#21

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 01.10.2014 20:50
von Jette (gelöscht)
avatar

Für mich ist "Ostrock" die Musik meiner Heimat. Die Musik mit der ich aufgewachsen bin, die mir vertraut ist, mit Texten die ich verstehe und mit Musikern, die mein Leben bis jetzt (ich bin 40) "begleitet" haben!

nach oben springen

#22

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 01.10.2014 22:19
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Was ist Ostrock für mich?



Für mich, liebe Jette, ist sie (als Wessieline) natürlich komplett das Gegenteil, wie für
dich, weil die DDR ja nicht meine Heimat war.

Ostrock...ist für mich ein Qualitätssigel für gute Musik!

Jeder, der in der DDR Musik machen wollte, mußte eine fundierte Grundausbildung vorweisen,
was man bis heute immer noch hört...bei den Dinos.

Auch DAS macht diese Musik so einzigartig!

Gepaart mit der speziellen Lebenssituation, und, daß man gezwungen war, in den Texten zu verstecken,
was man sagen wollte...macht auch die Texte immer wieder neu interessant...

...was sollte damit jetzt gesagt werden, in der damaligen Situation??

Ich behaupte einfach mal..nirgendwo hat sich mehr Musik-Kultur entwickelt, als in der DDR.

Beziehen möchte ich das jetzt wirklich nur auf die Rock-Musik...damit fing ja schon irgendwie eine
Revolution an.

Daß ich definitiv nicht die einzige aus dem Westen bin, die diese Musik nachhaltig begeistert, zum
Nachdenken, Diskutieren usw. anregt...hat sich, glaube ich, rumgesprochen.

Ich freue mich wahnsinnig auf Schwerin....drei Größen, dieser mir viel bedeutenden Musik..

Live und gemeinsam erleben zu dürfen!

nach oben springen

#23

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 01.10.2014 23:42
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Ihr schreibt hier von Dingen oder vom Begriff Ost - Rock.
Ahnung scheint Ihr nicht viel zu haben, da wird HH aus EE ausgebuttelt, sein Buch in Frage gestellt.
Ost - Rock setzt sich mit Bands zusammen, wie Prinzip, Scirocco, Renft, Magdeburg usw., deren Alben mit Kultstatus in die Geschichte der DDR eingingen.
Verboten und bei Musik - Fans nicht vergessen.
City, Karat & Puhdys sind Bands mit einer Entwicklung auch Silly gehört dazu, die weit nach vor gekommen sind.
Bei den Puhdys müsste ich schreiben, es sind keine 40 Jahre, 1989 war Goodbye angesagt.
City alle Achtung durchgehalten und Karat gekämpft, Silly ohne frage heute wieder da.

Aber die Frage stellen was ist Ost - Rock?
Leute da müsst Ihr Alben nennen, wie das Buch, Die Sixtinische Madonna, Neumis Rock Circus, Schwanenkönig, City erstes Album Am Fenster, Schlaraffenberg, Entweder oder, Das einzige Leben,
Renft I und II, da höre ich den Ost - Rock.
Diesen Sound der untechnischen Möglichkeit, dieses Handwerk von Musiker Ausbildung, Transit mit Die Bernsteinhexe.

DDR Musiker hatten eine solide Ausbildung, Wir mit dem Album Zeit, Die Stern Combo Meißen, Engerling, Stefan Diestelmann und und hatten nicht viele technische Möglichkeiten so wie im anderen deutschen Staat (BRD).
Sie mussten Ihr Handwerk beherschen.

