#1

PFO Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn - Der Anfang

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 01:20
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Geburtsstunde der Puhdys Fancluborganisation Paderborn

Heute kamen beim Sichten und Sortieren von alten Fotos mal wieder paar Erinnerungen an alte Zeiten hoch und zwar die Zeiten vor der Videokamera, als man ab und zu noch fotografiert hat.

Fans waren wir ja schon seit Mitte der 70ziger und unseren Paderborner Fanclub gab es auch seit 1980. Auch stellten wir in jenen Zeiten schon einiges auf die Beine, wie zum Beispiel Fanabende, 4 – 5 Konzerte im Jahr (wobei es immer Zufall und Glück war, wenn man von einem Konzerttermin erfuhr), oder Treffen mit den Fans in Fulda, wo auch meine Brüder und Freunde aktiv mitwirkten, die schon einen Schritt weiter waren. Sie hatten den Puhdys Fanclub Ikarus gegründet und hatten auch ein eigenes Banner dazu. Dies gefiel uns vom Design her so gut, dass wir dort auch ein identisches Transparent in Auftrag gaben. Deshalb sehen die Fahnen der Clubs Ikarus und Computerman auch aus wie Zwillinge.

So ab 1982 besuchten wir viele Konzerte gemeinsam und ab 1983 machten wir auch mit unserer Firma Betriebsausflüge zu Puhdyskonzerten, meistens natürlich mit dem Bus von Paderborn in die alte Heimat nach Fulda oder Umgebung.

Zwischendurch besuchten Annelie und ich natürlich auch andere Puhdyskonzerte, zum Beispiel ziemlich regelmäßig in der Hamburger Fabrik, oder auch hier in Westfalen und Niedersachsen. Nach den Konzerten kam es ab und zu schon einmal dazu, dass wir mit den Musikern ein paar Worte wechseln konnten, zum Beispiel wenn sie nach den Konzerten über die kleinen Bühnen wie in Fulda (Jugendtreff) zum Auto mussten. Am meisten gesprächsbereit war immer Quaster.

!m September 1987 war es mal wieder so weit. Es stellte sich die Frage, wo kann unsere nächste Konzertfahrt hingehen. Damals gab es kein Internet, keine Tourpläne und so blieb uns nichts anderes übrig, als unser Glück über die Plattenfirma zu versuchen. Ich weiß jetzt nicht mehr, war es Pool oder Hansa oder jemand anders. Jedenfalls hat Annelie lange telefoniert und irgendwie hat man uns dann an Siegrid Roskosch aus Hannover verwiesen.

Siegrid war damals schon einige Jahre für den Verkaufsstand verantwortlich und wir kannten sie natürlich vom Sehen, da wir alle Fanartikel schon mal erworben hatten.

Nun hatten wir eine Ansprechpartnerin und bekamen auch die als nächstes anstehenden Konzerttermine. Ein Ort hieß Bobenhausen und der war so 30 – 40 KM von Fulda entfernt, Richtung Westen im Vogelsberg und der bot sich geradezu für einen schönen Ausflug an.

Diesmal wollten wir allerdings mehr, das heißt, den anderen Fans mal etwas Besonderes bieten. Die Puhdys waren ja für alle die großen, unerreichbaren Idole, noch dazu aus dem anderen Teil Deutschlands.
Wir wollten jetzt jedenfalls mal versuchen, ein offizielles, persönliches Treffen mit allem darum herum zu erreichen, um die Jungs auch mal richtig kennenzulernen.
Mit Siegrid hatte Annelie jetzt eine Kontaktperson, die auch von der Idee begeistert war und versprochen hat, das Ganze für uns zu realisieren.

An einem Wochenende fuhren Annelie und ich dann mal nach Bobenhausen, um die Örtlichkeiten in Augenschein zu nehmen und eine Unterkunft zu suchen. Im Nachbarort Ullrichstein fanden wir das einzige passende Hotel, mussten aber erfahren, dass es in 2 Wochen für immer geschlossen werden sollte. Nach kurzem Überreden und als die beiden jungen Leute erfuhren, was wir vorhaben, erklärten sie sich bereit, das Hotel 2 Wochen länger zu betreiben. Immerhin waren wir so ca 40 Leute und das hat sich dann scheinbar gelohnt.

