#1

melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 27.10.2011 15:18
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Die neue Melodie & Rhythmus ist frisch auf mein Tisch.
Als Abo und Leser dieser Zeitschrift kann ich diese wirklich empfehlen.

Einige Beiträge für uns Ost - Rock - Fans.

Viel Spaß !!!

nach oben springen

#2

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 27.10.2011 17:38
von Bernd (gelöscht)
avatar

Was willst Du uns damit erzählen?
Dieses Thema haben wir hier schon sehr oft durchdiskutiert, auch darüber, wie im Laufe der Jahre auch die Qualität dieses Blattes gelitten hat, und immer weniger sich dafür begeistern konnten. Die guten Zeiten dieses Magazin sind längst vorbei. Sehe ich zumindest so.

nach oben springen

#3

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 27.10.2011 17:52
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Auf jeden Fall interessant, ich hatte auch lange Jahre dieses Blatt, bis die Beiträge über Ostrock immer weniger wurden. Hat sich das jetzt gebessert? Welche Ostrockthemen werden im aktuellen Heft behandelt?


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#4

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 27.10.2011 18:10
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Hallo ich weiß das viel darüber schon geschrieben und geredet wurde.
Diese Ausgabe ist besser, lieber Bernd.
Obwohl ich schon darüber nachgedacht habe dieses Magazin ab zu bestellen.
November / Dezember Ausgabe Stern Combo Meissen drin, Puhdys zwar nur mit einem Bild.
Über Internet einfach mal rein schauen.
Mehr wollte ich nicht damit sagen, weil ich werde das Magazin weiter hin lesen.
Leider kann ich noch nicht scannen sonst hätte ich einen Beitrag mit angehängt.
Diesmal haben die Herrausgeber sich mühe gegeben.
Danke für Eure Antwort

zuletzt bearbeitet 27.10.2011 18:11 | nach oben springen

#5

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 20.11.2011 15:17
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Möchte ein Jahresrückblick mal gestalten und holte dazu
die Melodie & Rhythmus Magazin hervor, die Beiträge mit
dem Thema Ost - Rock

.... möchte keine Reklame für das M&R machen, dazu weiß ich auch das es
ganz schön nachgelassen hat
.....welches Magazin sollte der Musikfreund denn lesen, habe die Good Times, den Rolling Stones, Musikexpress
über Jahre gekauft und zu dem Ergebnis gekommen M&R blieb übrig weil es doch ab und zu Ost - Rock Themen hat

....in der Nov/Dez 2011 Ausgabe habe ich den Beitrag über "Ich bau euch ein Lied" Christian Kuno Kunert, Bei Renft rein gestellt
.... Ausgabe Sept/Okt 2011"Vom Tresen auf die Bühne" Monokel Blues Band 35 Jahre alt

zuletzt bearbeitet 20.11.2011 17:45 | nach oben springen

#6

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 20.11.2011 15:47
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

.....Ausgabe Juli/Aug 2011 kein Beitrag der von Interesse wäre außer Jupiter Jones
....Ausgabe Mai/Juni 2011 Tags in die Sonne, Nachts in die Tonne siehe Beitrag
...Ausgabe März/April 2011 Drei ältere, aber rüstige Herren / 30 Jahre Wuffeln sie Beitrag

zuletzt bearbeitet 20.11.2011 17:41 | nach oben springen

#7

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 20.11.2011 17:17
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

...... Ausgabe Jan/ Feb 2011 beginnt mit Keimzeit zwar nur eine Seite aber immer hin
... GesamtDeutsche ErfolgsKonstante - 20 Jahre Prinzen
....Es geht nur noch um Einschaltquoten - Günther Fischer (Puhdys LP - Heiss wie Schnee)
....Als die Partei nur noch flüstern konnte - in dem Beitrag sind einige Silly Musiker
....Engerling feiert ihr 35 jähriges Jubiläum - eine Seite finde ich persönlich sehr schade

zuletzt bearbeitet 20.11.2011 17:47 | nach oben springen

#8

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 20.11.2011 17:44
von Bernd (gelöscht)
avatar

Die Löschung der eingescannten Artikel erfolgte mit beidseitigen Einvernehmen. Unser Forum kann schon aus rechtlichen Gründen keine Bibliothek ersetzen. Nur zur Info.
LG Bernd

zuletzt bearbeitet 20.11.2011 17:45 | nach oben springen

#9

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 03.03.2012 09:19
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Die neue Melodie&Rhythmus liegt seit gestern frisch auf dem Tisch Ausgabe März/April 2012

