#1

Pu(h)delwohl bei RENFT nahe Dippoldiswalde

in RENFT 06.06.2010 01:01
von Bernd (gelöscht)
avatar

Es war wieder eine wunderschöne Mugge bei allerbesten Wetter unter zahlreichen musikbegeisterten Fans und Freunden.


Und mit diesem Foto vor dem Konzert hat Angela den Oberburner geschossen !

Spielfreude pur und super Laune natürlich auch bei Band und Gastgeber. Es war einfach mal nur HAMMERGEIL !
Später mehr Schrift, erst mal Bilder vor dem Schlafengehen.

Alle unseren anderen über 200 Bilder - wie bereits im Twitter vermeldet - sind online unter:

http://picasaweb.google.de/1028367119700.../RENFT_05062010

Viel Spaß mit unserem Album und erst mal Gute Nacht. Bericht und Videonachlese von dieser wirklich sensationellen RENFT-Mugge gibt es am Tage !

Angefügte Bilder:
IMG_forum0001.JPG
IMG_forum0003.JPG
IMG_forum0004.JPG
IMG_forum0005.JPG
IMG_forum0006.JPG
IMG_forum0007.JPG
IMG_forum0008.JPG
IMG_forum0009.JPG
IMG_forum0011.JPG
IMG_forum0012.JPG
IMG_forum0013.JPG
IMG_forum0014.JPG
IMG_forum0015.JPG
IMG_forum0016.JPG
IMG_forum0021.JPG
IMG_forum0022.JPG
IMG_forum0023.JPG
IMG_forum0024.JPG
IMG_forum0029.JPG
IMG_forum0030.JPG
IMG_forum0031.JPG
IMG_forum0032.JPG
IMG_forum0036.JPG
IMG_forum0038.JPG
zuletzt bearbeitet 06.06.2010 13:18 | nach oben springen

#2

RE: Pu(h)delwohl bei RENFT nahe Dippoldiswalde

in RENFT 06.06.2010 10:41
von Bernd (gelöscht)
avatar

PU(H)DELWOHL BEI RENFT IM SCHWARZBACHTAL

Die angekündigte Schönwetterfront für das gesamte Wochenende bot sich natürlich gleich wieder an, um eine Mugge auszuwählen, welche wir besuchen. Der Blick in den Kalender ließ nur ahnen, daß diese Suche nicht einfach sein wird.
Unser Vorhaben, KARUSSELL in Lichtenau zu besuchen, wandelten wir sehr kurzfristig in ein streßfreies und näherliegendes Event um. Wie auch 2009 machten wir uns paar zwanzig km ins Schwarzbachtal nahe Dippoldiswalde. Dort erwartete uns bei einem kleinen Umweltfest ein Konzert mit RENFT und schon zahlreiche bekannte und vertraute Gesichter von RENFT-Fans.
Nachdem uns Tina und Axel die neuen Flyer für die Neustädter Rocknacht vorgestellt haben - Mirko hat diese entworfen und gestaltet - konnten wir im Gelände aus einer großen Auswahl sehr preiswert essen und trinken. Es war an alles gedacht, ob "Fettbemme", Roster, Steak vom Grill, oder gar Wild oder Bienenhonig. Die Flasche Bier verschiedenster Sorten für 1,50 - , das kleine Wasser für 0.50 aber auch Tee, Kaffee, Wein, Saft uva. und sogar Konditor-Eis - wo hat man das schon mal. Gespräche mit den Künstlern sind vor einem RENFT-Konzert ebenso keine Utopie.
So schauten wir uns um, stärkten und sättigten uns, und irgendwann halb neun wollte die Band dann langsam auf die Bühne. Vorher ließen sie sich vor der Bühne erst ohne, dann mit den Veranstaltern fotografieren, was rege für die privaten Fotoalben genutzt wurde.
Der Platz war wie auch schon 2009 sehr gut gefüllt, auch aus den Versorgungsbereichen liefen die Fans nun vor die Bühne und das Konzert begann unter großen Beifall...

