#1

Jan Josef Liefers & Oblivion in Halle (23.5.2012)

in Off-Topic 24.05.2012 20:07
von Puhdysforever | 565 Beiträge | 1005 Punkte

Zuerst hatte ich überlegt, ob ich hier überhaupt einen Bericht vom gestrigen Konzert schreibe...was hat Jan Josef Liefers mit Ostrock alias Puhdys, Karat, Renft und co zu tun ;o) die Frage brauchte ich mir nach dem Konzert nicht mehr stellen. Die Antwort ergab sich von selbst, aber lest selbst:

Jan Josef Liefers war mir bestens bekannt als Rechtsmediziner Boerne im Tatort, wo er mit Kommissar Frank Thiel (gespielt von Axel Prahl) auf ganz amüsante Weise die Verbrechen aufklärt. Als ich ihn dann zum Geburtstagskonzert der Puhdys in Berlin gesehen und gehört habe, da wusste ich den muss ich unbedingt in seinem eigenen Konzert mal live erleben und gestern war es soweit. Zum Abschlusskonzert der diesjährigen HändelsOpen trat Jan gemeinsam mit Band Oblivion auf. Eigentlich wollte ich gegen 19:30 da sein, aber da ich noch ein paar Wege erledigen wollte, machte ich mich früher los und so kam es das ich genau bei Einlassöffnung ankam. Gott sei dank, so ergatterte ich einen der heiß begehrten, raren Tische in der ersten Reihe (mittig). Setzte mich und lies meine Tasche auf dem Nachbarstuhl fallen. Nun hieß es warten...2 ganze Stunden ;o( ...10 Minuten später waren an den vorderen 20 Tischen schon fast alles reserviert und wer halb Acht kam, der hatte Pech mit einem Sitzplatz. Mit einem Radler genoss ich die Sonne und beobachtete die Leute, wie sie Plätze zum Sitzen suchten. Plötzlich fragte mich dann Kerstin (eine Freundin, die ich beim 3Highligen-Konzert kennen gelernt hatte), ohne zu wissen, das ich es bin, ob der Platz noch frei wäre...Sie kam bis "Platz noch" und dann begrüßten wir uns. Sie kam alleine, ich war alleine und so konnten wir die noch 11/2 Stunden quatschen vertreiben.

Pünktlich um 21Uhr traten Oblivion gefolgt von Jan Josef Liefers auf die Bühne. Jan begrüßte uns und dann ertönten die ersten Accorde. Mir kam das Lied bekannt vor, mir fiel es einfach nicht ein ;o), doch erst als Jan die erste Zeile sang, dämerte es. Er spielte "Türen öffnen sich zur Stadt" und er machte es richtig gut...ich dachte wow was für ein Opener, als Puhdysfan passte der Song perfekt. Als ob Jan ;o) das gewusst hätte. Danach stellte er seine zwei "Gespenster" vor, die bei dieses Konzert auch mit dran teilnehmen würden. Während des Konzertes drückte er hin und wieder eine Taste auf dem Keyboard, welches neben ihm stand, so auch jetzt. Es ertönte die Stimme von Walter Ulbrich, welcher uns fotomäßig per Leinwand im Hintergrund gezeigt wurde. Jan drückt eine weitere Taste und Erich Honecker "sprach" mit uns.

