#1

Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen! - Mit Videozusammenschnitt von Möwe- TV!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.06.2018 21:04
von Puhdy6 | 5.423 Beiträge | 11713 Punkte

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 05.06.2018 16:48 | nach oben springen

#2

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.06.2018 21:09
von Puhdy6 | 5.423 Beiträge | 11713 Punkte

Ein Video von unserem Harald @Harald
Der letzte Song des Abends.


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 03.06.2018 21:10 | nach oben springen

#3

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.06.2018 22:23
von Harald | 422 Beiträge | 695 Punkte

Die Rocklegenden im vorletzten Konzert der Tour....es war ein tolles Konzert mit einer Super Stimmung bei bestem Wetter. Karat sind wirklich ein perfekter Oppener und sind doch viel mehr.....Alle Akteure des Abends hatten ihr Publikum und ihre Fans in der Störtebecker-Arena. Leider wars in diesem Jahr nicht ausverkauft wie vor zwei Jahren - aber die Stimmung war trotzdem für mich diesesmal besser. Schade auch das keine Video-Wände da waren, wie vor zwei Jahren. M. Reim gehört für mich eigentlich nicht in das Rocklegendenkonzept und hat ja wohl auch in den alten Bundesländern nicht die notendige Sogwirkung gehabt. Maschine zieht natürlich die Leute, war für mich aber nicht der Höhepunkt, das waren CITY. So, wie geht's jetzt eigentlich weiter - was kann sich Rolf Henning noch ausdenken......ich glaub das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Oder was meint IHR........

nach oben springen

#4

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.06.2018 22:43
von anhi1962 | 2.441 Beiträge | 5235 Punkte

Der Zeitungsartikel enthält einen eklatanten Fehler. Wir wissen natürlich, das der Frontmann von KARAT Claudius Dreilich ist und Toni Krahl hingegen der CITY-Chef. Nicht recherchiert, jedoch interessant für die Leser, vor allem die in den sozialen Netzwerken: Der in MASCHINEs Band während der ROCK LEGENDEN-Tournee eigentlich Gitarre und Violine spielende Uwe Hassbecker (SILLY) wurde an diesem Abend von Uwe Fischer glänzend vertreten. SILLY war in Oranienburg unterwegs. Auch Jörg Weisselberg war verhindert. Dafür spielte Michael Lehrmann, Vater des bei MASCHINE an den Drums arbeitende Felix, die zweite Gitarre.

Mein Bericht folgt noch. Nach dem QUASTER -Konzerttag in Rudolstadt und vorher Frank Proft am Alex in Berlin tags zuvor war ich mit Daniela kurz an der Ostsee. Wegen des Dienstes heute bin ich nach dem RL- Event gleich wieder zurück in die Heimat...

nach oben springen

#5

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.06.2018 16:24
von Puhdy6 | 5.423 Beiträge | 11713 Punkte

Ja Harald, @Harald,
wie kann es noch weitergehen?
Ich hätte da mal einen, anfangs nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag, aber je länger ich darüber nachdenke,
könnte das funktionieren.
Ich muss das aber erstmal als Patent anmelden und mir die Rechte sichern, bevor der Rolf Henning da zugreift.
Es geht nicht um eine Tour, sondern um ein Puhdys-Geburtstagsfest mit 4 Gruppen.
Dies wären Klaus und sein Neuland, Peter mit Enkel Ludwig, Quaster mit Band (Bimbo) und Maschine mit Musikern.,
Sie würden wie die Rocklegenden nacheinander spielen und am Ende, vielleicht auch am Anfang, 1 bis 2 Lieder gemeinsam darbieten.
Dann hätte jeder der Fans sein Idol auf der Bühne und zum Höhepunkt nochmal alle Fünfe (Puhdys).
Das könnte zum Beispiel so 2-3 Tage in Freiberg sein, vielleicht auch 1-2 mal die Geburtstagsfeier im Westen nachholen, und zwar da, wo auch die Hütte voll werden würde.
Das wäre eine Veranstaltung, wobei niemand der Musiker über seinen Schatten springen müsste, es wäre kein offizielles Come Back, aber
trotzdem hätte man sie noch zwei bis dreimal gemeinsam für ein paar Songs auf der Bühne.
Je mehr ich darüber nachdenke,umso realistischer erscheint mir das, man müsste eine entsprechende Garantiesumme für die Protagonisten (Verhandlungssache) zusammenbekommen und bei einer entsprechenden Höhe würden die da bestimmt mitmachen.
Die Fans würden dieses Event sicher mit entsprechendem Ticketpreis aussergewöhnlich unterstützen.
Es bleibt ja noch über ein Jahr Zeit, wir haben das damals nach dem letzten Abschied geschafft und die heutigen Verantwortlichen könnten das auch schaffen.


