#1

Lift unplugged in Königs Wusterhausen

in Konzertberichte Ostrock allgemein 24.04.2011 12:23
von capricorn | 57 Beiträge | 59 Punkte

Hallo Lift-Fans,

gestern abend lief im ehemaligen Wasserturm auf dem Funkerberg in KW wieder eine "Lift unplugged" Mugge.
Ohne zeitige Kartenreservierung geht dort bei Lift-Muggen gar nichts, die Band spielt schon 18 Jahre jeden Ostersamstag vor voll gefülltem Haus.
Voll gefüllt bedeutet regulär ca. 50 Leute, gestern waren es aber etwa 70 bis 75, da gab es schon kleine Platzprobleme.
Das Auditorium befindet sich im oberen Teil des Wasserturms, wo früher der Wassertank drin war. Darüber ist die Aussichtsplattform, eine Etage darunter die Garderobe und das Büro, darunter die Gaststätte und ganz unten die Küche.
Also alles gut geschichtet und untereinander nur über eine schmale Wendeltreppe zu erreichen. Die Musiker mussten ihr Equipment auch alles dort hinauf- und auch wieder hinunterschleppen...
Aber dafür gibts kein steriles Grossbühnen-Feeling, sondern ein Cluberlebnis der besonderen Nähe zu seinen Mitfans und den Musikern.
Wie immer beginnt Lift instrumental, um sich dann auf den "gelben Wiesen" mit der "falschen Schönen" vielleicht "freitags" dort "neu zu finden" oder wenigstens ihre "kalten Spuren" zu entdecken.
Es wurden die Klassiker, bekannte und weniger bekannte, gespielt. Sowohl ganz alte als auch die neueren vom letzten Album 2010. Diesmal gab es keine technischen Probleme, die Instrumente spielten mit, wie sie sollten, und für den Lift-Fan war es wieder ein Erlebnis. Die Akustik im nach oben recht hohen Raum war perfekt für den acapella-Gesang von Werther. Es gab sogar einen klitzekleinen Nachhall, wenn die Instrumente oder der Gesang abrupt endeten, und alles ohne viele Kilowatt Verstärkerleistung !
Ivonne und Bodo untermalten mit ihrem Satzgesang auch gut abgemischt Werther bei seinen Klassikern wie "Abendstunde, stille Stunde" oder "Meine Schulden".
Absolute Highlights waren "Am Abend mancher Tage" oder "Nach Süden", da war das Publikum im Ostrock angekommen.
Hymnen wie "Tagesreise" und "Mein Herz soll ein Wasser sein" bedürfen keines weiteren Kommentars.
Trotz einer kleinen Erkältung gab Werther sein Bestes, von Lied zu Lied kam er besser in Form und legte am Ende noch zwei Zugaben hin.
Ivonne und Bodo sind an ihren Instrumenten eine Klasse für sich, es gab Szenen-Applaus für diverse Soli.
Fazit: Ein gelungener Abend, zufriedene Fans, eine gut gelaunte Band und die Hoffnung, das es noch lange so bleibt...

Angefügte Bilder:
P1040605.JPG
P1040633.JPG
P1040642.JPG
P1040643.JPG
P1040644.JPG
P1040650.JPG
P1040651.JPG
P1040654.JPG
P1040662.JPG
P1040665.JPG
P1040667.JPG
P1040670.JPG
P1040671.JPG
P1040673.JPG
P1040682.JPG
P1040683.JPG
P1040695.JPG
P1040696.JPG
P1040699.JPG
P1040706.JPG
P1040720.JPG
P1040721.JPG
P1040724.JPG

LG capricorn

zuletzt bearbeitet 24.04.2011 12:37 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9554 Themen und 99094 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1