#1

Lin Dittmann / Keimzeit in "Thüringer Allgemeine Zeitung"

in Ostrock in der Presse, in Rundfunk, Fernsehen, WWW usw. 17.03.2019 21:33
von Rosalie | 2.714 Beiträge | 5105 Punkte

Am 20.2.2019 erschein in der "Thüringer Allgemeinen" ein schöner Artikel über der Keimzeit - Drummer Lin Dittmann :

https://erfurt.thueringer-allgemeine.de/...Brand-160003323


Keimzeit auf Deutschlandtour: Wie ein Schlagzeuger aus Erfurt die Band aus Brandenburg komplettiert
Seit fünf Jahren sitzt Lin Dittmann bei der Band Keimzeit am Schlagzeug. Von der Musik zu leben ist für den Erfurter mehr als nur ein Job.
20. Februar 2019 / 05:20 Uhr
Die beliebte Band war in Erfurt zuletzt zum Krämerbrückenfest im Sommer 2018 zu sehen – ein Heimspiel für den Erfurter Lin Dittmann, der hier viele Fans hat.. Foto: Michael Kremer/Imago
Die beliebte Band war in Erfurt zuletzt zum Krämerbrückenfest im Sommer 2018 zu sehen – ein Heimspiel für den Erfurter Lin Dittmann, der hier viele Fans hat..

Erfurt. Lin Dittmann gefällt der Platz in der zweiten Reihe. Im Schatten der Gruppe um die Brüder Norbert und Hartmut Leisegang , die in den 1980ern Keimzeit gründeten, kann er sein Ding machen. Doch die Aufregung ist geblieben. Bei fast jedem Konzert schaut sie dem Schlagzeuger während der ersten Lieder über die Schulter. Ein Begleiter, an den sich Dittmann gewöhnt hat: „Wenn man nicht mehr aufgeregt ist, stimmt etwas nicht“, meint er, „dann ist es ja nur noch ein Job.“

Zu sechst begibt sich die Band Keimzeit auf große Tour durch Deutschland. Foto: Bernd Brundert Zu sechst begibt sich die Band Keimzeit auf große Tour durch Deutschland. Foto: Bernd Brundert

Bei der kommenden Tour soll Lin Dittmann nicht mehr hinten trommeln, sondern vorne links. Vor fünf Jahren komplettierte der Erfurter die Besetzung der Band, deren Karriere er schon 20 Jahre mitverfolgt hatte. 1993 spielte Dittmann bei einem Konzert in der Vorgruppe für Keimzeit. Man lernte sich kennen und hielt den Kontakt. Als 2014 ein neuer Schlagzeuger gesucht wurde, war der erste Gedanke: Eine Band aus Brandenburg braucht nicht unbedingt einen Drummer aus Thüringen . Doch der Erfurter passte gut in die Gruppe und zeigte sich zuverlässig trotz der Distanz zwischen dem Probeort in Brandenburg und der Heimat Erfurt .

Als Schlagzeuger fühlt sich Lin Dittmann bei Konzerten vielfältig gefordert. Zu der körperlichen Belastung beim Trommeln kommt die Aufgabe als Taktgeber – der Drummer muss sich genau auf die anderen Musiker konzentrieren, um den Rhythmus anpassen zu können, wenn ein Lied spontan anders gespielt wird. Denn Spontanität macht die Konzerte von Keimzeit aus, betont Lin Dittmann . „Wir machen eben keine Retortenmucke,“ sagte er.

Alles andere als Retortenmusik ist auch die neue Keimzeit-Platte, meint Lin Dittmann . Als lyrisch, sperrig und eventuell nicht radiokompatibel bezeichnet er die zwölf Lieder auf dem Album „Das Schloss“. Ein neues „Kling Klang“ suche man darauf vergeblich. Dieses Lied machte Keimzeit 1993 bei einem breiten Publikum bekannt. Für die Band sei es heute Fluch und Segen zugleich, sagt Dittmann , denn „Der Song spiegelt nicht im Ansatz unser Repertoire wider.“

Keimzeit ist seit Langem in der deutschsprachigen Musikszene verankert und unterscheidet sich doch stark von dem, was diese Musik im Augenblick charakterisiert. Junge Popsänger wie Max Giesinger und Johannes Oerding haben deutsche Musik aus der altmodischen Ecke zurück in den Mainstream geholt. Sie machen gefühlvolle Gute-Laune-Musik und manövrieren sich gekonnt an kritischen Themen vorbei. Diese Friede-Freude-Eierkuchen-Manier habe Keimzeit nicht drauf, meint Lin Dittmann . Die Band bediene größere Themen, mache Musik, die ihre Wirkung entfaltet, wenn man genau hinhört.

Mit der neuen Platte geht es auf Reisen

Das neue Album hat Moses Schneider produziert. Er ist bekannt dafür, Bands zusammen live einspielen zu lassen. Normalerweise sei die Aufregung dann groß, sagt Lin Dittmann . „Doch wir waren alle ganz entspannt, auch als die rote Aufnahmelampe brannte.“ Was dabei herauskam, überraschte den Erfurter. Der Produzent kitzelte auf diese Art einen Klang heraus, der nicht vermuten lässt, dass die Bandmitglieder zum Teil schon seit fast 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen.

Mit der neuen Platte geht es nun also auf Reisen. Über 50 Auftritte seien schon gebucht. Eine Menge Arbeit, auf die er sich freut und die wichtig sei, um den Job rentable zu machen. „Man kann zwölf Konzerte im Jahr mit großen Künstlern spielen und kann davon trotzdem nicht leben“, weiß der 43-Jährige. Keimzeit hingegen spiele so kontinuierlich, dass sich die Musiker davon ernähren können. Denn Konzerte sind zu einer der wichtigsten Einnahmequellen für Musiker geworden, während CDs bei vielen Musikliebhabern als altmodisch gelten.

Neben Keimzeit spielt Lin Dittmann noch in zwei anderen Gruppen, bei der Spaß-Rockband „Acoustica“ und dem etwas punkigeren Quintett „Buckweedz“. Zudem bildet er eine neue Generation von Trommlern aus. Der Schlagzeugunterricht für Kinder ist für ihn eine ganz besondere Ausgleichsmaßnahme geworden. „Ich weiß es zu schätzen, unter der Woche mal mit normalen Leuten zu tun zu haben.“

Die Platte wirkt. Verantwortlich für Illustration und Grafik waren Francisca Drechsler und Antje Warnecke.Foto: Edel germany Die Platte wirkt. Verantwortlich für Illustration und Grafik waren Francisca Drechsler und Antje Warnecke.Foto: Edel germany

Neue Platte ohne Kling-Klang

Die Band Keimzeit wurde im Jahr 1980 unter dem Namen „Jogger“ im brandenburgischen Lütte von den Geschwistern Leisegang gegründet. Auf dem neuen Album besingt Norbert Leisegang als Geschichtenerzähler Kindheitserinnerungen und Schicksalsmomente. Mit simplen Worten rührt und bestürzt er, wie mit dem Lied „Seeigel“. Kurz darauf kitzeln er dann Lacher heraus. Leicht, fast poppig kommt etwa die Nummer „Der fliegende Teppich“ herüber.
Die Band spielt am 30. März im HsD (Gewerkschaftshaus) in Erfurt und am 6. April im Pößnecker Schützenhaus

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ingo
Forum Statistiken
Das Forum hat 9406 Themen und 98147 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0