#1

Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 19:17
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

Nun brennt es mir doch schon den halben Tag unter den Nägeln, denn als ich heute lesen durfte, wie sich mein Thema - Puhdys und Polenmarkt CDs - entwickelt hat, da wollte ich doch mal mit etwas grundsätzlichem anfangen.

Warum habe ich mich hier eigentlich angemeldet:

Ich war/ bin der Meinung, in einem Fanforum "Freaks" zu finden - die wie ich - alles über "ihre Künstler" sammeln usw...

Wie definiere ich also mein "Fan sein"?

1.von meinen "Lieblingskünstlern" kaufe ich (fast) alles was der deutsche Markt zu bieten hat
2.sollte der oder die Künstler auch im Ausland verlegt worden sein, dann bemühe ich mich natürlich auch da an die begehrten Stücke zu kommen.(das WWW lässt grüßen)
3.Besuche Konzerte, leider nicht alle - gearbeitet werden muß ja schließlich auch noch - doch aber schon eine ganze Reihe von Konzerten, über das Jahr gerechnet, kommen da zusammen
4.wenn es die Möglichkeit gibt, dann hole ich mir auch mal ein Autogramm oder quatsche mit dem einen oder anderen Künstler, aber mich interessiert hier eigentlich nicht unbedingt die große Weltpolitik bzw der ganze Wahnsinn unserer Zeit

Nun fragen sich einige User bestimmt, was soll das denn jetzt hier?

Also, ich wollte mit meinem Thema - die Puhdys und die Polen CDs - das jeder der welche im Schrank hat sie hier mal vorstellt um mal einen Überblick zu bekommen, wonach ich eigentlich suchen muss.;-) Ohne zu wissen wonach man suchen soll, wird es für mich als "Fan" doch langweilig.
Was lese ich aber dort heute: große Weltpolitik mit der Frage nach dem Sinn oder Unsinn solcher CDs...Es sollte einfach nur eine sachlich einfache Ansammlung von vorhandenen CDs oder Platten werden - mehr nicht.

Anscheinend spielen hier doch mehr Banalitäten eine Rolle als "harte" Fakten.

Vieleicht unterscheiden sich ja einfach auch nur unsere Definitionen vom Begriff "FAN"!?!?

So, nun gibt es hoffentlich richtig Zunder für eine heisse Diskussion!Muss aber erstmal noch ne Runde joggen gehen...;-) Nehmt es aber bitte mit ein wenig Augenzwinkern hin hier...

Bin wohl eher der sachliche Sammler, Unterschiede vergleicher usw., als der der den Künstlern Karten schickt.

nach oben springen

#2

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 21:45
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Also Fan sein bedeutet für mich das die Band oder Musik für mich an erster Stelle steht.Das ich so viel Konzerte wie möglich sehen will.Alles über die Band zu sammeln und zu erfahren.Es ist für mich eine große Leidenschaft und die lebe ich richtig aus.
LG Stephan


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen

#3

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:01
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Arne ich wollte Dir nicht zu nahe tretten, aber jeder weiß auf Polen - Märkte gibt es den Treffer oder die Qualität für den Mülleimer.
Ich habe eine Cousine in Polen als Dolmetscherin arbeiten, Du kannst einiges Orginal bekommen, Du musst nur wissen bei wem Du einkaufen
kannst.
Ist genauso bei ebay per Internet immer ein Risiko, bis jetzt ging alles gut.
In Russland gibt es mp3 von Gruppen doppelt CD für 3 Euro, ich habe so ein Teil von einem Freund bekommen.
Queen gesammelte Werke, leider hat es dabei auch die Qualität meinen PC beinahe zu zerschießen gehabt.
Bin geheilt von solchen Risiken.