Nun stand der Termin, die Unterkunft war besorgt und es konnte losgehen. Außer Annelie und mir wusste niemand von dem geplanten Treffen, es sollte für die Fans ja eine Überraschung werden. Natürlich gingen alle davon aus, dass es wie in den zurückliegenden Jahren, wieder zu einem Puhdyskonzert geht, aber das war auch schon alles.
Unter der üblichen Begleitmusik (ratet mal, welche?) ging die Fahrt von Paderborn nach Fulda, wo wir den Fanclub Ikarus an Bord nahmen. Danach ging es weiter Richtung Westen und wir landeten am frühen Nachmittag im Hotel in Ullrichstein. Nirgends hingen Puhdysplakate und unsere Leute wurden schon unruhig, als wir nach Kaffee und Kuchen alle auf die Kegelbahn zum Kegeln baten und dann mitteilten, dass es dieses Mal ein ganz normaler Ausflug werden würde.

Mittlerweile waren wir selbst auch schon unruhig, ob Siegrid das alles so hinbekommen würde. Das Abendessen war für 19 Uhr geplant, das Konzert sollte um 21 Uhr 30 beginnen.
Ab 18 Uhr gingen Annelie und ich regelmäßig vor die Tür um zu schauen, ob sich etwas tut. Die Zeit verging und es wurde immer später, aber schließlich tauchte Siegrid als Erste auf und uns fiel schon mal eine Felswand vom Herzen. Unsere Fans kannten natürlich die Dame vom Verkaufsstand und es setzte ein unruhiges Murmeln und Getuschel ein. Das heißt, man war jetzt überzeugt, dass es doch noch ein Puhdyskonzert geben würde.

Dann ging es Schlag auf Schlag, erst kam Harry, dann Peter, dann Klaus und Quaster. Wir und die Fans waren so hin und weg, dass es gar nicht auffiel, dass Maschine noch nicht da war.

Anfangs gab es noch eine gewisse Scheu den Musikern gegenüber, aber das legte sich schnell. Quaster war schon immer sehr aufgeschlossen und ist auf die Leute zugegangen.
Ich erinnere mich noch an seinen erstaunten Ausruf, als er den Saal betrat: Wat, so ville seid Ihr? Er hatte mit einem Fanclub von vielleicht maximal 5 - 10 Leuten gerechnet. Mit Peter und Harry tauschten wir uns erstmal aus, wer wir so sind und was wir so machen.

So begann dann der eigentliche engere Kontakt durch Austausch von Adressen und Telefonnummern (soweit vorhanden). Es gab damals ja noch keine Handys.

Nach dem gemeinsamen Abendessen und vielen Gesprächen mussten die Jungs dann leider los zum Konzert. Maschine hatte sich so verspätet, dass er nicht mehr vorbei kam, Harry hatte uns aber versprochen, dass wir ihn noch nach dem Konzert treffen würden.

Wir fuhren dann auch mit dem Bus in den Nachbarort zum Auftritt und wir fühlten uns jetzt natürlich als ganz besondere Fans, denn wir kannten nun die Puhdys ja persönlich.

Nach der Veranstaltung gab es noch das versprochene Treffen mit Maschine und ein paar Wochen später besuchte uns Harry dann zum ersten Mal in Paderborn.

So nahm das Schicksal seinen Lauf, es entstand die Puhdys Fancluborganisation Paderborn und das Ganze lief so bis in das Jahr 1998. Da gab es dann schon das Internet und die Informationen zwischen Puhdys und Fans liefen dann ganz anders.

Damals, im September 1987 konnten wir noch nicht ahnen, was wir uns da so eingebrockt hatten und was jetzt so alles auf uns zukommen würde,

permanent regelmäßige Infos für die Fans in Ost und West, sie sind hier im Forum hinterlegt unter `Fanpost aus Paderborn` und `vor dem Internet`.