Es soll die neue Zeitschrift sein, M&R möchte aber inhaltlich die erste Adresse sein im deutschsprachigen Ländern
aus Osteuropa und der DDR.
Beim ersten durchblättern von mir, enttäuscht oder erstaunt es ist eine Mischung vom erleben dieser Zeitschrift.
Titelthema
Silbermond

nach oben springen

#10

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 03.03.2012 12:35
von Fred | 747 Beiträge | 1652 Punkte

Die M & R entfernt sich von ihrem anspruch mehr und mehr. ostrock ist nur noch Randthema. Das kann man sogar irgendwie verstehen, denn diese Richtung wird es auch in natura mehr und mehr.
Allerdings ist die M & R in anderen genres bei weitem nicht so gut, wie man das mal in der Kernrubrik war. Man hat weder die Themen noch die Leser für "aktuelle, junge" Musik. Ergebnis - man dümpelt auf den Angrund zu, hat man den Eindruck.

Hab ich was verpasst? (tu ich laufend) Warum denn Silbermond? Haben die was neues? Welches Thema reitet die M & R zu der Band?

Ich bin nicht im Bilde, ob man sich z.B. mit der Rockhaus LP vorher schon befasst hat, falls nicht, hat man aus meiner Sicht eine Sünde begangen, sich zu Rockhaus nicht aktuell zu äußern. Denn die CD ist besser als sie Silbermond je hinbekommen wird und die Konzerttour, wenngleich nicht so besucht wie es vielleicht Silbermondkonzerte sind, ist ein Erlebnis der anderen Art. Richtig brettharter, super gemachter Rock, statt beliebigen Plastikpop. Es reicht nicht, aus dem Osten zu sein um per se gute Musik abzuliefern. Aber ich will nicht schimpfen, zumal viele ohnehin nicht meiner Meinung sein werden und das auch gut, normal und verständlich ist. Einer isst Grünzeug, der andere will ein Stück Fleisch zwischen die Zähne. So ist das auch im Bezug auf Musik.


Fred

nach oben springen

#11

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 03.03.2012 19:41
von DeutscheMugge | 196 Beiträge | 358 Punkte

Silbermond hat eine neue CD, ja... Das ist der Aufhänger, warum man die Band auf's Titelblatt gesetzt und mit ihr ein Interview geführt hat. Ganze 5 Seiten incl. Bericht und Interview kriegt die Kapelle in dem Heft kredenzt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich gar nicht wüsste, was ich die fragen sollte, hätte ich die Sängerin oder sonst einen von denen im Gespräch. Vor ein paar Jahren fand ich die Gruppe noch interessant, insbesondere den Weg, den die Musiker da beschritten haben. Inzwischen langweilt mich sowohl Band als auch Musik. Ich hab sogar das Problem, sie von anderen 08/15-Bands mit Sängerin zu unterscheiden. Die fünf Seiten hätte ich eher CITY oder auch Rockhaus zuteil werden lassen, denn die haben mehr zu sagen...

Freds Kritik, die Melodie & Rhythmus entferne sich zunehmend vom Ostrock ist - zumindest was dieses Heft betrifft - unbegründet. Es gibt Beiträge über CITY (logisch: zum 40.) und über Dirk "Scholle" Zöllner (beide je eine Seite lang). In der Rubrik, in der neue CDs vorgestellt werden, sind (fast) alle wichtigen neuen Tonträger vertreten und vorgestellt, allerdings auch 'ne Menge sonderbarer Sachen... Ich persönlich komme mit diesen "Drive In-Rezensionen" (je vier Rezensionen verschiedener CDs nebeneinander, jeweils fünf Sätze und 16 Zeilen lang) nicht klar. Diese "Fast Food-Plattenkritiken" sind inhaltlich wie Horoskope: Passen auf alles und jeden...

Dann zeigt sich aber auch, welch Nachteil eine solche Zeitschrift gegenüber dem Internet hat, denn hier wird noch lustig über Rosenstolz berichtet mit der Botschaft, die Herrschaften hätten Freude an dem, was sie tun. Kaum ausgesprochen ist das schon wieder überholt: Seit 2 Wochen steht nämlich fest, dass sich der Herr Plate und seine Kollegin AnNa R. schon wieder zurückziehen wollen. Aber da war das Heft wohl schon im Druck. Soviel zum Thema Spaß, soviel zum Thema Aktualität...

