#21

RE: 12.7.09 - Augustusgarten Dresden - Hans die Geige

in Konzertberichte Ostrock allgemein 14.07.2009 10:16
von Bernd (gelöscht)
avatar

Auf ein bestimmtes Bild von Lissi hab ich noch gewartet... Als sie auf auf der Bühne auf "Mäusejagd" war, offensichtlich war die Maus auf der Bühne doch etwas zu schnell... So hätten wir den Veranstalter die Anschaffung einer Katze nahe legen können...

nach oben springen

#22

RE: 12.7.09 - Augustusgarten Dresden - Hans die Geige

in Konzertberichte Ostrock allgemein 14.07.2009 18:45
von Lissi (gelöscht)
avatar

Leider war die alte Frau doch zu langsam beim knipsen

nach oben springen

#23

RE: 12.7.09 - Augustusgarten Dresden - Hans die Geige

in Konzertberichte Ostrock allgemein 14.07.2009 19:29
von Lissi (gelöscht)
avatar

...so- auf besonderen Wunsch habe ich die Kinderbilder nochmal bearbeitet

ich hoffe das das so in Ordnung geht

GLG von Lissi

Angefügte Bilder:
PICT2220.JPG
PICT2221.JPG
PICT2223.JPG
PICT2260.JPG
PICT2261.JPG
oo.jpg
zuletzt bearbeitet 14.07.2009 19:33 | nach oben springen

#24

RE: 12.7.09 - Augustusgarten Dresden - Hans die Geige

in Konzertberichte Ostrock allgemein 15.07.2009 21:25
von Leseratte | 105 Beiträge | 121 Punkte

Jo, sieht so aus, als ob ich nun doch das Schlusslicht bin. Danke für eure lieben Grüße und Genesungswünsche. Dass ich Dickkopf bin, wußte ich ja schon, aber dass der so dick ist, dass er Mauervorsprünge abschlagen kann, das war selbst mir neu. Nja, und dann der Sturz auf die Treppen udn Kanten...Die Ärtzin meinte, das häts gewesen sein können, hätte mir das Genick brechen können oder noch schlimmer. Aber meine Schutzengel waren wieder mal schneller. Aber ehrlich, mir sitzt das Ganze noch ganz schön in den Giedern. Nja, wird ja auch noch ne Weile dauern, aber heute kann ich schon bissel besser sitzen und den Kopf besser bewegen. Jedenfalls habe ich wieder mal gemerkt: Was bleibt sind Freunde im Leben" Und unsere "Hausis" unsere Nachbarn waren das einmal mehr. Schon die letzten Wochen haben die Jörg und mich abwechselnd mehrfach in die Notaufnahme bzw. Krankenhaus gebracht. Jedesmal alles stehen und liegen gelassen und dort Stunde um Stunde mit uns verbracht. Und und und. Da kannste nur staunen und danken!
Nun hoffen wir, dass es weiter heilt alles, damit wir auch wirklich am Mittwoch an die ostsee fahren können. Ich hoffe ich darf dann auch dort baden, falls mir schon danach ist. Sind ja nur vier Tage dort.
Aber ich wollte ja eingtlich zum Konzert was schreiben. Mir ging es wie euch - es war klasse. Die Musik von hans, die ganze Stimmung udn nicht zuletzt ihr wart klasse. Ich hab auch wieder mal gemerkt, wie wichtig es ist, dass man auch als Zuhörer den Mut hat, zu zeigen, dasses einen gefällt. Leider ist das nciht immer so. Dabei bremst das dann auch alle anderen mit aus- Umgedreht hebt es die Stimmung enorm udn das ist dann auch in vielem eine regelrechte Wechselwirkung - Positivspirale nenne ich es gern für mich. dieser Sonntag dort, war ein richtiges Paradebeispiel dafür.
Das "Zusammenspiel" von Hans mit den Kindern, deren Fasziniertheit haben auch mich besonders berührt. Ich glaube, nicht mal die Eltern haben sie bisher so erlebt. Schade, dass sie nicht ihre Augen sehen konnten, bis auf den einen Vater an der Bühne. So ein Gelähmtsein, vor Ergriffeneheit und dann so lange, nichts und niemand konnte sie daraus reißen, keine wilden Fotografen, nichts und niemand. Da gab es nur sie, jeder einzeln und Hans udn Hans, der nur für sie, für jeden einzelnen für sie spielte. Und selbst als Hans auch von der Bühne für die anderen spielte, spielte er nur für sie. Und im Spiel nahm er sie mit auf eine Reise in ein Land, von dem sie wohl bisher nie gehört hatten, geschweige es gespürt und erlebt hatten. Als wenn sich Ihnen eine neue Welt auftat.DAs war so ein richtig ehrfürchtiges staunen.m Zum Schluss klatschten dann auch sie Beifall udn nicht , weil es die anderen auch taten. Da musste es raus, was sie da erlebt haben. Und ich fand auch von hans ganz große Klasse, als er dann auch nochmal extra zu den Kindern hinging und ihnen die Hand reichte. Sie waren davon so überrascht, dass sie das wohl zunächst gar nicht einordnen konnten. Aber es war für sie was ganz ganz großes. Udn auch für mich hat es diesen Sonntag der eh schon klasse war, zu was ganz ganz besonderem gemacht. Etwas, was ich in dieser Tiefe, so auch noch nie gesehen oder erlebt habe. So leise, so behutsam - und doch so kraftvoll und eindrucksam.
Jörg hat ja auch paar von unseren Fotos schon davon reingestellt. Und ihr habt ja auch die ganze Atmosphäre davon bzw. von dem ganzen Tag mit den tollen Begnungen hier gezeigt und Hans seiner Musik, die man auch ohne Ton zu hören meint.
Dank euch dafür, und dir Petra noch extra für dein tolles Mitbringsel

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9554 Themen und 99094 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0