Nicht so wie bei Boney M. oder Modern Talking

Den einzigen Künstler den ich achte ist Udo Linden berg - Sonderzug nach Pankow

der eine sieht es so der andere gar nicht,
es ist eine Frage der Ansicht, nur wer in der DDR gelebt hat und das schwarze Gold nach Hause getragen, nach Stunden am Schaufenster....
weiß was Ost - Rock ist.....

zuletzt bearbeitet 01.10.2014 23:49 | nach oben springen

#24

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 01.10.2014 23:53
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

au ich weiß, ich werde in Ungnaden fallen,
Nur wer hier mit schreibt sollte über diese DDR - Musik ein wenig was wissen.
Alben kennen und sich ein ganz wenig in der Band - Geschichten auskennen.

nach oben springen

#25

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 00:19
von Harald | 420 Beiträge | 691 Punkte

Jaaaaaaaaaaaa, Ostrock ist in erster Linie Lebensgefühl, Schuhladen, Du bringst das sehr emotional auf den Punkt. Wir sind damit groß geworden, sicher gab es auch Phasen wo man mehr nach drüben geschaut hat, aber irgendwann hat man die Qualität der Ostmusik, Rock aber auch Pop erkannt. Ich sage mal Nautiks, Klosterbrüder, Renft, und dann erst die jetzigen Dinos- Ich war bei Berluc Anfsang der 70iger auf dem Tanzboden in Putbus auf Rügen, da spielten sie nur englisch nach und waren gut und später waren sie genausogut mit ihren eigenen Sachen. Wir lebten sicher son bisschen unter einer Käseglocke und wurden aber irgendwann mit einer Musik von gut ausgebildeten Musikern und Textern angemacht, wer das verstehen wollte und genießen konnte, der konnte sich dem nicht entziehen.

nach oben springen

#26

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 02:04
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Also Reno, verstehe ich dich richtig?

Nur, wer in der DDR gelebt hat, darf seine Meinung über diese Musik abgeben?

Dann darf ja auch nur Derjenige auf FB, oder hier schreiben, der in Deutsch eine 1 hat
oder?

zuletzt bearbeitet 02.10.2014 02:08 | nach oben springen

#27

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 03:03
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

Da ich jetzt so richtig schön ärgerlich bin....dann sollten sich die Klugscheißer dieser Welt,

...doch mal den Ostrock anschauen, wie er heute geboten wird, und ich ihn schön finde.



ganz links...Nick Nicklisch (ehemals Gruppe Kreis)

Mitte...Michael Barakowski (Perl)

rechts...Hardy Krischkowsky

..für Alle, die nicht wissen, wer Perl ist

nach oben springen

#28

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 03:30
von Nachteule | 439 Beiträge | 886 Punkte

Bin ich froh , das ihr nur den Ostrock und nicht den Minirock erläutern wollt ....

nach oben springen

#29

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 07:32
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Frau Silke, aus der Haut fahrend.....

sorry aber was recht ist muss recht bleiben, gut es gab im anderen Deutschland auch Platten von Puhdys, Karat & City eher selten von anderen Bands.
somit hatte der Bundesbürger, außer wenn er DT64, Stimme der DDR oder andere Sendungen geschaut, gehört einen Bezug zur DDR - Kultur.....
Was jetzt auf den Bühnen gezeigt und gespielt wird da hat Maschine recht ist gesamt Deutsch....
Bei Hubert denke ich anders, liegt in der Geschichte zu Band Puhdys aber gefühlter Ost - Rock mit dem Begriff hat er nicht viel zu tun, eher Puhdys verrückt....

Nur weil in den letzten Jahren der deutsch sprachige Rock sich immer mehr durch setzt, was ja mit Ost - Rock nichts zu tun hat, kann nicht Nachgefühlt werden kann was Ost - Rock war und ist.

Harald, hab dank für Berluc und Dein Erlebnis, so erlebte ich 1979 Electra, mit Herrn Ludwig an den Drums und im Gesang, er sang Beatles Songs.
Neumis Rock Circus 1980 eine geile Musik, mit einer Super Bühnen Show, für DDR Verhältnisse.

Puhdys im Friedrichstadtpalast, gab es da Laser, gab es da Effekte oder Feuerwerk, ne Quaster bastelte selbst.... Ost - Rock eben, mit heute doch überhaupt kein vergleich....

