#1

Trommeln für den Frieden

in Off-Topic 09.05.2018 13:04
von Sonny | 1.745 Beiträge | 2042 Punkte

Der 8. Mai ist als Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus ein guter Anlass, für den Frieden etwas zu tun. Frank und ich lasen davon, dass an der Langen Brücke in Forst/Lausitz, direkt an der Grenze, so etwas statt findet. Der Ort ist gut gewählt, und er hat den Vorteil, bei unsicheren Wetterverhältnissen unter dem Brückenbogen Schutz zu finden. An der Neiße entlang ist ein asphaltierter Radwanderweg. Riesige breite Treppen führen vom Neißedamm herunter auf die Wiesen. Am Brückenpfeiler sind Hochwasser-Markierungen auf Tafeln.
Wir waren zuerst an der anderen Brücke. Junge Leute berichteten uns, dass weiter vorn ein Plakat an der Brücke ist. Auf dem Parkplatz im Schatten war noch ein Platz für unser Auto. Just in dem Moment kamen die Gäste aus Lubsko angefahren und parkten auch dort. Sie gehören zu einer Trommlergruppe, die mit ihrem Leiter und anderen Betreuern der Einladung gefolgt waren.
Der Heilpraktiker Thomas Hähnel hat diese Tradition ins Leben gerufen. Jedes Jahr am 8. Mai und am 1. September, dem Weltfriedenstag soll das Ereignis stattfinden.
Inzwischen baute er die Muttertrommel auf, und alle anderen bildeten einen Kreis um ihn herum. Natürlich gab es auch Zuschauer und Eltern der mitwirkenden Kinder, die eben nur dabei waren. Eine polnische Lehrerin und Herr Hähnel hatten Headsets und machten davon recht leisen Gebrauch, so dass keiner schreien musste, aber alle Erklärungen gut zu verstehen waren.
Das "Programm" waren ein Lied, ein Tanz und eine Trommeleinheit von einer halben Stunde.
Vor und nach jedem Programmteil wurde auch schon mal getrommelt für ein paar Minuten.
Alle Texte wurden auf Deutsch, auf Altaiisch und auf Polnisch je 2 x angewendet.
Der Tanz war aus dem Altai, ähnlich der Indianertänze. Einfache Bewegungen. Trotzdem kam die Reihenfolge auch mal durcheinander. Auch bei mir.
"Friede für Dich, Friede der Familie, Friede für die ganze Erde" (oder Welt) waren die Texte der 3 Strophen.
Zum Abschluss brachte die polnische Gruppe einen Beitrag aus ihrem Repertoire.
Die Anstregung hatten wir unterschätzt. Obwohl es eine angenehme Anstrengung war.
Es gab Getränke und Grillwurst zur Stärkung. Wer wollte, konnte auf der Muttertrommel sein Können ausprobieren.
Viele lobende und freundschaftliche Worte wurden in persönlichen Gesprächen ausgetauscht.
Vielleicht zieht es den einen oder anderen beim nächstenmal auch dort hin. Getrommelt werden kann auf allem, was sich zum Trommeln eignet.
Eine Decke oder eine Sitzgelegenheit mitzubringen, ist angeraten bei der Dauer der Veranstaltung und auch als Schutz im hohen Gras.
Leider hatte niemand vorher gemäht, aber naturbelassen passt irgendwie auch zu dieser Veranstaltung.
Wir haben den Termin vorgemerkt, und es kann ja sein, wir sehen uns.

Fotos gibt es dann wieder von Frank.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#2

RE: Trommeln für den Frieden

in Off-Topic 09.05.2018 14:06
von Fränki | 4.650 Beiträge | 9245 Punkte

Hier sind nun die Bilder zum Trommeln für den Frieden



















*******************************************************************************************************************************************************************


MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schlumpf
Forum Statistiken
Das Forum hat 9181 Themen und 96928 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1