#1

PROFTY

in Vorstellungschannel 28.01.2010 23:00
von PROFTY (gelöscht)
avatar

Hallo Liebe Fans und Freunde des Forums!

Nun , ich dachte mir , das ich mal hier Mitglied werde.
In den nächsten Tagen werde ich mich nochmal richtig vorstellen und euch informieren wie ich vor 31 Jahren auf die PUHDYS gestoßen bin.

Bis denne erstmal

PROFTY ( Frank Proft )

nach oben springen

#2

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 28.01.2010 23:03
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

Na Hallo !
Willkommen und viel Spaß hier.

LG Perlenfischer

nach oben springen

#3

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 28.01.2010 23:10
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Na, dann herzlich Willkommen hier.

nach oben springen

#4

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 28.01.2010 23:53
von Bernd (gelöscht)
avatar

Willkommen bei uns im Forum !

nach oben springen

#5

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 00:14
von Sonny | 1.747 Beiträge | 2046 Punkte

Auweia, gestoßen! Hoffentlich ohne Beulen und wie wir wissen, mit Erfolg.
Bin gespannt, wie Du die Geschichte hier aufschreibst. LG (Deine Rosi)


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#6

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 06:01
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Na ja Profty, eigentlich bist du ja schon länger hier im Forum - jedenfalls die Konzertberichte über verschiedene Muggen von dir, die uns Sonny geliefert hat.
Jetzt sag ich auch mal persönlich herzlich willkommen.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#7

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 06:20
von Frank2 | 424 Beiträge | 492 Punkte

Auch von mir ein herzliches Wilkommen hier im Forum und auch viel Spaß und Freude.
L.G.Frank

nach oben springen

#8

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 11:23
von Bimbo (gelöscht)
avatar

Hallo Frank,
wir freuen uns, das es mal wieder ein "Promi" hier her geschafft hat .
Du wirst sicher viel Spass hier und mit uns haben.
LG (bis zum 12.03.) aus Greifswald
Kerstin & Ulf

nach oben springen

#9

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 12:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Herzlich willkommen auch von mir. Viel Spaß braucht man eigentlich nicht wünschen. Den hat man hier automatisch immer :-)

nach oben springen

#10

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 20:27
von Loewin17491 | 210 Beiträge | 278 Punkte

Auch von mir ein herzliches Willkommen und immer eine Prise Spaß im Gepäck.

Ines


"Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht."
Konrad Adenauer

nach oben springen

#11

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 29.01.2010 22:05
von Kundi (gelöscht)
avatar

Kann mich noch gut daran erinnern, dich im Vorprogramm der Puhdys gesehen zu haben z.B. in Kamenz und WSW?. Bisher hat es noch nicht geklappt , Dich mal wieder live zu sehen, obwohl Du ja doch nach wie vor ab und an Deine (Live-)Spuren in SPB und HY hinterläßt. Sei also einstweilen herzlich Willkommen, lieber Profty.

LG Kundi

nach oben springen

#12

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 31.01.2010 14:58
von PROFTY (gelöscht)
avatar

Hallo Liebes Forum !

Ich möchte mich erstmal bei Euch bedanken für die Gast-Freundlichkeit.!

- Also nun mein Werdegang zu den PUHDYS und dem OST-ROCK !

-Es war glaube ich 1978 und ich war 6 Jahre alt. Im Fernseher auf dem 1.Programm kam irgendeine Sendung , wie die hieß weiß ich nicht mehr . Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich noch nicht für Musik interessiert.
- Mein Interesse galt damals mehr den Dingen die Geräusche machten. Also sprich Lokomotiven, Müllautos, Fahrstühle , Eisenbahnschranken , Baukrane usw.

- Aber die Band, die da im Fernsehen spielte sang ein Titel"Alt wie ein Baum" und "Vorn ist das Licht". Quaster hatte so eine Sonnenschlild-Haube auf und im Hintergrund haben sich die Weltfestspiele-Zeichen gedreht. Und bei " Alt wie ein Baum " fand ich die Eingangsmelodie also die Tonleiter zum Anfang interessant .(Das Geräusch Hu, Hu, Hu )
Und da ich alle Geräusche gut fand ist mir die Band irgendwie im Ohr geblieben aber irgendwie nur im Hinterkopf. Zumindestens habe ich als kleiner Junge immer alle Geräusche nachgemacht, was manchmal die Erwachsenen störte oder auch nervte.

