#1

Konzertlesung mit ANGELIKA "Lütte" Mann zum 100. Frauentag in Coswig

in Konzertberichte Ostrock allgemein 09.03.2011 18:17
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Angelika „Lütte“ Mann und der Frauentag – eine Konzertlesung in Coswig

Villa Teresa liegt in Coswig (Sachsen) und um diese abendliche Stunde verbirgt sie sich schon in der Dunkelheit. Aber innen ist Licht und so finde ich, ein Mal um das ganze Gebäude gelaufen, dann doch noch den Eingang ganz hinten. Treppe hinauf und dann steht man in einem dieser prunkvollen Räume, die Geschichten erzählen würden, wenn die Einrichtung reden könnte. Kann sie aber nicht und macht sie auch nicht, denn dieser Abend gehört einer, die man sicher nicht wegen ihrer Stimme die LÜTTE nennt. Deshalb fällt die Begrüßung, die Lütte stilecht vor einem schwarzen Flügel stehend, gesanglich aus. „Was treibt mich nur (zu singen)“, eine Komposition von ANDREAS BICKING mit einem passenden Text von FRED GERTZ beantwortet diese Frage augenzwinkernd und deutet schon mal an, worum es an diesem Abend gehen wird.

Auf einem kleinen Tischchen liegt ein Stapel gebundener Blätter mit Lesezeichen darin. Die LÜTTE hat in den letzten Jahren immer wieder mal einen Blick zurück in ihr Leben gewagt und die Erinnerungen aufgeschrieben. Da ist einiges zusammen gekommen und so spannt sie denn auch einen weiten Bogen von ihrer Kindheit in Berlin, über die eigene Band MEDOC und Größen wie LENZ, LAKOMY oder die „Melodie“ in Berlin bis hin zu ihren aktuellen Theateraktivitäten.
In der ihr eigenen Art plaudert sie mal locker, mal nachdenklich, mal etwas hastig und mal etwas langsamer, über Vater und Mutter, über das Spannungsfeld von Beruf und Familie, sie zeichnet ein Bild von Tante Gitta und einer wertvollen Porzellansammlung und die Beziehungen zu einem bis heute nicht namenlosen Bekanntenkreis. Es fallen Namen wie Wollenberger, Hagen oder Biermann und augenblicklich assoziiert man mit ihnen persönliche und auch selbst gelebte Geschichte. Das fällt nicht schwer, denn die LÜTTE gehört zum guten Jahrgang ’49, in dem auch CÄSAR, REINI FIßLER und ich selbst das Licht der Welt erblickten.

Immer passend zur jeweilig gelesenen Situation präsentiert sie gemeinsam mit dem Alleskönner UWE MATSCHKE am Piano musikalische Stationen aus ihrem Leben. Aus der LP „Traumzauberbaum“ von 1981 erklingt das wunderschöne „Küsschenlied“ und vom gleichen Komponisten, REINHARD „Lacky“ LAKOMY, gibt’s das Babylied, „Ich wünsch’ mir ein Baby sehr“, gleich noch hinterher. Wir erleben „die Mann“, wie wir sie lieben, ihre Lieder nicht nur einfach singend, sondern sie steigt in sie hinein und lebt sie vor, in jedem Moment und mit allen Fasern ihres Herzens. Das ist es auch, was ich so an ihr liebe!
Sie liest sich durch die Zeit der Begegnungen mit KLAUS LENZ und erzählt vom „Ritterschlag“, den sie bekam. Im Geiste treffe ich USCHI BRÜNUNG und „Neumi“ NEUMANN sowie HERBERT DREILICH wieder, sie lässt die Zeit mit „Lacky“ und GÜNTHER FISCHER am geistigen Auge vorüberziehen und die Ohren bekommen „I Can’t Give You Anything, But Love“, einen Jazz-Standard der 30er Jahre, zu hören. Es passt alles zu meinen Erinnerungen an die bewegten 70er, wie die berühmte Faust auf’s Auge. Auch die Hommage an den jazzig-groovenden Funky-Osten, als sie gemeinsam mit UWE MATSCHKE und der Geschichte von „Kutte“ das musikalische Bild eines besonderen Zeitgenossen malt. Diese Nummer nur mit Pianobegleitung erleben zu können, hatte etwas unbeschreibliches.

Ein Abend mit ANGELIKA MANN ohne das „Champus-Lied“ und die Erinnerung an FRANZ BARTZSCH, nee, das geht nicht. Mit liebevollen Worten erinnert sie an den Ausnahmemusiker, der vielen Künstlern zeitlose Lieder schenkte. Für ein paar Momente bin ich gemeinsam mit ihr noch einmal im Berliner Kosmos, als wir „Danke Franz!“ live erlebten und dann singt sie dieses Lied in ihrer unnachahmlichen Art zur Klavierbegleitung von UWE MATSCHKE.

In den vergangenen Jahren hab’ ich die LÜTTE immer mal wieder und bei ganz unterschiedlichen Anlässen getroffen. Darunter die traurigen Momente auf dem Leipziger Südfriedhof beim Abschied von CÄSAR und das bewegende Konzert für FRANZ BARTZSCH in Berlin. Doch ich sah und traf sie auch als quirlige Schauspielern in einem Stück gemeinsam mit dem inzwischen 90jährigen HERBERET KÖFER, mit LIPPI, der seine Karriere einst als Roadie bei LENZ startete und einer faszinierend erotischen DORIT GÄBLER. Dieser Abend im Kulturhaus Plessa im Jahre 2007 war auch ein 8. März und wenn ich heute darauf zurück blicke, staune ich, was mir bis heute mit Blick auf meine Musik alles geschehen ist. Vielleicht hat das alles, die vielen Begegnungen, Erlebnisse und die Erfahrungen, einen Sinn, den ich so langsam zu begreifen beginne. Dieser Abend mit der LÜTTEN in der Villa Teresa gehört dazu und das anschließende Gespräch auch. DANKE für diese Stunden und für die Worte, gesungen und gesprochen. Sie klingen noch immer nach und so soll es ja auch sein.

Angefügte Bilder:
P1120947.JPG
P1120889.JPG
P1120903.JPG
P1120901.JPG
P1120914.JPG
P1120926.JPG
P1120942.JPG
Lütte AK.jpg
zuletzt bearbeitet 09.03.2011 19:07 | nach oben springen

#2

RE: Konzertlesung mit ANGELIKA "Lütte" Mann zum 100. Frauentag in Coswig

in Konzertberichte Ostrock allgemein 09.03.2011 20:29
von Kundi (gelöscht)
avatar

Lieber HH,

die Lütte hat auch im Anker bei Cäsars 60.Geburtstag ganz hervorragend durchs Programm. So einen Spagat zwischen Trauer, Erinnerung an Cäsar und Freude über die uns allen bleibende zeitlose Musik bekommt nicht jeder hin. Aber nicht erst seit diesem Tag mag ich sie. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich sie erstmals im TV( bei Rund?) mit dem Lakomy-Ensemble wahrnahm, als sie und Lacky das "Fress-Duett" "Mir doch egal" darboten. Schon damals hat mich ihre Stimme begeistert. Die Lütte ist einfach eine großartige Sängerin und eine sympathische Zeitgenossin. Deshalb habe ich mich über deinen Bericht auch sehr gefreut.

LG Kundi

zuletzt bearbeitet 09.03.2011 20:31 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ralph
Forum Statistiken
Das Forum hat 8897 Themen und 95123 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1