#1

Trixi G. im Kunsthof Gohlis 18.06.10

in Off-Topic 19.06.2010 11:12
von Mary (gelöscht)
avatar

Auch wenn ich eigentlich überhaupt keine Zeit habe, diesen Termin konnte ich mir nicht entgehen lassen,Trixi G. im Kunsthof Gohlis.
Sozusagen vor meiner Haustür konnte ich endlich erleben, wovon schon zahlreiche Freunde schwärmen.
Einige von ihnen waren natürlich ebenfalls vor Ort...
Auch mich haben sie "eingefangen", die kleine, zierliche, soooo stimmgewaltige Frau und ihr Partner Uwe an der Gitarre. Diese Trixi braucht nicht "tricksen", auch wenn sie scherzhaft von "playback" sprach. An ihrem Auftritt ist alles echt. Dazu sind die beiden von einer einnehmenden Herzlichkeit und Offenheit, die einen sofort gefangen nimmt.
Freundlich und locker gestalteten Beatrix "Trixi" Gerecke und Uwe Ducke einen wunderschönen Konzertabend, den ich leider vorzeitig verlassen musste. Was ich, zugegebenermaßen sehr widerwillig tat.
Ich weiß aber schon heute, irgendwann erlebe ich sie wieder und dann hoffentlich bis zum letzten Ton.

Angefügte Bilder:
DSCF1336.jpg
DSCF1345.jpg
DSCF1357.jpg
DSCF1365.jpg
DSCF1371.jpg
DSCF1375.jpg
DSCF1380.jpg
zuletzt bearbeitet 19.06.2010 11:16 | nach oben springen

#2

RE: Trixi G. im Kunsthof Gohlis 18.06.10

in Off-Topic 19.06.2010 11:53
von Kundi (gelöscht)
avatar

Kurzfassung:
Das Traumpaar des guten Musikgeschmacks Trixi G und der Kunsthof Gohlis passen zusammen wie Topf und Deckel.
Wir erlebten ein feines Konzert der Trixis mit alten und neuen Songs. Enni von KLARtext mit seinem Cajón hatte wieder wieder einmal einen Gastauftritt bei Trixi und Uwe. Schön wars...;-)

Wer die Chance hat, heute ins Chemnitzer Arthur zu gehen, sollte das tun. Trixi G und KLARtext geben ein Doppelkonzert. Bei den KT - Jungs wird sich dort heute Überraschendes ereignen. Ich könnte mich in den Hintern beißen, weil ich nicht dabei sein kann.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (11).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (12).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (13).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (14).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (15).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (17).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (18).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (19).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (20).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (21).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (22).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (23).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (25).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (26).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (27).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (29).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (31).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (32).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (33).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (34).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (35).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (4).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (5).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (6).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis.jpg
zuletzt bearbeitet 19.06.2010 12:16 | nach oben springen

#3

RE: Trixi G. im Kunsthof Gohlis 18.06.10

in Off-Topic 20.06.2010 20:56
von Kundi (gelöscht)
avatar

In Abwandlung des Rosemarie Ambè – Klassikers „Blasmusik ist Balsam für die Ohren“ behaupte ich jedes Trixi G - Konzert ist Balsam (nicht nur) für die Ohren. Vor ca. 3 Jahren hörte bzw. las ich erstmals von diesem Duo aus Oschersleben und am 13. Oktober 2007 sah ich Beatrix „Trixi“ Gerecke und Uwe Ducke erstmals live. Seit diesem Tag bin ich mit dem Trixi G - Virus infiziert und ich gönne mir mehrmals im Jahr den Luxus eines ihrer Konzerte zu besuchen. Ich freute mich die ganze letzte Woche schon auf den Freitag, denn an diesem Tag waren die Trixis im Kunsthof Gohlis zu Gast.

Der Dreiseitenhof auf der Dorfstraße 4 am Rande Dresdens ist ja mittlerweile eine meiner Lieblingsveranstaltungsstätten. Er versprüht seinen ganz eigenen und besonderen Charme.
Schon der Vorhof mit seinen vielen Grünpflanzen vermittelt mir regelmäßig den Eindruck an einer Oase anzukommen. Im gewissen Sinne ist der gesamte Kunsthof auch eine fruchtbare Stelle für Kulturinteressierte. Hier kann man ehrliche, handgemachte Rockmusik erleben Aber auch andere Kunstformen wie Malerei oder Kunstschmiedearbeiten finden hier ein zeitweiliges Zu Hause. Das ist eine spannende Geschichte, denn die ausgestellten Bilder an den Wänden des Veranstaltungsraumes werden auch regelmäßig gewechselt Im Kunsthof stimmt einfach alles und man kann sich hier wirklich wohl fühlen. Das Team um Uwe und Sigrid sorgt sich um Künstler und Gäste vorbildlich. Man kann da durchaus schon von einer familiären Atmosphäre sprechen, die hier herrscht. Dieser Ort ist für ein Trixi G – Konzert wie geschaffen.