- Dann ein Jahr später 1979 habe ich wieder die Band im Fernsehen gesehen. Das war die Sendung Schlager-Studio mit " Ghris - Wallasch" Und das war die Sendung wo "Klaus Scharfschwerdt" vorgestellt wurde. Dann haben sie Melanie gespielt und da ist ja wieder so eine Geräusch-Melodie von den Keybords. Früher habe ich immer Orgel gesagt.

- Ich habe meine Eltern gefragt , wie heißt denn die Gruppe. Die meinten, das sind die PUHDYS. Ich bin manchmal mit meinen Eltern, in Hoyerswerda, ins Centrum-Warenhaus gegangen . Und da ich mich immer für Gräusche interessierte sind wir dann auch an der Musikabteilung vorbeigekommen.(1980) Meine Mutter sagte zu mir :guck mal da stehen die PUHDYS . Und ich: PUHDYS? Wo ? Ach da........... :-) Wir hatten damals keinen Plattenspieler nur einen Sternrecorder! Meine Mutter fragte die Verkäuferin "haben sie davon auch Kassetten"? Und siehe da :ich erhielt meine erste PUHDYS-Kassette " 10 Wilde Jahre "
Da ich ja ein Geräuschefan bin , beeindruckten mich immer die ganzen Melodien (z. B.des legendären " Korg " von Eingehängt. Das ist für mich bis heute z.B. PUHDYS-typisch) und die außergewöhnliche Stimme von "Maschine"
- Das meine Eltern mir die Kassette kauften, war ein totaler Fehler. Ich baute mir im Kinderzimmer ein Pappkarton -Schlagzeug auf und habe auf Pappkartons PUHDYS -Lieder getrommelt, gesungen und natürlich alle Geräusche (Korg-Melodien) nachgemacht. Ich nervte mein Umfeld nun noch mehr.

- In der Schule stellte ich mich in der Pause vorne an die Tafel, mit dem Tafellineal(Gitarre) und sang die PUHDYS. Nun war ich auch schon 11/ 12 Jahre.
Ich war auch nicht der beste Schüler. Aber den Literatur-Unterricht fand ich wieder spitze. Da war ja das Gedicht " Alt möcht ich werden" von "Louis Führberg"im Schul-Unterricht . Das war das Gedicht was ich am besten drauf hatte . Ich bekam daraufhin eine Eins. Und zum Stoff gehörte auch das der Lehrer " Alt wie ein Baum" von der Platte vorspielte. Er fragte mich "soll ich es nochmal spielen". Und die Klasse: "nein, Ja,Nein , Ja, Na Gut ". Und ich "JA". Das war für mich die beste Deutschstunde.
- 1983 stand in der "Lausitzer-Rundschau" Die PUHDYS kommen in die Stadthalle Cottbus. Ich freute mich wie ein Schneekönig. Aber Pustekuchen, da ich gerade nicht der beste Schüler war und ich bei den Lehrern immer aufgefallen bin, gab es natürlich auch Elterngespräche. Die Lehrer gaben meinen Eltern den Rat , nicht mit mir zu den PUHDYS zu fahren.

- Ich habe geheult wie ein Schlosshund und ich war so traurig, ich habe es meinen Lehrern nie verziehen.
Dann ein Jahr später 1984 am 12. Februar war es dann soweit , die PUHDYS kommen wieder in die Stadthalle Cottbus. Die Veranstaltung hieß " Damit die Erde weiter lebt".
Mit dabei war "Possenspiel" im Vorprogramm.