1988 unser erstes eigenes Konzert in Paderborn mit Produktion des Videos `Tour Neue Helden`,

1989 die Good Bye Tour mit dem großen Good Bye Konzert am 16.12.1989 in Paderborn, mit Produktion des Konzert-Videos. Erste Besuche in der DDR, unter anderem beim Fantreffen in Magdeburg im Mai 1989, Aufnahme von DDR-Fans und –Fanclubs in die Puhdys Fancluborganisation Paderborn,

Ab 1990 die ersten Testkonzerte und die ersten Ideen für ein Come Back, parallel Gründung des Puhdys Musikverlages und Produktion von Nachwuchskünstlern,

1992 das große Come Back am 4.4.1992 in Paderborn mit Videoaufzeichnung des Konzertes und die Produktion des Video Clips `Wie ein Engel`,

ab 1993 bis 1997 Produktionen der Puhdys-CD´s unter unserem eigenen Label
und so weiter und so fort.

Ich werde in loser Folge, dann auch wieder mit Videos (sofort nach diesem Treffen habe ich eine Videokamera besorgt), von speziellen Aktionen unserer Fancluborganisation berichten, zum Beispiel den Produktionen der Videos, oder von unseren eigenen Konzerten, wo wir immer eine oder mehrere Vorbands oder Special Guests, dabei hatten.

Besonders zu erwähnen wären dabei Rosalili und unsere Bubbles (in Bleach) aus Fulda, mit denen wir auch erfolgreiche CD-Produktionen, auch mit den Puhdys (Birr / Meyer), durchgeführt haben.

Über alle diese Vorbands und Gäste werde ich in einem der nächsten Beiträge mal berichten.

Im Anschluss seht Ihr Bilder von diesem ersten historischen Treffen mit den Puhdys, der eigentlichen Geburtsstunde der Puhdys Fancluborganisation Paderborn, Gruß, Hubert!

Angefügte Bilder:
013.JPG
014.JPG
015.JPG
016.JPG
019.JPG
docu0733.JPG
docu0734.JPG
docu0739.JPG
docu0748.JPG
docu0751.JPG

Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 21.07.2012 19:37 | nach oben springen

#2

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 09:58
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Sehr interessanter Bericht und tolle Bilder Hubert,danke


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen

#3

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 10:31
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Hubert was für tolle Zeilen und erst die Fotos
da merkt doch der Fan, wie die Zeit vergeht.
Vielen herzlichen Dank !!!!!

nach oben springen

#4

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 10:40
von Bernd | 4.443 Beiträge | 9404 Punkte

Lang ist es her, das Video Remember 89 und die offiziellen und inoffiziellen Comebacks in Wadern und Paderborn belegen die damalige super Fanorganisation und die Fannähe. Das schon 1990 die Auflösung der PUHDYS zunächst gedanklich verworfen wurde, dürfte nicht jedem bekannt sein und für viele - besonders jüngeren Fans - sehr neu sein.
Wir sind gespannt auf die Episoden !



Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 24.06.2012 10:40 | nach oben springen

#5

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 19:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was soll man zu so einem Beitrag von Dir, lieber Hubert noch sagen ? Ich bestelle hiermit schon mal deine gedruckte Biographie. Bitte mit Widmung & Autogramm !
Einfach interessant und spannend geschrieben. Das macht Lust auf mehr, mehr und mehr.
Vor allem dieser Zusammenhalt aller Puhdys-Fans und Fanclubs untereinander sollte auch heute noch so funktionieren.
Danke Hubert,
LG Ingo

nach oben springen

#6

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 19:13
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Lieber Ingo, mit dem Zusammenhalt das ist so eine Sache. Der ein oder andere ist dazu scheinbar nicht so geeignet. Marcel hat es im Gästebuch so schön beschrieben, die vermeintlichen Edelfans und die mit der Blechtrommel. Dem ist nichts hinzuzufügen, die gibt es nun mal überall.

