#1

50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 19.11.2019 08:21
von Puhdy6 | 5.603 Beiträge | 12135 Punkte

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 19.11.2019 08:21 | nach oben springen

#2

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 19.11.2019 11:12
von Bernd | 4.345 Beiträge | 9197 Punkte

Heute wären es die 50 gewesen. Trotz allem, was vorgefallen war oder ist, danke ich Euch für die Musik unserer Jugend und im schreitenden Alter.

Dank Euch haben wir viele Freunde gefunden, einige sind geblieben, andere gehen inzwischen andere Wege, wie das Leben eben so spielt. Hinzu kommt, dass sich auch in der virtuellen Welt viele neue Möglichkeiten öffnen, sowohl gute als auch schlechte. Der Informationsfluss ist rasanter geworden und nicht aufhaltbar.

Wie haben wir uns alle auf die Konzerte zum PUHDYS-Geburtstag in Freiberg gefreut? Diese hatten DAS Besondere in sich, obwohl ein Tanzsaal wie zig andere im alten DDR - Land. Viele davon inzwischen restlos zerfallen. Ich denke an Berbersdorf, Etzdorf (lt. W.Ulbricht damals der "größte Beatschuppen" der DDR). Wir freuten uns auf das vorhergehende Fantreffen im Loft oder vor dem Konzert in der Gaststätte. Oder früher über die so abwechslungsreichen Gespräche in der Warteschlange vor dem TIVOLI mit dem spannenden "Türenbingo". Welche der drei Türen wird heute abend für den Einlass geöffnet. Für Aussenstehende ein lustiges Schauspiel. Für die, die in der Reihe schon länger stehen, ein harter Fight um die besten Plätze vor der Bühne. Heute abend werden ganz gesittet die Gäste am Sicherheits- und Einlaßpersonal vorbei den Saal betreten und einer anderen Rock&Roll Band namens Firebirds lauschen.

Das Team um Herrn Säurich wusste zum einen jedes Jahr mit neuen Ideen die Band und ihren Anhang zu begeistern und zu verwöhnen, zum anderen aber auch uns Fans. Einige Aktionen fanden in den letzten Jahren sogar mit den Fans gemeinsam statt. Freiberg ehrt an 3 Orten die PUHDYS. Mit einem Baum seit 1994, mit einem Denkmal vor der Einfahrt zum Parkhaus seit 2009 und nun zuletzt mit einer Gedenkplatte auf dem Obermarkt, auf dem 1994 und 1999 zwei wunderschöne Konzerte mit den PUHDYS statt fanden. Schön, dass wir fast alle diese Ereignisse live mit erleben durften. Viele gemeinsame Fanaktionen hatten auch hier ihre Wurzeln, so die Banneraktion von Romy und Erik Löbel zur Abschiedstour, die Spendenaktionen für die Krebshilfe von Kerstin und Ulli Neumann, die Fanstammtische. Und die PUHDYS fühlten sich irgendwie in ihrem "Wohnzimmer" besonders wohl. Das spürte man auch am Bühnenrand, wie ihre Spielfreude die Fans in den Bann zog. Punkt Mitternacht wurde das Konzert dann unterbrochen und mit einem langen Fangesang "Happy Birthday, liebe PUHDYS.." unterbrochen. Sekt und Torte gab es meist für die ersten Reihen. Band und Fans waren sich sehr nah.

Heute feiern die PUHDYS getrennt ihren 50. Traurigkeit macht sich breit.
Halten wir inne und wünschen allen wenigstens bleibende Gesundheit. Erfolge sind für alle nun schon paar Jahre her, und damit müssen sich wohl alle nun mehr oder weniger zufrieden geben.

Bernd am 19.11.2019

Angefügte Bilder:
177078_467443643306176_196626904_o.jpg

nihil fit sine causa
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: ... +++ 5. und 28.12. Frei.Wild in Zwickau und Riesa +++
zuletzt bearbeitet 19.11.2019 11:24 | nach oben springen

#3

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 19.11.2019 17:07
von Ricky | 57 Beiträge | 114 Punkte

Die „Junge Welt“ druckte am 7. April 1989 im großen Abschiedsinterview „Es ist keine Ente... - ...die Puhdys verabschieden sich nach 20 Jahren von der Bühne“ folgende Zeilen:

