#1

Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 25.09.2012 21:59
von Mattze | 1.032 Beiträge | 1752 Punkte

Hi, ich wohne ja in Bayern und bin eben auch dort geboren. Also genau genommen in Unterfranken. ;)
Ich hatte mir kürzlich als ich wieder mal in der Disco bei mir hier in der Gegend war überlegt in eine Disco in Thüringen zu gehen. Meiningen oder auch Suhl noch wäre beides relativ nah um mal an einem Samstag Abend dort in ne Disco zu gehen. Die Frage ist aber, ob dort bzw. allgemein in Discos in den Ostdeutschen Bundesländern auch Ostmusik gespielt wird? In Bad Neustadt an der Saale was sich ja noch in Unterfranken befindet, aber bis an die Grenze zu Thüringen reicht, wurden früher in deren Discos auch Lieder von Puhdys, City gespielt. So zumindest die Aussage meiner Eltern. Heutzutage werden hier bei uns in den Discos nur die aktuellen Lieder gespielt und meist nur englisch Sprachige. Es gibt "noch" eine Disco, die Rockfabrik hier in meinem Wohnort. Dort werden zwar jeden Freitag 50 % Deutschrocklieder gespielt, aber die Puhdys waren da wie leider zu erwarten noch nie zu hören. Eher Rammstein und ähnliches kann man da dann hören. Dachte mir mal in einer Ostdeutschen Disco würde doch sicherlich auch heute noch Lieder von City, Puhdys, Silly usw. gespielt oder ist es dort inzwischen auch so, dass man nur noch das aktuelle Zeugs spielt? Bin zwar erst 23, aber ich höre ja eben neben EAV oder Puhdys auch mal diese aktuellen Lieder dort, aber würde mich sehr über die Puhdys freuen. ;) Ich habe sogar mal einen DJ in einer Disco hier bei mir gefragt ob er das Lied "Hey, wir wolln die Eisbärn sehn" von den Puhdys kennt.... Da verneinte er mit einem Kopfschütteln. ;) Tja, nicht anders zu erwarten. Selbst nach der Drews-Puhdys Produktion des Titels scheint dieses Lied nicht in die Discotheken hier durchgedrungen zu sein...


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#2

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 25.09.2012 23:14
von Kleiner Trommler | 3.158 Beiträge | 6491 Punkte

Da kann man mal sehn was der DJ im Kopp hat,nüschtWer die Eisbärn nicht kennt hat die welt verpennt. da ich nie in die Disco gehe weiß ich garnicht ob die Puhdys da noch gespielt werden,aber ich denk mal eher nich.


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte2022/2023
30.7.2022 Judas Priest - Halle
3.8.2022 Rolling Stones - Berlin
20.8.2022 Stahlzeit - Weißenfels
13.12.2022 Nightwish - Leipzig
5.5.2023 Sabaton - Berlin noch nicht sicher
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
zuletzt bearbeitet 25.09.2012 23:16 | nach oben springen

#3

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 26.09.2012 06:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ick bin mal wieder ein wenig sprachlos...wir schreiben das Jahr 2012, also gute 22 Jahre nach der Wiedervereinigung und Du lieber Mattze schreibst hier immer noch
von "Ostdeutschen Discotheken"? Das in Bayern die Uhren ein wenig anders ticken als hier in Berlin ist mir klar (nicht bös gemeint), aber ich muss mich echt sehr
wundern. Ich habe mich ein paar Jahre in Flensburg, Eckernförde und auch in Kiel rumgetrieben und dort gab es auch viele Lieder zu hören, die schon zu DDR
Zeiten in der ehemaligen DDR gespielt wurden. Klassiker wie "Über sieben Brücken" von Karat, "Am Fenster" von City, aber auch "Hey wir woll'n die Eisbärn sehn"
von unseren PUHDYS gab es dort. Hat also wenig damit zu tun ob man nun da oder dort wohnt! Aber auch bei diesem Thema ist es wie so oft....hier scheiden sich
Meinungen. Das unsere PUHDYS und die "Eisbärn" nicht durchgedrungen sind in die südlichen Regionen unseres Landes mag ich bezweifeln, denn wenn ich mal
die alten Videos aus Villingen u.v.a. ansehe, dann denke ich schon das die PUHDYS-Manie auch dort Einzug gehalten hat. Und das nicht erst nach dem Mauerfall!!

Für mich gibt es Nord, Ost, Süd und West nur noch als Himmelsrichtungen, aber in Bezug auf unser Land sind wir eins....

zuletzt bearbeitet 26.09.2012 06:01 | nach oben springen

#4

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 26.09.2012 09:23
von Mattze | 1.032 Beiträge | 1752 Punkte

