#1

Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.10.2009 10:42
von Kundi (gelöscht)
avatar

Gestern erlebten die Gäste in der Gaststätte" Zum Stern" Dresden-Prohlis ein außergewöhnliches Konzert.
Wobei Konzert das Projekt nur annähernd beschreibt. Der Dresdner Liedermacher Tommy S. stellte seinen neuen Themenabend "Gerhard Gundermann- Ehrlichkeit und Toleranz" vor.Im Mittelpunkt standen natürlich Lieder von Gundi, welche aber mit Rezitationen, Foto- und Videoeinspielungen ergänzt wurden.
Tommy ist ja ein langjähriger Freund von mir und von Vize (dem Sänger der Magdeburger Band AufSturz). Dass Vize am gestrigen Abend in Dresden auftauchte, war für Tommy eine echt schöne Überraschung. Natürlich gab Tommy dann keine Ruhe bis auch Vize seine Beitrag zum Gelingen des Abends leistete. Das war zwar nicht geprobt, aber alte Freunde und Musiker verstehen sich bekanntlich blind.
Mehr dazu in den nächsten Tagen.

LG Kundi

Angefügte Bilder:
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 007.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 009.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 010.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 014.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 017.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 019.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 021.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 022.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 024.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 025.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 043.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 052.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 056.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 065.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 075.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 082.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 083.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 099.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 101.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 107.jpg
zuletzt bearbeitet 03.10.2009 10:56 | nach oben springen

#2

RE: Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.10.2009 09:43
von Lissi (gelöscht)
avatar

Ein Themenabend mit viel Einsatz und Hingabe...

Angefügte Bilder:
Tommy 045.jpg
Tommy 025.jpg
Tommy 061.jpg
Tommy 077.jpg
Tommy 080.jpg
Tommy 075.jpg
Tommy 031.jpg
Tommy 050.jpg
Tommy 005.jpg
Tommy 004.jpg
Tommy 083.jpg
Tommy 069.jpg
Tommy 001.jpg
Tommy 062.jpg
Tommy 038.jpg
Tommy 086.jpg
Tommy 023.jpg
Tommy 073.jpg
Tommy 059.jpg
Tommy 020.jpg
Tommy 053.jpg
zuletzt bearbeitet 04.10.2009 10:01 | nach oben springen

#3

RE: Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.10.2009 10:06
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hatte ich eigentlich auch vor und ich sehe, was ich verpasst habe. Bin im Moment leider ausgelastet und für die schönen Dinge des Lebens fehlt mir die nötige Zeit. Aber ich hoffe ja, dieses Themenabend gibt es an anderer Stelle noch mal.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#4

RE: Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.10.2009 11:18
von Kundi (gelöscht)
avatar

