#41

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 04.02.2011 15:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das sind doch mal richtige Zeitdokumente. Damals gab´s noch die "Schreibmaschine" und "Briefe" mit "Briefmarken", die mit der "Post" an reale "Adressen" verschickt wurden.

nach oben springen

#42

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 06.02.2011 15:56
von Puhdy6 | 5.757 Beiträge | 12474 Punkte

Toto-Lied

Irgendwann in der Garderobe fing Quaster mal an zu singen und zwar Lieder, die wir nicht kannten, wie Z.B. der Panzerkreuzer, Schau einer schönen Frau……, Carolin, Carolina und vieles mehr, ganz speziell `Toto`. Die Texte fanden wir alle sehr lustig und verlangten dann Zugaben ohne Ende. Seine Lieder schienen unerschöpflich und was uns verwunderte, die anderen Musiker kannten die Texte auch und sangen oft mit. Irgendwann hatte ich den Text dann auch drauf und wir sangen bei jeder Gelegenheit `Toto` und anderes.
Dann erfuhren wir auch die Geschichte dieser Songs und wo sie herkamen:
Lange vor `DSDS` gab es schon Menschen, die glaubten, für die Bühne und als Star geboren zu sein. So kamen immer wieder welche zur Amiga und wollten vorsingen um einen Plattenvertrag zu bekommen. Was soll ich sagen, Amiga hörte sich das an und ließ allerdings heimlich ein Band mitlaufen und irgendwann veröffentlichten sie eine Musikkassette mit all diesen Songs. Jetzt wussten wir auch, woher alle die Texte kannten. So eine Cassette habe ich auch noch, aber noch keinen Weg gefunden, sie mal auf CD oder so zu überspielen. Jedenfalls fanden wir `Toto` am besten und spaßeshalber machte ich mal den Vorschlag, dies doch mal als Zugabe zu bringen. Es fanden zwar alle lustig, aber man traute sich noch nicht.
Am 11. November 1989, 2 Tage nach der Maueröffnung und in ganz besonderer Atmosphäre war es dann aber soweit. Alles wartete bei den Zugaben auf `Lolita`, was auch schon angespielt war, als Peter anfing die Melodie von Toto zu spielen. Quaster stutzte kurz und schaltete dann sofort und so kam es zum ersten und einmaligen Live-Spielen von `Toto`, also eine absolute Rarität.

Auf den Videos seht ihr das Singen von Toto in der Garderobe in Elsenborn im September 1989,


im zweiten eine zwar verwackelte Aufnahme (weil ich so laut mitgesungen hatte) von besagtem Konzert am 11. 11. 1989 in Mainz.



Übrigens hat Burkhard (Lasch), der damals in Mainz lebte, an diesem Abend die zusätzliche Strophe für `Denke ich an Deutschland` auf einem Pizzaverpackungsdeckel getextet und sie wurde uraufgeführt, aber das wäre eigentlich schon wieder eine eigene Geschichte. Gruß Hubert B.!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 09.02.2013 00:45 | nach oben springen

#43

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 07.02.2011 12:09
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

