#81

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 29.04.2012 21:40
von Bert Kubik | 127 Beiträge | 242 Punkte

Hy Hubert,

Irgendwie kamen mir die schon mal sehr bekannt vor ...

Ich sehe Das und dann auch bei Dir natürlich nicht so eng,
auch unter dem Aspekt, daß das mehr Reportage war und damals noch sehr viel persönlich "geknipst" -
Heute sind wir da selbst und Dank der Quantensprünge der Foto-Technik schon mal ein bißchen weiter.

Aber die "alten Kamellen" ganz kritisch gesichtet, mit bester Technik digitalisiert und von Könnern mit Photoshop veredelt -
Wird dann Alles zusätzlich zur Erinnerung noch so richtig SCHÖN !

Du siehst, "fast Jeder" schreibt, um " .... diese in mein Ordner kopieren ... " !

Ich werde weiter sichten, auswählen und mich hier mit zeigefähigen Bildern beteiligen - Selbst beim OMEGA-Beitrag war es ja möglich ...

Sonnige Vorsommer-Grüße aus BERLIN - Der BERT - www.bertkubik.de

nach oben springen

#82

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 04.05.2012 00:46
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Heute will ich Euch mal eine besondere Puhdysrarität zeigen und mal fragen, wer weiß,was das ist?
Die Rarität tauchte zum erstenmal zum Ende der Good Bye Tour auf (Premiere im Ahornblatt beim Good Bye in der DDR am 27.10.89) uns sie zog sich so bis Ende 1990, Anfang 1991 hin.
Manche tippen sicher auf etwas außerirdisches, aber lassen wir uns mal überraschen.
Wenn es richtig geraten oder erkannt wird, dann erzähle ich auch ein paar Geschichten dazu. Gruß,Hubert!

Angefügte Bilder:
039.JPG
040.JPG
041.JPG
042.JPG

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#83

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 04.05.2012 00:56
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

..wenn ich nicht ganz falsch liege...siehe Bild 3...könnte Harry die gemalt haben?

nach oben springen

#84

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 04.05.2012 08:29
von Egi | 136 Beiträge | 276 Punkte

Ja, genau, Harry hat doch damals versucht, seine Malversuche zu vermarkten. Gell?

Hubert, kommst Du eigentlich nach Kamenz?

LG
Egbert

nach oben springen

#85

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 04.05.2012 10:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich würde sagen, Selbstporträt vom traurigen Harry, weil die Puhdys-Äre zu Ende ging. (Damals, 1989)

nach oben springen

#86

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 04.05.2012 13:53
von Fränki | 4.469 Beiträge | 8860 Punkte

Der Maler ist Harry und sein Kunstwerk dürfte das Portrait von seiner liebsten Erma sein


MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
nach oben springen

#87

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.05.2012 02:32
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Alle Kandidaten haben 100 Punkte. Es ist ein echter Jeske.

Zunächst mal zu den Fragen:

Egbert, Kamenz war und ist auch noch fest geplant. Es gibt nur das Problem, dass ich diesen Monat ein Aufbauseminar für punkteanfällige Autofahrer machen muss, da sonst der Führerschein weg ist.
Die Termine, bis auf einen, stehen fest und wenn der nicht am 25. oder 26.Mai ist, werde ich auch da sein. Zimmer sind schon bestellt.

Fränki, es ist kein Portrait von Harry`s Erma, sie kam erst 3 - 4 Jahre später. Damals war Harry noch mit der Texterin von Gigolo, Tau mich auf etc zusammen.

Ingo,Harry war nicht traurig, schließlich hatte er das Good Bye angeleiert.

Nun zur Geschichte:

Im Herbst 1989 überraschte uns Harry mit der Ankündigung, dass er jetzt den Pinsel schwingt. Nachdem sich die erste Belustigung gelegt hatte bekamen wir auch schon ein paar Ergebnisse zu sehen und ich muss sagen, das hatte schon was. Was auch immer.
Jedenfalls produzierte Harry im Rekordtempo ein Bild nach dem anderen, natürlich auch mit der erforderlichen Medienunterstützung. `Puhdy geht unter die Maler`oder so ähnlich stand es in diversen Zeitungen und wurde auch bei Rundfunk- und TV-Terminen erwähnt. Es wurde natürlich auch von uns und den Musikerkollegen fleißig kommentiert, zum Beispiel, dass teilweise die Farbe so dick aufgetragen wurde, dass man sich daran hätte verletzen können.
Außerdem wurde gesagt, Harry malt immer die gleichen Motive, nämlich Bäume oder Frauenbrüste. Das war auch überwiegend so. Wenn man so mein letztes Überbleibsel, das ins neue Jahrtausend gerettet wurde (Fotos) betrachtet, so kann man da mit viel Wohlwollen schon einen Baum erkennen.Nämlich die Nase und die Bögen über die Augen. Könnte doch eine Palme sein, oder so....

