#1

16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 22.02.2019 17:17
von Puhdy6 | 5.696 Beiträge | 12343 Punkte

Bericht von anhi1962, der seinen Computer nach dem Umzug noch nicht ausgepackt hat und hier mit dem Smartphone nichts machen kann:

Eingehängt, Melanie, Sandra Große und Frank Proft - so klingt es, wenn diese Ausnahmekünstler uns Publikum begeistern. So geschehen am 16. Februar 2019 (!, nicht, wie im Clip zu sehen, 2018) in Landsberg bei Halle/S. (Goldener Löwe). Doch nicht nur ein Konzert, sondern auch der Talk mit dem Puhdyspapst ließ die Zeit wie im Flug vergehen. Was der Keyboarder so alles zu erzählen hat, ist in der Videozusammenfassung n i c h t zu sehen - dazu am besten selbst mal ein Event besuchen. Es lohnt sich. Wirklich.



Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 22.02.2019 17:23 | nach oben springen

#2

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 22.02.2019 17:22
von Puhdy6 | 5.696 Beiträge | 12343 Punkte

Nach der Pause rockten die vier dann richtig weiter: Nach der Pause:
Nie zuvor, Wenn ein Mensch lebt, Ohne Dich (Proft/Sandra), Wenn Träume sterben, Bis ans Ende der Welt (mit dem unverwechselbar genialem Saxophonsolo), Boote der Jugend, Gitter schweigen, Hey, wir woll'n die Eisbärn sehn, Alt wie ein Baum, Rockerrente. Zugaben: Saxophonauftritt - Rock around the clock und Lebt denn der alte Holzmeier noch.

Übrigens kam auch der Talk nicht zu kurz, denn Eingehängt plauderte sowohl zu Beginn als auch nach der Pause zunächst über einige Stationen seines Lebens.

Fazit: Immer wieder gerne.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 22.02.2019 17:23 | nach oben springen

#3

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 23.02.2019 21:14
von anhi1962 | 2.731 Beiträge | 5883 Punkte

Vielen Dank, @Puhdy6 für die Übernahme meiner ersten Eindrücke hier ins Forum.
Leider ist mir beim Erstellen des Videos ein Fehler unterlaufen, 2019 hätte es im Vorspann heißen sollen...

Mittlerweile habe ich meinen PC wiedergefunden und kann zumindest ein paar weitere Worte zum Konzert
in Landsberg verlieren:

Wenn der aus Hoyerswerda stammende Wahlberliner Frank Proft Musik macht, ist das stets ein Erlebnis. Nicht nur als Alleinunterhalter, sondern auch mit seiner Band ist er immer wieder unterwegs, um seine eigenen Lieder und auch Coverversionen großer Bands unter das Volk zu bringen. Das Geniale dabei: Die fehlenden Instrumente ersetzt Frank einfach mit seiner Stimme. Immer dabei: Seine Freundin Sandra Große, die sich mittlerweile zu einer respektablen Sängerin entwickelt hat.

Seit einiger Zeit, nach dem Ende der PUHDYS als Band, musizieren die beiden jedoch mit jemanden aus dem 1969 gegründeten Ensemble zusammen: Peter EINGEHÄNGT Meyer. Komplettiert wird das Quartett durch Melanie, die für die tiefen Töne am Bass verantwortlich zeichnet.

Die vier zu erleben, ist ein Erlebnis sondergleichen. So hatte ich in 2018 mehrmals bereits die Gelegenheit genutzt, den Mann, dessen Keyboardklang mich Mitte der 70er in dem beschaulichen südostwestfälischen Sauerlandrandgebiet zu einem Exoten stempelte, weil ich zu einem PUHDYS-Fan wurde, bei Open-Air-Stadtfestmuggen bei seinem Spiel zu lauschen.

Im Oktober vergangenen Jahres, vor einem CITY-Konzert in Landsberg, sah ich dann die Werbung für das Event, was Daniela und ich am vergangenen Samstag, 16. Februar 2019 dann mit etlichen Freunden und Bekannten im Goldenen Löwen erleben konnten.

TALK und Musik, so das Motto des Abends. Da war ich doch gespannt, wie sich die Indoor- von den Outdoor-Auftritten unterscheiden sollten. Bis es soweit war, vertrieben wir uns, nachdem wir den Saal "geentert" hatten, die Wartezeit bis 20:30 Uhr mit angenehmen Gesprächen.

