#1

Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 14.10.2020 17:30
von Puhdy6 | 5.694 Beiträge | 12338 Punkte

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#2

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 15.10.2020 21:33
von Tobi | 220 Beiträge | 443 Punkte

Hallo Hubert,

zum Artikel eine Frage

"Wie kam es zu dem Prozess? 2013 hat sich der Frontmann Dieter Birr mit seiner Band existenziell zerstritten, danach entstand keine gemeinsame Platte mehr. 2016 lösten sich die Puhdys auf."

Dass der Streit bereits 2013 begann, ist mir vollkommen neu, was ist da dran?

Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

LG Tobi

nach oben springen

#3

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 16.10.2020 01:52
von Der_Außenseiter | 206 Beiträge | 417 Punkte

Zitat von Tobi im Beitrag #2


Dass der Streit bereits 2013 begann, ist mir vollkommen neu, was ist da dran?




Na, das hat mit der Entstehung des Albums "Heilige Nächte" zu tun. Rund um die Release gab es damals interessante Interviews, bei denen man zwischen den Zeilen so Einiges raushören konnte.
Bis dahin existierte ja auch die Idee bis zum 50. Jubiläum durchzuhalten.
Und anschließend nahm alles den uns bekannten Verlauf...


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
nach oben springen

#4

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 16.10.2020 03:03
von Semmel | 265 Beiträge | 569 Punkte
nach oben springen

#5

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 16.10.2020 12:47
von Puhdy6 | 5.694 Beiträge | 12338 Punkte

Hallo @Tobi,
es ist schon so, wie @Der_Außenseiter schreibt, auch der Artikel aus der Berliner Zeitung, von @Semmel wiederholt gepostet,
ist im Kern richtig, wenn er auch sehr einseitig aus Maschinesicht geschrieben ist.
Kern allen Übels waren die heiligen Nächte, ursprünglich sollten ja nur eine knappe Handvoll neue Lieder darauf, aufgefüllt mit überarbeiteten alten Weihnachtssongs der vorhergehenden Weihnachtsplatten.
Ich habe das damals hautnah miterlebt, im April 2013 waren wir in Berlin und ich war mit Maschine bei Oleak im Studio um schon mal etwas zu hören.
Damals gab es 2 Songs die schon relativ weit waren, unter anderem auch das Lied mit Maschines Enkelin Annabell, und ein 3. war in Bearbeitung.
Irgendwie ging es den anderen 6 (Restpuhdys, Management und Produzent) nicht schnell genug und sie hatten Sorge, dass die CD auch rechtzeitig fertig werden würde. Sie hatten ja auch noch Universal im Rücken, die Dampf machten.
Als dann Maschine noch in Urlaub fuhr wurde mit einer Fremd-Texterin und -Komponist weiter gearbeitet, scheinbar ohne Maschine darüber zu informieren.
Soi kam es zum Knall, nachdem Maschine aus dem Urlaub zurück war und das war auch der Grund, weshalb er seine Solo-CD Maschine machte und mit den heiligen Nächten nichts mehr zu tun haben wollte.
Allerdings machte er die Heilige Nächte Tour mit und er bearbeitete auch die alten Weihnachtssongs im Studio.
Und es lief die 2014er Tour mit allen Puhdys.
Warum sie nachdem Krach 2013 noch bis 2016 zusammen spielten, das hatte rein finanzielle Gründe. Überleg mal,
wieviele Konzerte das auf der Abschiedstour waren und wieviel Kohle daran hing, gleiches gilt für die Verlängerng mit den Rocklegenden. An diesen Punkten war hauptsächlich das Management die treibende Kraft, indem man die vielen Konzerte abschloss.
Ich denke,ohne das Theater hätten sie sicher bis zum 50. Jubiläum weitergespielt, falls es die Gesundheit zugelassen hätte.