- Meine Eltern haben meinen Lehrern nichts erzählt und ich habe sogar noch zwei Mitschüler mitgenommen ,die auch dicht gehalten haben. Dann sind wir in die Stadthalle rein und ich war so aufgeregt und ich werde es nie vergessen nun meine PUHDYS zusehen. Das war der Zeitpunkt wo die PUHDYS ihre " Computer-Karriere" Show hatten ( 15 Jahre PUHDYS). Eine geniale Lichtshow mit zwei aufblasbaren Puppen die Grüne und eine Gelb-Rote. Ich war so begeistert und voll überwältigt. Ich kaufte mir ein PUHDYS Ansticker . Damals war der so groß wie ein Bierdeckel. Und bin mindestens zwei Jahre damit rumgelaufen. Dazu habe ich mir selber noch ein T-Shirt bemalt. Das war was.:-)

- Nun ging es bei mir los, ich wollte auf Biegen und Brechen eine Gitarre haben und so werden wie die PUHDYS. Bis ich die Gitarre hatte, mussten die Mülltonnen vor der Haustür dran glauben, die zum Schlagzeug umfunktioniert wurden. Die Mitbewohner unseres Wohnblocks in der Bachstraße 4 in Hoyerswerda , erhielten nun ein Konzert aus PUHDYS-Liedern in Form von singen, schreien , Mülltonnentrommeln und merkwürdigen Geräuschen. Die Einen fanden es lustig und die Anderen hat' s genervt.
Naja und wir sind immer mehrmals zu meiner Oma nach Thüringen gefahren ( Frankenhain bei Arnstadt)
- Ich war 13 und habe auf dem Dachboden meiner Oma in Thüringen eine Gitarre gefunden , bzw meine Schwester,völlig eingestaubt und nur noch mit vier Saiten statt sechs.
Soweit bis dahin erstmal. Wenn ihr wollt geht meine Erzählung weiter. ( Teil 2 ) Wie lernte ich Gitarre spielen !

Ich wünsche euch noch einen schöne Sonntag und bis denne Euer PROFTY

nach oben springen

#13

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 31.01.2010 15:06
von Bernd (gelöscht)
avatar

Na klar wollen wir weiter lesen, Frank !
Das klingt ja wirklich herrlich interessant und so typisch "DDR-Jugend". Lehrer empfielt Eltern, das Kind nicht zum Puhdys-Konzert zu lassen. Lass uns weiter daran teilhaben und schon mal DANKE !

nach oben springen

#14

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 31.01.2010 15:27
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Na, und ob wir auch Teil 2 lesen wollen.

nach oben springen

#15

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 31.01.2010 19:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zugabe ! Zugabe !

nach oben springen

#16

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 02.02.2010 11:44
von Bimbo (gelöscht)
avatar

Bitte, Bitte Frank mehr von deinen "Jungendsünden" .
Wir können es dann auch am 12./13.03. persönlich auswerten

nach oben springen

#17

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 04.02.2010 21:51
von Sonny | 1.747 Beiträge | 2046 Punkte

Liebe Kerstin, was ist am 12./13.03 los und wo? Was verpasse ich wahrscheinlich?
@Kerstin: Ich habs im Kalender gefunden. Ja, ich werd`s verpassen, aber SPB "Dudelsack" ist wieder vorgemerkt.


@Profty: Teil 2 - Gitarre spielen lernen und Teil 3 - Du und Deine Bands?
Ich freu mich, dass Du in Wolgast auftrittst, das war mal dran.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

zuletzt bearbeitet 04.02.2010 21:57 | nach oben springen

#18

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 06.02.2010 18:45
von Loewin17491 | 210 Beiträge | 278 Punkte

Aber immer her mit dem Rest .... ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.


"Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht."
Konrad Adenauer

nach oben springen

#19

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 06.02.2010 19:02
von PROFTY (gelöscht)
avatar

Hallo , alle zusammen !

Natürlich möchte ich Teil 2 nicht vorenthalten !

Na gut.

Ich befinde mich immer noch im Jahr 1984 (15Jahre PUHDYS ) Meine PUHDYS -Sammlung war jetzt schon größer und ich war jetzt ein richtiger PUHDYS-Fan. Zur meiner Sammlung gehörten eine ganze Reihe Kassetten( Keine Schallplatten). Z.B.: 10 wilde Jahre, Perlenfischer, Schattenreiter und Computer Karriere .Desweiteren das grosse Plakat "15 Jahre Puhdys" wo alle Fünf einzeln abgebildet sind. Dieses Plakat ist ja so in blau/grün gehalten und ich hing es in meinem Kinderzimmer auf .Meinen Ansticker in Bierdeckelgrösse hatte ich auch noch an meiner Jeansjacke. Von einer Schulfreundin hatte ich dann noch die zwei kleinen PUHDYS-Bücher " Lebenszeit" geschenkt bekommen.Das war was .