Bei EMI, Polydor oder BMG gibt es die Orginale stehen meist in der Discografie.
Dazu bin ich bereit als Fan, sorry meine Meinung.
Bin Fan aus Leidenschaft, damit kann ich umgehen. alles andere muss jeder selber wissen
Ich kann mal Nachfragen ob es was besonderes in Polen für Puhdys - Fans gibt, denke mal Pronil war das polnische Plattenlabel,
in Russland Melodia.

nach oben springen

#4

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:13
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

Hallo Heppner07, willkommen hier bei uns ;)

Fan sein bedeutet für mich, mich in erster Linie für irgendeine Sache (Band, Sport, whatever) zu interessieren. Dabei besteht mein Leben nicht nur aus dieser Sache, denn ich hab ja auch noch ´n Leben (Arbeit, Kind, Studium, andere Interessen);
wobei etwas, wovon ich Fan bin, schon einen großen Teil in meinem Leben ausmachen kann und das Fansein damit sozusagen zu einem Hobby wird.
So besuche ich beispielsweise Puhdyskonzerte in der Nähe, kaufe mir CD´s und DVD´s, versuche auch mal die Puhdys zu treffen und ein Foto zu machen.

LG, Maxi

nach oben springen

#5

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:34
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

Hi Reno,

alles gut.Bist mir nicht zu nahe getreten.Fand es nur komisch wie ein Thema plötzlich eine Dynamik bekommt.War ja schonmal bei euch Thema mit der Eigendynamik mancher Themen hier.
Muss mich wohl erst an die Geflogenheiten hier gewöhnen.
Dachte aber echt es gäbe hier vielmehr "Fachleute".Also was für Quatsch hier so stellenweise geschrieben wird ist ja mehr Seelenklo als wirkliches Fachforum.

nach oben springen

#6

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:41
von Fällsäge (gelöscht)
avatar

Ich glaube hier findet man alles, Fachbeiträge, Statistiken, Emotionen,
der eine emfindet es als als Quatsch, für den anderen gehört es einfach dazu,
das kann man auch Vielfalt nennen

nach oben springen

#7

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:46
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

Hast natürlich auch Recht damit...;-)Jedem Tierchen sein plaesierchen...

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 22:47 | nach oben springen

#8

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:46
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Ingo wäre mit früher Herr Tillmann heute irgwas mit Busch, die Leute oder Fachmänner, bin gerade auf der Fan Seite wegen dem Bilder Rätsel.
Die Discografien von Uwe Beyer sind sehr hilfreich, da gibt es I Und II hat Ingo mitgearbeitet ist das wandelne Lexikon.
Fachwissen, ja auch wieder alles kann einer nicht wissen.
Mein Gebiet ist der Rock'N'Roll bis Hin zum Hard Rock,
AC & DC bis ZZ Top dann kommt noch ehemals DDR Musik ist eigentlich viel zu viel
Hartmut Helms wäre eine gute Adresse, schwer zu sagen, wer mir noch einfallen könnte Computer Träume versuchen, alles Klar

nach oben springen

#9

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 22:50
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

Die Ausgaben enden leider 2005, wenn ich richtig gelesen habe...
Da könnte man fast schon eine Erweiterung gebrauchen.

nach oben springen

#10

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 23:06
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Hast Du die Box von den Puhdys wo alles drin ist auch die letzte Raritäten (III)
Lieder für Generationen
Eigentlich wäre es an der Zeit für die DVD's
Live in Friedrichstadtpalast die erste Live LP.
Live in Sachsen
Das Ersatzkonzert für BAP im Palast der Republik.
Leider tut man sich schwer damit.
Es geht um Rechte, wie es mir schon gesagt wurde.
Arne mehr kann ich Dir auch nicht schreiben.
Schau die Rolling Stones an oder CCR, Eric Clapton bei Eric bin ich seine Solo Alben zu Hause, wo er bei war Yardbirds, Blind Fiath und Domio Gastmusiker
das schaffst nur wirklich wenn Kopfverrückt bist.
Kopfverrückt seit 35 Jahren und noch kein Ende, alles nur weil die Puhdys mit der Rock'n'Roll Music rausgekommen sind, City am Fenster.

nach oben springen

#11

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 23:13
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Was tun Fans alles für ihre Idole,Beisp. P.-Hommage v. Tillmann
Eigentlich könnte man die beiden Dinge betrachten.
Fan, Fanatisch Fantastisch http://www.pfc-dasbuch.de/PFC_Das_Buch/Willkommen.html
einfach mal da schauen Arne vielleicht findest was

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 23:15 | nach oben springen

#12

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 23:17
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