Der Höhepunkt war dann am 27.Oktober 1989 im Ostberliner Ahornblatt beim offiziellen Abschied der Puhdys in der DDR. Viele Künstlerkollegen, Gäste aus Ost und West,Fanclubs und auch Politprominenz waren dabei als es zu einer Versteigerung kam, die von Jörg Stempel durchgeführt wurde. Als Hauptattraktion wurde ein Bild von Harry versteigert, welches die sagenhafte Summe von über 1000,- Mark einbrachte. Auch diese Versteigerung gibt es auf Video, vielleicht können wir uns das ja mal bei einem Fantreffen anschauen. Das war der Durchbruch und Harry malte wie verrückt weiter, aber nach einiger Zeit ging das Ganze dann auch im Strudel der Wende unter. Zeitweise hatten wir mehrere Bilder bei uns in Paderborn gelagert, heute ist nur noch dieses eine übriggeblieben.

Vielleicht werden die Dinger ja mal wertvoll, lassen wir uns mal überraschen. Gruß, Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 05.05.2012 02:33 | nach oben springen

#88

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.05.2012 10:00
von Fränki | 4.469 Beiträge | 8860 Punkte

Hallo Hubert , da lag ich ja nicht völlig falsch es war eben das Portrait von Harry`s Liebe


MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
nach oben springen

#89

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 08.05.2012 23:49
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Fränki,hier kann ich aber keine Ähnlichkeit mit der Dame erkennen. Ich tippe irgendwie doch auf eine Art von Baum. Wenn man etwas zurück tritt und dann das Bild betrachtet, so ist doch eine Art Palme zu sehen. Der Stamm ist die Nase und die Äste oder Blätter gehen bis über die Augen und darunter hängen zwei halbe Kokosnüsse (die Augen). Findet Ihr nicht auch?

Übrigens, in der Hand hält Harry die Gage vom Good Bye Konzert in Fulda im August 1989. Dort wurde das Foto nach dem Konzert aufgenommen.Gruß,Hubert!

Angefügte Bilder:
135.JPG

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 23:52 | nach oben springen

#90

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 06:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, ein Baum kann ich auch erkennen. Wer ist aber die Dame auf dem Bild?? Ne schöne "Stulle" nach dem
Konzert ist doch besser als jedes Geld *lach*

nach oben springen

#91

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 15:14
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Hubert, dieser Bericht ist ja "gemeingefährlich"..Mann/Frau...darf eindeutig
nix zu Essen oder Trinken im Mund haben....

...sonst wird unweigerlich vor Lachen der Bildschirm bespuckt....herrlich..

..das, mit den gemalten Frauenbrüsten glaube ich unbesehen...grins...sein Buch habe ich
auch gelesen...

nach oben springen

#92

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 19:01
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Silke,wenn man das Buch gelesen hat, dann weiß man auch wie Harry drauf war. Gab damals ziemlichen Wirbel unter den Kollegen weil ja keiner wußte was drin stand und dann gab es auch Vorabdrucke in der Bildzeitung.Letztenendes ging dann alles doch einigermaßen über die Bühne. Es war ja auch zu der Zeit, wo Harry schon seinen Abgang beschlossen hatte.

Marcel,die junge Dame ist die damalige langjährige Lebensgefährtin und Partnerin von Harry (bis 1990). Von ihr stammen die Texte der Puhdyssongs `Niemand wird so wieder werden`, `Tau mich auf`und der Quasi-Hit `Gigolo`.
Alles klar, Dame identifiziert? Gruß, Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 09.05.2012 21:00 | nach oben springen

#93

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 21:02
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

..Hubert, ich habe original. vor einem Jahr dieses Buch zu meinem
Geburtstag geschenkt bekommen..ich kann heute noch nicht glauben, was da
drin steht

zuletzt bearbeitet 09.05.2012 21:04 | nach oben springen

#94

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Dann handelt es sich bei der Dame also um "Claire Din". Ob das ihr richtiger Name ist ? Oder ein Künstlername ?
Im Harry-Buch ist jedenfalls ein schönes Foto von ihr, sieht fast aus wie die grosse "Marlene Dietrich".

nach oben springen

#95

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 21:29
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

...