Es reden noch etliche Menschen von Ostdeutschland, Westdeutschland. Es ist nun mal in den Köpfen verankert und die Mentalität der Menschen ist auch teilweise recht unterschiedlich. Man könnte auch Norddeutschland nehmen, dort sind die Menschen im Gegensatz zu uns Süddeutschen hier viel sturer und lachen auch sehr selten mal. Man sagt ja dort auch, die gehen zum Lachen in den Keller. ;) Aber darum geht es doch nicht. Ich wollte doch nur eine simple Frage stellen ob es sich lohnt mal in eine Disco zu gehen, die in Thüringen liegt oder meinet wegen auch in einem anderen Bundesland das in Ostdeutschland liegt. Denn für mich wäre Meiningen oder auch Suhl noch nicht sooo extrem weit, dass man sich dort mal die Puhdys, City usw. in einer Disco auch anhören kann und dazu dann tanzen könnte. Denn mir hängen hier die ganzen ständigen gleichen englischen Lieder zum Halse raus. Da ich solche Lieder so nie höre, sind sie zumindest ab und an eine Abwechslung für mich gewesen bisher. Doch die DJs egal in welcher Disco ich hier schon war, spielen alle nur die gleichen Songs. Habe schon soviele Leute hier gefragt ob sie Puhdys, City, Silly kennen... Selbst Silly nach ihren deutschlandweiten "Durchbruch" kennen viele nach wie vor nicht. Kennen und mögen sind ja auch zwei Welten. Aber zumindest mal von denen gehört zu haben wäre schön, doch kaum jemand kennt sie eben.


Die E.A.V. Erste Allgemeine Verunsicherung ist die beste "Össi" Band und die Puhdys ist die beste "Ossi" Band!
nach oben springen

#5

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 26.09.2012 10:45
von Bernd | 4.450 Beiträge | 9418 Punkte

Ich kann nur aus der Vergangenheit reden, so schlimm, wie es in den Medien dargestellt wurde (60/40 DDR/West) war es im Osten (DDR) wirklich nicht. Da hielten sich die wenigsten daran und offenbar gab es Möglichkeiten der Diskotheker, diese auferlegten Regelungen zu umgehen. Klar wurden solche Kracher wie "Am Fenster" von CITY gespielt, teilweise sogar ausdrücklich gewünscht, ansonsten hörte man fast nur englischsprachiges an Musik. Gut , deutschsprachigen Rock aus dem Westen gab es auch selten, in den 80-ern Dank der aktuell aufkommenden NDW aber wesentlich verstärkt. Penibel wurde aber interessanterweise darauf geachtet, dass solche Sachen wie Lindenberg nie gespielt wurden. Wie Diskotheken nach 1985 aussahen und abliefen, kann ich nicht sagen, solange war ich in keiner mehr gewesen...



Nächste Konzerte: ...
nach oben springen

#6

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 26.09.2012 20:10
von Fred | 749 Beiträge | 1656 Punkte

Wer kommt auf die Idee in einer normalen Disko 2012 ostmusik zu erwarten? Die Leute die da hingehen, haben doch mit der Musik nichts aber auch garnichts am Hut. Die DDR haben sie quasi nicht erlebt, danach gab es von den entsprechenden Künstlern mindestens 10 Jahre nichts was wirklich bekannt wurde (ausnahmen bestätigen die Regel - sind aber zumeist nicht der eigentliche ostrock) und mittlerweile ist das alles eben nur noch Musik.
Auch die die an den Plattentellern stehen oder die mp3 aufrufen, kennen das auch kaum, darauf wette ich. Zudem gefällt es der mehrheit nicht. Man muss schon zugeben, die Ostrockfraktion einschließlich der Puhdysfans ist eine vergleichsweise kleine Randgruppe und nicht sooo marktrelevant. Über Ursachen muss man nicht reden. Es ist einfach so. Und da kann es niemanden ernsthaft wundern, wenn keine "Ostmusik" in diskotheken läuft.
Sicher hättest Du bessere Chancen bei ü50 Partys oder sowas im tiefen Osten. Aber auch das ist nichts als eine Vermutung.


Fred

nach oben springen

#7

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 29.09.2012 13:52
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Mattze, von welchen Stern kommst Du denn.
Der Osten ist Wild aber nicht mehr wie vor 22 Jahren.
Selbst als alter verrückter Hase von der Tanzfläche, legte ich Scheiben bei Feiern der Freiwilligen Feuerwehr auf.
War der erste Staatliche Geprüfte Feuerwehr Discotheker hier in Beekow, AC & DC bis hin zu Modern Talking das waren die 40 % west Mugge,
Puhdys, City bis hin Jugendliebe, Verdammt von Wolgang Ziegler die 60 % ost Mugge zusammen gemischt, in 100 %.
Heute überhaupft keine Bedeutung mehr hat.
Die Discotheken bzw. Patry's anderes Zeug spielt, nicht mal mehr Status Quo.
Musiklandschaft sich total geändert hat, der Discotheker sich ein Bild machen muss was läuft und das ist meist was auf Ballermann und in den Skihütten gespielt wird.
Da macht der Osten kein anderes Bild wie der Westen.
Hier wo ich wohne im tiefesten Osten, wie auch Ulli, spielt kaum noch einer irgendwas ausser die Gruppen kommen selbst zum Konzert und spielen Ihre Lieder aus der DDR Zeit.
Selbst der Überhit am Fenster von City wird als Westsong teilweise angesehen, genau so wie Über sieben Brücken musst Du gehen, schau Dir Ost - Rock Besucherzahlen an, in etwa spielt sich da auch die Beteiligung von Ost Musik wieder.

Ganz Liebe Grüße aus der Ost Altstadt Beeskow.

nach oben springen

#8

RE: Discotheken in Ostdeutschland

in Off-Topic 12.11.2012 16:33
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9644 Themen und 99655 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2