#1

Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.10.2008 17:09
von *Kathy* | 42 Beiträge | 42 Punkte

Premiere gelungen, ach was sag ich, ... es war ein grandioser Auftakt von STERN Akustisch, gestern Abend in der Wabe zu Berlin. Bereits beim ersten Song gabs Zwischenapplaus und das riss auch nicht mehr ab!!! Die AKUSTIKER wurden gefeiert und feierten selbst. Die Bühne strotzte vor der Präsenz der Musiker, die spielten sich die Seele aus dem Leib und das Publikum dankte es Ihnen durch minutenlangen Applaus nach beinah jedem Song!

Ein ausführlicher Bericht folgt noch, dazu muss ich meine Gedanken noch etwas ordnen....

Ein kleiner Fotografischer Einblick aber schon einmal anbei....

LG; Kathy

Angefügte Bilder:
IMG_9949.JPG
IMG_8734.JPG
IMG_8920.JPG
IMG_9069.JPG
IMG_9124.JPG
IMG_9575.JPG
IMG_9241.JPG
IMG_9287.JPG

*KathyMusik*
Konzert- und Eventfotografie

http://www.musik-mit-sinn.de
nach oben springen

#2

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.10.2008 17:36
von Mary (gelöscht)
avatar

Danke Kathy! Dass das Projekt stürmisch gefeiert wird, war eigentlich schon vorab abzusehen. Die Fans sind einfach glücklich, dass das Projekt "Stern Akustisch" zur Aufführung kommt und nicht durch sinnlose Streitereien irgendwo in einer Schublade verschwindet...
Bleibt mir nur weiterhin auf einen Termin in meiner Nähe zu warten, der sich mit meinem Dienst vereinbaren lässt...

nach oben springen

#3

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.10.2008 17:43
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Ich find es auch gut, dass dieses Projekt nicht in der Versenkung verschwunden ist. Wenn es irgendwie passt, geh ich auch mal Akustiker gucken.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#4

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.10.2008 17:44
von Bernd (gelöscht)
avatar
Dafür kann man das Projekt nur beglückwünschen. Hoffen, daß wir vielleicht im kommenden Jahr auch mal in den Genuß kommen, dieses mal live zu erleben. Aber wenn der Start schon mal so erfolgreich war, befürchte ich keine Probleme in der Zukunft.
Danke *Kathy* !
zuletzt bearbeitet 12.10.2008 17:44 | nach oben springen

#5

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.10.2008 18:21
von HH aus EE (gelöscht)
avatar
Heute war ich drauf und dran hier im Forum ein neues Thema zu eröffnen, so etwa unter dem Motto "Klonen oder Zellteilung - was ist hier die Frage?"........

Am liebsten möchte man/frau sich doch an Wochenenden wie diesen aufteilen können, um ja nichts zu verpassen und möglichst überall live-haftig dabei sein zu können, oder etwa nicht?

Klar wäre ich auch gern in der WABE gewesen!
Natürlich hätte ich die Premiere dieses Projektes lieber gesehen, statt gelesen!

Deshalb bin ich Leuten wie Kathy (Kundi, Petra, Bernd, Mary, Joli, .... ) so dankbar, daß sie hier Fotoimpressionen und ihre persönlichen Eindrücke hinterlassen. Daraus erwächst dann die Hoffnung, zu einem späteren Zeitpunkt mögen die Termine nicht so gedrängt sein, damit man/frau doch noch in den Genuß der "Akustiker" und vieler anderer "Leckerbissen" kommen kann.

DANKE Kathy, DANK allen anderen - was waren wir doch wieder fleißig !!
zuletzt bearbeitet 12.10.2008 18:22 | nach oben springen

#6

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 14.10.2008 20:44
von Kundi (gelöscht)
avatar

DANKE, liebe Kathy!
Das freut mich ungemein, dass die Premiere so prächtig gelungen ist und das auch noch vor vollem Haus.
Was ich bisher auch von anderen Besuchern des Konzertes gehört und gelesen habe, waren durchweg positive Reaktionen.
Keine Frage, dass ich mir Stern akustisch auch mal live ansehen werde.

nach oben springen

#7

RE: Furioser Start für "STERN AKUSTISCH"

in Konzertberichte Ostrock allgemein 14.10.2008 21:45
von *Kathy* | 42 Beiträge | 42 Punkte

So nun folgt der ausführliche Bericht zur "STERN-Stunde" der AKUSTIKER.