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#6

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.06.2018 17:14
von Harald | 422 Beiträge | 695 Punkte

Hallo Hubert, ich denke mal das Hoppegarten und Litt und der ganze Aufwand ja eigentlich arbeiten muss, aber wofür jetzt noch......


Ich würde versuchen eine große OSTHIT Tour zu organisieren mit einer großen AllStarBand und dann die Stimmen ( nicht die Bands ) der großen Osthits , Maschine, Quaster, Toni, Claudius, Werter Lohse, Dirk Michaelis, Ute Freudenberg, Vroni Fischer, Mike Kilian, Stephan Trepte, u.a. jeder 1 bis 2 Songs und auch mal Songs deren Interpreten nicht mehr leben ( Biege ) dann gemeinsam. Die Band mit großen Leuten der Ostrockszene einschließlich Bläser und Streichersatz und dann die großen Stimmen richtig präsentieren. Alle großen Hallen und OpenAirbühnen in den neuen Bundesländern und gut verteilt 4 bis 5 Hallen im Westen.




..

zuletzt bearbeitet 04.06.2018 17:36 | nach oben springen

#7

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.06.2018 18:42
von Puhdy6 | 5.423 Beiträge | 11713 Punkte

Nach dem Ende der aktuellen RL- Tour werde ich das Thema mal aufgreifen.Dann bin ich auch wieder von meiner Insel zurück.Es fehlt natürlich noch viel Detailarbeit,das ist ja nur eine grobe Idee.Zum Beispiel sollten diese 4-5 Events in 2.3000er Hallen (Freiberg,Villingen- Schwenningen,vlt noch Fulda oder PB, was Besonderes für die Fans sein (wie VIP- Veranstaltung), um auch den besonderen Preis zu vertreten, man muss dann sagen können und stolz darauf sein, dass man dabeigewesen ist. Schauen wir mal,ich schätze vlt 20% zu 80% Stand heute.Bei dem einen oder anderen wird einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten sein, aber das traue ich Rolf Henning im Laufe der Zeit schon zu.


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#8

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen! - Mit Videozusammenschnitt von Möwe- TV!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.06.2018 16:47
von Puhdy6 | 5.423 Beiträge | 11713 Punkte

Zusammenschnitt von Möwe TV, Danke @Harald


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 05.06.2018 16:49 | nach oben springen

#9

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen! - Mit Videozusammenschnitt von Möwe- TV!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.06.2018 18:37
von anhi1962 | 2.441 Beiträge | 5235 Punkte

Tja, nach diesem schönen Zusammenschnitt von Harald bleibt mir nicht mehr soviel zu erzählen,
als das es für einen ausführlichen Bericht reicht. Wie die Musiker direkt vor der Ostsee agierten,
sieht man ja im Video. Und wie die Stimmung war, lässt sich durchaus erahnen.

Tags zuvor war ich mittags am Alex in Berlin, denn dort promotete Frank Proft sein neues Album bzw
die Single mit den vier Songs, u.a. SEHNSUCHT. Danach war ich bei QUASTERs Auftritt beim Altstadt-
fest in Rudolstadt und am nächsten Tag habe ich Daniela von der Arbeit abgeholt und wir sind nach
Ralswieck geschlichen. Baustellen und Unfälle ließen uns erst am Freilichtgelände ankommen, als
der Einlass bereits in vollem Gange war. Doch seit Kamenz kennen wir jetzt eine gute Freundin, die
bereits mittags vor Ort war, den Soundcheck von draußen miterlebte und uns einen Platz am Absperr-
gitter freigehalten hatte. War unspektakulär, denn die wenigsten wollten zu dem Zeitpunkt vorne im
Sand stehen, sondern es sich auf einen der vielen blauen Stühle bequem machen.

Doch einige, die in den ersten Reihen standen, kannten wir und so freuten wir uns, uns wiederzutreffen.
Die Wartezeit mit Bilder knipsen und Klönsnack verging recht schnell, @Harald hat uns sogar von weitem
gesehen, fotografiert und uns das Foto via sozialem Netzwerk zukommen lassen. Ich habe es mal ge-
mopst:

Mittig an der Absperrung sitzen drei Gestalten, Dani, Andrea und meine Wenigkeit
(Foto-©: Harald Becker)

Dann kam Kai, kletterte auf die Lautsprecher und begrüßte uns wie gewohnt. Naja, für uns war es eine be-
sondere Begrüßung, hörten wir sie an diesem Abend bereits das zehnte mal...