Hallo Freunde der guten Musik !
Da ich mich doch eher als ein "Durchschnitt Fan" sehe und meine Fanaktivitäten nicht als besonderes ansehe wollt ich hier eigentlich nicht mitschreiben.
Nachdem ich mir aber Zeit genommen habe hier ausgiebig zu lesen und mir paralelen bei Ingo und anderen schreibern aufgefallen sind möchte ich doch ein wenig über mein Fan dasein schreiben.
Angefangen hat es ende der 70ger Jahre.Da habe ich mir ab und zu die Platten unterlaubt von meinen Bruder ausgeliehen und schon dort einige Lieder lauthals mitgesungen.Dabei hatte ich großes Glück das nicht nur ich, sondern auch meine Mutter nicht wußte was ich da laut durchs Treppenhaus schrie"... Geh zu Ihr......
Hatte mir dann zu Geburtstagen und Weihnachten Puhdys Platten gewünscht und z.T, sogar bekommen.
1980 begann ich dann meine Lehre und paralehl dazu den ersten "Lehrgang zur Ausbildung von Schallplattnunterhalter" in Waren Müritz.
Dann begann ich richtig mit der Plattenkauferrei.Mitte 1982 haben hatte ich in unseren Ort mit anderen Jugndlichen einen Jugendklub aufgebaut. das beinhaltetet nicht nur das ich dort Disco machen konnte sondern es mußte auch eine Ordnungsgruppe her,welche ich dann leitetet.
Und weil es ein FDJ Jugenclub war,war die Ausbildung hierfür über Kreis und Bezirksordnunggruppenverband geregelt. Das schloss mit ein das man dann auch beim Zentralen Ordnungruppenverband war ZOV. Ja, und das hieß das man mit etwas "Glück" zu solchen Großveranstaltungen wie Pfingsttreffen, Pioniertreffen ect, dabei war. Und wer war dort meist immer vertreten? Unsere Helden !
Unvergessen für mich die TV Aufzeichnungen von "rund". Auch die Konzerte waren immer etwas besonderes. Hier noch mal der Hinweis.
Ich stamme aus Malchow, eine kleine verträumte Stadt in Mecklenburg.Wenn dort eine "Gruppe" spielte waren da 200-300 Leute unterwegs.
Und dann bei solchen großen Festen tausende Massen die dann bei den Puhdys wie ein Sturm aufbrausten. Egal welche Band vor den Puhdys war, Karat,City oder sonstwer. Wenn die Puhdys kamen blieb keiner mehr ruhig stehen.
So stand schnell für mich fest das ich ab jetzt 100%tiger Fan bin.Fuhr dann auch bis ca.1985 mehrmals zu Konzerten. War den Fanclubs Berlin und Suhl angeschlosen,wenn auch -wegen der Entfernung -kein reguläres Mitglied.Ich war schon damals von den Fanclubs an sich fastzeniert. Ganz Besonders hat mich der der Fanclub "Burg`81" beeindruckt.da stimmte einfach alles.
Naja und als 1986 meine erste Tochter zur Welt kam bekam sie natürlich den Namen Melanie.
Seiddem wurde es aber ruhiger in Sachen Puhdys.Hatte mir neben Fanaktivitäten trotzdem meine mobile Disco nach und nach ausgebaut und war somit auch damit kein unbekannter mehr und habe vortan immer mehr Musik gemacht.Trotzdem bin ich noch ab und zu ,zu den Puhdys gefahren und habe Kontakt zu anderen Fans gehalten.Als scheinbar vorerst letzten Höhepunkt war dann `89 die Teilnahme einiger Konzerte und Fanaktionen wie in Magdeburg(Start der GoodBye Tour) und der Abschlussfeier im Berliner "Ahornblatt".War ganz schön geknickt weil ja keiner wußte ob und wie es mit Puhdys weiter geht.
Nachdem dann überall in der Deutschland der Zaun runtergetrampelt wurde ging es ja zum Glück mit den Puhdys wieder Bergauf.
Doch leider kam es dann so, das die Puhdys loslegten, ich aber nach 13 jahren meinen Job gekündigt bekam.
Das hieß für mich, alle Lustigen Freizeitaktivitäten ab zu stellen. Hier und da auf einer Familierfeier zu spielen und arbeit suchen.
Hatte Glück das ich nach 3 Wochen Arbeitslosigkeit hier in Lauenburg, erster Aussenposten SH anfing zu arbeiten. Das einzige was ich mir in diesen Zeitraum
(1989-94)`geleistet hatte war das Konzert in "Hukclsley neue Welt" in Berlin .Ansonsten standt ersteinmal arbeiten und Musik machen an.
1993 hatte ich für meine mobile Disco ein neues Konzept entwickelt und umgesetzt und fahre seid dem unter den Namen Discothek Romantik.
Seid dem ist " Computerträume" meine feste Erkennungsmelodie.
Naja, und dann ging es ja weiter mit Cds kaufen und ab mitte der 90ger viele Konzerte. 2-4 Konzerte im Jahr. meist in Verbinung mit Besuch in Berlin bei Verwantschaft.Und ab`99 Waldbühne wieder immer extremer. Bis 2008 war ich bei Konzerten immer allein unterwegs.Dann bei der ersten "Unplugget Tour"habe ich dann "Quaster Eva" kennen gelernt.Dann haben sich die Ereignisse wieder überschlagen.Musikstammtisch,Fanclub. PFC NORD.
2009 sind wir als Fanclub dann voll durchgestartet.Unser schönstes gemeinsames Erlebnis die Übergabe unserer "Geburtstagskarte" in Form einer großen Gitarre
und kleine Präsente.Es war für mich auch schön bei den Fan Festival im Mai auf Burg Storkow mit zu helfen,wozu ich doch eher zufällig kam.
In all den Jahren habe ich aber auch immer wieder an Plattenfirmen, TV und Radio Sendern geschrieben und mich für die Puhdys und auch andere Künstler
eingesezt. Immer wenn es neues Album von den Puhdys erscheint kauf ich eine 2. CD und schick sie den NDR2 mit den Komentar" damit Ihr nicht immer nur den Maffay,Westerhagen und Lindenberg spielen müßt"
Sicher wurde dies bisher nicht beachtet und kam keine Antwort drauf. Trotzdem behalte ich das bei.
Wie Ihr seht, ist es bei mir ähnlich wie bei anderen Fans.Ich möchte aber trotzdem noch andere Fans die sich auch für Puhdys und dem Ost Rock im allgemeinen
stark machen hinweisen.
Die Fanclubs wie z.B. in Ostwestphalen ,Kropp ,Freiberg, Herberg/Elster, BDG und ganz sicher nicht zuletzt dem "Rockland Sachsen". Ich wünsche mir das wir
mit den anderen Fanclubs auch nochmal in Kontakt kommen.
Doch auch die Fanpage Betreiber möchte ich Respeckt zollen, nicht nur den Bernd der dieses Forum hier ermöglicht.Frank Proft ist auch einer dessen Herz nicht nur für Musik in allgemeinen schlägt.Man merkt es ihn an das er bei Puhdys Liedern so richtig aufgeht.
Kerstin und Ulli aus Braunsdorf .z.B, sind auch sehr aktiv.
Auch solche Fans wie Herr und Frau Löbel mit den Fantrabbi, dem"Traumzeit Trabbie Team" oder Frank Faschink mit seinem Fan Motorad, wären zu erwähnen.
Doch ich möchte hier weder mich, noch andere so sehr hervor heben . Irgendwo ist jeder irgendwie auf seine Art und seinen Möglichkeiten ein Puhdys Fan.
Auch jene Fans die weder Arbeit noch PC ect, haben um von sich zu berichten .
Ich wünschte mir für die Zukunft das wir unseren Idolen die Treue halten und für sie da sind wenn sie uns brauchen.
Denn Ihre Lieder sind für die meisten von uns immer da wenn wir sie brauchten.Auch wenn ihre Aktionen wie z,.b, die aktulle zusammenarbeit mit Jürgen Drews
manchen verwunden. Bisher hatten sie immer das richtige Näßchen - und das nun schon seid beinahe 42 Jahren.
Ich bleib Trotzdem Puhdys Fan

