#1

KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 26.08.2012 21:12
von Kundi (gelöscht)
avatar

Die kleine Stadt Taucha bei Leipzig feierte am Wochenende ihr diesjähriges Stadtfest, welches den Namen Tauchscher trägt.
Am Freitag spielte dort auf der Festwiese KARUSSELL. Der kleine Kundi konnte auch schon wieder eine KARUSSELL-Drehung vertragen
und düste deshalb auch nach Taucha. Unterwegs wollte ich schon fast wieder kehrt machen, weil es kräftig regnete. Doch ein Muggen-Indianer kennt keinen Schmerz und
meine Pferde trugen mich tapfer weiter Richtung Stadtfest. Apropos Pferde - das Futter für meine über 100 modernen Pferde ist momentan wieder richtig teuer. Da überlegt man sich schon, ob jede Fahrt denn wirklich sein muss. Aber in diesem Fall stellte sich diese Frage für mich nicht, denn wenn es um KARUSSELL geht, wird mein Verstand oft vom Herzen überstimmt
Demnächst werde ich noch etwas zur Mugge schreiben. Heute gibt es hier aber nur die ersten Fotos.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (0).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (1).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (10).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (11).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (12).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (13).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (14).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (15).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (16).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (17).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (18).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (19).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (2).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (20).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (21).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (22).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (23).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (24).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (25).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (26).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (27).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (28).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (29).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (3).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (4).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (5).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (6).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (7).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (8).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (9).jpg
zuletzt bearbeitet 26.08.2012 21:31 | nach oben springen

#2

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 26.08.2012 21:24
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Danke Kundi, glaube muss doch wieder zu Facebook gehen.
Hoffe mal Karussell Live zu sehen und zu hören, darf ich fragen ob Du
sagen kannst was für Lieder gespielt werden Aktuell.
Super Bilder!!!

nach oben springen

#3

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 26.08.2012 22:22
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Hallo kundi, kannst du mir da vielleicht die frage beantworten, ob meine beobachtung richtig ist, daß joe mehrere gesangspart ( von der cd) an oschek abgegeben hat?


gruß julius

nach oben springen

#4

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 26.08.2012 22:34
von Kundi (gelöscht)
avatar

@schuhladen: Das werde ich in meinem Bericht dann weitestgehend erledigen.

@ Julius v. a.: Sie haben Post im pn-Bereich

Gruß Kundi

nach oben springen

#5

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 20:23
von Kundi (gelöscht)
avatar

In Taucha kannte ich mich überhaupt nicht aus und mein neuer Navigator lag immer noch gut verpackt daheim auf dem Schreibtisch. Tja, da hatte die eigene Faulheit mal wieder gesiegt. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass ich das Ding dieses Jahr noch zum Laufen bringe. So ein Navigationsgerät ist schon eine feine und bequeme Sache. Doch ein in hunderten Konzerten erprobter Konzertnomade braucht eigentlich keinen Scout, der findet den Weg zur Bühne fast instinktiv und ich schaffte es sogar pünktlich. Nur wenige Minuten vor Konzertbeginn traf ich auf dem Festplatz in Taucha ein. Ein kurzes Hallo in die Runde der bekannten KARUSSELL-Fans, ein fröhliches Begrüßungswinken zu den Musikern, die bereits am Aufgang zur Bühne warteten und schon ging es los. Joe Raschke erklomm zuerst die Stufen der Treppe und rief mit dem Keyboardintro seine Bandkollegen Oschek, Wolf, Hans und Benno sowie den Vertretungs-Bassisten Florian herbei. Der 23 Jahre alte Florian sprang also für den terminlich anders gebunden Jan Kirsten ein. Die Band spielte dann gemeinsam die Instrumentalversion von „Als ich fort ging“. Natürlich hat diese Melodie einen hohen Wiedererkennungswert. Das trifft aber auf viele KARUSSELL-Lieder zu.