Nur wenige Minuten später begann das Intro vom Band, drei Bühnenhelfer hatten das untere Ende des
schwarzen Vorhangs gepackt, zerrten und zogen ihn, als er denn endlich fiel, behnde beiseite -
Die ROCK LEGENDEN. Da waren sie wieder, doch diesmal, wie bereits weiter oben erwähnt, in einer
etwas anderen Besetzung. Zum Konzert selbst siehe Haralds Video, mir lief diesmal, auch das war neu,
ausgerechnet bei den 7 Brücken der Gänsehautschauer über den Körper. Natürlich sowieso beim Albatros.
Überhaupt gefällt mir der KARAT-Teil zu Anfanhg gut, und da war ich wohl nicht der einzige, den die Stimmung
schwabte von der Bühne sofort ins Publikum über.

Im zweiten Teil gefällt mir das VERDAMMT ICH LIEB DICH mit Claudius, MASCHINE und Toni immer noch
am besten, doch auch Mattzes weitere Songs kommen rockig daher und passen für mich in dieses Programm.
Lediglich mit Als ich fortging komme ich nicht so ganz klar, wenn es aus dem REIM-Mund kommt. Doch bei
An Tagen wie diesen geht es mir bei KARAT ähnlich.

Das Warten war vorbei, als endlich der PUHDYS-Maschinist mit den gerade bereits erlebten Musikern den
dritten Teil des Konzerts bestritt. Leider ohne Hassbes Geigen- und Gitarrenspiel, jedoch mehr als würdig
durch Uwe Fischer vertreten. Da auch Jörg Weisselberg verhindert war, hatte sich der Birrmann kurzerhand
den Vater des Drummers Felix, Michael an seine Seite gestellt. Lehrmann senior war bekanntlich schon
in der PUHDYS-losen Zeit bei M&M(änner) mit Dieter auf den Bühnen. Und so kam es, das die allseits bekannte
Setlist an diesem Abend zwar die gleiche war, jedoch ganz anders geklungen hat als bei den neun Konzerten
davor. Die beiden "Ersatz"gitarreros drücktem jedem Song ihren eigenen Stil auf und das hatte schon etwas.

Großartig dann der Chor bei dem Freundeslied, MASCHINE war jedenfalls gerührt. Den alten Baum als Zu-
gabe ließ er uns dann über weite Strecken auch selbst singen.

Wieder lief, wie schon bei den Bandwechseln zuvor, die Zwei-Minuten Uhr und DAS BLUT SO LAUT erklang.
Diesmal allerdings kam Toni nicht singend durch das Publikum zur Bühne, er intonierte den Song von
Anfang an von der Bühne aus. Mein Highlight bei CITY ist CITY. Da stimmt einfach alles bei dieser Tour:
Titelauswahl, die Gastmusiker, selbst Mattze beim Bettina-Wegener-Händelied gefällt mir. Natürlich fotog-
grafierte Toni auch wieder uns Publikum, nur zeigt er sie uns aufgrund dieser dämlichen DSGVO nicht mehr.
Er begründet es mit DEM EINEN Wichser, der sich möglicherweise auf den Schlips getreten fühlen könnte.
Wir flogen durch die Welt und nach Berlin und am Ende geigte sich Georgi durch das Fenster. Allein, denn
Hassbe war ja mit SILLY in Oranienburg unterwegs.

Das Konzerts wurde, wie bereits zuvor, erneut ohne NENA, aber mit ihrem Song WUNDER GESCHEHN
beendet. Doch für mich ist nicht nur dieser, sondern besonders STERNENSTUNDEN DAS Higlight der
ROCK LEGENDEN.Immer wieder und daher werde ich auch beim letzten Event dieser Art in Schwerin dabei
sein.
Tja, dann war es das dann mit den ROCK LEGENDEN, erfuhr ich nach dem Ralswieckkonzert von einem,
der es wissen muß. Er wusste auch, das etwas über 4000 Leute dem Event beiwohnten.

Ach ja, einen Schnipsel habe ich mal hier. Damit wir wissen, wer uns da in Ralswieck begeistert hat:

nach oben springen

#10

RE: Rocklegenden 2018 am 2.6. in Ralswiek auf Rügen! - Mit Videozusammenschnitt von Möwe- TV!

in Konzertberichte Ostrock allgemein 07.06.2018 20:45
von ove | 648 Beiträge | 1265 Punkte

Sehr schöne Berichte und Videos. Hätte schon Interesse, mal was anderes außer Störti zu sehen. Tolle Konzi-Kulisse.
Danke!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bell book + candle
Forum Statistiken
Das Forum hat 9169 Themen und 96808 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0