Angefügte Bilder:
001.jpg
zuletzt bearbeitet 09.05.2012 21:30 | nach oben springen

#96

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 21:34
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Ingo,Claire Din ist ein offizieller Künstlername. Ob ich den richtigen nennen darf weiß ich garnicht. Jedenfalls kenne ich Sie, auch ihren Bruder und die Eltern ganz gut. Gruß,Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#97

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 09.05.2012 21:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Na klar Hubert, das hatte ich gedacht, aber nicht gewußt!! Ingo hat es ja dann aufgelöst ;-)

nach oben springen

#98

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.06.2012 18:28
von Puhdy6 | 4.940 Beiträge | 10563 Punkte

Das Video `Wie ein Engel`!

Heute wollen wir mal etwas über den Engel reden und die Entstehung des Videos.
Irgendwie waren die Verkaufszahlen ja noch nicht so der Renner und so kam ich auf die Idee, zur Unterstützung der DSB (Deutsche Schallplatten Berlin) - Promotion vielleicht ein Video zu produzieren.
Wir hatten ja damals schon unser Label Dakoda Musikproduktion und die Rechte zu bekommen war kein Problem. Schließlich würde die Firma ja durch erwartete, größere Verkäufe davon profitieren.

Wir hatten das Come Back Konzert vom 4.4.1992 ja aufzeichnen lassen, diesmal leider nicht von unserer bewährten Westfalia TV, sondern wir hatten auf eine andere Empfehlung gehört.
Das war leider ein Fehler, denn die Aufnahmen waren leider so, dass wir das Konzert garnicht offiziell verkaufen konnten, so wie die 88er und 89er Produktion.

Das hieß aber auch, dass wir von den Konzertaufnahmen nichts für ein Video gebrauchen konnten und komplett neu produzieren mussten, leider auch wieder mit einem empfohlenem, den wir noch nicht kannten.

Wir hatten unseren Sohn Christian unde seine damalige Freundin motiviert, bei dem Video mit zu machen und sich auch an den Zug zu hängen. Das sind die beiden,die am Anfang das Zimmer verlassen und er liegt zum Schluß auch tot auf den Schienen.
Dazu kam noch Funky (die Tochter von Peter Meyer) mit ihrer Clique und wir anderen und die Musiker waren Statisten.

Es wurde dann irgend ein Bahnhof angemietet wo ein Zug stand, eine Windmaschine wurde aus Babelsberg, aus den Filmstudios, organisiert und wir konnten zig mal vom Bahnhof (ich glaube Lichtenberg oder so) bis zur nächsten Station und wieder zurück fahren. Da wurden die Aufnahmen aus dem Inneren des Zuges gemacht, sowie beim Fahren des Zuges die Kamera aus dem Fenster gehalten, damit man schon einmal verschiedene Perspektiven hatte.
Alles andere wurde auf dem Abstellgleis am leeren Zug gedreht.

Anschließend mussten die Musiker nochmal ran, das sind die dann verzerrten Aufnahmen im Park.
Jedenfalls war ich ganz schön sauer und enttäuscht als das Produkt fertig war und seit dem hörte ich nicht mehr auf fremde Empfehlungen.

Jedenfalls habe ich mir dann die Bänder geschnappt und bin damit zu meiner alten Westfalia TV in Paderborn. Diese Jungs haben wenigstens noch etwas Pfeffer hinein gebracht und zwar durch ganz einfache Mittel. Wir haben dann nur im Hintergrund die Züge durch die Bilder rauschen lassen und schon war Bewegung drinnen.

So hatten wir dann noch ein leidliches Video und einigen gefiel es so gar.
Nur Annelie war geschockt und das hat sie richtig mitgenommen, als ihr Sohn da tot auf den Schienen lag. Das konnte sie garnicht anschauen.

Und hier nun das Video, Gruß,Hubert!



Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 29.12.2016 17:55 | nach oben springen

#99

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.06.2012 19:33
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

ohne Worte
beeindruckt
der Titel wie ein Engel
ist ein Thema, was mich immer wieder nachdenklich stimmen lässt.

Hubert besten Dank für solche Einblicke

nach oben springen

#100

RE: Die Puhdys 1990-1992- Zwischen Good Bye und Come Back

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.06.2012 19:43
von Bernd | 4.102 Beiträge | 8699 Punkte

Auch ich habe bis heute geglaubt, dass das Video von MultiArt und / oder SONY gemacht wurde. Nun, auch inzwischen Dank PN-Funktion hier, mit Hintergrundwissen genährt worden (Danke Hubert!) ein völlig neues Bild vom Video. Und wir nun hier endlich mal richtig eingeweiht sind, wie diese Produktion entstanden ist. Das sind die PUHDYS-Geschichten, die wir wissen möchten, mehr davon erfahren wollen !
Danke Hubert !


nihil fit sine causa
Meine Heimseite
Nächste Konzerte: +++: ARCHE Neuenhagen 8.7.17 - MASCHINE
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: edaekazikisv
Forum Statistiken
Das Forum hat 8847 Themen und 94770 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1