Was die Biografie betrifft, ich denke jetzt wirklich darüber nach. Das hier im Forum sind eigentlich schon die Tests,ob so etwas bei den Fans ankommt.
Dazu brauche ich natürlich Deine Hilfe, denn alle genauen Daten müsste ich erst aufwendig zusammen suchen.
Marcel hat Dir sicher schon erzählt, dass ich in Zukunft öfter mal in Berlin bin, da werden wir uns sicher mal treffen können. Gruß, Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#7

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 24.06.2012 19:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das wär natürlich super, Hubert. Ich freu mich schon drauf. Und sicher können wir uns gegenseitig helfen, denn ich hab da auch was in Planung, bei dem du mir helfen könntest.
Das ist aber noch Zukunftsmusik und längst nicht so konkret wie bei Dir. Wenn´s soweit ist, dann alles weitere persönlich oder per PN, mail usw.
Auf jeden Fall helfe ich Dir gern, wenn ich irgendwie kann.
LG Ingo

nach oben springen

#8

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 25.06.2012 00:17
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Ingo, so konkret ist es nun auch noch nicht. Die nächsten Monate und Jahre will ich noch viel mit den Puhdys und Euch, den Fans, erleben.
Aber man kann sich ja schon mal Gedanken machen. Gruß,Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#9

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 25.06.2012 17:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hubert, das war natürlich auch nicht so gedacht, dass du jetzt schon deine Memoiren schreiben sollst,
denn schließlich werden noch viele Puhdys-Kapitel mit dir folgen bis zum großen, endgültigen Abschlußkonzert.
Hier trotzdem schonmal die Planungen für das große Konzert "50 Jahre Puhdys & Freunde".
Termin : 01.08.2019
Ort : ehem.Flughafen Berlin-Tempelhof
Programmablauf :
16.00 Uhr : Bell Book & Candle, Stamping Feet, Consin & Kimmy Hertrampf
18.00 Uhr : Omega
20.00 Uhr : Rolling Stones
22.00 Uhr : PUHDYS. ( 50 Songs in 5 Stunden). Natürlich mit Gastsängern- und musikern, damit "unsere" Jungs nicht so lange allein durchhalten müssen.
LG

nach oben springen

#10

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 05.07.2012 01:25
von Fällsäge (gelöscht)
avatar

Ich hab das heut erst gelesen, da muß ich ich noch mal in Ruhe was schreiben, denn die Info- Briefe haben nach 1992 mein Leben schon ein wenig verändert

nach oben springen

#11

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 06.07.2012 00:39
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Mensch Ulli, ich hoffe, die Info-Briefe der Puhdys Fancluborganisation Paderborn haben Dein Leben positiv verändert.
Oder muss ich mich jetzt vor Dir verstecken? Bin mal gespannt auf Deine Geschichten.

Die Infos sind hier im Forum abgelegt und Du kannst, wenn Du mal sentimental wirst, diese Dir nochmal zu Gemüte führen.

Du findest sie hier:

1. Puhdys, ihr Leben, ihre Lieder -------------- Hier sind die Infos von 1988 -1992
Thema: Fanpost aus Paderborn


2. Mehr als 40 Jahre Puhdysgeschichte -------------- Hier sind die Infos ab 1992
Thema: Vor dem Internet


Oder einfach das Thema über `Suche`eingeben.

Viel Spaß bei den Erinnerungen an wilde Jahre, Gruß, Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 06.07.2012 00:43 | nach oben springen

#12

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 06.07.2012 00:43
von Fällsäge (gelöscht)
avatar

Für mich war es der Anfang einer tollen Zeit, aber später mehr

nach oben springen

#13

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 07.07.2012 01:37
von Fällsäge (gelöscht)
avatar

Zu zonenzeiten war ich ja nicht oft unterwegs in Sachen Puhdys, in Fürstenwalde beim Good Bye war ich sehr wehmütig,
im Dezemder 1990 nei Maschine und Männer vor wenigen Zuschauern schöpfte ich Hoffnung.
Als ich 1992 auf einer Blöd- Zeitungstafel las " Puhdys vor dem Comeback" eine Vollbremsung auf offner Straße hinlegte,
mir fluchende Autofahrer egal waren, beschloß, ab jetzt verstärkt Live- Muggen.
Damals glaubten ja viele, 2- 3 Jahre, dann ist Schluß mit den Puhdys.
Auf einen Tonträger las ich dann die Adresse von Paderborn, schrieb hin, bekam bald viele Infos und Termine,
.Dann ging es es los, viele die ich kennenlernte am Bühnenrand wurden " versorgt" wie ich und viele kenne ich noch heute,
oft auch Gespräche mit Hubert und Annelie, sie hatten immer Zeit.
Ohne dem wär viellecht alles anders geworden, ich hab Respekt und Achtung vor der Leistung der Paderborner