Warum Aufregung Silke, es waren doch ganz andere Vorraussetzungen in der DDR, die Musiker sind nicht auf die Bühne gekommen ohne Nachweise und Ausbildung....
Nicht so wie heute, durch die Qualität an Musiker ist sowas, wie die CD Rocklegenden möglich ist.

Udo Lindenberg hat gekämpft und war unangepasst ob in der BRD oder in der DDR, wozu sind Kriege da, nicht nur eine Seite den Raketenabbau betreiben, das ist ein gesamt deutscher Musiker. z.B.
BAP? sind wieder nach Hause gefahren, hätten sie auf der Bühne gestanden Ihr Ding durchgezogen, wie Udo, würde ich klatschen.....
Peter Maffay brach die Eiszeit, ....

nach oben springen

#30

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 09:01
von Nachteule | 439 Beiträge | 886 Punkte

Ist denn Ostrock nur Deutsch ? Was ist mit den ganzen anderen Osten ? Polen , Ungarn , SU , Tschechien usw. da kommen auch Rockgrößen her .
Deutschrocvk gab es ja schon vor NDW - und NDW war wieder mehr - Westrock . Der wurde im Osten zwar gehört , aber produziert wurde er eher weniger . Die Puhdys z.B. beliesen es bei der Computerkarriere und damit war NDW für sie abgeschlossen . Vielleicht lag es auch daran , das in Osten keiner so geistig niveaulose Texte zu Papier bringen wollte .
Osttexte hatten meist einen Inhalt / Botschaft etc. - das fehlt Westtexten . Da fehlt das verbotene , da sgesagte was nicht gesagt werden darf . Der Westen klingt angepasst !

nach oben springen

#31

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 09:38
von grufti82 | 54 Beiträge | 128 Punkte

Sorry, habe leider wenig Zeit. freue mich, dass das Thema so gut angenommen wird.

Zu Renos Rechtfertigung möchte ich erklären, dass er sich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt hat.
Ostrock konnte wirklich nur einer richtig "leben" , "erleben" , der auch im Osten gelebt hat, denn es ist eben nicht nur die Musik, sondern das tägliche Leben gehört dazu, wie aus einem Guß. Gefühle, Sorgen, Ängste , Liebe , Haß u.v.m.

Für heute nur einen Denkanstoß: Wo geht er Hin, der Wandersmann von Renft ? Wo geht er hin, der Mann in : Nie zuvor von Electra ?

Da ich eine Antwort darauf parat habe, sie aber hier und heute noch nicht kund tue, gebe ich euch nun die Möglichkeit, eure Varianten zu schildern. Viel Spass dabei !

Übrigens waren nicht alle Musiker in der sogenannten "DDR" studierte Musikanten. Es gab auch einige Autodidakten darunter.

Wir sehn uns, Freunde!

zuletzt bearbeitet 02.10.2014 11:39 | nach oben springen

#32

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 10:55
von Schuhladen63 (gelöscht)
avatar

Danke grufti82,

Ostrock konnte wirklich nur einer richtig "leben" , "erleben" , der auch im Osten gelebt hat, denn es ist eben nicht nur die Musik, sondern das tägliche Leben gehört dazu, wie aus einem Guß. Gefühle, Sorgen, Ängste , Liebe , Haß u.v.m.

Den Satz hätte ich nicht besser schreiben können. Danke dafür.

Mich ärgert aber am meisten, das Leute hier etwas schreiben wovon sie überhaupt keine Ahnung haben und bringen ein Link rein vom Lebensgefühl.
HH aus EE schreibt in seinem Buch seine Sicht der Dinge nicht mehr und weniger, finde es respektlos gegenüber einem Ehemaligen Forumsmitglied, der nicht mehr hier ist, der sehr umstritten war.
Bin kein großer Freund oder enger Vertrauter von Herrn HH aber respekt hat er verdient.