Endlich war es soweit und Sandra und Frank betraten die nett dekorierte Bühne. Er begrüßte uns, stellte seine Freundin "am kleinsten Schlagzeug der Welt" und sie ihn "an der zwölfsaitigen Gitarre") noch vor und meinte, zunächst wolle er sich etwas warmspielen. Das "alte" Keyboard und die weiteren Instrumente wären dann etwas später dran. Schon erklang der KARAT-Klassiker "Über sieben Brücken". Wir Publikum sangen begeistert mit. Um auf das eigentliche Programm einzustimmen, folgte ein Kurzmedley: "Kennt ihr das?" - Eisbärn, Baum und Melanie zupfte Frank mit wenigen Riffs auf seiner Gitarre, immer getaktet von Sandra am Cajón, auf dem sie Platz genommen hatte. Weiter ging der Streifzug durch die ostdeutsche Musikgeschichte mit Kling Klang, bevor Frank seine"Geige" startklar machte... Einfach herrlich, wenn er mit seiner Stimme Georgi Gogows Musikinstrument imitiert und Am Fenster intoniert.
Nun folgte DAS Stück, das mich vor mehr als 40 Jahren zum, wie die Alten in meinem 700-Seelenheimatdorf sagten, "Ostzonenmusik"-Fan werden ließ: KEIN PARADIES. Doch hierbei brauchte Frank das Keyboard nicht zu imitieren, denn unter großem Applaus kam EINGEHÄNGT winkend, lachend und strahlend dazu. Genuß und Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Oh Mann, was habe ich das genossen. Schade, das dieses Lied nicht die Länge des Fensters hat...
Dann wurde klar, wo der Unterschied zwischen den Konzerten, die ich draußen erlebte, und dem heutigen Abend lag: Peter und Frank unterhielten sich nun. Eigentlich war es allerdings Eingehängt, der ein wenig von und über sich erzählte. Immer mit einem Augenzwinkern, was man jedoch meist nicht sah... Wie er mit Lenin zu seinem Namen kam, die Sptznamen der Fans, von denen er einige unter uns Publikum wiederfand und auch erwähnte ("Spiegeladler" zB). Nach dem Ende der Puhdys habe er keine Langeweile, er schaue den ganzen Tag TV. Die ersten Jahre seines Lebens, die der gebürtige Sachsen-Anhalter ganz in der Nähe (Hohenmölsen liegt in der Ecke Zeits/Weißenfels) verbrachte, sein erster Job als Totengräberassistent (mit 8 Jahren verdiente er damit die ersten50 Pfennig, sein zweiter als "Luftpumper" der Kirchenorgel brachten schon 35 Mark/Jahr), wie er zu seinem ersten Akkordeon kam und nicht zu einer Geige und wie es ihn nach Wilschütz - Wismar verschlagen hat, wo er Schiffsbauingenieur werden wollte/sollte..., all dies erfuhren wir von Peter. Apropos Spitznamen: "Rande (Sandra), Harmut, die Geige (Frank) und Mel (Melanie) wollten schnell ein paar weitere Musiken aus dem schier unsérschöfplichen PUHDYS-Songmaterial spielen, bevor vielleicht der große Ansturm derer, die heute Abend noch nicht im Sall sassen, kommen würden" (Leider waren wir Publikum tatsächlich ein sehr überschaubares kleines, Wohnzimmerkonzert träfe es wohl am ehesten...)

Sprachs und dann ging ein Feuerwerk der feinsten PUHDYS-Klassiker los:
Geh zu ihr, Lebenszeit, Ufer der Nacht (MIT Sax), Kühle Lady, Hey John, Melanie. Jedes einzelne Lied so echt,so schön,wie es eben geht, wenn nur ein PUHDY und einer, der den ehemaligen Frontmann in Gestik, Mimik und Gesang sehr, sehr ähnelt, auf der Bühne (natürlich mit den beiden Damen) iht Bestes geben. Alles Stücke, bei denen das von EINGEHÄNGT bediente Tasteninstrument eine wichtige Rolle spielt. Das Saxophon, das er bei Ufer der Nacht blies, kam später noch einmal zum Einsatz.
Doch zuvor erwähnte er, das Frank auch eigene Lieder schreibt und komponiert, eines davon habe er neu mit eingespielt. Dieses gäbe es auch auf CD zum Mitnehmen, nach dem Konzert sogar signiert. Es ist "Sehnsucht". Ein weiterer Titel befände sich ebenfalls auf einem Silberling zum Mitnehmen: "TV-Show", von seinem Enkel Ludwig LUPO neu interpretiert. Jetzt, wo er im Stimmbruch sei, würde er nicht mehr so oft zusammen mit seinem Opa auf Tour sein. Beide Songs wurden dann gespielt, bevor nach dem "Thüringer Lied" eine Pause angesetzt war.

