#1

04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 13.04.2009 18:27
von Heike † | 84 Beiträge | 130 Punkte
Landsberg war in diesem Jahr der Auftakt zur CITY Tour 2009 mit zwei Konzerten am Freitag und Samstag. Natürlich war es klar, dass sich viele CITY Fans und Grenzenlose an diesen beiden Tagen trafen. CITY zum 34. Mal in Landsberg im Goldenen Löwen. Ich konnte leider nur am Freitag dabei sein, da meine Eltern am Samstag ihre goldene Hochzeit feierten. Es war am Freitag ein wunderbares Konzert und ich konnte meinen CITY Entzug stillen.

Susi war auch am Samstag in Landsberg mit dabei und hat einen Konzertbericht geschrieben, den Ihr jetzt hier lesen könnt.



Das lange Warten hat sich gelohnt

Die Zeit zwischen den Weihnachtskonzerten und dem CITY-Tourstart in Landsberg ist so manchem Fan recht lang geworden. Mir erging es jedenfalls so! Und so fielen Anfang April Fans, Freunde und GRENZENLOSE in die knapp über 8.000 Einwohner zählende Gemeinde Landsberg ein, denn die CITY-Konzerte dort im historischen „Goldenen Löwen“ sind Kult.

Dem Rausch sei Dank – weil der Wirt vom „Goldenen Löwen“, Jürgen Rausch, seit Ewigkeiten mit Frontmann Toni Krahl einen „heißen Draht“ poliert, starten CITY ihre Tour auch in diesem Jahr wieder im Doppelpack. Natürlich machte auch ich mich auf den weiten Weg. Endlich in Landsberg bei Halle angekommen, begegneten mir etliche CITY-Nickis und CITY-Pioniertücher, die sich zu späterer Stunde alle in und überwiegend vor dem „Goldenen Löwen“ tummelten, denn das Wetter ließ an diesem Wochenende überhaupt nichts zu wünschen übrig.

Logisch, dass ich beide Konzerte besuchte. Ziemlich angeschlagen, nach nur drei Stunden Schlaf, sicherte ich mir auch am Samstag wieder einen Platz in der „Tanga-Reihe“. Die Vorband, bestehend aus zwei Country-Sängern, jeweils mit Gitarre (der Bandname wird wohl auf immer ein Geheimnis bleiben), waren nicht schlecht, aber sie schafften es leider nicht, das Publikum in Schwingung zu versetzen.

Die Spannung stieg, CITY- und Yeah-Yeah-Yeah-Rufe wurden immer lauter und dringlicher und endlich erklang das neue CITY-Intro und die fünf Männer betraten unter großem Jubel die Bühne. Sofort ging’s los mit dem schwungvollen „Flieg ich durch die Welt“. Ein Hundertfaches „oh hoh“ erklang und CITY rockten sich und das Publikum erst einmal warm. Nach „Amerika“ und „Weil die Erde eine Kugel ist“ gab Toni, zu meiner Freude diesmal im schwarzen Hemd und nicht in der mittlerweile dritten weißen Jacke, die gewohnte Vorstellungsrunde. Die relativ neuen Songs „Die Bäume“ und „Wo du nicht bist“ wurden vom begeisterten Publikum euphorisch aufgenommen. Mein persönliches Highlight des Abends war die Neuauflage des bereits 1983 erschienenen Antikriegsliedes „Sag mir wo die Blumen sind“.

Unterm Hut die Gitarre, die heißt Fritz Puppel und erfreute uns auch in diesem Jahr mit einem Gitarrensolo, welches nach meiner bescheidenen Meinung viel zu kurz war. Aber „Wer weiss?“ vielleicht baut Fritze dieses Solo ja noch aus. Es folgten „Nachts um halb eins“, „Halb und Halb“ und wie immer ergreifend „Tamara“, letztere in einer gekürzten Fassung. Viele Titel wurden von CITY neu arrangiert, so auch „Ganz leicht“, welches zu meinen Favoriten zählt, auch wenn Toni diesmal in den Himmel stoßen und nicht schießen wollte. Den „Glastraum“ gab es an diesem Tag ohne Folie - bei dem tropischen Klima im Saal hatten wohl alle Fans Verständnis dafür. Bei dem Gänsehaut-Song „Vater glaubte“ drohte die Stimmung im Saal zu explodieren und es erbebte ganz Landsberg unter dem nicht enden wollenden „Nai Na Na Nai“.