In den Dresdner Stadtteil Prohlis verirrt sich kaum ein Tourist,der in die sächsische Landeshauptstadt kommt. Prohlis ist von den Plattenbauten geprägt. Hier gibt es kein Theater, kein Kino und das kulturelle Angebot ist hier insgesamt nicht prickelnd. Dafür liegt die Arbeitslosigkeit über den Dresdner Durchschnitt.Man kann den Stadtteil auch als sozialen Brennpunkt bezeichnen.Doch es gibt Leute, die sich mit dem mageren Kulturangebot und den anderen Problemen nicht abfinden wollen. Einige von ihnen haben sich im Verein „IDEE 01239“ zusammengeschlossen, um der Einsamkeit der Arbeitslosigkeit zu entgehen und um allen Bewohnern des Viertels Kultur zugänglich zu machen. Einer der Aktivisten des Vereins ist mein alter Kumpel Tommy S. Er lebt selber in Prohlis und kennt die Probleme der Bürger.
Zusammen mit seinen Mitstreitern bei „IDEE 01239“ schwimmt er gegen den Zeitgeist und gegen kulturelle Einöde.Tommy ist Liedermacher, der vornehmlich mit eigenen Liedern auftritt. Aber er mag auch die Lieder von Gerhard Gundermann. Was lag da näher als auch mal ein GUNDI-Programm auf die Beine zu stellen. Am 02.10.09 erlebte der Themenabend „Gerhard Gundermann – Ehrlichkeit und Toleranz“ in der Gaststätte „Zum Stern“ seine Premiere. Natürlich fanden an diesem Abend Lissi und ich auch den Weg nach Prohlis. Das sollte aber nicht die einzige Überraschung für Tommy sein, denn aus Magdeburg reiste auch noch unser gemeinsamer Kumpel Vize an. Er ist selber Musiker bei AufSturz(http://www.aufsturz-die-band.de) und natürlich ist ihm Gundi’s Musik nicht fremd. Außerdem hat er in Prohlis auch schon mehrmals live gespielt.Tommy freute sich sichtlich über die freundschaftliche Verstärkung und natürlich sollte nun im Laufe des Abends auch der Vize ins Programm eingreifen.Wärend die Aktiven den Ablauf des Auftritt’s nochmal durchgingen, schweiften meine Gedanken zurück in die Vergangenheit, denn vor ca. 25 Jahren hatten Tommy, Vize und ich gemeinsam mit weiteren Freunden schon Musik gemacht. Wir waren damals jung, und voller Enthusiasmus.Ab und zu schwammen wir mit unserer Musik auch gegen den Strom der damaligen Zeit.Doch nunzurück in die Gaststätte „Zum Stern“. Auf den Tischen lagen Flyer, die Informationen über den Ablauf des Abends und die geplanten Mitwirkenden enthielten.Das fand ich sehr gut und gespannt wartete ich nun auf die Aufführung.
Tommy S. hatte schon immer eine Schwäche für konzeptionelle Programme. Die Verbindung von Liedern, Rezitationen und visuellen Medien fasziniert ihn auch heute noch.
Rund 50 Gäste wohnten der Veranstaltung in der Gaststätte bei.
Los ging es mit 2 Gitarren und 2 Gesangsstimmen.Tommy und Vize spielten „Steinland“ und „Nach Haus“. Dazu gab es auf einer Leinwand aussagekräftige Fotos. Dazu gab es im Laufe des Abends auch Rezitationen von Texten, welche durch Gunar „Conny“ Köhler und Tobias „Tobi“ Tschö vorgetragen wurden. Lutz Stein zeichnete für Technik und Videoeinspielungen verantwortlich. „Hoywoy“ wurde vom Band eingespielt und dazu sah man Fotos aus der Blütezeit der Stadt.Ein kurzer Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm „Ende der Eisenzeit“ von Richard Engel brachte uns auch den Menschen und Baggerfahrer Gerhard Gundermann in Erinnerung. Damt die Zuhörer die Eindrücke auch in Ruhe verarbeitetn konnten, gab es auch eine Pause. Schon zu diesem Zeitpunkt waren viele der Gäste schon beeindruckt und begeistert. Die Musiker Tommy und Vize verstanden sich auch ohne vorherige Probe nahezu blind.Man merkte, dass da zwei alte Weggefährten gemeinsam spielten und auch Spaß daran hatten.Mir gefiel das Programm ausgesprochen gut. Es hatte einfach Klasse und war sehr aussagekräftig. “Alle oder Keiner“ „Linda“,“Kann mich nicht erinnern“ sind nur einige der Lieder, die an diesem Abend zu Gehör gebracht wurden.
Tommy sprach aber auch darüber, wasihm persönlich Gundi, seine Lebenseinstellungen und seine Musik bedeuten. Es kam, wie es kommen mußte: Tommy S. & Freunde erhielten Riesenapplaus und ohne Zugabe wollte niemand heim gehen.Also wurde nochmal kräftig in die Schatzkiste Gundermannschen Liedguts gegriffen und auch der eine oder andere Titel von AufSturz wurde auf Bitten der Gäste gespielt.
Tommy S.& Freunde haben an diesem Abend einen Lichtblick in die kulturelle Einöde gesetzt und es wird auch in der Zukunft noch weitere Highlights geben, denn Tommy plant schon für das nächste Jahr ein Festival „Für Ehrlichkeit und Toleranz“ an dem Künstler aus ganz Deutschland teilnehmen werden.

Angefügte Bilder:
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 111.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 114.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 125.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 141.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 144.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 146.jpg
Tommy S. & Freunde 02.10.09 Dresden 153.jpg
zuletzt bearbeitet 04.10.2009 11:26 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9515 Themen und 98880 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0