Ein weiterer interessanter Beitrag ist der über MIA.... Aufgefüllt wird das Ganze mit ein bisschen Mainstream (Unheilig, Boss Hoss) und wie immer mit einer ganzen Menge Bands, von denen man nach dem Lesen dieser Zeitschrift nie wieder was hören wird. Stichproben von mir bei Kapellen der letzten Hefte zeigen übrigens deutlich: zurecht nicht! Damit ist der Teil über "deutsche Musik" auch schon abgeschlossen, denn es folgt das Schwerpunktthema des Heftes, nämlich "Mythen", und der über den "internationalen Markt". Dabei fällt besonders auf, wie schwach doch derzeit das Angebot internationaler Musik gegenüber dem aus deutschen Landen ist. Während uns unsere Lieblinge derzeit mit neuen CDs und Projekten überhäufen, erscheint international 'ne Menge Koks... nur die neue Van Halen ist interessant.

Doch dann wird man nochmal überrascht: Ein ganzer Beitrag (Doppelseite) über Christiane Uffholz mit Fotos von unserem Vereinsfreund Wieland. Klasse!

Ein sehr durchwachsenes Heft, das im Vergleich zu den letzten Ausgaben aber eine erfreuliche Qualitätssteigerung aufweist. Nicht umwerfend hoch aber immerhin...

nach oben springen

#12

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 05.03.2012 17:52
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Den Beitrag von Deutsche Mugge ist genieal geschrieben, ergänzen möchte ich, nach dem richtigen Durchsehen der M&R.

Kannte und kenne Christiane Ufholz überhaupt nicht.
Ende 1976 wurde die Sängerin aus der DDR ausgebürgert.

Sie sang 1964 bei den Butles, Anfang 70iger mit Stephan Trepte, war bei Günther Fischer und bei Lift.
In der DDR einer der besten Sängerin, neben Uschi Brüning nehme ich mal an, Jazz, Blues und Soul.
Um diese Stimme einmal kennen zu lernen werde ich mir die Dinge besorgen, neugierig geworden.

Das Magazin M&R hat doch ein wenig sich verbessert, gerade was solchen Beiträgen angeht.
Manfred Krug war und ist auch ein Sänger den ich schätze, erstmal so singen, die Atemtechnik.

War von mir eine kleine Empfehlung, allein wegen dem Song: Komm doch einfach mit 1974 das Duett mit Stepfan Trepte

nach oben springen

#13

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 05.03.2012 18:40
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Am 14. Juli 2012 wäre Woodrow Wilson „Woody“ Guthrie 100 alt geworden.

Zu diesem Anlass haben sich Jay Farrar, Will Johnson, Anders Parker & Yim Yames ins Studio begeben.
Ihr Werk: New Multitudes, liegt im Player.

Viele werden wieder sagen was hat dies mit Ost - Rock zu tun.
Ich finde eine ganze Menge der Rock'n'Roll wurde irgend wo auf der Erde geboren, wie der Blues.
Unter dem Einfluß standen unsere Musiker einst aus der DDR und ganz nah der heutigen Endwicklung.
Musik ist wandelbar deutsch Gesungen oder mit englischer Sprache, Worte die uns berühren oder bewegen.

Die vier Musiker liefern ein Sound ab, den ich Euch nur empfehlen kann.
Bin so überrascht und begeistert, das ich denke für Euch liebe Forumsmitglieder wird es hilfreich sein, diese Scheibe mal irgendwo an zu hören.
Vorallem wird New Multitudes etwas für Hartmut, Fred, Günther sein, wirklich eine sehr schöne Scheibe, ich habe die de Luxe Edition.
23 Titel, die es in sich haben.
Vom Gesang und der Melodie erinnert an die Flower Power Zeit und dann wieder, Träume, wunderbares einsetzen vom Schlagzeug.

Bob Dylan, Bruce Springsteen, Pete Seeger wurden von Woody Guthrie beeinflußt, es werden bestimmt mehr sein, nur bei den Musikern
habe ich mal gelesen was sie so hören oder gut finden.
Dank von M&R habe ich mich auf der Suche gemacht, um zu finden.