Ein jeder, der dachte, in diesem Jahr hätte der General-Klaus-Selmke mal keinen Pflichtgeburtstag oder es gäbe keine Bonbons und keinen zelebrierten Luftballon, den muss ich hier und jetzt enttäuschen. Locker und lässig wurden diese Traditionen fortgesetzt, alles untermalt von „Noch’n Bier“ und ich freute mich darüber - ganz besonders über den mir persönlich überreichten Bonbon.

Die Palmen verneigten sich in den „Pfefferminzhimmel“ und sämtliche Arme flogen in die Luft und wiegten sich im Takt. Vom Publikum frenetisch begrüßt wurden die ersten Akkorde der „Sommerherzen“. Original-Don-Joro-Gogow zupfte seine Violine, bis er dann den Bogen einsetzte und eigentlich hätte er auf der kleinen Bühne viel mehr Platz für sich und sein temperamentvolles Geigenspiel benötigt, ebenso wie bei dem folgenden Bots-Klassiker „Was wollen wir trinken“.

Die Mundharmonika und die rauchige Stimme Toni Krahls begleiten uns durch „Wand an Wand“. Herrlich und laut gerockt wurde zu auch heute noch passenden Texten und Titeln aus Zeiten der CITY Rock Band. „Es ist unheimlich heiß, der Saal ist zu voll, die Stimmung ist toll, da spielt 'ne dufte Band“ und „Der King vom Prenzlauer Berg“. Unser Fan-Blut kochte und stöhnte „Unter der Haut“ und dann kam das „Telefon“, aber „Mir wurde (nicht) kalt dabei“. Unter lauten He-he-he-he-Rufen wurde oben auf der Bühne die Kamera hervorgeholt, um die traditionellen Fan-Fotos zu schießen. Na ja, der gute Wille zählt … aber selbst der eilig hinzugezogene Fritz konnte nicht helfen und das mittlerweile obligatorische Verwackeln der Fotos müssen wir wohl hinnehmen … oder?

Ohne „Berlin“, ohne „Casablanca“ – kein Konzert! Im Anschluss daran Tonis knappe, aber grinsende Ansage: „Vielen Dank, war nett mit euch, kommt gut nach Hause!“. Die Zugabe-Rufe wurden laut und immer lauter. Natürlich ließ CITY sich nicht lange bitten, die Geige erklang und eingetaucht in rotes Licht brachte Joro uns hingebungsvoll und virtuos die „Tour d’amour“, um übergangslos in das neun Minuten dauernde „Am Fenster“ zu wechseln. Und dann - nach zwei Stunden - war wirklich Schluss, leider!

CITY zeigte sich an diesem Abend m „Goldenen Löwen“ äußerst lebendig, gut drauf und spielfreudig – schnell entstand eine perfekte Symbiose zwischen Publikum und Bühne. Kleine textliche Patzer gehörten dazu und machten das Konzert erlebnisreich. Schön waren die pantomimischen Einlagen von Manne. Er strich Laken glatt, erschnuppert Duft, grüßte Rudi und hatte den längeren Arm. Eine optimale Lichtshow rundete den gelungenen Abend ab und den wohlverdienten Feierabend gönnte CITY sich (wie immer) erst nach einer langen Autogrammstunde. Als Resümee bleibt:

Das lange Warten hat sich gelohnt …
Angefügte Bilder:
Alle.JPG
Fritz.JPG
Joro.JPG
Klaus.JPG
Manne.JPG
Manne und Toni.JPG
Toni.JPG
Toni K..JPG
Toni Krahl.JPG

Geht nicht, gibt's nicht.

25.08.1961 - .... viel zu früh von uns gegangen

zuletzt bearbeitet 13.04.2009 18:49 | nach oben springen

#2

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 14.04.2009 16:54
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Da grinst ja die Begeisterung aus jeder Zeile von Dir, Suse, liebe Suse,......