Ja die Box habe ich auch.Du hast natuerlich recht, es geht um Rechte und um die damit verbundene Kohle.
Hmm, CCR ist irgendwie noch vor meiner Zeit.Muss mich damit wohl auch mal beschäftigen.
Wer so wie Du dafür brennt, der macht mich neugierig...;-)

nach oben springen

#13

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 21.03.2012 23:20
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

CCR geiler Sound und Super Musik
Schau mal in meiner Inventur im Plattenregal dort habe ich mal eine Amiga LP vorgestellt.
Gleich zu Anfang bei Beitrag 90

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 23:25 | nach oben springen

#14

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 00:35
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Zitat von Heppner07
Hi Reno,

alles gut.Bist mir nicht zu nahe getreten.Fand es nur komisch wie ein Thema plötzlich eine Dynamik bekommt.War ja schonmal bei euch Thema mit der Eigendynamik mancher Themen hier.



Und das wird auch so bleiben. Weil es immer so sein wird, dass bestimmte Gedanken eines Beitrages zur Diskussion mehr anregen, als andere, auch wenn sie nicht in der Überschrift stehen.
Will jemand festlegen, wie sich eine Diskussion entwickelt? Ich nicht!
Was man machen kann, ist Themen teilen, wenn sich denn neue Schwerpunkte herausbilden, die das eigentliche Thema nicht mehr bedienen. Nur werde ich das ganz sicher nicht tun, wegen eines sitesteps. Und als nichts anders ist die Polenmarktdebatte, die überdies noch einiges mit dem Ausgangsthema zu tuen hat.

Zitat von Heppner07
Muss mich wohl erst an die Geflogenheiten hier gewöhnen.



Nein! Du sollst dich nicht verbiegen, nicht anpassen oder derartiges. Und: es steht Dir unbenommen zu, DEine Diskussionen zu führen. Allerdings musst du das allein tuen. Wie jeder andere auch. Tust du es nicht, beschwer Dich nicht, wenn Deine Diskussion von anderen übernommen wird. Was ich Dir allerdings auch sage - eine Diskussion ist nicht die Verkündung von Standpunkten oder die abforderung von Zuarbeiten. Das ist auch und vor allem die Auseinandersetzunge mit andern Meinungen.

Zitat von Heppner07
Dachte aber echt es gäbe hier vielmehr "Fachleute".Also was für Quatsch hier so stellenweise geschrieben wird ist ja mehr Seelenklo als wirkliches Fachforum.



Das ist frech! Unsachlich überdies. Kannst Du Dir vorstellen, dass andere Menschen anders ticken als Du? Bist Du Schiedsrichter über Kompetenz, Stil und Inhalt des Forums?
Wie überheblich muss man sein, um vielen zu sagen, ich glaube ihr seit keine Fans. Obwohl - das sagst du ja nicht direkt, vielmehr forderts du zum Seelenstrip auf, den Du gerade als Seelenklo abkanzelst.

Ich weiss - es gibt einige Mitmenschen die mit genau dieser forschen Art sehr erfolgreich sind. Wer fragt führt ... Ich mag sowas nicht, wenn es um ein Fanforum geht. Wir mögen Deinen Fanvorstellungen ja nicht entsprechen, aber das ist etwas, womit die Meisten hier wohl gut leben können.

Ich würde von dir gern wissen, was ist eigentlich aus Deiner Sicht das Gegenstück zu einem Fan? Kann es sein, dass Du die Begriffe Fan und Fanatiker konsequent gleichsetzt?


Fred

zuletzt bearbeitet 22.03.2012 00:36 | nach oben springen

#15

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 01:16
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Zitat von Fällsäge
Ich glaube hier findet man alles, Fachbeiträge, Statistiken, Emotionen,
der eine emfindet es als als Quatsch, für den anderen gehört es einfach dazu,
das kann man auch Vielfalt nennen



Ulli, ich bin so froh, dass Du das kurz und bündig geschrieben hast.
denn:Fachforum??? Auf unsren Forenshirts steht "Was bleibt, sind Freunde im Leben". Das Shirt liegt manchmal im Fach oder wir haben es an. *schmunzel

@heppner07: Artikater spricht mir aus der Seele.

