#1

Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 03:00
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Ich hatte eben ein sehr skurilles Erlebnis...

..in meiner kleinen FB-Gruppe gibt es einen netten Menschen, der uns immer mit tollen Videos und so versorgt.

Heute stellte er ein "Steige nicht auf einen Baum"...mit dem Cover der allerersten Puhdys-LP.

Nach meiner Antwort, daß der Song ja nicht auf der Platte war....ging es plötzlich ganz schnell


...nicht wortgetreu, sondern inhaltlich:

Ihr Wessies versteht immer noch nix, ich bin traurig, und weg...und tschüß

Dann hat er seine Beiträge gelöscht...

Ich bin sprachlos...wann hört das endlich auf????

nach oben springen

#2

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 08:15
von julius van anderbach | 1.072 Beiträge | 2243 Punkte

Nie!! Genauso wenig wie das ewige geplänkel zwischen preußen und sachsen. Obwohl es da in preußen durchaus nette menschen gibt.

Aber diese sprache!!!!

lg julius


PS noch schlimmer ist aber nrw- sprache. Womit sich der kreis wieder schließt , liebe silke.

nach oben springen

#3

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 10:18
von Dieter | 939 Beiträge | 1891 Punkte

Die 'Streitereien', zwischen Ost oder West, Norden oder Süden, gibt es wirklich immer noch, keine Ahnung wie lange es noch so weiter geht. Hier jetzt eine 'Ursachen-Auflistung' zu machen, würde sehr lange dauern und ehrlich geschrieben will ich dies auch nicht anfangen, dies wäre - persönlich für mich - vergeudete Zeit. Aber wir als Puhdys - Fans können vielleicht einen kleinen Beitrag dazu leisten, dies zu überwinden. Schließlich 'verbindet' uns doch die Musik der Band. Lasst uns die letzten noch bevorstehenden Konzerte gemeinsam genießen, egal an welchen Ort des Landes und egal woher der Mensch kommt, der daneben steht.

Dieter

nach oben springen

#4

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 10:39
von torgelow | 783 Beiträge | 1658 Punkte

Also ehrlich, verstehe ich sowas im 25. Jahr des Mauerfalls überhaupt nicht. Aber ich glaube Julius hat wohl Recht, dies wird NIE aufhören! Die Gründe gehören hier aber wirklich nicht hin, da wir ein Musikforum sind und kein Politikforum. Aber zu Deiner Frage zu den Titel! Also mir ist nicht bekannt, dass der in der DDR verboten war!!! Kann auch nicht sein, denn dieser Titel war über mehrere Wochen in den DDR-Hitparaden "Beatkiste" und "Tip-Parade" 1972 vertreten. Dabei waren die besten Platzierung in der "Tip-Parade" Platz 2 (01.07.72 und 08.07.72) und in der "Beatkiste" Platz 5 (27.07.72 und 31.08.72). Dies zur Beantwortung der Frage zum genannten Titel!


https://www.facebook.com/maschinefanclub
http://www.dieter-maschine-birr-fanclub.de/
nach oben springen

#5

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 10:49
von Claudia KM | 1.332 Beiträge | 2727 Punkte

ja das es immer noch solche streittern gibt werd ich zwar nie verstehen obwohl obwohl es ja schon 25 jahr her ist
und Dieter deinen worten kann ich mich nur anschlissen
und hier mal das Video von den besagten Song
http://www.youtube.com/watch?v=bwpTEdyLm5w&feature=share


Alles was zuende ist kann auch anfang sein.
Was bleibt sind freunde im leben .
nach oben springen

#6

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 11:36
von Der_Außenseiter | 202 Beiträge | 409 Punkte