Da wir bereits etwas eher in der Wabe waren, konnten wir den letzten Probentönen lauschen, was durch die Hintergrundmusik ganz schön erschwert wurde, aber der eine oder andere Ton konnte dieser Zusatzbeschallung entfliehen und steigerte unsere Vorfreude noch weiter. Nicht nur wir waren gespannt, auch die Jungs selbst, das Lampenfieber ging um. Wer will es Ihnen verdenken, schließlich stand man kurz vor der Premiere eines ganz neuen "Babys"..., niemand wußte, ob und wenn ja wieviele Leute sich darauf einlassen würden. Zum Glück stellten sich sämtliche Befürchtungen als falsch heraus. Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Einlass drängten sich die Leute vor der Wabe. Dann gings los, die Jungs betraten mit "Der Weite Weg" die Bühne, kaum war das Intro gespielt, belohnte das Publikum die Arbeit der letzten Wochen und Monate mit frenetischem Applaus, der den Jungs ein ganz besonderes "Blitzen" in die Augen zauberte. Nach dem Song gings weiter und IC musste bereits jetzt darum bitten weiter spielen zu dürfen, da der Applaus einfach nicht abreißen wollte. Schließlich gings weiter mit "Lass mich hier nicht liegen", der - wie immer - Reinhard Fissler gewidmet wurde. Dieses ging diesmal jedoch noch mehr unter die Haut, weilte Reinhard doch unter den Konzertbesuchern! Es folgte "Was fang ich an". Danach überaschten die Akustiker mit einem mir bis dato völlig unbekanntem Stern - Titel "Du komm her" einer gefühlvollen Ballade, die entsprechend minimalistisch interpretiert wurde. Micha Behm wechselte vom Schlagzeug zum Mikro und intonierte die "Sage". Beim Refrain unterstützen Alexander Procop und IC. "Schnee und Erde" wurde erneut zum Duett, diesmal von Micha Behm und IC. Ich hatte diesen Song zuvor erst einmal "Live" erlebt. Im Jahresendkonzert 2007 in der Wabe, dort sangen ihn Anja Krabbe und IC als Intro des Abends. Mit einer "Swing-Version" von "Eine Nacht" verabschiedeten sich die Akustiker in die Pause.

Mit einem Feuerwerk aus Tönen präsentierten Frank Nicolovius und Alexander Procop nach der Pause den "Frühling" von Vivaldi ... siehe da, der funktioniert auch ohne große Synti-Klänge! Micha Behm begeisterte darauf am Schlagzeug. MIt "ICh bin frei" und dem "Stundenschlag" - sehr bluesig angehaucht gings weiter. "Nächte", "Schönheit" und die zur Hymne der Akustiker erhobene "Sonne" folgten. Danach - so schien es - nutzte Micha Behm sämtliche gewöhnlichen und ungewöhnlichen Percussion-Instrumente, die sein "Arbeitsplatz" (von IC wurde Micha zum Percussionmessi ernannt - O-Ton, "dass sieht aus da hinten...") so hergaben und vertonte die "Südpol"-Winde... "Was soll aus mir werden" und "Taufrisch" folgten... In der Zugabe gabs dann im Rahmen einer Percussion-Session das folgende zu hören "Hamse schon vernommen, hamse schon gehört, die Combo hat ein Kind bekommen..."

Alle waren sich an diesem Abend einig, dieses "Projekt" muss einfach Bestand haben, woran nach der soeben gehörten "performance" - wie man neuerdings immer hört - kein Zweifel mehr besteht. Der Saal rockte, die Akustiker rockten - JAAAA so muss das sein!

P.S. den nächsten Auftritt gibts im Rahmen einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Kinderhilfe Afghanistan zusammen mit anderen Künstlern am 02.11. im Leipziger Anker.

Angefügte Bilder:
IMG_8700.JPG
IMG_9002.JPG
IMG_8964.JPG
IMG_9055.JPG
IMG_9091.JPG
IMG_9120.JPG
IMG_9263.JPG
IMG_9334.JPG
IMG_9396.JPG
IMG_9348.JPG
IMG_9435.JPG
IMG_8799.JPG
IMG_9787.JPG
IMG_9607.JPG
IMG_9800.JPG
IMG_8749.JPG
IMG_8743.JPG
IMG_8902.JPG
IMG_8771.JPG
IMG_8831.JPG
IMG_8879.JPG
IMG_8955.JPG

*KathyMusik*
Konzert- und Eventfotografie

http://www.musik-mit-sinn.de
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: afmyi03
Forum Statistiken
Das Forum hat 9180 Themen und 96922 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2