So, naja und ich wollte ja nun ernsthaft Gitarre lernen, was wieder nicht so einfach war. Da mein Schuldurchschnitt nicht so der beste war , hatte es auch nicht für die Musikschule gereicht. Da die Lehrer meinen Eltern wiedermal geraten haben , ich solle mich doch mehr auf den Schulstoff konzentrieren, mit der Musikschule wird es nichts.

Hm. Meine Eltern kannten aber über Umwege ein Ehepaar des Theaters " Stadt-Cottbus". Es stellte sich heraus das sie auch Privatunterricht geben.

Gesprochen ,getan und überredet ,konnte ich dann kurze Zeit später zweimal in der Woche Unterricht nehmen, was mir auch sehr geholfen hat. Ich besorgte mir auch Gitarrenbücher mit Akkorde usw. und orientierte mich halt an der MUSIK der PUHDYS.(Idole)
Ich hatte dann auch schon ein halbes Jahr später ein paar Lieder drauf wie z.B. He, John , Doch die Gitter schweigen , Computer-Karriere . Ich übte auch wie ein Verrückter und versuchte dann auch immer (recht als schlecht) wie Maschine zu singen . Oder ich imitierte auch immer dazu die "Korg -Geräusche " also die Key.Melodien. Das war der blanke Wahnsinn für mein Umfeld.
Ich war ca.13 Jahre alt und ich stellte mich auch immer vor den Spiegel imitierte eben "Maschine " oder "Quaster". Meine Schwester hat mir immer ein Vogel gezeigt. Also ich war schon ganz schön Kaputt.


Naja, aber die Gitarre die ich hatte , die wir ja auf dem Dachboden meiner Oma gefunden hatten , war nicht so besonders. Also bin ich Woche für Woche immer in den Musikladen gegangen und habe immer wieder nachgefragt ob sie Konzertgitarren haben oder wann sie wieder welche bekommen. Das Angebot war ja damals dürftig . Wir sind sogar bis nach Berlin gefahren wegen einer Konzert Gitarre. Aber meine erste Gute -Konzertgitarre holten wir in Ebersbach , wieder ein Privatabkauf. Ich glaube die war 240 ,- DDR Mark . Von nun an konnte ich auch besser spielen , weil die Gitarre sich auch besser anhörte. Ich war wiedermal völlig begeistert.

Dann im Sommer war ich im Ferienlager in Glowe auf Rügen. Da hatten sie so ein Talentwettbewerb veranstaltet und ich fragte meine Gruppenerzieherin ob wir was von den PUHDYS vortragen wollen. Sie spielte auch Gitarre ( sie war glaube ich 21/22) und sie hatte auch eine mit .Sie konnte auch bißchen besser spielen als ich. Für mich ,hatte das Ferienlager eine Gitarre. Wir spielten "He,John " und " Das Buch". Ich sage euch das war der Hammer. Ich werde das nie vergessen , der ganze Speisesaal 150Schüler/inen und Begleiter hat mitgeklatscht , gesungen und Feuerzeuge angemacht. Es war echt eine schöne Zeit. Und dann hatte das Ferienlager auch ein eigenes Lager Radio. Wir und meine Gruppenbetreuerin haben das dann geregelt ,das wir ein Abend dann nochmal über den Hörfunk " He,John" gespielt und gesungen haben. Das hörte man auf dem ganzen Ferienlagergelände .Und für den Rest der Ferienlagerzeit ,war ich dann bei den anderen der PUHDY. Das war was .:-)

Für mich gab es auch immer nur PUHDYS-Lieder. Im Musikunterricht in der Schule z.B hatte ich im singen irgendwie immer eine Eins( Das war auch immer die einzige Eins). Das resultierte daraus das ich die ganzen Schulbuch-Lieder ( z.b. Hab mein Wagen voll geladen...)immer rockig gesungen habe oder wie ein Schlagersänger vorgetragen habe , meinte mein Musiklehrer. Der war eigentlich ganz gut drauf. Er hat auch mal für mich " Geh zu ihr " auf dem Schulklavier in der Unterrichtsstunde vorgespielt. Das fand die Klasse natürlich toll. Also die Klasse hatte auch immer Spaß mit mir , ich war ja auch irgendwie der Klassenclown.