Wie stellt ihr euch das Jahr 2019 vor (50 Jahre Puhdys!?)?
„Erleben wir das noch? Wollen wir hoffen, daß wir da noch Luft kriegen, die Welt toleranter geworden ist, friedlicher. Vielleicht gibt es dann neben AMIGA ein zweites Platten-Label. Vielleicht werden wir dann noch einmal zitternd die „Rockerrente“ singen. Oder eine junge Band hat den Titel bis dahin wieder ausgegraben...“

Seitdem hat sich die halbe Welt verändert. Als Maschine (war es im Winter 1991?) nach einem Kurzauftritt der PUHDYS mit „Was bleibt“ in „Wennschon, dennschon“ Hans-Joachim Wolfram verriet, daß die Band wieder an den Start geht, war ich trotz junger Jahre voller Euphorie. Die PUHDYS haben letztlich ihre „Lebenszeit“ mehr als verdoppelt, wer hätte sich das damals vorstellen können?

„Was bleibt“ ist inzwischen ein Klassiker. Ich danke den Fünf (bzw. inzwischen ja Sieben) für die wunderbare Musik, die mich weiter in meinem Leben begleiten wird. Und ich danke Euch für unzählige unvergeßliche Momente vor, während und nach Euren Auftritten, für viele wertvolle Erfahrungen und Freunde, die ich auf diesem Weg gefunden habe.

Nun ist dieser einst so ferne Feiertag tatsächlich herangerückt. So rechte Geburtstagsstimmung macht sich auch in mir nicht breit, nicht nur ich hätte dieses Jubiläum zu gern auf andere Art und Weise gefeiert. So ein wenig auf ein Happy End hatte ich selbst dann noch gehofft, als das Freiberger Tivoli schon recht früh „The Firebirds“ für den heutigen Abend ankündigte - so töricht das angesichts der „Begleitgeräusche“ das auch sein mag. Wenn ich in Rostock nun gespannt dem bevorstehenden Abend entgegensehe, trage ich nicht wenig Wehmut im Herzen.

Ich wünsche allen noch viele Jahre und in diesen viel Gesundheit, ihren Projekten und Plänen viel Erfolg - und noch viele Wiedersehen!

nach oben springen

#4

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 19.11.2019 18:26
von Wie_ein_Pfeil | 492 Beiträge | 1077 Punkte

In dem Artikel der Freien Presse ist alles drin...
Heute Abend sind 3 Ur-Puhdys in Rostock zusammen.
Vielleicht erinnern sie sich an ihren allerersten gemeinsamen Auftritt als Puhdys und treten dann 2020 auch noch einmal zusammen auf...


Ich amüsiere mich: immer wieder prächtig... ;-)))))

zuletzt bearbeitet 19.11.2019 19:36 | nach oben springen

#5

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 20.11.2019 19:53
von Wie_ein_Pfeil | 492 Beiträge | 1077 Punkte

War denn jemand aus dem Forum in Rostock ?
Im www habe ich ein Foto von Harry im Rollstuhl gesehen.
Bei berlin.de ist Harry gar nicht auf der Bühne zu sehen und bei den youtube-Videos ebenfalls nicht..


Ich amüsiere mich: immer wieder prächtig... ;-)))))

zuletzt bearbeitet 20.11.2019 20:55 | nach oben springen

#6

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 21.11.2019 10:36
von Bernd | 4.345 Beiträge | 9197 Punkte

Wir selber nicht, aber unsere Freunde waren vor Ort und haben mich auf den Lfd. gehalten.
Harry war nur kurz an (vor) der Bühne aufgestellt (unter stehenden Ovationen!), aufgrund seines Gesundheitszustandes blieb er nur bis zur Pause. Gunther war da, wie auch Eingehängt, Quaster mit seinem "Schatten" und Stefan Schirrmacher und natürlich Bimbo. Zudem Undine Lux (Helene Fischer -Double) sowie die Bandmitglieder von Proft. und ein Moderator.
Es gab ein Programm von Stamping Feet, einen Talk (Eingehängt übernahm die Fragen an Harry) und einen gemeinsamen Auftritt, auch mit Gunther an den Elektrotrommeln. (Percussions?)
Der Saal soll lt. Presse mit über 400 sehr gut gefüllt gewesen sein. Von unseren Freunden hieß es, es war voll und hinten standen bereits einige. Im etwas größeren Nachbarsaal waren an diesem Abend übrigens Jethro Tull zu Gast.