zuletzt bearbeitet 07.07.2012 01:45 | nach oben springen

#14

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 19.07.2012 18:34
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Habe mich ein wenig durchs Forum gemogelt, um ein paar Aufnahmen mit Hubert raus zu fischen.
Die Zeit ist schon verrückt, hoffe ich darf diese Fotos noch einmal zeigen.
Hubert hoffe nimmst mir die Zeitgeschichte nicht übel, die Puhdys und Du.

Für mich ist es schön noch einmal mit zu erleben, wie alles entstanden ist und welche Wege Ihr gegangen seit.
Seit Storkow am 07.07.2012, allein beim Video Bimbam, wie Du Hubert uns ....... sorry ich finde dafür keine Worte.
Du bist nicht um sonst Puhdys6.



Vielen herzlichen Dank von uns Alle!!!!!!

zuletzt bearbeitet 19.07.2012 18:36 | nach oben springen

#15

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 21.07.2012 20:55
von Puhdy6 | 5.769 Beiträge | 12501 Punkte

Lieber Reno, jetzt mach mich mal nicht verlegen,natürlich kannst Du die Bilder nutzen. Ich habe zwar kein Copyright eingeblendet, aber Du nutzt sie ja eh nur privat.
Manches sind für mich auch schöne Erinnerungen, bei manchen kommt aber auch Wehmut oder eine Form von Traurigkeit auf.
Egal, so ist nun mal das Leben.

Heute will ich mal erzählen, wie es nach unserem ersten, persönlichen Treffen mit den Puhdys weiter ging.

Wir hatten ja Adressen und Telefonnr. ausgetauscht und für das nächste Jahr stand auch eine größere private Feier an, es jährte sich mit einer runden Zahl der 11. Oktober und Annelie hatte die Idee,
mir zum Geburtstag ein Puhdyskonzert in Paderborn zu schenken.
Natürlich ging das nicht, ohne dass ich davon wußte und ohne daran in der Vorbereitung mitzuwirken.

Also, Harry irgendwie angerufen und ein paar Wochen später kam er in Paderborn vorbei.

Das war`s natürlich, zum ersten Mal ein Puhdy bei uns zuhause. Das wir keinen roten Teppich ausgerollt hatten und die Straße nicht beflaggt war, verstehe ich heute noch nicht.

Jedenfalls kam er mit seinem kleinen schwarzen Volvo angerauscht und nach dem erste Kaffee und Kuchen fragte er dann `Kann ick mal kurz telefonieren, einen Veranstalter anrufen?`. Na, so eine Frage, natürlich konnte er das und Harry war dann auch so ca 2 Stunden am telefonieren. In dieser Zeit hat er tatsächlich 5 Westkonzerte klar gemacht, das war schon beeindruckend.

Danach füllten wir unseren Vertrag aus und zwar für Freitag, den 14. Oktober 1988 in der Schützenhalle Paderborn. Natürlich hatten wir diese schon ein Jahr vorher reservieren lassen.

Harry nahm die Verträge mit und wir warteten dann auf die schriftliche Bestätigung durch die Künstleragentur der DDR.
Irgendwann lag diese vor und wir begannen mit der Feinplanung des Konzertes.

Was mir noch von Harry`s erstem Besuch in Erinnerung ist, ist die Tatsache, dass er sich bei Abfahrt noch mit jemandem am Hauptbahnhof Paderborn traf, der ihm einen gebrauchten VW-Motor mitbrachte.
Und tatsächlich, diesen Motor hat er in seinem kleinen Volvo mit nach Berlin genommen, wozu auch immer.