Ich wurde langsam aber sicher auch ein Teenager 14,15 jahre und irgendwann hatte ich keine Lust mehr zum Gitarrenunterricht zu gehen. Mir war dann auf einmal meine erste Freundin wichtiger. Hm, Aber die Puhdys habe ich trotzdem immer gesungen und manchmal gespielt. Aber ich wurde in Sachen Musik faul.Mir waren als 15jähriger andere Dinge wichtiger und viel interessanter, na ihr wisst schon.

Ende der Schulzeit /Anfang der Lehre 1988 bin ich zu jeder Ostrock-Band gegangen zB.. : Rockhaus , IC mit Stern-Meißen, Ralf Bursy , Silly, Pankow also eigentlich alle die Rang und Namen hatten. Und ich fand die Haare von IC und Ralf Bursy immer so gut , ich wußte auch das viele Mädels drauf stehen.
Ich bekam eine Lehre 1988 in Schwarze Pumpe (Braun Kohle) Kombinat. Und da ging es mit Musik machen bei mir weiter. Es gab ja in allen Betrieben eine Kulturabteilung und die wurden ja auch gefördert. Ich natürlich damit gemacht und man bekam zu den Proben und Aufführungen immer Frei. Das war absolut genial. Es gab dann irgendwelche Lehrlingstalent-wettbewerbe. Und zu dem Zeitpunkt hatte ich dann auch die Haare so wie Ralf Bursy oder IC ,die Frisur war ja so ähnlich. Da ich auch noch keine Band. Da war an Band noch garnicht zu denken.

Ich natürlich für die ganzen Lehrlingsauftritte , habe mir dann ein Lied von Ralf Bursy einstudiert. " Warten in der Dunkelheit " . Das war was und es hat funktioniert. ( Bei den Mädels)
Mit meinem Vortrag bin ich bis zum Bezirksausscheid gekommen. Da wurde ich auch Publikumsliebling .Ich hatte in jedem Betrieb mit der Kulturgruppe einen Auftritt. Oder bei irgendwelchen Kulturtagen in den Kantinenen und Kulturhäusern des Braunkohlenwerkes.Das war dann schon 1989 und ich bekam als Preis eine Fahrt zum Pfingsttreffen nach Berlin sowie auch die Platte " Neue Helden" geschenkt. Ich war überglücklich ,denn ich konnte bei dem Konzert auf dem " August-Bebel Platz" dabei sein.
Ich erinnere mich sehr gern an diese Zeit . Es war einfach alles unkompliziert und es war einfach richtig Geil. Ich durfte auch im Chor mitmachen des Hauses der Berg und Energiearbeiter. Heute ist es die Lausitz-Halle Hoyerswerda.

Naja , und dann war ich ganz traurig gewesen als die Good-Bye Tour begann. Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen das es die PUHDYS nicht mehr geben soll. Und dann wo es sie nicht mehr gab, war ja dann auch die Wende und ich hatte wieder keine Lust Musik zumachen. Meine Idole gab es ja nicht mehr . Und für die Westmusik habe ich mich erst später interessiert.

PS.:Natürlich, hatte ich dann wieder Lust Musik zu machen. Wie es dann doch wieder zur Lust und Liebe der Musik kam ,das erfahrt ihr wenn ihr wollt in TEIL 3.

Ganz liebe Grüße an alle des Forums und noch ein schönes Wochenende !

Euer PROFTY ( Frank Proft)

nach oben springen

#20

RE: PROFTY

in Vorstellungschannel 06.02.2010 21:44
von Bimbo (gelöscht)
avatar

Ich glaube ich könnte stundenlang deinen Geschichten (persönlichen Erlebnisse) lauschen.
Das mit den Haaren in den 80-zigern muß dir aber nicht peinlich sein , irgendwie liefen die Jungs und erst recht die Musiker, doch alle so rum. Ich fand das Klasse .
Bitte schreibe schnell deinen 3. Teil, denn ich glaube der wird hier schon sehnsüchtig erwartet .

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: heinzhammer
Forum Statistiken
Das Forum hat 9302 Themen und 97672 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1