Als das Publikum noch Beifall klatschte, setzten schon die fast sinfonisch( wer die alte Schreibweise lieber mag, kann auch symphonisch an der Stelle einsetzen) anmutenden Tonfolgen von „Entweder oder“ ein. Für mich ist das immer noch ein ganz gewaltiger und kraftvoller Song. Dass KARUSSELL ihn nach längerer Pause dieses Jahr wieder ins Konzertprogramm genommen hat, hat mich sehr gefreut. Die Band hat ja zu DDR-Zeiten einige Lieder produziert, die sehr erfolgreich in den Wertungssendungen von Radio und TV liefen und die man heute mit guten Gewissen als Klassiker der Rockmusik made in GDR bezeichnen kann. Nicht umsonst zählt die Band zur Crème de la Crème unserer Rockbands. Inzwischen wissen wir, dass diese handgemachte, melodiebetonte Rockmusik der Gruppe KARUSSELL mit den greifbaren und verständlichen deutschen Texten zeitlos ist und die Menschen immer noch berührt und erfreut. Mit der im letzten Jahr veröffentlichten CD „loslassen“ haben die Musiker den Drahtseilakt gewagt, mit neuen Liedern eine Brücke vom Gestern ins Heute zu schlagen. Aus meiner bescheidenen Sicht heraus hat sich das gelohnt, denn wie die Konzerte zeigen, sind viele alte Fans diesen Weg mitgegangen und neue Fans dazu gekommen. KARUSSELL-Musik spricht mittlerweile mehrere Generationen an. Das sieht man, wenn man ins Publikum schaut, da ist vom Steppke bis zum Ruheständler alles vertreten.

„Mc Donald bringt 1000 Schafe im Jahr zur Schur“, das hat er schon 1978 oder 79 so gemacht nachdem ihn Karussell zum Leben erweckte. Bernd „Hula“ Dünnebeil (Komposition) und Kurt Demmler (Text) haben uns damit damals ein Lied geschenkt, das man eigentlich auch problemlos. in die Rubrik Irish oder Scottish Folk einordnen könnte. Der Name Mc Donald und die Geschichte von den Schafen lassen einen unweigerlich an Schottland oder Irland denken. Beides sind ja traditionelle „Schafs-Länder“.
Vor allem Peter „Cäsar“ Gläser prägte diesen Song durch sein Flötenspiel und seine Gesangsstimme. Das Lied grub sich sofort ins Ohr und einen Hauch von der weiten Welt bekam der Zuhörer auch noch vermittelt. Demmler hat diesen Text sehr einfach und in Erzählform angelegt. Trotzdem regt dieses Lied sehr zum Nachdenken an. Es enthielt die Botschaft, dass man nicht unbedingt nur nach materiellem Gewinn streben soll auf der Suche nach dem eigenen Glück, sondern vielmehr die lieben Menschen an seiner Seite nicht vergessen oder vernachlässigen soll. Sicher ist es auf dem ersten Blick ein schlichtes Thema, aber es gilt zu allen Zeiten und die Folkmusik aus Irland / Schottland wird niemals ihre Faszination verlieren. Insofern bin ich sogar versucht zu schreiben, „Mc Donald“ ist ein geniales Lied KARUSSELL besingt im Jahr 2012 den Schäfer, der nur seine Schafe und das verdiente Geld im Kopf hat sowie seine vernachlässigte Frau immer noch und ich finde das vollkommen in Ordnung. So ein Edelstein darf einfach nicht im Kämmerchen verstauben. Sicher, die Flöte und die Stimme Cäsars, sind leider für immer verstummt, der Bass von Claus Winter groovt auch nicht mehr auf dieser Welt, Demmler wird ebenfalls nie mehr Texte schreiben, aber das können weder die Musiker noch wir ändern. Die aktuellen KARUSSELLer spielen das Lied mit etwas veränderter Instrumentierung und sie tun das mit Liebe zu ihrer eigenen Geschichte und mit Respekt vor ihren einstigen Wegbegleitern.
Jetzt muss ich mich aber mal selber maßregeln, das hat doch gar nichts mit einem Konzertbericht zu tun. Oder doch? Das könnt ihr für euch ganz nach Belieben entscheiden.
Mich überkommen eben manchmal solche und noch andere Gedanken, wenn ich bei KARUSSELL vor der Bühne stehe und eigentlich liebe ich diese Augenblicke auch, weil ich dabei spüre, dass diese Band für mich immer etwas Besonderes bleiben wird Dabei war ich nie ein Fanatiker und es gab durchaus auch Zeiten in der Bandgeschichte die ich nicht mitgetragen habe. Das habe ich aber vor einem Jahr schon mal ausführlich in meinem Bericht vom Konzert in Hoyerswerda dargelegt.