LG Lothar ( Perlenfischer )

Angefügte Bilder:
P1110431 k.jpg
nach oben springen

#44

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 07.02.2011 12:13
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

Hier noch Fotos, wenn sklappt.:-)

Angefügte Bilder:
p10.JPG
nach oben springen

#45

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 07.02.2011 12:14
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

HmGhet immer nur ein foto :-(

Angefügte Bilder:
p3.JPG
nach oben springen

#46

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 07.02.2011 12:15
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

obwohl noch mehr fotos vorhanden-ein letztes

nach oben springen

#47

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 07.02.2011 12:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke Lothar, das sind genau die Geschichten die mich persönlich, aber sicher auch noch ein paar andere Fans interessieren. Wie ist man zu den Puhdys gekommen und steht man heute zu Ihnen.
Einige Teile deines Lebenslaufes kannte ich ja schon aus deinen Mails und persönlichen Begegnungen mit dir, aber man kann nie genug davon hören bzw. lesen. Geschichte ist immer interessant.
Genau deshalb interessieren mich z.B. diese "alten" Konzertberichte von Hubert und anderen mehr als die von aktuellen Konzerten. Was da abläuft kann man sich noch selbst ansehen.
Was jetzt nicht heißen soll, dass heute jedes Konzert gleich abläuft, ist zum Glück nicht so. Aber damals war eben alles noch ganz anders. (siehe Bernd´s Ansicht: klatschende Hände statt Handys in die Höhe halten). Wenn ich lese, dass jemand es bedauert, die 90er nicht miterlebt zu haben, kann ich nur sagen. Auch mir geht´s so. Allerdings zwei Jahrzehnte früher. Ich hätte so gern die "Wilden Jahre", die 70er mitgemacht. Das soll wohl doch, was man so von den "Alten" hört und wenn man Mitschnitte von damals sieht, die beste Zeit gewesen sein. Zumindest was das Feeling, die Stimmung angeht. Aber: ALLES HAT SEINE ZEIT.
LG Ingo

nach oben springen

#48

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 08.02.2011 21:46
von anne03 | 120 Beiträge | 149 Punkte

das ist wirklich sehr interessant! da kann ich nun wirklich überhaupt nicht mithalten.