Viel Spaß

nach oben springen

#14

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 08.03.2012 21:47
von Wie_ein_Pfeil | 561 Beiträge | 1225 Punkte

Die m&r wird von Ausgabe zu Ausgabe immer besser. Endlich findet man in der Zeitschrift angesagte und erfolgreiche Bands wie Silbermond.


Ich amüsiere mich: immer wieder prächtig... ;-)))))

nach oben springen

#15

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 09.03.2012 15:09
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Ich mag die Musik von Silbermond auch sehr...ich finde nur schade, daß die aktuelle Single

"Himmel auf"...so sehr den "Kriegern des Lichts" ähnelt....letztere fand ich bedeutend stärker..

..ist aber ja auch immer Geschmackssache...

..mal ne blöde Frage, kann man die Zeitschrift hier eigentlich auch bekommen?

nach oben springen

#16

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 09.03.2012 16:14
von Günthi54 | 354 Beiträge | 743 Punkte

Aber sicher doch, liebe Frau Gräfin. Leider nicht bei so kleinen Zeitschriftenläden. Wenn ich sie mal haben möchte, habe ich schon mal Glück gehabt, und habe sie bei REAL gefunden. Ansonsten bekomme ich sie an den großen Bahnhöfen, wo es die Zeitschriftengeschäfte ,, STILKE " gibt. Da ist die gesamte breite Zeitschriftenpalette zu bekommen.

nach oben springen

#17

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 09.03.2012 16:55
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Danke Günther, naja, da habe ich wohl das berühmte Kärtchen gezogen...

..in Stade und Umgebung gibt es weder Real noch einen großen Bahnhof

nach oben springen

#18

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 24.04.2012 12:39
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Melodie &Rhythmus Ausgabe Mai Juni 2012 seit Samstag im Briefkasten.
Um ganz ehrlich zu sein, beim ersten durch blättern, Kopfschüttel.

Die Frage immer wieder, warum bestelle ich diese Zeitschrift nicht einfach ab.
Der Glaube an das Gute, es muss doch zu machen sein Beiträge über Ost - Rock Gruppen
zu schreiben, Nina Hagen toll ganz toll, mehr als den Farbfilm kann ich nicht in Verbindung bringen.
Eine Zeitschrift die in der DDR entstanden ist, muss doch so viel Tradition im Hintern haben, dass der
Ost - Rock nicht verloren geht, bei dem ganzen Kommerz.

In der Hoffnung doch noch etwas zu lesen, was den Ost - Rock ausmacht, möchte ich diese M&R nicht
einfach los werden, wenn das so weiter geht, ne Trennung.
Allein die CD Neuvorstellungen, von den Büchern rede ich gar nicht erst.
Dachte da wird mal ein Hinweis auf Herrn HH aus EE kommen (Hartmut Helms), was wirklich mit
Ost - Rock zu tun hat, denkste.
Naja es meine Ansicht, Ahnung von einem Zeitschriften Aufbau hab ich ja auch nicht, weder die Ausbildung,
noch das Geld solche Zeitungen ins leben zu rufen. Nur Kritik an der ganzen Sache, die ist berechtigt.
Schlimm was heut alles vergessen wird.

nach oben springen

#19

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 24.04.2012 12:52
von DeutscheMugge | 196 Beiträge | 358 Punkte

Beiträge über "Ostbands":
- 30 Jahre SANDOW
- Rockhaus
- Volkmann
Also von "gar nix außer Nina Hagen" kann da keine Rede sein. Die Frage, warum über HH's Buch nix da drin steht, kann ich Dir nicht beantworten. Man müsste erstmal wissen, ob denen ein Rezensionsexemplar zugegangen ist.
Ansonsten: Wieder total schwach auf der Brust, das Heft... Schade

nach oben springen

#20

RE: melodie & rhythmus

in Ostrock allgemein 24.04.2012 13:19
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Danke Deutsche Mugge, wie gesagt durchgeblättert
Beiträge über "Ostbands":
- 30 Jahre SANDOW
- Rockhaus
- Volkmann
Sandow kenne ich noch nicht nur Rockhaus, Volkmann ist mir auch fremd.
Wie geagt ich muss mal lesen.
Hab vielen herzlichen Dank !!!!!!!
Darf ich außer Deutsche Mugge einen Namen erfahren seit Ihr mehr oder nur einzel Personen?
Bin nur neugierig!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9629 Themen und 99554 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0