Monster, Delle, Baßkran und Pitti nahmen ihre Instrumente auf und schon rockten sie - immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht - vollends ab. Irgendwie hatte man das Gefühl, daß ein Ruck durch die Band ging, und sie - vor allem mit ihren Gitarren - in ihren Songs auch mal diese oder jene bekannten Riffs experimentierfreudig einbanden. Dort hörte man ein Stück Beatles, da ein Stück Deep Purple. Man könnte fast meinen, daß sie sich von namhaften Gitarristen diese Woche inspirieren lassen haben (St. Winwood, E.Clapton waren am verg. Mittwoch in der Berliner O2-World zu Gast), oder es lag einfach nur an dem hervorragenden Sommerwetter ?
Egal, ob "Liebeslied", "Mama", "Was noch zu sagen wär", "So starb Neruda". Spontan wurde dieses und jenes Stück im Intro verlängert oder mit einem erstklassigen Gitarren-Zwischenspiel verlängert. Mit einen der besten Gitarristen in unserem Lande überhaupt - Gisbert Piatkowski - fließen nahtlos neue Ideen in das laufende Programm. Das ist Live, das ist Rock, wie man ihn sehen möchte.
Monster´s starker Gesang, auch emotional betont ,besonders bei den Liedern "Die Flut" und "Das Mauerlied" hör- und spürbar.
Aber auch die Klassiker wie das "Gänselieschen" und "Rockballade vom kleinen Otto" im Programm wie die "Sonne wie ein Clown".

Mit dem "Lied auf dem Weg" wollten sich die Renftler vom Publikum verabschieden.



Genau dieser Song wäre für die Ostrock Klassik 2010 ein heißer Favorit, mit welchen man diese Veranstaltung beenden könnte. Gut, das ORK ist kein Tupperbasar oder "Wünsch Dir was". Aber dieser Song hat einiges an sich. Zeitlos, einprägsamer und inhaltsreicher Text. Da sollten sich die Organisatoren der "Ostrock Klassik" mal darüber ernsthaft Gedanken machen.

Natürlich gab es auch die Zugabe mit den Klassikern "Wer die Rose ehrt" und der "Apfeltraum" mit Worten des Gedenken an den unvergessenen Peter - Cäsar - Gläser, welcher jahrelang die Klaus Renft Combo mit prägte.

Monster erinnerte in seinen Schlussworten auch daran, daß unsere Musik in der DDR alle verband, egal, aus welcher Richtung sie kam.

Es war ein sehr denkwürdiges Konzert, von dem man viel positivie Kraft mit nach Hause nehmen konnte. Im Kreis zahlreicher Gleichgesinnter ließen wir das Konzert noch Revue passieren, ehe wir uns mit unserern Autos auf den Heimweg machten.
Danke RENFT, Danke Schwarzbachtal und ja, auch wir kommen wieder, wenn es entweder im Mai oder Juni 2011 heißen wird:

"WILLKOMMEN BEI RENFT !"


PS: Der Platz wurde vom Veranstalter schon mal als "RENFT-Wiese" bezeichnet. Vielleicht kann man bis 2011 auch offiziell was daran "drehen".

zuletzt bearbeitet 06.06.2010 17:37 | nach oben springen

#3

RE: Pu(h)delwohl bei RENFT nahe Dippoldiswalde

in RENFT 06.06.2010 11:14
von axel (gelöscht)
avatar

da bin ich ja mal sehr gespannt, wie es weiter geht. es war nämlich wirklich wieder einmal ein klasse konzert. da ich aber in punkto renft sehr voreingenommen bin interessieren mich die meinungen von anderen. uns hat es gefallen, tina hatte schlange um dem hals und ich "meine" renftler ................traumwetter!
was will fan mehr!
bernd, schieß los. man kann dieses konzert nicht genug loben. nicht zuletzt dank eines guten veranstalters.

Angefügte Bilder:
503E09B3.jpg
zuletzt bearbeitet 06.06.2010 19:30 | nach oben springen

#4

RE: Pu(h)delwohl bei RENFT nahe Dippoldiswalde

in RENFT 06.06.2010 11:59
von Bernd (gelöscht)
avatar

Das nächste Event liegt ja nun mit in Deinen Händen. Hab Dir mal den Scan des Flyers mit eingebunden.
Ja, an gestern gab es einfach nichts zu meckern. Das war Livemusik vom Feinsten bei besten Bedingungen und es hat mit Euch allen mächtig Spaß gemacht.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9569 Themen und 99147 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0