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 16.10.2020 14:29 | nach oben springen

#6

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 16.10.2020 15:35
von axel | 27 Beiträge | 56 Punkte

gut geschrieben, hubert. aber der zeitpunkt des großen krachs war eigentlich nur der knall. das es schon jahre gekrieselt hatte, wissen selbst die spatzen auf dem dach. maschine fühlte sich schon jahre als DER PUHDY, der rest war beiwerk, wessen mikro war lauter? wessen gitarre war lauter, wer bekam die größere gage? wessen songs kamen auf ne cd? wer fuhr das dickste auto? die liste liesse sich noch fortführen, aber wohl gefühlt haben sich maschines mitstreiter schon lange nicht mehr, daher war es nur eine frage der zeit, wann es explodiert. dies ist aber keine bewertung der musikalischen leistung, delle kriese von renft sagte mir kürzlich: das projekt puhdys ist einmalig, so etwas musste erstmal hinkriegen!

nach oben springen

#7

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 16.10.2020 17:39
von Tobi | 220 Beiträge | 443 Punkte

Hi Folks,

zunächst möchte ich mich bei allen (insbesondere für die ausführlichen Hintergrundinformationen, bei dir Hubert) Membern für die Aufklärung eines Ahnungslosen, was den ursprünglichen Beginn des Streits zwischen Maschine und den übrigen Puhdys betraf.

Ich werde an den nächsten Abenden die (unfreiwillige aber notwendige) Freizeit zu Hause nutzen, um mich mit der (Klasse) Suchfunktion des Forums, in die Zeit vor und nach der Veröffentlichung des Albums HEILIGE NÄCHTE einzulesen.

Aus meiner (kaum noch vorhandenen) Erinnerung heraus wurde nämlich die Nichtbeteiligung von Maschine am Weihnachtsalbum ausschließlich mit der Arbeit an seinem Solo-Album begründet, ohne das es in irgendeiner Form zu Unstimmigkeiten kam, zumindest wurde es meines "Wissens" so von den Puhdys nach Außen kommuniziert.

Allen hier ein schönes Wochenende und bleibt gesund.

LG Tobi

nach oben springen

#8

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 17.10.2020 22:28
von Malto | 20 Beiträge | 40 Punkte

Zitat von Puhdy6 im Beitrag #5
Hallo @Tobi,
es ist schon so, wie @Der_Außenseiter schreibt, auch der Artikel aus der Berliner Zeitung, von @Semmel wiederholt gepostet,
ist im Kern richtig, wenn er auch sehr einseitig aus Maschinesicht geschrieben ist.
Kern allen Übels waren die heiligen Nächte, ursprünglich sollten ja nur eine knappe Handvoll neue Lieder darauf, aufgefüllt mit überarbeiteten alten Weihnachtssongs der vorhergehenden Weihnachtsplatten.
Ich habe das damals hautnah miterlebt, im April 2013 waren wir in Berlin und ich war mit Maschine bei Oleak im Studio um schon mal etwas zu hören.
Damals gab es 2 Songs die schon relativ weit waren, unter anderem auch das Lied mit Maschines Enkelin Annabell, und ein 3. war in Bearbeitung.
Irgendwie ging es den anderen 6 (Restpuhdys, Management und Produzent) nicht schnell genug und sie hatten Sorge, dass die CD auch rechtzeitig fertig werden würde. Sie hatten ja auch noch Universal im Rücken, die Dampf machten.
Als dann Maschine noch in Urlaub fuhr wurde mit einer Fremd-Texterin und -Komponist weiter gearbeitet, scheinbar ohne Maschine darüber zu informieren.
Soi kam es zum Knall, nachdem Maschine aus dem Urlaub zurück war und das war auch der Grund, weshalb er seine Solo-CD Maschine machte und mit den heiligen Nächten nichts mehr zu tun haben wollte.
Allerdings machte er die Heilige Nächte Tour mit und er bearbeitete auch die alten Weihnachtssongs im Studio.
Und es lief die 2014er Tour mit allen Puhdys.
Warum sie nachdem Krach 2013 noch bis 2016 zusammen spielten, das hatte rein finanzielle Gründe. Überleg mal,
wieviele Konzerte das auf der Abschiedstour waren und wieviel Kohle daran hing, gleiches gilt für die Verlängerng mit den Rocklegenden. An diesen Punkten war hauptsächlich das Management die treibende Kraft, indem man die vielen Konzerte abschloss.
Ich denke,ohne das Theater hätten sie sicher bis zum 50. Jubiläum weitergespielt, falls es die Gesundheit zugelassen hätte.