Die DDR war zwar pleite und wurde abgeschaft, die Bürger zum teil ins kalte Wasser gestoßen aber das denken kann und werden die ehemaligen Bürger der DDR nie verlernen.
Es müssen nicht alle in der SED gewesen sein, die DDR war meine Heimat und über Nacht war ich BRD Bürger, zum teil mit stolz und träume.
Nur was heute abgeht spielt sich auch in der Musikwelt nieder, die alten Rockgrößen laufen der jungen Generation den Rang ab, Qualität ist das Motto.

nach oben springen

#33

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 15:05
von Puhdy6 | 5.115 Beiträge | 10977 Punkte

Zitat von grufti82 im Beitrag #16

So, nun habe ich mal einen Vorschlag. Eine Diskussion darüber, was jeder für sich persönlich von der Bezeichnung: "Ostrock" hält. Ist es nur die Musik, die in der sogenannten "DDR" entstand ?
Oder ist es Musik, die Bands , die es schon zu "DDR" Zeiten im Osten gab, darbieten? Oder , was meint Ihr, bzw. empfindet ihr, wenn ihr das Wort : Ostrock hört?

Ich hörte dieses Wort 1999 zu ersten mal, und für mich ist es ein Lebensgefühl ( nein nicht das, von HH , ich habe ein eigenes ) . Habe mitlerweile hunderte OSTROCK cd`s und höre ausser OHRENFEINDT auch keine aus dem Westen, obwohl ich dort sehr lange lebte.

Wir sehn uns, Freunde!


Ja,lieber Grufti,
ich lese hieraus,dass mal jeder seine persönliche Meinung zu dem Begriff abgeben sollte, nicht nur Schuhladen-Reno und die im Osten geborenen und aufgewachsenen..

Natürlich empfindet Ihr bei dem Begriff anders als unsereins,für uns war es auch die Musik,aber hauptsächlich waren es die deutschen Texte.
In der Klassifizierung des Ostrocks aus Westsicht stimme ich zu 60-70 Prozent mit Silke überein.

Klar waren es anfangs bei mir die Puhdys,aber dadurch wurde das Interesse auch an anderen DDR-Gruppen geweckt.
Und so hat man sich auf Schallplattenbörsen dann Karat,City und weinger SCM,Berluc oder andere angeeignet, obwohl ich persönlich
die auch in meinem Plattenregal habe,auch wenn sie nicht oft gehört wurden.
Diese Namen tauchten,wenn überhaupt,auch ganz selten bei mir auf.

Übrig blieben die großen 3 die jetzt die Rocklegenden-CD gemacht haben,obwohl ich nach der Wende auf den diversen Sampler,die jeder auf den Markt geworfen hat,das ein oder andere Juwel von mir bis dato unbekannten Künstlern entdeckte.
Eventuell fallen bei mir noch die alten Syllis mit Tamara in die Rubrik Ostrock,aber nicht mit dem Material,was kurz vor der Wende von den Westmedien hochgejubelt wurde,
die glaubten,wieder paar Revoluzzer gefunden zu haben.
Was Renft betrifft,da hatten meine Brüder aus Fulda paar Cassetten bei Stimme der DDR aufgenommen,da war zum Beispiel das `Gänselied mit drauf,das war`s dann schon.
Damit beschäftigt habe ich mich und richtig darauf aufmerksam geworden bin ich dann leider erst durch die `Undercover`der Puhdys.

Grufti,ich schaue heute abend auch nach,wohin der Wandersmann gegangen ist,wahrscheinlich nicht unter einen Apfelbaum zum Träumen.

[b]Also,nochmal ganz deutlich, die Meinung von allen ist hier gefragt, nicht nur der im Osten geborenen.


Wenn man das so streng sehen wollte,dann dürften in unserem Thread von der Inventur im Plattenregal ja auch keine Ostler über die Westplatten von damals schreiben,
weil sie die zu der Zeit ja nicht hatten und wenig darüber wussten und vor allem,das Auftauchen der Beatmusik in den 60ern und dann weiter, nicht so direkt miterlebt haben.

Das wäre natürlich totaler Blödsinn und wir wollen in unseren Themen ja keine Trennung zwischen Ost- unde Westdiskutierern.

