#1

"Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 16:06
von Karlheinz.rotermund | 16 Beiträge | 23 Punkte

Hallo an die Puhdysgemeinde,

ich habe mir mal ein Buch von den Puhdys vorlesen lassen. Ich meine es hieß 10 wilde Jahre. In diesem Buch wurde ein kurzes Portrait von Peter Meyer gegeben und sein Spitzname "Eingehängt" erwähnt. Ich habe bis heute aber noch nicht herausbekommen warum er "Eingehängt" genannt wird. Kann mir jemand weiter helfen?

Dankeschöööön Kalle


Der Ostfriesen-Kalle

nach oben springen

#2

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 16:28
von Fränki | 4.915 Beiträge | 9795 Punkte

So einfach ist das nicht mit den erklären wie Peter Meyer zu sein Spitznamen gekommen ist.
Die Lösung steht in diesen Buch ( Siehe Bildanhang ) , mußt es Dir nur besorgen.
Gruß Rätsel König Frank

Angefügte Bilder:
abenteuer_puhdys.jpg

MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
nach oben springen

#3

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 17:02
von Bernd (gelöscht)
avatar

Das Problem ist leider, daß unser Karheinz blind ist und es davon (noch) kein Hörbuch gibt.

nach oben springen

#4

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 17:17
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Frank Du bist auch eine Maus.
Bernd bringt es was, die Stelle mit Peter Meyer ein zu scannen?
Für unser Forums Mitglied.

nach oben springen

#5

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 17:40
von Bernd (gelöscht)
avatar

nur als pdf mit Schrifterkennung. Am besten sich mal die Zeit nehmen und diese Stelle abtippen. Wer hat Zeit dafür?

nach oben springen

#6

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 17:52
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

ich werde es mal tun, fange gleich damit an okay so schwer wird es ja nicht sein

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 17:56 | nach oben springen

#7

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 18:27
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Ich hatte mal aus dem Buch für Peg und Susi vorgelesen und das aufgenommen - nur wo wird das jetzt auf meiner Festplatte sein? Ich suche mal, kann aber nichts versprechen.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#8

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 18:41
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Peter Meyer ist von seiner Art her, was er selbst von sich sagt eine Kuh.
Kühe haben es mit unter schwer aber auch leicht, eher nicht.
Peter wurde von einem Werber (heute sagt man dazu Bewerbung) in der Schule
für Schiffmaschinenbau in Wismar angeworben.
Er dachte Wismar weit, Ostsee nass - also nichts wie hin. Er lernte in kürzester Zeit
Feilen, Drehen, Schweißen und Schmieden, musste in der Lehrzeit auf'm Schiff Schrauben rein - und rausdrehen
und früh um 5 Uhr aufstehen.
Aus dem Buch Abendteuer:
Begriffen Habe ich in dieser Schuhle nicht viel. Kühe und Technik! Also habe ich überlegt - wie geht das?
Das kann man doch nur als Lehrer realisieren, habe ich gedacht.
Also ging ich nach Droyßig zur Lehrschule. Die haben mich auch gleich genommen, denn Lehrer wurden gebraucht.
Da war ich wieder fast in meiner Heimat, trotzdem musste ich ins Internat. Sehr schnell merkte ich, dass meine
Vorstellung von dem Beruf eine andere war. Wir waren in einem burgähnlichen Gemäuer eingesperrt, das früher
ein Mädchengymnasium war. Von der Heimleitung wurden wir, obwohl wir schon zwanzig waren, wie Kinder behandelt.
Wer zehn Minuten nach 21 Uhr ins Internat kam, musste zur Strafe Kartoffeln schälen oder die Straße fegen.
Manchmal wurden sogar die Füße auf Sauberkeit kontrolliert. Die meisten Lehrer waren fanatische Kommunisten, die
uns mit Fahnenappelen und sonstigen Scheiß traktierten.
Sebst ich mit meiner Kuh - Mentalität hatte damit Probleme. Wir sechs Jungen aus dem Zimmer begannen die Dinge
auf recht skurrile Art zu kompensieren. Ein Beispiel dafür ist, wie wir meinen späteren Decknamen "Eingehängt" erfanden.

Das ging so: In den dicken Geschichtsbüchern waren große Stalin - Leninfotos.
Den Lenin hatten wir rausgetrennt und jeder von uns "durfte" jeweils eine Nacht mit Lenin schlafen.
Abends war immer "Leninwechsel". Wenn ich den Lenin hatte, rief ich;
Achtung!!!! Leninwechsel!!!
Alle legten sich mit Hohlkreutz und Arsch hoch in Ihr Bett.
Bei einem wurde dann Lenin untergeschoben.
Ich rief: "Eingehängt!!!!" Und dann brach er mit einem individuellen Geräusch zusammen.
Infolge der vielen Wechsel war Lenin nach Monaten nur noch ein Schnipsel,
das man im Bett suchen musste. Seitdem melde ich mich am Telefon mit dem Wort "Eingehängt".
Freunde und Bekannte und andere Eingeweihte antworten dann mit einem Geräusch.
Andere legen auf, weil sie glauben, dass sie falsch verbunden sind.
Im Osten konnte ich diese Geschichte jedenfalls nicht öffentlich machen.

So ist Herr "Einghängt" zu "Eingehängt" geworden, der Herr Peter Meyer natürlich

Bernd ich hoffe es geht mit der Erklärung.