Nach diesen ersten gespielten KARUSSELL-Evergreens des Abends waren Band und Publikum sich schon viel näher gekommen. Das Konzert nahm rasant Fahrt auf. Die geschmackvolle Lichtshow, de guter Sound und die spielfreudigen Musiker sorgten für eine tolle und stimmungsvolle KARUSSELL-Drehung. Die Band hatte ja im Jahr 2008 schon erfolgreich zum Stadtfest in Taucha gespielt. Seit dem ist viel passiert. KARUSSELL hat beständig weiter gearbeitet, die Show verfeinert, neue Lieder erarbeitet und im letzten Jahr dann das neue Album veröffentlicht. Eine ganze Reihe des Liedguts von der „Loslassen“-Scheibe ist nun fester Bestandteil jeder Mugge. Die Jungs sind stolz auf ihre neuen Werke und das völlig zu Recht. Davon und von der Qualität der einzelnen Titel konnten sich alle Besucher auch an diesem Abend in Taucha überzeugen. Es ist eine Wonne, diese Band mit den zwei gleichberechtigten Frontmännern zu erleben.

Joe Raschke? Da hätte ich noch im Jahr 2006 hilflos mit den Schultern gezuckt. Kenn ich nicht, wer soll das sein? Überhaupt 2006 war von einem Comeback von KARUSSELL und das auch noch mit Oschek weit und breit noch nichts zu sehen oder zu hören. Den Drops hielt ich für gelutscht, aber gewünscht habe ich mir das damals schon. Heute ist Joe ein echter, gestandener und ganz wichtiger KARUSSELLer. Er hat sich durchgebissen und durch Leistung überzeugt. Joe hat gerackert und geschuftet, er hat den „alten“ Herren sicher auch mal Betrieb gemacht und das Album „Loslassen“ trägt zu großen Teilen seine Handschrift. Von den Qualitäten eines Joe Raschke als Instrumentalist an Keyboards und Mundharmonika, als Sänger und als Frontmann konnte man sich auch bei diesem Konzert wieder überzeugen. Er singt ja nicht „nur“ seine Eigenkompositionen vom aktuellen Album wie „Rettet unsre Nacht“, „Oben sein?“ und „Zweitgesicht“ , sondern auch einige Band-Klassiker, die viele Fans mit Cäsar verbinden, wie „Mein Bruder Blues“, „Zweifel“, „Sirene“ oder „Gelber Mond“. Nicht nur ich finde, dass er das alles ausgesprochen gut und mit eigenständigem Profil rüberbringt.

Oschek hat mit „Wer wenn nicht wir“, Lied für euch“ und „Stern der Liebe“ drei ganz besondere Lieder für die letzte Scheibe geschrieben. Für mich stehen sie in allerbester KARUSSELL-Tradition. Was für Wahrheiten und Botschaften er allein in diesen Texten verpackt hat, wie melodiebetont diese Lieder klingen und wie er diese Lieder interpretiert, steht den großen Hits in nichts nach. Nur in dem Punkt Bekanntheit hinken sie leider wegen der Ignoranz der Medien noch etwas nach. Natürlich sang Oschek in seiner unverwechselbaren Art für uns auch die großen Hits „Ehrlich will ich bleiben“, „Wie ein Fischlein unterm Eis“ und „Als ich fort ging“. Damit brachte er nicht nur Wunderkerzen zum leuchten sondern auch manches Augenpaar.