nach oben springen

#9

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 17.10.2020 22:52
von Malto | 20 Beiträge | 40 Punkte

Maschine,war der absolute antrieb der Puhdys.Die anderen haben sich gesonnt und es sich gut gehen lassen. Man sieht und merkt ja,falls man es verfolgt,wie die sich alles schön reden.Die so genannten Projekte laufen ja Prima ohne Maschine.Alles nur Pustekuchen.Quaster,versucht,aber auch nur eine Luftnummer.Die anderen treten bei Familien feiern auf.Maschine,ist weiter im Saft.Das sagt doch alles!!!

nach oben springen

#10

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 18.10.2020 10:47
von zaak | 305 Beiträge | 619 Punkte

@Malto, Danke für den heiteren Beitrag an einem trüben Sonntag. aber verschon uns bitte künftig mit solch niveaulos-dümmlichen Beiträgen. Danke!

nach oben springen

#11

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 18.10.2020 13:29
von Nachteule | 516 Beiträge | 1050 Punkte

Was machte denn Maschine , zumindestens bis zum Coronabeginn ?
Die erste Solo-CD ging ja noch , danach wurde es auch schon , nix besonderes mehr . Und die Bühnenprojekte / Rock-Legenden wurden auch `immer aufgewärmter `
Leider ist die Zeit nun mal vorbei und es kommt so schnell auch nichts neues mehr nach ! Bands wie Goitsche Front etc. haben nun einmal ein anderes Publikum / Zielgruppe als die Ostrockfans im Rentenalter .
Das Generationsübergreifende was Puhdys , Karat und City nun einmal unbestritten hatten , davon sind andere noch ganz weit weg !
Und selbst bei großen Veranstaltungen wie Rock im Park etc. , das ist doch alles nur noch ein Treffen der 3. Liga !
Die sehr guten Alten , sind nun einmal alle so langsam ausgestorben oder zu krank . So ist nun einmal das Leben ! Alles hat / hatte seine Zeit ! Wir hatten die unsere !

nach oben springen

#12

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 18.10.2020 16:34
von Karpo | 28 Beiträge | 57 Punkte

Zitat von zaak im Beitrag #10
@Malto, Danke für den heiteren Beitrag an einem trüben Sonntag. aber verschon uns bitte künftig mit solch niveaulos-dümmlichen Beiträgen. Danke!

@zaak
Bleib mal ganz locker und geschmeidig. Wenn ich so ein Käse lese, wie „einseitig aus der Sicht von Maschine geschrieben“, dann frage ich mich, warum Quaster, Peter oder Klaus nicht ihre Sicht der Dinge dargelegt haben. Ohne Maschine hätte es die Rocklegende Puhdys nie gegeben und das wissen auch Quaster und Peter – nicht nur wegen seines künstlerischen Schaffens, sondern auch wegen seiner Präsenz auf der Bühne. Das, was leider um die Produktion „Heilige Nächte“ stattfand und die unsäglichen Interviews – WDR, ich hab es live verfolgt und hier berichtet – haben ausschließlich Peter, Quaster und Klaus zu verantworten. Ich hatte damals das Gefühl, dass diese Musiker, in hoffnungsvoller Erwartung, dass sie jetzt mit Universal so richtig durchstarten könnten – auch wenn sie die Kröte schlucken müssten, sich zu einer Schlagerkombo umwandeln lassen zu müssen, die fetten Dollarnoten in den Augen hatten. Diese Musiker haben für mich ihre eigenen Ideale verraten.