Ich empfinde aus Deinen Worten, dass Du Verbündete/Mitstreiter/Gleichgesinnte suchst und und meinst, eher sachlich als emotional Dich mit den Themen beschäftigen zu wollen. Sehe ich das richtig?
Emotionen sind aber immer dabei. Es geht gar nicht ohne. Erst recht nicht bei so einer Herzensangelegenheit wie Fan sein.

Hier sind viele Generationen, Mentalitäten, Ansichten und Meinungen, Fachwissen und einfach nur Befindlichkeiten miteinander vereint.
Auf diese Vielfalt bin ich (sind wir) stolz, und dass so viele persönliche Freundschaften unter den "Ostrock-Verrückten" entstanden sind.
Die erste stürmische Phase des Kennenlernens ist mitunter auch mit mehr oder weniger Aufregung verbunden.
Mich hat Dein Satz an Reno beeindruckt: Zitat: Wer so wie Du dafür brennt, der macht mich neugierig...;-)
Ich wünsche Dir und uns, dass wir einen gemeinsamen Weg haben werden, also in diesem Forum beisammen bleiben.
Es geht aber nur miteinander gut.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#16

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 07:42
von Heppner07 | 249 Beiträge | 511 Punkte

"...Ich würde von dir gern wissen, was ist eigentlich aus Deiner Sicht das Gegenstück zu einem Fan? Kann es sein, dass Du die Begriffe Fan und Fanatiker konsequent gleichsetzt?..."

Punkt 1. Viele hier scheinen Fanatiker zu sein, denn wer Musikern hinterhertelefoniert, der ist schon hart dran.Ich kenne es aus eigenem Erleben was es heisst einen Fanbrief zu bekommen - mit einem Foto drin und dem Satz "...ich weiß jetzt wo du wohnst..."!Das war dann für mich irgendwann zu viel.

Hmm, über den Teil der Fragestellung - Gegenstück zum Fan - muß ich erstmal nach 3Kaffee drüber nachdenken.

Ob ich frech bin oder nicht, müssen andere entscheiden.Wenn Du es so siehst, bitteschön.

Eines kannst mir ganz sicher glauben, ich weiß wovon ich in dem Punkt spreche, vielen Musikern können manche "Fans" ganz schön auf den Sack gehen.Sie sind trotzdem natürlich profi genug - lächeln auflegen, Blitz ... Foto, Blitz ... Foto usw...Jeder Musiker weiß aber auch durch wen er seine Kohle verdient - die Fans!

business as usual

zuletzt bearbeitet 22.03.2012 07:43 | nach oben springen

#17

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 15:49
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Was willst Du uns mit Deinem Beitrag sagen? Auf welche Fragen antwortest Du?

Ok - Du gibst ein paar Befindlichkeiten und Ansichten wieder. Das darfst Du, das will und wird Dir niemand verbieten.
Etwas komlizierter ist es mit den Inhalten. Hier sind keine Stalker am Werke, die tag und nacht irgendwen belästigen. Und wie kommst du darauf, dass die Anrufe oder Kontakte zu den Musikern die hier hin und wieder geschildert werden, denen zuwieder sind?
Ach ja, ich vergaß... Du kennst Dich aus! ... und wie man lesen kann - nur Du! genau deshalb muss man das Thema mit keiner silbe mehr erwähnen. Leb weiter in Deiner Welt und verschone den Rest mit Deinen Weisheiten. Ich meine das wörtlich. Deine gedanken sind hier wie die eines jeden anderen willkommen. Diskussion im Sinne von Meinungsaustausch, von miteinander verständigen, jederzeit gern.
Oberlehrer und Besserwisser, die, die immer wissen wo es langgeht, was richtig ist, die brauchen wir gewiss nicht mehr.

Was Deine unerfreuliche Post angeht - so wie du das hier einstellst ist es eine Unterstellung, eine Art Generalverdacht und Gruppenschelte. Wenn Du es als Bedrohung oder stalking siehst - wende Dich an die Polizei und nicht an das Forum, zumal du ja keine Hilfe in der Frage erwartest, sondern latent Anschuldigungen formulierts (diese zu mindest sugerierst).