Ob es wirklich NIE aufhören wird, will ich so nicht annehmen (ich mag keine 100%-Aussagen).
"Ich hab das Gefühl" , da ich mich mit der Thematik Ost-West seit etwa 14 Jahren etwas intensiver auseinandersetze, dass es sachte besser wird (oder vielleicht hat man in Berlin eher gelernt ... oder ich habe mit den "falschen" Leuten zu tun)
Aber ich denke mal, dass mindestens die Kinder, die jetzt gerade auf die Welt kommen, sicher alle noch alt werden müssen ...
in 40 Jahren kann man bei 20 Jahren "Generationsdauer" 3 Generationen reinpacken, die letzte in den 80ern geboren .....
Das ist Zeit genug, um "Stimmung" in die Volksgruppen zu bringen, ein allgemeines "Gedankengut" zu schaffen
und dass beide Seiten in diesen 40 Jahren stets jeweils gut Stimmung gegen das Land auf der anderen Seite hinter dem Zaun gemacht wurde, ist den meisten hier sicher in "Erinnerung"

Aber ich finde es auch immer schlimm, wenn man damit konfrontiert wird, dass die Mauer in vielen Köpfen noch steht (oder wenn man Reste bei sich in den Windungen entdeckt .......)


"Music was my first love and it will be my last" (John Miles)
nach oben springen

#7

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 15:44
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Danke für eure Worte...ich muß ehrlich gestehen, ich bin das erste Mal damit konfrontiert worden,
das hat mich ganz schön betroffen gemacht.

nach oben springen

#8

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 16:29
von luki | 371 Beiträge | 760 Punkte

Ich halte die beanstandete Reaktion für falsch, aber aus Sicht eines bekennenden Ossis für nachvollziehbar.
Die Ostmentalität lässt sich vielleicht am eindrucksvollsten an der Aussage eines Wtzes verdeutlichen:
Anfrage an den Sender Jerewan: Was ist der Unterschied zwischen einem Ossi und einem Hühnerei ?
Antwort: Ein Ei kann man nur einmal in die Pfanne hau'n !

Was sagen die Klassiker um Maschine zum Problem ?

Es ist alles nur eine Frage der Ansicht...

In seinem Buch hat Maschine im Zusammenhang mit dem Titel "Was bleibt" viele Antworten gegeben.
Bei Gessprächen mit Maschine kam bei der Frage nach dem Lieblingstitel oft dieser Nachwende-Song.

Gruß !
Luki


Unser Lied ist euer Schrei

zuletzt bearbeitet 23.03.2014 16:30 | nach oben springen

#9

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 23.03.2014 17:10
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Lutz, da hast du vollkommen Recht...

...ich für meinen Teil habe mich 1989 gefreut (und geheult), daß wir wieder eins sind, und, nachdem ich
sooooviele von euch kennengelernt habe...erstrecht!

Freuen wir uns auf unsere gemeinsame Lieblingsband am Dienstag in Berlin!

nach oben springen

#10

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 16.03.2015 00:03
von Tschuls81 | 5 Beiträge | 11 Punkte

@ Dieter : sehr kluge Worte !!!
Es ist schade, dass es da noch so viel Unmut gibt, -und Ich kann es auch nicht verstehen.
Klar haben wir Wessis da nen anderen Bezug zu, oder können manche Dinge nicht so nachvollziehen, aber wie schon mal gesagt : Musik verbindet. Und das ist doch schließlich das Wichtigste.
Alles Liebe !
Jula


Einsamkeit.... -ich brauche dich für kurze Zeit !
nach oben springen

#11

RE: Denke ich an Deutschland

in PUHDYS 16.03.2015 08:54
von Nachteule | 490 Beiträge | 998 Punkte

Also da habe ich einen ganz eigen Standpunkt .

Musikalisch , kulturell ist die Vereinigung gut geweswn . Politisch war ers das größte Desaster der Geschichte ! Die Welt war in den zwei Blöcken besser aufgeräumt , als in dem heutigen Chaos . Leider ist es den normalen leuten eben nicht gelungen , die Freude der Wiedervereinigung auch in den Alltag , ein neues Lebensgefühl , Volksgefühl umzuwandeln .

Mittlerweile läuft Gesamtdeutsch mehr nach System DDR , als vielen im Westen bewußt .

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hainichen
Forum Statistiken
Das Forum hat 9329 Themen und 97825 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0