Mit Landsberg verbinden mich auch schöne Erinnerungen: "Walk Like A Man" oder "Goin' Home" - TEN YEARS AFTER. Für die war die Bühne ebenso zu klein, wie sicher für die "Jungs" auch. Mir bleibt also die Vorfreude auf Lauchhammer, auf die "Lustigen Weiber der Grenzenlosen" einerseits und die "Verrückten" aus der Foren-Gemeinde andererseits.

Sollten sich die Palmen nach Südbrandenburg verirren, werde ich Ihnen vielleicht ein Bierchen spendieren, sonst glauben die wirklich noch, ich hätte was gegen die Südsee. Nicht alles so verbissen sehen Leute, ist doch nur Musik und unser Hobby !

Der Sommer wird noch heiß und neben CITY gibt's ja noch KARUSSELL, ELECTRA, BAYON, STERN COMBO MEISSEN, HANS "Der GEIGER" , MONOKEL, RENFT, und, und, und. Wenn wir uns dann in Lauchhammer sehen, gibt's sicher viel zum Quasseln. Was wären denn solche Konzerte, wenn man sich nicht auf gute Freunde freuen würde ??

nach oben springen

#3

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 15.04.2009 08:24
von Bernd (gelöscht)
avatar
Endlich kam auch ich dazu, den Bericht zu lesen. Klasse Eindrücke, liebe Susanne. Und auch wieder mit Bildern.
Landsberg scheint doch immer wieder das etwas "andere, familäre" Konzert zu sein.
Danke Euch Beiden !
zuletzt bearbeitet 15.04.2009 08:24 | nach oben springen

#4

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 15.04.2009 17:18
von Suse
avatar

Ja, Hartmut, ich war völlig begeistert von beiden Konzerten.
Mein Grinsen konnte ich wohl wirklich nicht verbergen.

Landsberg ist tatsächlich Kult und muss sein. Auch fast familäre Anbindung
haben wir dort schon zu unserem Vermieter und dem Wirt von "Goldenen Löwen"

Jetzt freue ich mich darauf, euch alle in Lauchhammer zu treffen.

nach oben springen

#5

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 16.04.2009 08:57
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte
Hab beim Lesen des Beitrages richtig mitfühlen können. Eine fast schlaflose Nacht ist das allemal wert, was da an 2 Tagen hintereinander zu erleben ist. Und wenn "man" bei City war, schwärmt man von City. Die Ausstrahlung der Band live hat diese Auswirkung.
Sie sind immer noch da - und das ist gut so.
Ich hab mich seit Landsberg auch ein bisschen verändert, auch mit`m Shirt, aber nicht nur.
Liebe Grüße an alle CityFans und ForenFreunde von Sonny
Angefügte Bilder:
Sonny.jpg

*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

zuletzt bearbeitet 16.04.2009 09:00 | nach oben springen

#6

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 16.04.2009 09:45
von Frank2 | 424 Beiträge | 492 Punkte

Da muß ich zustimmen.City ist immer ein tolles Erlebnis.Schon alleine wegen ihrer Bodenständigkeit Fannähe und natürlich auch wie soll es auch sein ihrer Musik.
Tolle Frisur Sonny.
L.G.Frank

nach oben springen

#7

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 18.04.2009 07:34
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Danke, Frank. Zu den Fotos vom 03.04. kann man das leider nicht sagen, aber es ist wie es ist.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#8

RE: 04.04.2009 CITY in Landsberg

in Konzertberichte CITY 19.04.2009 18:09
von Bastell | 2.182 Beiträge | 2247 Punkte

Ich will auch mal wieder bei City abrocken...
hoffe es klappt dieses Jahr mal wieder!
Nicht so wie letztes Jahr...*grumel* aber zum Glück hat das Jahr noch paar Tage,
da werd ich noch ne Mugge finden, wo ick abhotten kann.

Grüßle Sandra



*~*~Leben is Rhythmus, Rhythmus is Stamping Feet~*~*

Gib mir Asyl im Paradies

Nächste Muggen:
19.01.13 - Hendrik Käthe in Berlin
24.03.13 - Rockhaus in Berlin
05.05.13 - Bosse in Berlin
17.08.13 - Silly in Berlin
06.09.13 - Silly & Silbermond in Magdeburg


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9514 Themen und 98876 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1