Mit dem Ausdruck,einige schreiben was,wovon sie keine Ahnung haben,sollten wir vorsichtiger umgehen.
Irgendeine Ahnung hat ein jeder der sich hier beteiligt.

Also macht mal schön weiter,so wie unser Grufti das vorgeschlagen hat, dann wird es bestimmt noch interessant werden.
In diesem Sinne, zu meinem Ostrockgefühl schreibe ich später noch mal was. Gruß Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 02.10.2014 16:32 | nach oben springen

#34

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 20:45
von grufti82 | 54 Beiträge | 128 Punkte

Da bin ich ja mal gespannt, wohin der Wandersmann gegangen ist :-) .....

Die Frage ging übrigens an jeden hier im Forum. Hiess ja schliesslich: was bedeuted für EUCH der Begriff "OSTROCK" ?
Dazu hat jeder eine Vorstellung, die er oder sie hier gerne kundtun dürfen.

Interessant auch, dass jemand schrieb, auch die anderen Länder des Ostblocks hätten Ostrockbands in ihren Reihen.
So weit hatte ich gar nicht gedacht, aber ist natürlich völlig richtig. Ist also für viele dann doch eher, die Musik , die im Ostblock entstand?

Wir wurden geprägt von den Beatles und den Stones, später kamen da noch andere Kapellen dazu: WESTMUSIK nannten wir und die Obrigen des Landes, diese Musik.

Ich weiss noch wie heute, als ich zum ersten mal den Song hörte: Türen öffnen sich zur Stadt..........ich war baff. Das war doch die WESTMUSIK, aber von einer Ostband dargeboten.
Dann ging es Schlag auf Schlag. Pantha Rhei, Electra Combo, Stern Meißen, City, Transit, Babylon, Thomas Bürkholz..................meine Fresse , geile Musik, und das aus dem Osten.

Leider waren wir so spießig, heirateten, zeugten Kinder, kleideten uns in Anzug und trugen Lackschuhe....und vergaßen den OSTROCK.

Ausreise in den Westen, Modern Talking, Maffay, Roland Kaiser. Dazwischen kam leider auch Andy Borg und seinesgleichen in meinem musikalischen Geschmack vor. Trotzdem , ne schöne Zeit.

Durch eine familiäre Tragödie, Besinnung auf die alte Ostmusik. Ich bekam eine Best of von Lift in die Hände. Denen hatte ich mal, als sie noch Dresden Sextett hießen, einige Gigs vermittelt, wurde dafür von der FDJ Kreisleitung gemeinsam mit Zacher vor der aufgebauten Arbeiterfahne, verurteilt. Nahm diese CD mit in den Westen und meine Bekannten sagten: echte, ehrliche, gut gemachte , klasse Musik. Stimmt dachte ich. Das war übrigens schon nach der Wende.

Nun begann ich, alles aufzusaugen, was ich von dieser "ECHTEN, EHRLICHEN, GUT GEMACHTEN, KLASSE MUSIK bekommen konnte.

Es ergaben sich Freundschaften rund um die Musikereignisse, in Chats haben wir uns mitlerweile nun schon 14 Jahre getroffen, Freundschaften zerbrachen auch, Alkohol gab oft den Ton an, laute Gesänge vor den Bühnen, so dass ich mich an eine Situation erinnere, als mir Maschine das Mikro entgegen streckte und fragte: willst du für mich weiter singen ?............

Ich wollte, aber er sollte es bitte weiter singen, er wurde ja schliesslich dafür bezahlt :-) . Der Song hiess übrigens MELANIE, mit unseren selbstgebastelten Schildern hatten wir Maschine jedes mal gebeten, den doch zu spielen. Oft wurde unsere Bitte erhört. Geile Zeit, auch noch nach den Konzerten , bis tief in die Nacht mit unseren Idolen, zusammen sitzen zu können............
Aber wie das so ist im Leben, ZEITEN ÄNDERN SICH. Musik dreht sich und Geschmäcker sowieso. Die Freundschaften, die vielleicht keine waren, aber weil Maschine von den Freunden im Leben sang, dachten wir das, gingen zu Ende und die Fans auch jeder seinen Weg.
Seitdem habe ich hunderte Konzerte gesehn und erlebt, von beinahe allen Ostrockbands. Manche waren gut, manche grottenschlecht, manche gingen gerade so. Ein paar habe ich auch als Veranstalter organisiert. So ergaben sich wahnsinnig viele Kontakte zu Musikern und ich konnte viele Fragen stellen, die mir auch immer geduldig beantwortet wurden.