Während des gesamten Konzertes erzählte Jan von seiner Kindheit, von der Schule, vom ersten Eintrag ins Hausaufgabenheft (!!! Jan hatte es geschafft am ersten Schultag einen zu bekommen), von der Horterzieherin und einem weitern Eintrag, von seiner Familie (Oma, Mama und Hund),von Anstehen ohne zu wissen was es gab, vom Lipsy, den er nicht tanzen konnte, aber mit Hilfe einer älteren Dame (den Jan auf die Bühne geholt hatte) bekamen alle diesen Tanzstil zu sehen und auch von seinem ersten Gitarrenlehrer. Zwischendurch gab es kurze Tastendrücker auf seinem Keyboard mit Erinnerungen aus dem Osten (vieles kannte sogar ich vom Hören oder sogar sehen)...ob der "schwarze Kanal" oder der Herr Fuchs, alles war dabei und zu allem erzählte Jan in lustiger unterhaltsamer Art, wie er diese Dinge so erlebt hat. Auch aus seinem Buch gab er etwas zum Besten. Es war zwar nur eine kurze Episode, aber ich nehme mir vor diese Buch mal zu lesen, mein Interesse ist nun geweckt. Songmäßig gab es aber auch was zu hören, so spielte er "Wenn ein Mensch lebt", "Als ich wie ein Vogel war" u.s.w. aber nicht nur Puhdys oder Renft, nein auch Karat gab er zum besten. Er erklärte das er dieses Lied "Und ich liebe Dich" sehr möchte und es schade findet das Karat es nicht im Liveprogamm mehr haben. Dann fing er an das Lied zu spielen, doch nach den ersten Worten hörte er auf. Irgendwie konnte er es nicht singen und fragte ob wir es unbedingt hören wollen ;o) ich rief natürlich am lautesten "Ja". Und da fragte er ob ein katholisches Mädel im Publikum sei (in der Vorgeschichte diese Liedes ging es um katholische Mädchen) und zu unserm Glück ;o) war eins da. Dieses holte er auf die Bühne...Nun wussten wir kein Texthänger, kein zu-wenig gespielt, kein-ich-kann-das-lied-heute-nicht-spielen war daran Schul das Jan den Song nicht singen konnte, es war die falsche Atmosphäre...so kam es das das Mädel, namens Rebecca auf der Bühne ein von Jan "nur für sie alleine" gesungenes wundervolles Liebeslied bekam. Er spielte auch ein Lied der roten Gitarren (der Titel fällt mir nicht mehr ein, Jan meinte, es sei der Hit der Interpreten, also vielleicht weiß einer von euch wie der Song heißt) und viele andere Titel anderer Interpreten mehr. Kurz nach 23Uhr war Schluss (wegen der Anwohner auf dem Hallmarkt, so erklärte Jan, damit die schlafen können...die meisten saßen oder standen an ihrem Fenster oder Balkon und kuckten zu). Kurz danach konnte man Cds und T-Shirts kaufen oder auch warten für die heiß begehrten Autogramme. Wer mich kennt ;o) erst nach Autogramm von Jan und co (auf meiner Eintrittskarte (Autogrammkarten gab es nicht)) machte ich mich auf dem Heimweg. Für mich war es ein klasse Abend...vieles hab ich auch videomäßig festgehalten (doch nicht alles bei Youtube freigegeben) und ich weiß wenn Jan Josef Liefers wieder in Halle gastiert, dann bin ich dabei.

;o) Nun wisst ihr warum dieses Konzert hier eigentlich bestens ins Forum passt.

Nachtrag...der Song der roten Gitarren heißt "Anna Maria"...danke Anke ;o)

Angefügte Bilder:
Jan Josef Liefers in Halle 004.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 011.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 016.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 054.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 057.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 063.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 064.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 067.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 068.JPG
Jan Josef Liefers in Halle 069.JPG
zuletzt bearbeitet 24.05.2012 21:06 | nach oben springen

#2

RE: Jan Josef Liefers & Oblivion in Halle (23.5.2012)

in Off-Topic 24.05.2012 20:19
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Danke für den Bericht und die Fotos. Jan Josef Liefers gefällt mir als Sänger auch sehr gut, ich hatte mir sein Programm mal aufgenommen, als es im ich glaube MDR kam.
Von den Roten Gitarren kenne ich eigentlich nur das weiße Boot. War es das vielleicht?

zuletzt bearbeitet 24.05.2012 20:19 | nach oben springen

#3

RE: Jan Josef Liefers & Oblivion in Halle (23.5.2012)

in Off-Topic 24.05.2012 22:41
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

Na bei den Roten Gitarren hätte ich auch gleich an ihr weißes Boot gedacht, aber die Frage hat sich ja schon erledigt ;)

Danke, Dani, für deinen schönen Bericht. Den großen "Gefällt-mir-Anfall" gabs ja gestern schon bei Facebook ...

Noch 7 Tage (heute nicht mehr mitgerechnet), dann bin ich dran!


LG Maxi

nach oben springen

#4

RE: Jan Josef Liefers & Oblivion in Halle (23.5.2012)

in Off-Topic 25.05.2012 09:40
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Jan Josef Liefers
eine kurz Konzert gesehen im TV.
Jan überzeugt mich auch mit dem erleben der Songs, sein Buch beschreibt er wunderbar diese Geschichte.
Neben seiner Frau Anna, wie ich finde, beide Sänger und Künstler die noch sehr Bodenständig sind.
Danke für die wundervollen Fotos.
Kann mir vorstellen das der Abend spannend war.
Bin nicht der Forumonkel der jetzt sagt, nur gut oder schlecht, ne. Dieser Bericht ist wirklich, wie bei Kundi
oder Petra, Fallsäge und viele andere Geschrieben mit dem Herzen.
Vielen herzlichen Dank !!!!!!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9629 Themen und 99554 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0