nach oben springen

#13

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 18.10.2020 19:36
von zaak | 305 Beiträge | 619 Punkte

@Karpo: kein Mensch zweifelt daran, daß Maschine die herausragende Persönlichkeit bei den Puhdys war. Er war Frontmann, Sänger, Gitarrist, Texter, Komponist, Unterhalter, Conferencier. Aber er war es gemeinsam mit den anderen 4. Und nur darauf, nämlich als Puhdys, beruht der jahrzehntelange Erfolg. Die Solokarriere von Maschine ist eher bescheiden. Kaum einer, außer vielleicht in seiner näheren Wohnortumgebung und natürlich bei seinen Fans, nimmt dies wahr. Die Idendifikation bei der breiten Bevölkerung ist ja nun mal "alt wie ein Baum". Und den Titel hat ja bekanntlich Quaster gesungen und nicht Maschine. Was den Prozeß betrifft haben wir alle keinen Einblick in die Gerichtsakten und sollten mit Vorurteilen zurückhaltend sein. Statements dazu der einzelnen früherer Bandmitglieder sind natürgemäß immer aus der subjektiven Sicht und lassen kein neutrales Urteil zu. Ob die Band zum Karriereende ihren eigenen Ziele verraten haben, nun ja, darüber kann man streiten. Aber auch Maschine hat sich oft auf Schlagerniveau herabgelassen. Ich denke da mal an die CD "Es war schön". Da sind einige sehr gute Songs drauf aber auch einiges wo ich sofort weiterschalte, weil für mich nicht hörbar.

nach oben springen

#14

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS 18.10.2020 20:24
von Karpo | 28 Beiträge | 57 Punkte

Alles okay und jeder soll seine Meinung haben. Aber dieses herablassende „dümmlich“ und „niveaulos“ muss nicht sein.

„Alt wie ein Baum“, „Einsamkeit“, „Erinnerung“, „Es fällt mir schwer“, „Bis ans Ende der Welt“ und nicht zuletzt die Coverversion „Hiroshima“ – das war alles Maschine, zweifelsohne von Quaster genial interpretiert und dafür verehre ich auch Quaster.

nach oben springen

#15

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS Heute 02:01
von Malto | 20 Beiträge | 40 Punkte

Zitat von zaak im Beitrag #10
@Malto, Danke für den heiteren Beitrag an einem trüben Sonntag. aber verschon uns bitte künftig mit solch niveaulos-dümmlichen Beiträgen. Danke!

Was war denn niveaulos und Dumm?

nach oben springen

#16

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS Heute 02:18
von Malto | 20 Beiträge | 40 Punkte

Zitat von Malto im Beitrag #15
Zitat von zaak im Beitrag #10
@Malto, Danke für den heiteren Beitrag an einem trüben Sonntag. aber verschon uns bitte künftig mit solch niveaulos-dümmlichen Beiträgen. Danke!

Was war denn niveaulos und Dumm?
Quaster kommt ohne Puhdys songs nicht klar.Alles was er selber bringt,ist doch nur Schrott.! Das haut hinten und vorne nicht hin.

nach oben springen

#17

RE: Puhdys Prozess erneut verschoben!

in PUHDYS Heute 02:27
von Malto | 20 Beiträge | 40 Punkte

Zitat von Malto im Beitrag #16
Zitat von Malto im Beitrag #15
Zitat von zaak im Beitrag #10
@Malto, Danke für den heiteren Beitrag an einem trüben Sonntag. aber verschon uns bitte künftig mit solch niveaulos-dümmlichen Beiträgen. Danke!

Was war denn niveaulos und Dumm?
Quaster kommt ohne Puhdys songs nicht klar.Alles was er selber bringt,ist doch nur Schrott.! Das haut hinten und vorne nicht hin.


Scharfschwerd mit Hans die Geige ist absolut nicht zu toppen! Gruselig!!! Peter ist mit seinem Enkel unterwegs......

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 19 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9478 Themen und 98706 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1