#1

MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 10:05
von Kundi (gelöscht)
avatar
Guten Morgen Forengemeinde,
es gibt Neuigkeiten. Mehr von unserem Ausflug nach Torgau gibt es später.
Angefügte Bilder:
S8001517.JPG
S8001518.JPG
S8001533.JPG
S8001535.JPG
S8001536.JPG
S8001537.JPG
S8001540.JPG
S8001544.JPG
S8001546.JPG
S8001554.JPG
S8001560.JPG
S8001564.JPG
S8001567.JPG
S8001574.JPG
S8001577.JPG
S8001578.JPG
S8001580.JPG
S8001587.JPG
S8001588.JPG
S8001589.JPG
S8001486.JPG
S8001487.JPG
zuletzt bearbeitet 19.10.2008 16:40 | nach oben springen

#2

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 12:46
von wir 2 (gelöscht)
avatar
Jetzt kommen von mir erstmal Fotos, Worte muss ich erst noch finden...
Angefügte Bilder:
1.JPG
2.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
10.JPG
11.JPG
12.JPG
13.JPG
14.JPG
15.JPG
16.JPG
17.JPG
18.JPG
19.JPG
20.JPG
21.JPG
22.JPG
23.JPG
24.JPG
25.JPG
titel.JPG
letzte.JPG
zuletzt bearbeitet 19.10.2008 13:23 | nach oben springen

#3

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 13:31
von wir 2 (gelöscht)
avatar

noch paar Fotos von nach dem Konzert

Angefügte Bilder:
26.JPG
27.JPG
28.JPG
29.JPG
30.JPG
nach oben springen

#4

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 15:18
von Kundi (gelöscht)
avatar
Gestern hieß unser Reiseziel Torgau und zwar die dortige Kulturbastion.Natürlich wollten wir die Bastion,die einst Bestandteil der Festung Torgau war, nicht angreifen,sondern in friedlicher Absicht besuchen.
Die Kraftblues-Brigade MONOKEL hatte sich dort angesagt und das wollten wir uns nicht entgehen lassen.
Unterwegs holten wir noch Tina und Alex am verabredeten Treffpunkt ab. Die Stadt Torgau und die Kulturbastion empfingen uns mit offenen Türen und netten Leuten. Der Saal stellte sich als ziemlich schmaler, schlauchartiger Raum dar. Auf den ersten Blick war es sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie hat der Saal was.Die Herren von MONOKEL waren gerade beim Soundcheck. Zu meiner großen Freude spielten sie während des Checks sogar schon mal den "Kindertraum". Unterdessen lernte ich den "Blues-Verrückten" Matthias endlich mal persönlich kennen. Mit ihm bin ich vor einigen Monaten über eine Plattform im Internet in Kontakt geraten.Auch mit den Hauptakteuren des Abends konnten wir noch ein paar Worte wechseln.
Die Torgauer Band Cherryfield bestritt das Vorprogramm und das Trio hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein Heimspiel. Mit Titeln von Lynyrd Skynyrd,ZZ-Top und vor allen Dingen Rory Gallagher brachten sie das anwesende Publikum recht schnell auf Betriebstemperatur. Auch ein paar eigene Titel hatten die Jungs im Programm.Was die Jungs spielten, hörte sich wirklich nicht schlecht an.Das Publikum verlangte sogar nach einer Zugabe und Cherryfield gab sie natürlich gerne.
Nach einer kurzen Umbaupause kamen gegen 22.30 Uhr endlich "Lefty" Michael Linke,"Kuhle" Bernd Kühnert,Christoph Frenz und Dicki Grimm auf die Bühne und ohne lange Vorrede legten sie mit dem "Kindertraum" los. Vom ersten Moment an gab es für viele im Publikum kein Halten mehr.Überall tanzten die Leute oder wippten ordentlich mit.Der überwiegende Teil der Leute gehörte naturgemäß der generation Ü40 an. Blues hat ja bekanntlich viele Facetten und der kraftvolle, rockige Blues von MONOKEL zieht mich immer wieder in seinem Bann. Lefty Linke und Kuhle Kühnert knallten mit ihren Gitarren den Fans wieder fette Riff's und herrliche Soli's um die Ohren.
Die Setlist enthielt wieder die ganz alten Klassiker wie "Das Monster vom Schilkinsee" und "Schwarze Marie", aber auch neuere Lieder wie "Berlin" oder "Schweine nach vorn".
Dicki Grimm drosch kräftig, präzise und gekonnt auf sein Schlagzeug und Christoph Frentz spielte sein Instrument treibend und wild. Alles war bis dahin perfekt. Doch bei der Bandvorstellung gab es eine faustdicke Überraschung: Lefty Linke gab bei der Vorstellung seines Kollegen Frenz bekannt, dass dieser nach fast 12 Jahren bei MONOKEL die Band verlassen wird.Ich war einen Moment sprachlos und wie mir ging es sicher auch vielen im Publikum so.Doch die Band umschiffte diese Stimmungsklippe gekonnt und nachdem Christoph auch noch ein paar Worte an die versammelten Fans richtete, legten sie noch eine sprichwörtliche Kohle zu und rockten unverdrossen weiter.
Mit "Ahaha", dem "Boggie Mobil" und "Bye bye, Lübben City" knallte uns die Band noch ein paar richtige Kracher um die Ohren.
Nach der letzten Zugabe und der letzten Verbeugung mußte ich das eben Gehörte erstmal sacken lassen.
Später konnten wir auch noch mit Christoph Frenz sprechen. Er erzählte uns, dass er ein paar mal bei POLKAHOLIX ausgeholfen hat und von diesen das Angebot bekam, bei den Polka-Spezialisten als Bassist einzusteigen. Christoph verbrachte nach eigenen Worten so manche schlaflose Nacht bis er seine Entscheidung traf.Wir wünschen Christoph natürlich für seine Zukunft alles Gute und freuen uns auch drauf ihn mal "On A Mission Of Polka" live zu erleben.
Sein Nachfolger bei MONOKEL soll übrigens ein junger, nicht so bekannter Bassist sein.
Gegen 01.30 Uhr machten wir uns auf dem Heimweg und natürlich kreisten unsere Gespräche um das eben erlebte Konzert.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8001572.JPG
S8001582.JPG
S8001592.JPG
S8001598.JPG
S8001602.JPG
S8001603.JPG
S8001604.JPG
S8001614.JPG
S8001617.JPG
S8001622.JPG
S8001624.JPG
S8001627.JPG
S8001628.JPG
S8001632.JPG
S8001634.JPG
S8001635.JPG
S8001636.JPG
S8001637.JPG
S8001658.JPG
zuletzt bearbeitet 19.10.2008 16:00 | nach oben springen