aber ich schreibe trotzdem auch mal was dazu. habe nochmal gründlich nachgedacht und meine eltern befragt, leider kam da nichts genaues raus...
ich vermute, dass ich 1998/1999 (9/10 jahre) das erste mal mit den puhdys direkt konfrontiert wurde, also dass ich sie bewusst gehört habe und es genossen habe. vielleicht habe ich auch schon vorher einige songs gehört... daran kann ich mich jedoch nicht mehr erinnern...

mein erstes puhdys konzert ist nach langem betteln und nachfragen wohl ein weihnachtskonzert in berlin gewesen... wann? keine ahnung... ich weiß nur, dass ich zu meinem vater sagte, ich möchte mal die puhdys sehen und er darauf meinte, ja, das würde ich auch gerne nochmal. und kurze zeit später haben wir auch schon karten geholt.

es war ein traum!!!

und in zweierlei hinsichten unvergesslich. musikalisch eine bombe, so kraftvoll hab ich mir das nicht vorgestellt, es war super. jedoch wurde mir ein konzert im tempodrom (das weiß ich 100 %) zum verhängnis... seit diesem auftritt habe ich tinitus... mir wurde konzertverbot und musikverbot mit hoher lautstärke vom hno-arzt erteilt... eine weile gings gut, aber irgendwann mussten die kopfhörer wieder lauter... und die konzertgänge wurden immer mehr... allein im jahre 2010 (als beispiel) waren es ca. 85 konzerte. ich denke, daraus kann man schlussfolgern, was mir das alles bedeutet! tinitus ist und wird immer bleiben, und es ist mir egal!!! sch... drauf, ich will leben!!!

meine ersten konzerte waren sowas wie wolfgang petry, nicole, brunner und brunner... und natürlich puhdys... irgendwann habe ich, außer puhdys, die künstler boykottiert und durfte alleine zu hause bleiben...
ich war damals einfach zu klein, sodass meine eltern mich mitnehmen mussten. wolle habe ich aber auch gerne zu der zeit gehört.
aber puhdys waren eine lange zeit über die einzige 'große' band, zu deren konzerte ich gegangen bin. nach meiner schulzeit gings dann richtig ab. verschiedene newcomerbands kennengelernt und auch viele neue menschen. und dann wurde das zur routine mit den konzerten. und da ich seit 5 jahren auch alleine auto fahre, bin ich schonmal alleine bei bell book and candle gewesen. 4 stunden hinfahrt, konzert erlebt und fotografiert und dann gleich wieder 4 stunden zurück... dit war janz schön anstrengend... aber man macht es gerne!!! (war nur ein beispiel von vielen)
puhdys gehört zu meinen konzerten einfach dazu und wird so oft besucht, wie es zeitlich und finanziell möglich ist...

neben den konzerten sind wir auch des öfteren zu autogrammstunden gefahren, die in unserer unmittelbaren umgebung waren. ich muss ehrlich sagen, ich bin da eigentlich nur mit, weil ich die jungs sehen wollte. autogramme, nö, möcht ich nicht unbedingt. aber mein vater stellt sich da gerne an. :) wenn er nicht kann, gut, dann mach ich das auch! ;)

und ich weiß noch dass in meiner klasse eine war, die seltsamerweise auch die puhdys mochte. man wurde schon etwas ausgegrenzt deshalb... aber ich hab mich durchgekämpft! wir haben uns mal zusammengesetzt und die weihnachts-cd rauf und runter gehört, mitgesungen, texte gelernt. denn wir wollten zusammen alleine vorne an der bühne stehen. (meine eltern saßen da noch lieber) mittlerweile will ich nie wieder sitzen. is doch lahm...
ja, jedenfalls haben wir meerschweinchen und alles mögliche gesungen. und wilder frieden haben wa auch reingemacht. da hab ich hipp hipp hurra gelernt und auch super gekonnt. das war schon lustig.

das eine mal bin ich mit fotos von der autogrammstunde zur schule gegangen und hab ihr die gezeigt... ihre worte: puhhhhh.... (pause) ... sind die alt geworden... ein brüller sag ich euch... man dachte da kommt puhdys oder so... na ja... so ist das nunmal...

so, jetzt fällt mir nichts mehr ein... kleinigkeiten gibts bestimmt noch zu erzählen...

ich freu mich einfach auf weitere konzerte!

eine aktion folgt noch, die ich eigentlich nicht reinstellen wollte, aber da dieser thread hier existiert, passt das ganz gut. also ende der woche...