Nach erfolgreicher Bekämpfung der Unternikotinierung bzw Unterhopfung waren es zunächst Sandra und Frank, die mit Nie zuvor den zweiten Teil des Abends begannen. Der dann auf die Bühne folgende Altpuhdy berichtete dann von einigen besonders bemerkenswerten Erlebnissen bei Konzerten mit seiner Combo: Wie nur er und Quaster auf einer im jetzigen Tschechien zusammengebrochenen Bühne noch standen; wohin Peter Rasym, der beim 3000. Konzert in der Waldbühne noch Bimbo genannt wurde, nach dem Ritt von Eingehängt auf einer Kuh trat, Tampons als Ersatz für Ohrstöpsel hilfreich sein können, jedenfalls habe dies bei einem Konzert im Berliner Velodrom gut funktioniert, all dies und noch die ein oder andere Anekdote erfuhren wir, bevor mit
Wenn ein Mensch lebt der musikalische Teil des Abends fortgetzt wurde. Mit "Ohne Dich", einer wunderschönen Liebesballade von Frank, stellte Sandra ihre Gesangeskünste erneut unter Beweis. Auch dieses Stück sei auf der Proft-CD mitzunehmen.
Weiter im Mini-Puhdys-Konzert ging es Schlag auf Schlag: Wenn Träume sterben, Bis ans Ende der Welt (mit dem unverwechselbar genialem Saxophonsolo), Boote der Jugend, Gitter schweigen, Hey, wir woll'n die Eisbärn sehn und natürlich Alt wie ein Baum.

Jetzt traten die vier Musiker an den Bühnenrand, um sich mit Verbeugung von uns zu verabschieden. Doch ohne eine Zugabe konnten wir Publikum das nicht zulassen und so erklang die Rockerrente, die für EINGEHÄNGT noch lange nicht eintreten möge. Und das er es noch kann, stellte er gleich im Anschluß unter Beweis: Sein Saxophon und er "Rockten rund um die Uhr" (Rock around the clock) Dann beantwortete er noch die Frage "Lebt denn der alte Holzmeier noch?" mit einem langgezogenen "Jaaaaa, er lebt noch..."
Standing Ovations waren unser Dank an diesen großartigen Abend, der am Merchandisestand mit Autogrammen endete.

Fazit: PUHDYS-Fans sollten sich diese Show auf keinen Fall entgehen lassen.


Andreas
zuletzt bearbeitet 24.02.2019 07:37 | nach oben springen

#4

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 24.02.2019 07:54
von anhi1962 | 2.731 Beiträge | 5883 Punkte

Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)
Man beachte die Kartennummer...

Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


Andreas
zuletzt bearbeitet 24.02.2019 07:55 | nach oben springen

#5

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 24.02.2019 17:57
von Dieter | 999 Beiträge | 2012 Punkte

Toller Bericht(e) von Andreas.
Und wieder einmal mehr als umfangreich.
Dieter

nach oben springen

#6

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 24.02.2019 20:23
von schattenreiter | 497 Beiträge | 919 Punkte

Sind die Konzerte eigentlich immer gut besucht?


am Schädel graue Haare und Rock´n roll im Bauch
nach oben springen

#7

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 24.02.2019 22:29
von Bernd | 4.369 Beiträge | 9246 Punkte

Also bei Frank Proft gab es ein Kurzvideo von der Bühne aus, da waren recht wenige im "Goldenen Löwen" vor der Bühne zu sehen. "Wohnzimmerfeeling" trifft es dann eher.... Einfach mal Video anhalten und Bild aufhellen und dann mal zählen....


Alles hat ein Ende, alles wird wieder gut, auf jeder Asche der Geschichte keimen Hoffnung und auch Mut
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: ...
nach oben springen

#8

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 24.02.2019 22:33
von schattenreiter | 497 Beiträge | 919 Punkte

..schwindende Konzertbesucherzahlen sind ja soo ungewöhnlich nicht in der Ostrockbranche.


am Schädel graue Haare und Rock´n roll im Bauch
nach oben springen

#9

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 26.02.2019 09:36
von Bernd | 4.369 Beiträge | 9246 Punkte

Um auf die Frage zurück zu kommen, es müssen um die 50 - max. 60 im kuschlig-kleinen Löwen von Landsberg gewesen sein.


Alles hat ein Ende, alles wird wieder gut, auf jeder Asche der Geschichte keimen Hoffnung und auch Mut
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: ...
nach oben springen

#10

RE: 16.2.2019 - Peter `Eingehängt`Meyer war mit Proft, Sandra und Melanie in Landsberg bei Halle!

in Peter "Eingehängt" Meyer Soloprojekte 27.02.2019 09:24
von anhi1962 | 2.731 Beiträge | 5883 Punkte

Um genau zu sein, es waren 73.


Andreas
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9481 Themen und 98718 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0