nihil fit sine causa
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: ... +++ 5. und 28.12. Frei.Wild in Zwickau und Riesa +++
zuletzt bearbeitet 21.11.2019 12:32 | nach oben springen

#7

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 21.11.2019 19:48
von Rosalie | 2.713 Beiträge | 5103 Punkte

Die "Ostthüringer Zeitung " vom 16.11.2019 brachte zum musikalisch nicht stattfindenden "Jubiläum" folgenden Aritkel :
https://www.otz.de/kultur/die-puhdys-fei...ral_talk_stream



Berlin Lange Haare, englische Lieder, Nebelmaschine. So ging es 1969 los. Das erste Konzert der Puhdys ist nun 50 Jahre her. Die Band hat die 50 nicht ganz geschafft - aber alle Musiker stehen noch immer auf der Bühne.
Die Puhdys mit dem Sänger Dieter Birr (2.v.r.) nach der Verleihung des Musikpreises Echo in der Kategorie "Lebenswerk"


"Der Saal war besser gefüllt als sonst. Eine Band aus Berlin, kann man ja mal hingehen." So beschreibt der Club "Tivoli" aus dem sächsischen Freiberg das Konzert vom 19. November 1969. Auf der Bühne stand eine Cover-Band mit einem hünenhaften Sänger.

Er hieß Dieter Birr und sang englisch. Das Repertoire der "Tanzveranstaltung" umfasste 15 Titel - etwa von Deep Purple, Uriah Heep und Led Zeppelin. Es war das offiziell erste Konzert der Puhdys. Eine der erfolgreichsten Bands der DDR wäre damit nun 50 Jahre alt. Seit Januar 2016 gehen die Musiker getrennte Wege. Ein Wiedersehen mit einigen von ihnen gibt es dennoch - am 19. November in Rostock.

Birr alias "Maschine", inzwischen 75 und Verfasser vieler (deutscher) Puhdys-Hits, hat damals in einer Sprache gesungen, die er bis heute nicht gelernt hat. "Die Songtexte haben wir damals phonetisch abgehört", berichtet er der Deutschen Presse-Agentur. Das heißt: "Wir haben ein Englisch nach unserer Auffassung gesungen, das mit Englisch nix zu tun hatte." Den Fans war es egal: "Wir waren eine Ersatzband für die internationalen Bands - für die Leute war es wichtig, dass sie ihre Lieblingsmusik hören."

Doch die Band war nicht jedermanns Sache. Der Bürgermeister des Städtchens Brand-Erbisdorf etwa verbot den Puhdys den Auftritt in seinem Ort, weil ihm die Männer mit den langen Haaren, den englischen Liedern und der Nebelmaschine suspekt waren. Doch das konnte die steile Karriere der Gruppe, deren Name sich aus den ersten Buchstaben der Vornamen der Musiker zusammensetzte, nicht aufhalten.

Schon nach einigen Jahren erlaubten ihnen die DDR-Oberen, auch im Westen aufzutreten. Das erste Konzert dort führte sie 1975 nach Holland. Regelmäßig umjubelten in Berlin Zehntausende Zuschauer die DDR-Vorzeigeband in der Waldbühne im damaligen Westteil der Stadt.

In der DDR wurden die Puhdys zwölf Mal zur beliebtesten Rockgruppe gewählt. Trotz der vielen Fans auf beiden Seiten der Mauer lösten sie sich 1989 auf - mit einer "Good-Bye-Tour" 20 Jahre nach der Gründung. "Wir hatten alles erreicht, was wir erreichen konnten. Es war uns ernst mit dem Ende", meinte Keyboarder Peter Meyer (79) Jahre später. Doch mit dem Mauerfall sei es wieder spannend geworden - und wenig später ging es weiter.

Vor zehn Jahren, zum 40. Puhdys-Geburtstag, sagte Puhdys-Senior Meyer mit Blick auf 1969: "Keiner von uns konnte sich damals vorstellen, dass es jemals 20 Jahre werden würden - und schon gar nicht 40 - und jetzt sind wir davon überzeugt: Wir werden 100." Doch 2015 teilte eine der erfolgreichsten Bands aus dem Osten überraschend mit, dass sie sich auflösen wird. Im Januar 2016 beendeten die fünf Musiker im Rentenalter in Berlin vor 11 500 Fans ihre Abschiedstour. In der "Rockerrente" ist seitdem aber keiner der Musiker - obwohl einige von ihnen zwischenzeitlich schwer krank waren.