Inklusive Zugaben spielte KARUSSELL diesmal etwas über 2 Stunden, also ca. eine halbe Stunde kürzer als gewohnt. Das war aber ganz okay so, denn Joe war gesundheitlich etwas angeschlagen und zum Ende der Mugge setzte sowieso Regen ein;-).

Gruß Kundi

MIt den Fotos dürte es ja keine Probleme geben. Gelegentlich wurden Fotos von mir auch schon auf der Hompage der Band veröffentlicht. Außerdem betreue ich ja bei Facebook eine KARUSSELL-Fanpage mit Erlaubnis von KARUSSELL. Diese wird von den Musikern auch unterstützt und beworben. Sie ist zudem auf der offiziellen Homepage verlinkt.

Angefügte Bilder:
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (30).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (31).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (33).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (34).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (35).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (36).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (37).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (38).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (40).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (41).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (42).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (43).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (44).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (45).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (46).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (47).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (48).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (49).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (50).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (51).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (52).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (53).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (56).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (57).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (59).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (60).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (62).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (64).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (68).jpg
KARUSSELL 24.08.12 Taucha (69).jpg
zuletzt bearbeitet 05.09.2012 20:35 | nach oben springen

#6

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 20:37
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Danke Kundi, wieder so ein schöner Bericht. Da kommen bei mir gleich wieder die Erinnerungen an Boltenhagen und Heringsdorf zurück.
Inzwischen haben sie ja sogar den tiefsten Westen erobert , ich setz mal den Link zu dem kleinen Bericht hier mit rein.
http://www.werbekurier.de/rag-vsw-wk/docs/584435/bruehl

nach oben springen

#7

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 21:04
von julius van anderbach | 1.073 Beiträge | 2245 Punkte

Danke kundi für deinen bericht. Wunderschön geschrieben.

gruß julius

PS: danke auch für deine pn

nach oben springen

#8

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 21:13
von Rosalie | 2.761 Beiträge | 5214 Punkte

Ja Kundi, da werden Erinnerungen wach an einen wunderschönen Abend , damals in Grimma in der Muldentalhalle ...
Das 1. Konzert der Karusseller in der " Neuzeit " - !!!
Vielen Dank für Deinen tollen Bericht, lieber Kundi.

nach oben springen

#9

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 22:35
von Mary (gelöscht)
avatar

Kundi fährt immer wieder Karussell und ihm wird einfach nicht schwindlich...
Wie immer, wieder ein gelungener Bericht!

nach oben springen

#10

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.09.2012 22:57
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hallo Silke und Kundi - wir, die dabei waren, als Karussell in Grimma wie Phönix aus der Asche auferstand, werden das wohl nie vergessen.

Angefügte Bilder:
IMG_1342 f.jpg
IMG_1444 f.jpg
IMG_1540 f.jpg
IMG_1546 f.jpg
IMG_1558 f.jpg

Klick mal druff hier:

nach oben springen

#11

RE: KARUSSELL 24.08.12 Taucha

in Konzertberichte Ostrock allgemein 06.09.2012 00:38
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Stimmt PM, das war ein ganz großer Moment viele der alten Hits wieder live zu hören. Und dann das Umfeld. 50 % waren wegen der Karusseller in der Halle, auch wenn MAITE ITOIZ & JOHN KELLY die heute als Elfental touren, soweizt ich weiss, ne Supershow lieferten. Maite Itoiz spielt eine nEgitarre, die sich mit der von Has graf durchaus messen kann - das war absolut stark und kann jederzeit im Netz nachgesehen werden.
Eine Geschichte die ich nicht vergesen werde, waren die Kolleginnen aus Oscheks Kindergarten mit ihren Wunderkerzen. Escher fand ich sehr blasiert, Tiefensee hab ich kaum sprechen können, aber dafür hab ich eine tolle Erinnerung an John auf der Party im Rosengarten.
Was alles nichts ändert daran, dass die Band danach sehr lange mit einem Programm tourte, so dass es irgendwie langweilig wurde zu Karussell zu gehen. Ansichtssache - ich weiss.


Fred

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9644 Themen und 99655 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1