ES KOMMT NICHT DARAUF AN, DEM LEBEN MEHR JAHRE ZU GEBEN, SONDERN DEN JAHREN MEHR LEBEN ZU GEBEN!!!

nach oben springen

#49

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 18:54
von anne03 | 120 Beiträge | 149 Punkte

so, da isses endlich, nach ewigem warten... ;)


ES KOMMT NICHT DARAUF AN, DEM LEBEN MEHR JAHRE ZU GEBEN, SONDERN DEN JAHREN MEHR LEBEN ZU GEBEN!!!

zuletzt bearbeitet 11.02.2011 18:55 | nach oben springen

#50

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 19:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn dir das schon aus dem Körper rauswächst, bist du im wahrsten Sinne des Wortes mit dem PUHDYS-VIRUS infiziert.
Sieht toll aus.

nach oben springen

#51

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 19:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meinen Respekt,Du bist so alt wie meine älteste Tochter!Ok,sie hat nichts mit den Puhdys am Hut!
Aber meine Kleine(10) und ich ,bin aber aus dem Alter raus,um mich zu tätowieren!
Wer so etwas tut,hat das Wort Fan wirklich verdient!

nach oben springen

#52

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 20:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar
nach oben springen

#53

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 20:11
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

@Anne: Geil ... wo isn das? Aufm Bein?

Gruß Maxi

nach oben springen

#54

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 20:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@anne03

sehr geil dein gestochenes logo ;o)

@ingo

toller artikel ;o)

nach oben springen

#55

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 21:57
von anne03 | 120 Beiträge | 149 Punkte

jo, bein!!! :)


ES KOMMT NICHT DARAUF AN, DEM LEBEN MEHR JAHRE ZU GEBEN, SONDERN DEN JAHREN MEHR LEBEN ZU GEBEN!!!

nach oben springen

#56

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 22:07
von Puhdy6 | 5.757 Beiträge | 12474 Punkte

Ingo,wo hast Du denn den Artikel ausgegraben? Das spart mir ja einige Erzählungen.
Anne03, endlich mal eine junge Frau mit einer vernünftigen Tätowierung, ist das ein Tamtoo (verschwindet nach einigen Jahren wieder) oder ein Tatoo?
Gruß Hubert B.!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#57

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 11.02.2011 22:14
von anne03 | 120 Beiträge | 149 Punkte

es ist ein tattoo auf lebenszeit! ;)


ES KOMMT NICHT DARAUF AN, DEM LEBEN MEHR JAHRE ZU GEBEN, SONDERN DEN JAHREN MEHR LEBEN ZU GEBEN!!!

nach oben springen

#58

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 12.02.2011 10:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Anne, das einzige Tatoo, dass ich akzeptieren würde, sonst steh ich gar nicht auf sowas. Aber das sieht wirklich toll aus.
@Hubert, ich hab aus Neugier bei google einfach nur "Puhdys" und "Paderborn" eingegeben und schon warst du da.

nach oben springen

#59

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 02.03.2011 19:03
von Rappi05 | 21 Beiträge | 21 Punkte

super geschrieben Hubert, da werden wieder alte Erinnterungen wach, aber ich habe ja schon mal geschrieben das ich die Puhdys seit Anfang an kenne und noch heute sehr gerne höre, leider komme ich nicht mehr so oft zu einem Konzert und habe auch leider nicht so viele Fotos wie Du, bin ja auch gespannt was alles noch von Dir so kommt -Überraschung-

nach oben springen

#60

RE: Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann

in PUHDYS 06.01.2012 21:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

...und weil dieses Thema auch heute noch aktuell ist, krame ich es mal heraus. Ist nun fast schon wieder 1 Jahr her!!! Hier sind viele neue User angemeldet und mich interessiert es
sehr doll, ob es noch andere tolle Projekte, Geschichten gibt, was Fans so für Ihre PUHDYS tun, oder getan haben?!

zuletzt bearbeitet 06.01.2012 21:07 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9554 Themen und 99094 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1