#5

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 17:12
von wir 2 (gelöscht)
avatar

Gestern gings nach Torgau zu Monokel!
Leider waren meine Erinnerungen an das letztes Konzert in Döbeln durch das Publikum nicht
gerade die besten, aber dieses mal waren Kundi und Lissi dabei, da konnte es nur besser werden
18Uhr traf ich mit Alex in Siebenlehn auf Lissi und Kundi und dann gings es gemeinsam nach
Torgau.
Nach einer lustigen Autofahrt kamen wir vor 20Uhr an der Bastion an.
Eine rauchen und dann wurde schon die Kasse aufgebaut und wir konnten rein.
Die Bastion ist innen wie ein Kellergewölbe gebaut, 2Räume - schmal und lang gezogener
schlauchartiger Raum.
Einmal Konzertraum und der andere mit gemütlichen Sitzgelegenheiten.
Monokel war gerade beim Soundcheck, also konnten wir mal schauen, wie sich das von weiter
hinten so anhört.
Die Zeit bis zum Konzert verging mit schönen Gesprächen wie im Flug.
21.15Uhr kam die Vorband Cherryfield auf die Bühne, ich merkte schnell, dass das überhaupt nicht
mein Geschmack war, aber da musste ich jetzt durch...
Dann endlich 22.30Uhr kamen Monokel auf die Bühne und die Stimmung war super, auf der Bühne
und auch beim Publikum!
Sie spielten an dem Abend ihre Hits wie Schwarze Marie, Schweine nach vorn, Berlin, Das Monster
vom Schilkinsee.
Dann kam die Bandvorstellung: "Lefty" Michael Linke stellte zuerst Dicki Grimm und "Kuhle"
Bernd Kühnert vor und dann eine kurze Pause...
Lefty erzählt "...Christoph ist seit fast 12 Jahren dabei..."
"...es ist heut abend Christoph’s Abschiedskonzert bei Monokel"
ruhe im Saal
Dann kam Christoph selbst ans Mikrofon und sprach selbst noch ein paar Worte zu den Fans.
Aber die Band schaffte es, das gleich wieder Stimmung in den Saal kam, sie liesen die Fans bei
"Ahaha" lautstark singen!
Ich brauchte noch ein - zwei Lieder um wieder auf Stimmung zukommen.
Mit Boggie Mobil und Bye bye, Lübben City ging dieses Konzert zuende und alle umarmten noch
mal Christoph Frenz.