Und mal ehrlich - was meinst Du, warum jemand Dir eine solche Botschaft zukommen lassen hat? Weil dich alle so lieb haben? Weil Du der Ausbund der Harmonie und Integration bist? Ich würde eher vermuten, du bist irgednjemanden mit Deiner überheblichen, forschen Art ordentlich auf die Füße getreten. Wo und warum auch immer. Aber wie gesagt, das zu klären ist nicht sache des Forums oder meine - ich hab Dir keine mail geschickt und auch niemanden dazu angehalten, sondern hab sowas lustiges im Zusammenhang mit den Querelen um den Kurs des Forums auch schon im Postkasten gefunden. Schließlich gelte ich ja als der der einigen ihr Spielzeug genommen hat, oder es kaputt gemacht hat.
Ich hab keine Ahnung wer sich hinter Heppner07 verbirgt. Einen Namen und einen validen Ort hast Du ja ebensowenig wie eine fixe mailadresse angegeben. Da darfst Du, so wie es jeder andere auch darf und wie es x fach gehandhabt wurde und weiter werden wird.

Nun ja... Zum Abschluss noch eine lektion Psychologie: Den Job des Oberlehrers habe hier nämlich ich!

Wenn Du einen Satz mit ".... eins kannst du mir glauben" einleitest, solltest du den Kontext dazu gut wählen. Denn der bewirkt bei Menschen, besonders wenn eine gewisse Konfrontation vorausging, im Unterbewusstsein das genaue Gegenteil. Du unterstellst damit dass wir Dir ohnehin nicht glauben zumindest nicht geglaubt haben, bisher. Das wiederum implementiert, dass Du Dich ungerecht behandelt fühlst und offensiv verteidigst. etwas was eine vorhandene latente Konfrontation weiter ansteigen lässt.

"... ich weiss wovon ich spreche ...." klar doch - und alle anderen sind blöd und haben keine Ahnung. Nur gut mein Geschenk Gottes an die Menschheit, dass Du uns die Augen geöffnet hast.

und schließlich: "..... jeder Musiker weiss auch ...." damit nimmst Du Schutz bei denen die garnicht mitspielen und sagst zugleich - ihr armen suppen wisst sowieso nicht worum es geht und wie sowas ist.

Stimmt alles nicht? hast Du nicht gesagt? Doch! steht da Wort für Wort. Das ich sie womöglich bewusst falsch ausgelegt habe - so würde ich das nicht sagen...., denn man kann das so lesen und das menschliche Unterbewusstsein hat da so ganz eigene Muster nach denen es Gesten, Mimik, Worte, Texte und Fakten einordnet. Sehr interesante und komplexe Materie, aber das weisst Du sicher (der letzte Satzteil wirkt übrigens unterschwellig, wenn man den Rest des Textes ablehnt, wovon ich bei Dir ausgehe, wie eine Ohrfeige, denn das Gehirn sagt sich - ach so, der traut mir nicht zu, das zu wissen und muss mich nochmal expliziet drauf hinweisen. Kurz gesagt, das Hirn dreht das um und fragt den Verstand unterschwellig: was hat der gerade gesagt? Du hast ja sowieso keinen Schimmer von der Materie, oder meint er es wirklich das ich zum Thema gut Bescheid weiss. Wie man dann reagiert kommt eben auf den Kontext an. Hat man Ahnung ists ein Kompliment, sonst die ultimative Ohrfeige.)


Fred

zuletzt bearbeitet 22.03.2012 15:55 | nach oben springen

#18

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 20:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich verfolge diesen Verlauf des Beitrages mit Spannung und muß mich nun aber auch fragen, wie kommst Du lieber Heppner auf so eine Aussage das hier
viele "Fanatiker" im Forum sind? Sicher ist der Begriff "FAN" ein Begriff den man weit dehnen kann und sicher versteht jeder auch etwas anderes unter diesem
Begriff!! Was aber verstehst Du unter "FANATIKER"?!

