#201

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 01.11.2020 18:42
von zaak | 315 Beiträge | 642 Punkte

@Hubert und@Egi: Ja,schon total erstaunlich was man zur damaligen Zeit quasi in seiner Freizeit so alles auf die Beine stellen konnte.
Auch wenn man bedenkt das zur damaligen Zeit das gute alte Festnetzttelefon fast das einzige Kommunikationsmittel war. Internet und Mobilfunk im heutigen Standard gab es nicht. Glücklich war derjenige der bereits über ein Autotelefon verfügte oder ein Mobilfunkgerät besaß,welches damals im C-Netz verfügbar war. So ein Gerät wog schon mal gut und gerne 3 Kg!
In der heutigen Zeit traut sich kaum noch jemand an die Organisation solcher Events heran. Sei es eine Dorfkirmes, Konzert usw. Burschenschaften und Vereine können ein Lied davon singen von den Auflagen und Vorschriften die heutzutage seitens der Behörden auferlegt werden. Ohne juristischen Beistand im Vorfeld einer solchen Planung kommt man kaum noch aus.
Und sollte eine Veranstaltung wirklich mal zustande gekommen sein kommt zu guter letzt oft noch das Finanzamt und prüft penibel in welcher Höhe es sich beteiligen kann. Gerne wird dann auch schon mal die "Gemeinnützigkeit" eines Vereins aberkannt, der das Ganz auf die Beine gestellt hat.

nach oben springen

#202

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 07.11.2020 16:49
von Puhdy6 | 5.704 Beiträge | 12359 Punkte

*** Puhdys Geschichte *** Zwischen Good Bye und Come Back 1990 1992
September 1991 - Berlin, Brandenburger Tor.
Nun auch mal weiter mit diesen Jahren und dem schon mal angekündigtem Auftritt vor dem Brandenburger Tor bei der Aktion `Berliner für Berliner` im September 1991. Dabei gab es auch den legendären Auftritt mit Otto,dem Ostfriesen. Wie weiter oben schon geschrieben,gab es damals ja kein Management und wir organisierten die Testkonzerte und andere Aktionen von Paderborn aus über den Puhdys-Musikverlag. Eines Tages rief eine Frau Klingbeil an und erzählte von einer Veranstaltung wo Berliner Künstler und auch andere, Auftritte für soziale Einrichtungen in Berlin geben wollten. Obwohl es offiziell ja keine Puhdys mehr gab war dies natürlich eine Geschicht, wo man dabei sein musste und so sagten wir dann auch zu. Es kamen an diesem Tag ungefähr 40.000 Zuschauer,darunter auch viele Puhdysfans,die wir über unsere PFO-Infos alle informiert hatten.Wir waren natürlich gespannt,wie die Berliner auf `Puhdys`reagieren würden, aber nach anfangs ein paar Pfiffen war schon beim ersten Lied die Stimmung wie in alten Zeiten.Unter anderem wurde auch die neue Version von `Wenn ein Mensch lebt`gespielt, die dann auch auf der CD `Wie ein Engel`war.
Weitere Künstler waren Roland Kaiser,Nina Hagen,das Bauernmädchen Inka,damals noch als Sängerin,Tamara Danz und Otto,der Ostfriese. Außerdem war viel Prominenz aus der damaligen Zeit dabei, zum Beispiel Thomas Gottschalk und Wolfgang Lippert und und und....
Der Fotograf im Jeansanzug, der auf der Bühne sitzt,kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich komme aber nicht auf seinen Namen. Bert Kubik, kennst Du den vielleicht?
Otto kam dann auf den Geschmack und wollte auch gerne mal singen, er war früher schon mal Sänger in einer Rockgruppe.Da er ja keine Musiker dabei hatte, kam man schließlich überein,dass die Puhdys als seine Begleitband spielen sollten.Da alle Profis sind musste auch nicht geübt werden und so kam es zu diesem gemeinsamen Auftritt. Am Rande ist mir im Gedächtnis geblieben,dass Otto sich immer aus meiner linken Hemdtasche mit Peter Stuyvesant versorgte.Wir haben einige zusammen geraucht,darüber gibt es leider keine Aufnahmen. Jedenfalls war dieser Auftritt ein weitere großer Baustein auf dem Weg zum Come-Back. So,und nun viel Spaß mit den Puhdys und mit Otto.




Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#203

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 14.11.2020 15:21
von Puhdy6 | 5.704 Beiträge | 12359 Punkte

*** Puhdys Geschichte *** Zwischen Good Bye und Come Back 1990 1992
Jetzt beenden wir mal die 91er Testkonzerte und schauen nach dem offiziellen Come Back am 4.4.1992 in Paderborn.
Dazwischen waren natürlich noch Termine, unter anderem in Rottenburg/ Neckar, Dautphetal,Kaufbeuren und vor allem in Villingen - Schwenningen. Von dem 1991er Konzert in VS gab es schon einiges unter der Rubrik `Die Puhdys in Villingen -Schwenningen` zu sehen und zu lesen, das wiederholen wir hier nicht.Am 4.4.1992 war das offizielle Come Back Konzert der Puhdys in der Paderborner Schützenhalle, da, wo auf der Good Bye Tour auch das letzte Konzert war. Es war damals sogar ein Konzert mit Uraufführung, denn die neue CD `Wie ein Engel` wurde vorgestellt und auch erstmals verkauft.
Während des Fantreffens am Nachmittag hatten wir den Countdown gestartet und ab 17 Uhr gingen die ersten Platten über den Tisch.
Im Video sehen wir mal Quaster, der die schwarze Peggi an der langen Leinee laufen lässt.


- Schwarz und Weiß


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#204

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 21.11.2020 12:56
von Puhdy6 | 5.704 Beiträge | 12359 Punkte

*** Puhdys Geschichte *** Zwischen Good Bye und Come Back 1990 1992
Noch ein Song vom Come Back Konzert am 4.4.1992 in Paderborn
Das Lied ist eine absolute Rarität, ich weiß garnicht, ob das später nochmal live gespielt wurde. Maschine singt `So wie früher`und wird von Andre Kuntze am Keyboard begleitet.
Andre war dabei, weil er im Vorprogramm mit Rosalili aufgetreten war.

- So wie früher


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#205

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte 27.11.2020 21:43
von Puhdy6 | 5.704 Beiträge | 12359 Punkte

*** Puhdys Geschichte *** Zwischen Good Bye und Come Back 1990 1992 ***
Das Video `Wie ein Engel`!
Zum Ende dieser Sequenz wollen wir mal etwas über den Engel reden und die Entstehung des Videos.