Danach herrschte bei uns in der Runde erstmal ruhe, keiner wusste so recht was er sagen sollte.
Später hatten wir die Gelegenheit ein wenig mit Christoph zu reden, er erzählte uns das er
manchaml bei Polkaholix ausgeholfen hatte und das Angebot bekam, dort richitg einzusteigen. Er
meinte, er hatte viele schlaflose Nächte, bis er eine Entscheidung getroffen hatte...
Als neuer Bassist bei Monokel soll ein junger, eher unbekannter Bassist kommen.
So1.30 Uhr machten wir uns dann wieder auf den Heimweg.

Wer sich Polkaholix mit Christoph anschauen will, am Samstag den 25.10.08 spielt Polkaholix in
Freiberg beim Terra Mineralia.

LG Tina

nach oben springen

#6

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 20:05
von axel (gelöscht)
avatar

die ersten schritte hat christoph meines wissens mit hilfe von delle kriese gemeistert. irgendwie hat der christoph im profigeschäft das "laufen" gelernt. naja, nun hat delle bei polkaholix auch mal getrommelt. sogar ne scheibe mit denen gemacht. ob die jemand braucht sei dahingestellt. ich hab sie , mal von delle zu weihnachten geschenkt bekommen. hat der alte renftler sicher wiedermal seine hände im spiel gehabt, oder? übrigens war paar kilometerchen weiter ein wahnsinnskonzert der anderen besten rockband. in schkeuditz rockte renft wie vom teufel besessen. schön wars............

nach oben springen

#7

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 19.10.2008 22:52
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte
Tina du stürzt mich wieder in schwere Konflikte mit der Info, dass Polkaholix in Freiberg spielt - kannst mal noch die Zeit rauskriegen?

Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 19.10.2008 22:53 | nach oben springen

#8

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.10.2008 10:09
von wir 2 (gelöscht)
avatar

Petra, dein Wunsch ist mir befehl
Also Polkaholix spielen gegen 21.45Uhr auf der Bühne 2!

Bin sehr gespannt auf deinen Bericht!

Und wer Samstag keine Zeit hat, am 15.11. spielt Polkaholix in Cottbus!

LG Tina

nach oben springen

#9

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.10.2008 18:57
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hallo Tina, von der Abendveranstaltung ist nirgends was zu finden - ich denke aber, du hast es aus gut unterrichteten Kreisen.
Hab in der Zeitung gefunden, dass am Sonnabend von 15.00 bis 17.00 Uhr auf dem Schlossplatz ein Programm, moderiert von Kathrin Huss, stattfindet. Unter Anderem ist da Polkaholix dabei.
Da Man(n) sich für die ollen Steine interessiert - kann scheinbar Frau in Frieden Polka gucken. Abends hab ich ja schon was vor - Berluc und Karussell in der Chemnitzarena. Ach ist das Fanleben stressig .


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#10

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.10.2008 19:54
von Kundi (gelöscht)
avatar
Der neue Bassist von MONOKEL heißt "Pitti" Michael Pflüger und kommt von der Band BLANK. (http://www.blankmusik.de/).Auch bei BLUE STIFT hat er schon gespielt.
Kommenden Sonnabend wird er schon mit MONOKEL auf der Bühne stehen bei der Doppelmugge mit Engerling in Auerbach. Man darf gespannt sein, wie er sich bei MONOKEL einfügt.

Gruß Kundi
zuletzt bearbeitet 20.10.2008 21:07 | nach oben springen

#11

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 20.10.2008 20:59
von Kundi (gelöscht)
avatar
Der Vollständikeit halber jetzt noch ein paar Fotos von der Vorband Cherryfield. Informationen über die Torgauer Band gibt es auf der homepage http://www.cherryfield-band.de/.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8001492.JPG
S8001496.JPG
S8001498.JPG
S8001501.JPG
S8001503.JPG
S8001506.JPG
S8001511.JPG
S8001513.JPG
zuletzt bearbeitet 20.10.2008 21:03 | nach oben springen

#12

RE: MONOKEL 18.10.08 in Torgau

in Konzertberichte Ostrock allgemein 21.10.2008 15:34
von Bernd (gelöscht)
avatar

Danke Euch allen für die klasse Berichterstattung und optischen Eindrücken !
Mal sehen, ob wir am WE die Planung etwas über den Haufen werfen können und mit zu KARUSSELL/BERLUC nach Chemnitz kommen können. Müssen wir noch etwas abwarten die Entscheidung, wird sicher kurzfristig und spontan ausfallen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BorisMelamoudRecords
Forum Statistiken
Das Forum hat 8995 Themen und 95742 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0