Eine Person des öffentlichen Lebens lebt nun mal mit diesen Umständen das es Fans gibt, die mal nen Brief schreiben, die mal anrufen oder die einen einfach mal
anquatschen! Was ist daran schlimm? Warum war es für Dich zu viel? Wer bist Du und warum machst Du so ein Geheimnis aus Deiner Identität? Mir gehen auch
viele Menschen auf den Sack und ich bleibe freundlich usw....Das setze ich bei einer Person des öffentlichen Lebens voraus, denn so gehört es sich. Du hast ne
komische Art zu schreiben, aber dazu hat FRED Dir ja schon etwas geschrieben. Mich interessiert aber noch was Du mit Deiner Frage eigentlich erreichen wolltest?

zuletzt bearbeitet 22.03.2012 20:24 | nach oben springen

#19

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 22.03.2012 23:41
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Zitat von Buchmacher

Eine Person des öffentlichen Lebens lebt nun mal mit diesen Umständen das es Fans gibt, die mal nen Brief schreiben, die mal anrufen oder die einen einfach mal anquatschen! Was ist daran schlimm?



Die Frage will ich dir beantworten. Es nervt wenn Dein Telefon klingelt und Dir jemand versucht ein Ohr abzukauen, wie toll er Dich und Deine Musik findet oder ob das Lied xyz demnächst mit Harfe gespielt wird etc. pp. Das hat was von den lästigen Werbeanrufen die mittlerweile verboten sind.
Nein Marcel - bei Anrufen oder der Belagerung der Wohnung etc. hört der Spaß eindeutig auf.
Stell Dir mal vor jeder 10. Besucher der Puhdyskonzerte eines Jahres würde nur für 5 Minuten bei Maschine und Co anrufen. Die hätten nur noch mit auflegen zu tun.
Ganz deutlich - ich finde es unmöglich, wegen einer persönlichen Laune zum Höhrer zu greifen und im Grunde fremde Menschen mit Belanglosigkeiten und Trivialitäten zu belästigen. Das muss auch niemand aushalten. Selbst wenn er keine Geheimnummer hat.

Beim Brief oder dem Ansprechen auf der Straße ists etwas anders. Da kann der betreffende Promi reagieren. Beim Anruf hingegen nicht.
Das jemand eine gewisse Prominenz hat und sich Leute dafür interessieren was er wie sieht , tut und lässt, ist kein Grund diese Person zu belästigen. Das ist nicht lustig oder cool. Das ist lästig und unter Umständen strafbar, wenn es zu stalking ausufert.


Ich verstehe ausdrücklich was Du sagen willst und stimme Dir auch zu. Promis haben eine gewisse öffentliche Beobachtung auszuhalten und den Kontakt zu ihren fans zu pflegen. Aber sie haben eine Privatsphähre wie du und ich die zu akzeptieren ist, wenn die Party aus ist.


Die übrigen Fragen kann ich dir nicht beantworten. Einige davon stelle ich mir auch. Und ich gebe zu - eigentlich will ich die antworten nicht wirklich wissen. Denn was sollte anderes passieren, als Argument für den eigenen Standpunkt aufzuführen, die den Anderen nicht überzeugen. Die Fronten sind verhärtet, die Meinungen ein stück weit vorgefasst.
Bleiben zwei Möglichkeiten. Sachlich, auch kritisch in die laufenden Diskussionen einzusteigen (sieh die Polen CD Geschichte und das aufgekommene Thema Konzertmitschnitte auf Stick) oder den Mund zu halten, sprich sich nicht mehr zu beteiligen.
Der Versuch um Verständnis für die Parolen zu werben, sind aussichtslos. Das weiss Heppner07. Weitere vergleichbare Parolen eskalieren die Situation. Nun ja - ich hab das Problem nicht, denn wie ich sagte - ich brauch die Themen nicht, warte ab und bewerte ggf. was geäußert wird und entscheide wie ich reagiere.


Fred

zuletzt bearbeitet 23.03.2012 00:18 | nach oben springen

#20

RE: Wie definiert ihr eigentlich das Wort Fan bzw was ist für euch Fan sein?

in PUHDYS 23.03.2012 06:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Natürlich Fred...jeder hat ne Privatsphäre....keene Frage ;-)

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9644 Themen und 99655 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1