Es war zwar fast noch ein Jahr bis zum Konzert in der Schützenhalle, aber irgendwann hatten wir die Idee, dieses einmalige Ereignis müsste eigentlich für die Nachwelt festgehalten werden.

Nun hatte ich zwar mittlerweile eine VideoKamera, aber das war nicht das Wahre, da mußte Größeres passieren.

Ein paar Wochen später besuchten wir Annelie`s Mutter in der Nähe von HH und mit Harry, der an diesem Tag auch, vor einem Konzert in der Pumpe in Wilhelmshaven, in Hamburg war, hatten wir uns telefonisch in irgendeinem Musikgeschäft verabredet.
Das Treffen klappte auch und hier besprachen wir erstmalig eine professionell Aufzeichnung unseres Konzertes.
Harry konnte uns dazu auch nicht viel sagen, denn von den Puhdys gab es bisher noch kein Video. Er gab uns den Tip, uns mit der VEB Deutscheschallplatten in Berlin auseinanderzusetzen und nannte uns auch den Namen des zuständigen Direktors.
Ja, damit ging eine Telefonodysee von sicher mehr als 100 Anrufen oder Anrufversuchen los, bis wir alles in trockenen Tüchern hatten.

Davon, vom `Making of Tour Neue Helden Video` erzähle ich das nächstemal, vielleicht sogar noch heute nacht, denn unser Bernd bereitet mir gerade das Videomaterial dazu auf.
Natürlich wurde jeder einzelne Schritt dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten.
In diesem Sinne, bis später, Gruß, Hubert! .


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 21.07.2012 21:12 | nach oben springen

#16

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 21.07.2012 21:01
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Wunderbar, Danke Hubert, ne die Bilder bleiben hier im Archiv.
Schön zu sehen wie nah und einmalig alles ist.
Hubert vielen herzlichen Dank!!!!

nach oben springen

#17

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 21.07.2012 21:04
von Bernd | 4.443 Beiträge | 9404 Punkte

Geil, Harry muss nach PB kommen, um mal ausgiebig zu telefonieren... Tja, mit einem VW-Motor konnte man in der DDR bestimmt einiges anfangen... Und wenn nicht, konnte man das gewinnbringend eintauschen, mussten ja nicht nur gegen Bananen sein ...
Aber der sonst sehr "ruhige" Harry war eben DAS Organisationstalent ohnehin.

Jepp, Hubert, da haste aber was grossartiges ausgebrütet mit den PUHDYS und ca 23 Jahre später wird es hier bald die 4-teilige Doku dazu geben... Auf die Hintergrundgeschichten bin ich mehr als gespannt !



Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 21.07.2012 21:07 | nach oben springen

#18

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 21.07.2012 23:59
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Echt geil Hubert was Du schon alles mit den Puhdys erlebt hast.Freue mich schon auf Dein Bericht vom making of des Neue Helden Videos.


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen

#19

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 22.07.2012 08:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Guten Morgen aus Andalusien ;-) Ich bin der Heimat zwar fern, aber dem Forum und den PUHDYS nicht!

Geile Geschichten Hubert. Das Harry ja im Ersatzteilbesorgungsgeschäft tätig war wusste ich ja, aber das er zum telefonieren extra nach Paderborn reisen musste war mir neu ;-)
Manchmal fängt alles irgendwie an und wenn man dran bleibt entwickeln sich die genialsten Storys, so wie bei Dir Hubert. Ich freue mich ja auch schon Dich des Öfteren in Berlin zu sehen!

Sonnige Grüsse ins Heimatland!

Ps: Ole Du hattest Recht, es ist hier wunderschön!

nach oben springen

#20

RE: Die Puhdys Fancluborganisation Paderborn

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 22.07.2012 11:22
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Hallo Marcel,
schöne Grüße zurück, hab eine schöne Zeit in der Sonne und an der Luft, am blauen Meer.
Früher hat die Ansichtskarte aus dem Land gegrüßt, heut ist etwas anders, heut kann ich mal schreiben ein Grüß an Dich
aus der Heimat. Sonne eher selten, Wolken um so mehr.
Dir und Deiner Familie eine schöne Zeit.
Liebe Grüße Reno

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9636 Themen und 99602 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0