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 18:44 | nach oben springen

#9

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 18:43
von Bernd (gelöscht)
avatar

Super , Reno !
Ich ergänze mal noch die Quellenangabe: (c) PUHDYS - "Abenteuer" aus dem Verlag Neues Leben 2009

nach oben springen

#10

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 18:56
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Also ich hab es gefunden - einmal das Kapitel über Peter Meyer (40 Minuten) und das Kapitel über Maschine - von mir höchstpersönlich gelesen. Nur das Problem, die Dateien sind zu groß - 117 mb - falls du Skype hast, kann ich es dir rüber schieben.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#11

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:02
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Liebe PM ist doch schon alles in bester Ordnung, Danke für das Angbot.
Problem ist gelöst.
Alles Gute beim lesen viel Spaß
Reno

nach oben springen

#12

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:04
von Bernd (gelöscht)
avatar

Wir arbeiten gerade an dieser akustischen Fassung, Geduld bitte !

nach oben springen

#13

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:38
von Bernd (gelöscht)
avatar

Da es 15 MB Sprachdatei sind, habe ich den Link an Karlheinz per Private Nachricht versendet.
Danke an Petra für das Vorlesen !

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 19:41 | nach oben springen

#14

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:41
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Mal sehen, ob Kalle die 40 Minuten über Peter Meyer in reinstem sächsisch überlebt.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#15

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Petra, kannste nicht das ganze Buch "einlesen" und als Hörbuch bei "Universal" vorschlagen. ? Sowas gibt´s doch leider noch nicht. Wär mal was neues in Sachen Puhdys.
Und bestimmt "lustig" für alle, die des sächsischen Dialekts nicht mächtig sind.

nach oben springen

#16

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 19:51
von Bernd (gelöscht)
avatar

Diese Idee hatten wir bereits schon 2009 unterbreitet, auch Frau Nowakowski war davon begeistert, das Buch als Hörbuch zu veröffentlichen, aber irgendwie verloren sich dazu alle Spuren ....
Sicher wieder ein Problem zwischen Aufwand und Nutzen ...

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 19:52 | nach oben springen

#17

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 20:43
von Peg (gelöscht)
avatar

Liebe Petra, haste prima vorgelesen - beide Kapitel! Und mit dem sächsischen Einschlag wird der Kalle bestimmt klarkommen und kein Problem haben.
Ich kann Dir an dieser Stelle nur nochmal ganz lieben Dank dafür sagen, dass Du das damals für Susi und mich vorgelesen und aufgenommen hast!

Ich könnte das PUHDYS-Buch bei meinem nächsten Urlaub mit zu meinen Freunden nehmen und mir das von denen komplett einscannen lassen. Dann hätten wir es als TXT-Datei gespeichert für den PC verfügbar - vielleicht mit einigen Scan-Fehlern, aber die lassen sich dann auch noch korrigieren. So hätte dann auch unser Neu-Mitglied Kalle was davon.

Hm, was eine Hörbuch-Variante des Buches betrifft, ist das vermutlich nicht so einfach. Ich finde es immer jammerschade, dass kommerziell erhältliche Hörbücher in den meisten Fällen in mehr oder weniger stark gekürzter Fassung im Handel sind. Da fehlen teilweise ganze Kapitel oder es wird stark rausgestrichen.

Es wäre aber vielleicht einen Versuch wert, mal einer speziellen Hörbücherei für Blinde die Aufsprache des Buches vorzuschlagen. Dafür braucht man aber - soweit ich das weiß - genügend Leute, die das unterstützen, nicht finanziell, aber mit ihrer Interessenbekundung. Ob das dann nur Blinde/Sehbehinderte Interessenten sein müssen, weiß ich nicht (andernfalls hätten wir hier ja genug Freunde, die "Ja" sagen würden, stimmt's?) Sind dann genug Befürworter vorhanden, liegt die Zustimmung letztlich aber immer noch in den Händen der Hörbücherei. Es ist also offensichtlich nicht gesagt, dass die dann auch wirklich ihr Okay geben.

Auch in diesem Zusammenhang fällt mir spontan Eberhard Dietrich ein, an den wir uns mal mit dem Anliegen wenden könnten. Er arbeitet - ich glaub sogar als Leiter - in der Berliner Hörbücherei.
Ich werd' ihn mal anmailen und mich erkundigen, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie der Weg im Allgemeinen aussieht, bis ein Hörbuch tatsächlich in die Bibliotheksproduktion gehen kann.
Danach schauen wir dann, ob wir da mit vereinten Kräften was in die Wege leiten können.
Wäre eine super Forum-Aktion nach dem Motto: Gemeinsam helfen macht stark!
Ich bin dabei!

nach oben springen

#18

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 21:18
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Der Eberhard ist der Moderator, der das klasse Interview mit Haase gemacht hat. Also mal da hin schreiben, das würde ich auch machen, falls Sehende da ein Vorschlagsrecht haben.


Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 21:18 | nach oben springen

#19

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 16.11.2011 21:37
von Peg (gelöscht)
avatar

Okay, das wäre prima, liebe Petra.
Warten wir mal ab, was der Eberhard dazu schreibt, wie das ganze Verfahren überhaupt funktioniert.
Danach arbeiten wir dann mit vereinten Kräften dran weiter!

nach oben springen

#20

RE: "Eingehängt"

in PUHDYS 17.11.2011 14:24
von Karlheinz.rotermund | 16 Beiträge | 23 Punkte

He Ihr alle,

wer mich persönlich kennt, der weiß das es eigentlich nicht vorkommt, das ich baff bin, aber was mir hier in der Liste passiert ist, ist sensationell! Ich hätte nie damit gerechnet das plötzlich so viele da sind, die helfen wollen. Und vor allem, mit welchen Ideen und Aufwand! Ein ganz großes,ein ganz dickes Dankeschön hier in die Runde! Soetwas habe ich echt noch nicht erlebt, obwohl Peg mich schon im Vorfeld meiner Anmeldung auf die positiven Seiten dieses Forums hingewiesen hat."Keine Zeile tut mir leid!"


Der Ostfriesen-Kalle

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9631 Themen und 99563 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0