Irgendwie waren die Verkaufszahlen ja noch nicht so der Renner und so kam ich auf die Idee, zur Unterstützung der DSB (Deutsche Schallplatten Berlin) - Promotion vielleicht ein Video zu produzieren.
Wir hatten ja damals schon unser Label Dakoda Musikproduktion und die Rechte zu bekommen war kein Problem. Schließlich würde die Firma ja durch erwartete, größere Verkäufe davon profitieren.
Wir hatten das Come Back Konzert vom 4.4.1992 ja aufzeichnen lassen, diesmal leider nicht von unserer bewährten Westfalia TV, sondern wir hatten auf eine andere Empfehlung gehört.
Das war leider ein Fehler, denn die Aufnahmen waren leider so, dass wir das Konzert garnicht offiziell verkaufen konnten, so wie die 88er und 89er Produktion.
Das hieß aber auch, dass wir von den Konzertaufnahmen nichts für ein Video gebrauchen konnten und komplett neu produzieren mussten, leider auch wieder mit einem empfohlenem, den wir noch nicht kannten.
Wir hatten unseren Sohn Christian und seine damalige Freundin motiviert, bei dem Video mit zu machen und sich auch an den Zug zu hängen. Das sind die beiden,die am Anfang das Zimmer verlassen und er liegt zum Schluß auch tot auf den Schienen.
Dazu kam noch Funky (die Tochter von Peter Meyer) mit ihrer Clique und wir anderen und die Musiker waren Statisten.
Es wurde dann irgend ein Bahnhof angemietet wo ein Zug stand, eine Windmaschine wurde aus Babelsberg, aus den Filmstudios, organisiert und wir konnten zig mal vom Bahnhof (ich glaube Lichtenberg oder so) bis zur nächsten Station und wieder zurück fahren. Da wurden die Aufnahmen aus dem Inneren des Zuges gemacht, sowie beim Fahren des Zuges die Kamera aus dem Fenster gehalten, damit man schon einmal verschiedene Perspektiven hatte.
Alles andere wurde auf dem Abstellgleis am leeren Zug gedreht.
Anschließend mussten die Musiker nochmal ran, das sind die dann verzerrten Aufnahmen im Park.
Jedenfalls war ich ganz schön sauer und enttäuscht als das Produkt fertig war und seit dem hörte ich nicht mehr auf fremde Empfehlungen.
Jedenfalls habe ich mir dann die Bänder geschnappt und bin damit zu meiner alten Westfalia TV in Paderborn. Diese Jungs haben wenigstens noch etwas Pfeffer hinein gebracht und zwar durch ganz einfache Mittel. Wir haben dann nur im Hintergrund die Züge durch die Bilder rauschen lassen und schon war Bewegung drinnen.
So hatten wir dann noch ein leidliches Video und einigen gefiel es so gar.
Nur Annelie war geschockt und das hat sie richtig mitgenommen, als ihr Sohn da tot auf den Schienen lag. Das konnte sie garnicht anschauen.



Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
nach oben springen

#206

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte Gestern 09:04
von Semmel | 269 Beiträge | 579 Punkte

Hallo Hubert,

wann war der Video-Dreh?
Monat/Jahr?

Gruß aus MD

nach oben springen

#207

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte Gestern 18:53
von Puhdy6 | 5.704 Beiträge | 12359 Punkte

Hallo Semmel,
das muss so 2-3 Monate nach der CD Veröffentlichung gewesen sein, also Juni/Juli 1992
der Dreh am S-Bahnhof in Berlin Lichtenberg.
Da die Konzertaufnahmen vom Come Back Konzert in Paderborn nicht verwendet werden konnten, wurden
die Aufnahmen mit der Band nochmal in einem Park in Köln gemacht, dort arbeitete eine alte Bekannte der Gruppe, die auch mal ELF 99 Moderatorin war und die uns das Kamerateam organisiert hatte.
Trotz allem bin ich dann nochmal mit den Bändern zu meiner Westfalia-TV in Paderborn marschiert, die die Konzerte 1988 (Tour Neue Helden`und 1989 (Good Bye Konzert PB) für uns aufgenommen hatten und die haben dann noch den letzten Schliff gemacht und alles sinnvoll geschnitten und gemischt, das muss dann im Juli 1992 gewesen sein.
Im Herbst hatten wir schon die ersten Fernseheinsätze in NDR und MDR.
Ursprünglich war ja geplant, dass alles von einem Team produziert werden sollte, aber da waren wir schon mit den ersten Ergebnissen nicht zufrieden.
In diesem Sinne, ich hoffe mal Deine Fragen sind beantwortet,
Gruß Hubert!


Nichts bleibt für die Ewigkeit, alles hat seine Zeit!

Puhdys-Forum auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/526925600653933/
zuletzt bearbeitet Gestern 18:55 | nach oben springen

#208

RE: Überbrückungsthema Puhdys: Zwischen Abschiedstour und .........

in Mehr als 40 Jahre PUHDYS - Geschichte Gestern 21:55
von Semmel | 269 Beiträge | 579 Punkte

… Hubert, danke!
Hat mir sehr geholfen.
Ich mach mir grade die Tracklist zum VHS „Die PUHDYS kommen – Die Kultband des Ostens“ (1995 BMG Video / Hansa Musik Produktion).
So detailreich wie es geht.
Auf der Video-Kassette ist ja auch „Wie ein Engel“. In voller Länge. Aber keine Tracklist.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9491 Themen und 98768 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0