So, nach großem Umschweif komme ich zum Punkt. Ostrock wurde nicht so sehr von den Musikern geprägt, denn diese Musik gab es ja manchmal schon bei anderen Bands des Westens. Oder bei den Klassikern. Ich wage mal zu behaupten, dass die OSTROCKBANDS auch enorm geklaut haben. Was sie aber nicht getan haben: TEXTE schreiben. Das überliessen sie anfänglich noch den Textern. Denen, die es drauf hatten. Demmler z.B., einer unserer besten Texter, ohne das Licht der anderen unter den Scheffel zu stellen.
Und die texteten Songs, wo bis heute niemand weiss, wie sie gemeint waren. Jeder konnte sich seine eigenen Gedanken hineindenken. Später dann versuchten sich die Musiker selbst an Texten, was sehr oft schief ging. Das war kein OSTROCK mehr, jedenfalls für mich. Reim dich oder ich fresse dich, oder "mir fällt gerade nichts besseres ein", nein , nicht mein Ding.

Und nun schlagt mich, die erste Scheibe von der Pseudosillyband war noch ganz gut, weil sie ein Texter geschrieben hat. Die zweite wurde von der neuen Sillyfrontfrau getextet, jedenfalls zum Teil, oder? Und ich kenne keinen einzigen Song davon, weil ich sie noch gar nicht gehört habe. warum auch?

Das waren nun ein paar Gedanken zu MEINER MEINUNG über OSTROCK. Und ich könnte noch ne ganze Menge schreiben, vielleicht wird es ja mal ein BUCH

Wohin gehen sie nun, der Wandersmann und der aus dem Lied: Nie zuvor?

Wir sehen uns, Freunde!

nach oben springen

#35

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 22:00
von Micha | 103 Beiträge | 217 Punkte

Zitat von grufti82 im Beitrag #34


Wohin gehen sie nun, der Wandersmann und der aus dem Lied: Nie zuvor?


Ganz einfach. Sie gehen zur NVA.

nach oben springen

#36

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 22:12
von grufti82 | 54 Beiträge | 128 Punkte

schwere bahnhofsdächer...in die weite welt ( wandersmann )

für eine unbestimmte zeit ( nie zuvor )

beides passt nicht zur nva, so einfach ist es nicht.

zuletzt bearbeitet 02.10.2014 22:18 | nach oben springen

#37

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 23:10
von Puhdy6 | 5.115 Beiträge | 10977 Punkte

Mein erster Gedanke war auch `NVA`. aber das passt dann doch nicht.Siehe die Zeilen von Grufti im vorhergenden Beitrag
zuzüglich den hier folgenden Erläuterungen.

Nie zuvor:

Die Trauung fortgenommen könnte bedeuten,er hat einen Ausreiseantrag gestellt und muss sich vorher scheiden lassen.
Das es so war in der DDR,das weiß ich aus erster Hand.
Trennen für eine unbestimmte Zeit könnte bedeuten sie wird nachkommen,wahrscheinlich legal versuchen und weiß nicht wie lange es dauern wird,
was auch noch durch den folgenden Text begründet sein könnte,
Nie zuvor hab ich Dir so vertraut und so auf Dich gebaut.
Er vertraut ihr,dass sie auch Wort hält und nachkommt.