Am Freitag wurde der familiäre Eindruck noch etwas verstärkt, denn das Traumpaar des guten Musikgeschmacks zog doch eine ganze Reihe von Freunden und Bekannten in den Kunsthof. Sogar Mugge – Petra und ihr Frank hatten den weiten Weg aus Berlin nach Dresden - Gohlis nicht gescheut. Natürlich gab es bei mit den zahlreichen Freunden an diesem Abend vor und nach dem Konzert sowie in der Pause jede Menge Neuigkeiten auszutauschen.
Mit „Mein Haus“ eröffneten die Trixis dann endlich den Abend auf musikalischer Ebene.
Kraftvoll, energiegeladen und mit viel Gefühl wurde das Publikum von Trixi G sofort verzaubert.
Was die nächsten Stunden folgte, war für mich die reinste Seelentherapie. Ich verlor Gefühl für Raum und Zeit, war total im Trixi G – Universum versunken. Wie ein trockener Schwamm das Wasser aufsaugt, so saugte mein eigenes Ich jeden Ton auf. Bis in die letzte Körperzelle machte sich Wohlbehagen breit. Wo holt die kleine, zierliche Frau nur diese sagenhaft überirdische, unverwechselbare und kraftvolle Gesangsstimme her? Das frag ich mich schon seit Jahren. Trixi sang „1001 Nacht“, da heißt es im Refrain ja, „tausend und eine Nacht ich spür die Magie entfacht“ und ich dachte, dass von dieser Musik auch so etwas wie Magie ausgeht. Das Zusammenspiel zwischen Trixis Stimme und den Gitarrenklängen von Uwe ist atemberaubend. Leidenschaft, Herz und musikalisches Können fügten sich wieder zu einem harmonischen Ganzen. Da der KLARtext –Schlagzeuger Enrico Lakotta auch im Publikum war, wurde er von den Trixi’s „dienstverpflichtet“ sein Cajón zu holen und eine Runde mitzuspielen.

Nach „Ich frag nicht mehr“ folgte der erste SILLY – Song des Abends. „Schlohweißer Tag“ stammt vom 1986er SILLY - Album „Bataillon D’Amour“ und ich mochte dieses etwas düster klingende Lied schon immer besonders. Trixi G spielten den Titel auf ihre eigene Art und Weise. Die sparsame Gitarrenbegleitung und Trixi’s Stimme drücken „Schlohweißer Tag“ einen neuen Stempel auf.

Das Traumpaar hatte auch ein paar neue Lieder im Gepäck, denn Stillstand und ausruhen auf alten Lorbeeren gibt es bei Trixi und Uwe nicht. „Komm, flieh mit mir aufs Land“ war eines dieser neuen Schmuckstücke. Aber wir brauchten gar nicht mehr fliehen, denn wir waren ja im Kunsthof schon auf dem Land angekommen ;-). Mit den ebenfalls neuen Liedern „Mitternacht“ und „Nachtstille“ ging es dann nach etwa einer Stunde in die Pause.

Mit „Sturm“ setzten die Trixis ihre Neuvorstellungen fort. Bei diesem Lied setzte Trixi auch wieder eines ihrer Saxophone ein.
Für mich war der nächste SILLY – Titel eine faustdicke Überraschung. „Alle gegen einen“ vom „Februar“ – Album kam in einer wirklich wunderbaren Trixi G – Version daher. Was der Herr Ducke zuweilen aus seinen Gitarren rausholt, ist ja nicht von schlechten Eltern. Er zauberte wieder Akkorde, Riffs und Melodien der Extraklasse. Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich, was man mit Akustikgitarren so alles anstellen kann. Uwe hatte an diesem Abend 2 sechssaitige und eine zwölfsaitige Gitarre abwechselnd im Einsatz. Mit den 3 Klampfen ersetzte er ganze Bands oder Orchester. Außerdem sang er noch oft die unterstützende Nebenstimme, auf neudeutsch auch Backing Vocals genannt.
Bei Gundi’s „Gras“ kann man sogar schon von astreinem Satzgesang sprechen, was Uwe und Trixi da gemeinsam von sich gaben.
Mit „Es ist Zeit“ wollte sich das charmante Duo schon von der Bühne verdrücken. Natürlich klappte das nicht, denn das Publikum forderte stürmisch Zugaben. Weil hinter den Trixis zufällig ein Bild mit den Symbolen der großen Weltreligionen hing, wünschte ich mir natürlich auch den „Seelenfänger“ und die beiden taten mir den Gefallen sogar. Nach dem Konzert ernteten Beatrix Gerecke und Uwe Ducke noch so manches Lob. Es waren einige Leute auch erstmals bei einem Trixi G – Konzert und ich bin mir sicher, dass sie nicht das letzte Mal da waren. Ich schreibe da ja aus eigener Erfahrung….;-).

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (36).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (38).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (39).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (41).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (42).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (44).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (45).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (47).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (49).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (50).jpg
Trixi G 18.06.10 Kunsthof Gohlis (51).jpg
zuletzt bearbeitet 20.06.2010 22:02 | nach oben springen

#4

RE: Trixi G. im Kunsthof Gohlis 18.06.10

in Off-Topic 20.06.2010 21:16
von wir 2 (gelöscht)
avatar

Ich war Freitag auch in Dresden dabei und es war wieder ein richtig schöner Abend!
Fotos

Angefügte Bilder:
img1.jpg
img10.jpg
img14.jpg
img16.jpg
img19.jpg
img20.jpg
img4.jpg
img9.jpg
zuletzt bearbeitet 20.06.2010 21:16 | nach oben springen

#5

RE: Trixi G. im Kunsthof Gohlis 18.06.10

in Off-Topic 27.06.2010 11:40
von Mary (gelöscht)
avatar

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9537 Themen und 99002 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0