#1

Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 14.09.2011 16:26
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

ich habe gestern erstmalig folgende Wahlwerbung in Berlin gesehen:

Klaus Wowereit am 16.09. um 16:30 am Potsdamer Platz

Gast: Sigmar Gabriel

Musik: Karat

nach oben springen

#2

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 14.09.2011 17:22
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Ich glaube nicht, daß da irgendeine politische absicht dahinter steckt. Warum auch? Wird wohl eher so sein: Wer die melodei bezahlt der kriegt auch ein konzert.
So einfach isses. Und eigentlich auch ganz ok so.
Oder?

nach oben springen

#3

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 14.09.2011 18:41
von Bernd (gelöscht)
avatar

Naja, ganz so auch nicht... Ein gewisses "Mitspracherecht" haben die Musiker auch...

Man stelle sich vor, die Linken oder die Rechten würden 50 Riesen legen und Karat unterliegt diesem Geldsegen .... *pruust*

nach oben springen

#4

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 15.09.2011 19:39
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

wer politisch neutral bleiben will zumidest bei der nähe zu parteien sollte solche auftrite halt nicht machen. weil die botschaft die dadurch entsteht ist:

karat tretten bei spd auf also sind sie such für deren wahlziele

nach oben springen

#5

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 15.09.2011 19:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da fällt mir noch´ne Band ein, die für die gleiche Partei im Wahlkampf ´98 gespielt hat.

nach oben springen

#6

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 15.09.2011 22:51
von Harald | 427 Beiträge | 705 Punkte

Ich finde es nicht verwerflich, wenn sich eine Band in den Dienst einer Sache - die auch noch ihre Überzeugung ist, einbringt. Das kann eine momentane Stimmung sein und das nächste Mal spielt man halt nicht mehr im Wahlkampf. Die Puhdys haben sich 1998 sehr eng mit Schröder gemacht, na und. Schaut mal nach Amerika, Große Künstler zeigen auch ihre politische Heimat und Überzeugung. Auch Schriftsteller ( Grass ) oder Schauspieler tun das auch. Es ist ihr gutes Recht. Auch auf die Gefahr hin, das man auf der anderen Seite des Spektrums Fans verliert.

zuletzt bearbeitet 15.09.2011 22:55 | nach oben springen

#7

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 16.09.2011 15:18
von BMO | 772 Beiträge | 1529 Punkte

Verwerflich ist das nicht, aber gut überlegen sollte man es sich schon, denn es ist natürlich ein ungleiches Geschäft: Die "Sache", für die man sich engagiert, kann von prominenter Unterstützung nur profitieren. Der Prominente hingegen, der ja nicht zuletzt von einem bestimmten Image lebt, setzt dabei eine Menge auf's Spiel.
Rio Reiser z.B. hat sich von dem Karriereknick nie so richtig erholt, der auf seinen medienwirksam inszenierten PDS-Eintritt folgte. Plötzlich wirst du von bestimmten Veranstaltern gemieden, von Sendern nicht mehr gespielt, in Teilen der Presse entweder ignoriert oder systematisch niedergemacht, und irgendwelche Fans schreien sowieso "Verräter!" und kehren dir den Rücken.
Klar ist das an den politischen Rändern gefährlicher als bei etablierten "Volksparteien", aber gerade die dominieren z.B. auch einflussreiche Gremien wie Rundfunkräte und sitzen auf diversen Fördertöpfen, die einem dann - abhängig von den jeweiligen Mehrheitsverhältnissen - u.U. verschlossen bleiben, und auch bei Sponsoren aus der Wirtschaft kommt es nicht immer gut an, wenn die eigene Marke mit Sympathien für eine bestimmte politische Orientierung in Verbindung gebracht werden könnte. Insofern sollte man das wirklich nur machen, wenn man auch hundertprozentig dahinter steht, dann finde ich es mutig, konsequent und absolut respektabel.
Ob man die amerikanischen Verhältnisse diesbezüglich so ohne weiteres mit denen hierzulande vergleichen kann, da hätte ich so meine Zweifel. Der "Show"-Charakter von Wahlkämpfen hat da doch noch eine ganz andere Tradition als hier, obwohl wir natürlich auf dem "besten" Wege sind, auch das immer perfekter zu kopieren.

nach oben springen

#8

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 18.09.2011 00:47
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Silly engagiert sich z.B. gegen den Überflug des Müggelsees und die damit verbundene Auflockerung des Nachtflugverbots am Flughafen in Berlin-Schönefeld.
Sie unterstützen damit die Friedrichshagener Bürgerinitiative.
Und sie unterstützen den BERLINER BILDUNGSPROTEST.

Flughafen kann so oder so ausgehen. Mutig ist`s, sich zu bekennen.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#9

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 18.09.2011 10:17
von DeutscheMugge | 196 Beiträge | 358 Punkte

Einen Gedankengang, der ganz bestimmt vielen Leuten kommt ist folgender: Die SPD hat beschlossen, dass die Bundeswehr in Afghanistan zum Einsatz kommt. Ebenso hat die SPD sich zuletzt im Bundestag lauthals darüber beschwert, dass die Bundeswehr beim Einsatz in Lybien nicht mitgewirkt hat. Wenn dann eine Band wie Karat diese Partei unterstützt, sich bei deren Partei-Fest auf die Bühne stellt und den "Blauen Planeten", "Wie weit fliegt die Taube" oder "Der achte Tag" spielt, leidet die Glaubwürdigkeit sehr extrem. Das ist zwar sehr weit hergeholt, aber es ist nicht auszuschließen, dass diese und ähnliche Gedankengänge bei den Menschen auftauchen (werden). So eine ähnliche Diskussion gab's im Ostrockforum auch mal. Damals ging's um das Gastspiel von KARAT im Kosovo. Ich denke, dass vieles gar nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird (Phrasenmodus aus ;-)). Dirk Zöllner hat z.B. öffentlich zur Wahl der Linken aufgerufen. Nicht, dass er wegen seines Aufrufs jetzt auch von der Staatssicher.... ähm dem Verfassungsschutz beobachtet wird ;-)

nach oben springen

#10

RE: Karat politisch aktiv

in Ostrock allgemein 18.09.2011 14:15
von Kundi (gelöscht)
avatar

Ich halte mich ja sonst aus aktuellen Karat-Themen aus gutem Grunde raus.
Aber der Beitrag von DeutscheMugge hat schon was. Ich habe jedenfalls über die letzten 3 Sätze sehr geschmunzelt und von der Hand zu weisen sind die vorstehenden Bemerkungen sicher auch nicht.

Gruß Kundi

zuletzt bearbeitet 18.09.2011 14:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9644 Themen und 99655 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0