Wandersmann:
Hier sehe ich Ähnliches,bin aber nicht sicher,ob da auch die Hoffnung auf ein Wiedersehen sein wird.
Da geht nur er und sie bleibt, Komm gut an,nicht zurück!
Er muss gehen,weil er sich schon zu lange gesonnt und die haut verbrannt hat.
Er wird sie nicht vergessen,ihr Gesicht in Erinnerung behalten,auch wenn da,wo er hingeht,andere,verlockende und verführerische Frauen sein werden.
Damit sind die Sirenen aus der griechischen Sage gemeint,diese verführerisch auf ihrer Insel singenden Fabelwesen aus der Odysee von Homer, die mit ihrem Gesang die Schiffe in den Tod locken
wollen.
Fazit:
Beides interpretiert für mich das Verlassen der Republik, aber so schön und gefühlvoll getextet,das auch ich Wessi das so interpretieren kann.
Keine große Kunst,wenn man wusste,wie in der DDR bestimmte Dinge,wie der Drang nach Freiheit, nur so verklausuliert geschrieben werden konnten.


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet 02.10.2014 23:30 | nach oben springen

#38

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 02.10.2014 23:30
von grufti82 | 54 Beiträge | 128 Punkte

dann löse ich das mal auf, habe noch gänsehaut vom lesen und bin begeistert, lieber hubert!

richtig ist folgendes: niemand kennt den sinn der beiden texte, denn zumindest wandersmann , von demmler geschrieben , hat niemand hinterfragt.
ich fragte einmal klaus renft, was denn mit dem wandersmann gemeint ist. er zog ein foto aus seiner jacke und sagte: der text ist von dem. ich frag ihn mal. kurze zeit später starb demmler.

bernd aust befragt nach dem sinn des textes: nie zuvor, antwortete mir: was interpredierst du denn in den text? ich stammeltte was von ausreise, gefängnis, flucht......ok, dann such dir was aus, so seine antwort.

klarer ist das mit "süden" von lift.....dort ist ja nun wirklich die sehnsucht "nach süden" gemeint.

weitere beispiele bitte, wenn ich kann, dann frage ich gerne nach. und danke an hubert für die paar minuten gänsehaut !

reno hat übrigens auch noch einen aspekt reingeworfen, den ich beachtlich finde. "mit den technischen möglichkeiten" so etwas produziert zu haben........auch ein stück OSTROCKGEFÜHL ..............

wir sehn uns, freunde!

zuletzt bearbeitet 02.10.2014 23:35 | nach oben springen

#39

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 04.10.2014 02:32
von Der Schalker | 356 Beiträge | 786 Punkte

Ostrock ist für mich der die DDR noch kennt und mindestens 4-5 Mal im Jahr dort war sehr present
Allerdings ist die Frage ob sich hier einige das Thema richtig durshgelesen haben
Habe es nur überflogen da ich gerade von Tour komme aber ist schon interressant was einige hier für eine Meinung haben
Selbst nach 25 Jahren aber die DDR ist Geschicht und wird es bleiben
Die jetzigen Bands die noch spielen sind auch bald Geschichte und wir sollten es geniesen das wir als Fans ein Teil davon waren
Kleiner Trommler dir wünsche ich viel Spaß bei Doro Pesch


Es war schön,Danke für eine geile Zeit mit den Jungs
nach oben springen

#40

RE: Was bedeutet für uns der Begiff `Ostrock`? Aus aktuellem Anlass durch die Diskussionen in der Rocklegenden-CD!

in Ostrock allgemein 04.10.2014 12:30
von Kleiner Trommler | 3.104 Beiträge | 6379 Punkte

Für mich ist Ostrock auch eine Musikrichtung die es so nicht nochmal gibt.Sie hat ihren eigenen Stil.
Und alle Bands klingen völlig verschieden das macht es so interessant und einzigartig.

Danke Dir Mark.Freu mich schon rießig drauf die Powerröhre endlich mal live zu sehn


I love Puhdys und Doro Pesch for ever \m/

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
DORO 1.12. Leipzig
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan
Forum Statistiken
Das Forum hat 8958 Themen und 95496 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1