Birr etwa produziert Solo-Alben, steht regelmäßig mit wechselnden Musikern verschiedener Generationen auf der Bühne, tourt mit einer Talk-Show "50 Jahre Puhdys". Dieter Hertrampf (74) alias "Quaster" berichtet, er habe mehrere Projekte; etwa seine eigene Show "Quaster - Ich bereue nichts", in der er durch sein Leben führe. Derzeit produziere er eine neue Platte. Vermisst er die Puhdys? - Die Antwort: "Nein."

Keyboarder Meyer ist mit dem Sänger Frank Proft unterwegs. Und er bildet mit seinem Enkel Ludwig das Duo LuPu, gemeinsam interpretieren sie den 80-er-Jahre-Puhdys-Song "TV-Show" neu. Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt (65) hat mit seiner Band Scharfschwerdts Neuland jüngst das Album "Made in Europe" herausgebracht. Peter Rasym (66) ist nun Bassist bei Lift.

In der Stadthalle Rostock heißt es am 19. November: "Stamping Feet feiert 50 Jahre Puhdys". Stamping Feet ist die Band von Hertrampfs Sohn Sven, der die Idee für das Wiedersehen hatte. Als Gäste dabei sind Meyer, Hertrampf und Rasym sowie die Gründungsmitglieder Harry Jeske (82/Bass) und Gunther Wosylus (Schlagzeug). "Jeder von uns erzählt, wie es ihm geht nach dem Ende der Puhdys", sagte "Quaster" der dpa. "Zum Schluss sind wir alle zusammen auf der Bühne." Birr ist nicht dabei und sagt: "Die Puhdys sind bei mir Geschichte."

zuletzt bearbeitet 21.11.2019 19:48 | nach oben springen

#8

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 22.11.2019 08:17
von Semmel | 253 Beiträge | 539 Punkte

Hier meine ersten Fotos:

Angefügte Bilder:
20191119_201941 Kopie.jpg
20191119_202432 Kopie.jpg
20191119_202433 Kopie.jpg
20191119_202810 Kopie.jpg
20191119_202824 Kopie.jpg
20191119_202822 Kopie.jpg
20191119_202821 Kopie.jpg
20191119_203010 Kopie.jpg
20191119_203021 Kopie.jpg
20191119_205517 Kopie.jpg
20191119_210842 Kopie.jpg
20191119_202002 Kopie.jpg
20191119_202012 Kopie.jpg
20191119_202527 Kopie.jpg
20191119_202538_001 Kopie.jpg
20191119_202337 Kopie.jpg
20191119_202339 Kopie.jpg
20191119_202514_001 Kopie.jpg
zuletzt bearbeitet 22.11.2019 08:27 | nach oben springen

#9

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 23.11.2019 07:15
von Semmel | 253 Beiträge | 539 Punkte

Fotos der Musikacts und einen (fast) richtigen Bericht gibt es ja hier:
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vo...2037518111.html

Angefügte Bilder:
20191119_213013 Kopie.jpg
20191119_213026 Kopie_2.jpg
zuletzt bearbeitet 23.11.2019 07:19 | nach oben springen

#10

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 28.11.2019 09:24
von Semmel | 253 Beiträge | 539 Punkte

Superillu 49 / 28.11.2019 drei Seiten:

Angefügte Bilder:
20191128_090712.jpg
20191128_090836_bearbeitet-1.jpg
20191128_090900_bearbeitet-1.jpg
nach oben springen

#11

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 06.12.2019 13:36
von Bernd | 4.345 Beiträge | 9197 Punkte

Die Tradition lebt weiter, selbst als Einheizer zu einem Frei.Wild - Konzert kann man mal zu den PUHDYS greifen:
Gestern (5.12.) in der Stadthalle Zwickau, unmittelbar vor Beginn der Frei.Wild - Tour "Still II"


nihil fit sine causa
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: ... +++ 5. und 28.12. Frei.Wild in Zwickau und Riesa +++
nach oben springen

#12

RE: 50 Puhdys Geburtstag - Das traurige Jubiläum!

in PUHDYS 06.12.2019 21:00
von Kleiner Trommler | 3.130 Beiträge | 6435 Punkte

Cool da gingen ja sogar einige richtig mit


I love Puhdys und Doro Pesch for ever \m/



https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ingo
Forum Statistiken
Das Forum hat 9404 Themen und 98130 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0