#1

KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 07.10.2007 19:38
von Kundi (gelöscht)
avatar

Gestern spielte die Band KLARtext in Hoyerswerda im Festzelt auf dem Altstadtmarkt.
Bis vor wenigen Wochen war mir diese Band noch völlig unbekannt.
Ich weiß nicht mehr genau, wie ich in MySpace auf die Band gestossen bin, aber die Hörproben, welche man auf der MySpace-Seite http://www.myspace.com/klartextband hören konnte, machten mich neugierig.
Als KLARtext auf der Bühne loslegte,war mir schon nach wenigen Minuten klar, dass sie mich mit ihrer Musik wirklich
fesseln.
KLARtext setzt auch live auf die eigenen Titel mit anspruchsvollen deutschsprachigen Texten. Das ist um so bemerkenswerter, da die Band erst seit ca. einem Jahr existiert.
Die Musik kommt recht rockig mit eingehenden Melodien daher, wobei die Texte aber immer verständlich sind.
KLARtext ist sicherlich (noch) keine Showband, aber mein Eindruck von der Band ist durchweg positiv.
Besonders die mir bereits bekannten Titel wie "Das Leben ist bunt", "Die Jäger" oder "Nein,warum" gehen mir seit gestern nicht mehr aus dem Kopf.
Es war also gestern wirklich ein interessanter Abend mit einer hoffnungsvollen Kappelle.

Gruß Kundi





zuletzt bearbeitet 07.10.2007 21:11 | nach oben springen

#2

RE: KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 07.10.2007 20:17
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Danke Gundolf, wieder was, wo man hin muss , guck mir das bei myspace mal an.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#3

RE: KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 15.10.2007 21:00
von Kundi (gelöscht)
avatar

Am 13.10.07 bedankte sich die Hoyerswerdaer Band KLARtext bei Freunden, Fan's und Unterstützern mit einer außergewöhnlichen Party für ihre Unterstützung.
Anlaß war das hervorragende Abschneiden der Band beim Newcomerradio-Bandwettbewerb, bei welchem es KLARtext bis ins Finale schaffte.
Neben KLARtext sollten auch Akim Jensch und Tina's Voice sowie Trixi G. an diesem Abend auf der Bühne stehen.
Da ich bis Sonnabend mit Kollegen noch im Riesengebirge unterwegs war, war es eigentlich ein Wunder, dass ich trotzdem pünktlich in Hoyerswerda eintraf.
Mit den Jung's von KLARtext hatte ich ja schon meine Liveerfahrungen gemacht.
Aber mit Akim Jensch und Trixi G. bin ich bisher kontaktmäßig über ein paar gegenseitige MySpace-Botschaften nicht hinaus gekommen.
Ich war echt gespannt auf die Menschen, die sich hinter diesen Namen verbargen.
Jetzt schweife ich aber zu weit ab, denn das soll ja ein Konzertbericht sein.;)

Alle beteiligten Musiker standen als gleichberechtigte Partner auf der Bühne in Hoyerswerda.
Abwechselnd spielten Akim Jensch und Tina's Voice, Trixi G. und KLARtext jeweils etwa 30 Minuten am Stück und das mehrmals.
Dem Osnabrücker Liedermacher Akim Jensch fiel die schwere Aufgabe zu den Abend zu eröffnen. Akim bot zuerst ein paar seiner Solotitel dar. Das sind von den Texten her sehr persönliche Lieder, die sich kritisch mit unserer Gesellschaft und unserer Zeit auseinander setzen.
Er lädt mit seinen Liedern die Zuhörer ein, an seiner Gedankenwelt teil zu haben und die Texte seiner Lieder wie „Gleicher unter Gleichen" oder „Dein Kurs ist neu gesetzt" unterhalten den Zuhörer nicht nur, sondern geben ihm auch genug Stoff zum Nachdenken.
Mit Tina' Voice gemeinsam gab es dann auch noch ein paar wunderschöne englischsprachige Duette wie „Flying" oder „Memories" sowie ein deutschsprachiges Liebeslied. Nach meinem Empfinden laden diese Titel den Zuhörer ein wenig zum Täumen ein. Die unterschiedlichen Stimmen von Akim und Tina ergänzen sich dabei hervorragend.

Als nächstes betraten Trixi und Uwe von Trixi G. die Bühne.

Fred Heiduk hat ja mal sinngemäß über das Debüt-Album „Lebenstrip"geschrieben, dass beim Hören dieser Scheibe absolute Suchtgefahr besteht. Ich möchte hinzufügen, dass bei Trixi G. live noch eine größere Suchtgefahr besteht.
Trixi G. boten bei ihren Auftritten in Hoyerswerda natürlich hauptsächlich Titel von ihrer „Lebenstrip"- CD.
Trixi's außergewöhnliche Stimme, ihre Ausstrahlung und Uwe's fulminantes Gitarrenspiel harmonieren perfekt miteinander.
Punktuell greift Sängerin Trixi auch mal zu Querflöte oder Saxophon.
Aber ihr Hauptinstrument ist ihre Stimme, mal singt sie ganz leise, fast nachdenklich, um beim nächsten Titel raumausfüllend, fast bis zur Verausgabung ihre Gedanken herauszuschreien. Dabei sucht sie auch immer mal wieder Blickkontakt zu Personen im Publikum.
Titel wie „Ladykiller"oder "Ende und Anfang", werden so leidenschaftlich vorgetragen, dass man zwangsläufig eine Gänsehaut bekommen muß.
Doch Trixi G. setzten dem allen noch einen drauf, als sie „So ne kleine Frau" und „Bye, bye" von Silly coverten.
Ich habe ja diese Titel von Silly schon oft gehört, aber gestern Abend klangen diese Titel so als wären sie Trixi G. auf dem Leib geschrieben worden. Durch die sparsame Instrumentierung wirken diese Texte noch viel eindringlicher (jedenfalls auf mich).

Als die 6 sympathischen Männer von KLArtext die Bühne betraten, gab es auch für die Letzten im Publikum kein Halten mehr.
Jetzt wurde ausgiebig gerockt. Der handgemachten Rockmusik der Hoyerswerdaer mit den eingängigen Melodien und den anspruchsvollen Texten kann man sich eigentlich auch nicht entziehen. Die Lieder wie „Das Leben ist bunt", „Die Lust", Supermann", „Redner"oder „Sommernacht" wurden lautstark vom Publikum mitgesungen.Natürlich fehlten „Nein, warum", „Die Jäger" und „Grüß Gott" auch nicht in der setlist.
Bei dem euphorischen Publikum lief auch die Band zu Höchstform auf. Was von der Bühne runter kam, war Spielfreude pur und so gab es noch Zugabe um Zugabe. Es war weit nach 01.00 Uhr als die KLARtext'ler für diese Nacht endgültig die Bühne verliessen.

Es war ein Abend, den ich so schnell nicht vergessen werde, mit außergewöhnlichen Menschen und leidenschaftlichen Musikern.

Gruß Kundi



Gruß Kundi


nach oben springen

#4

RE: KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 27.11.2007 23:10
von Kundi (gelöscht)
avatar
Es gibt was Neues von KLARtext zu vermelden.KLARtext gehört zu meinem MySpace-Freundeskreis und mittlerweile habe ich auch einen guten persönlichen "Draht" zur Band und ihrem Umfeld.
Die Band hat meiner Meinung nach breite Unterstützung verdient.

Info's und Hörproben gibt es hier: http://www.myspace.com/klartextband

Wäre schön, wenn einige hier die Band am 04.12. im chat von http://www.newcommerradio.com moralisch unterstützen würden und / oder was Postives zur Band an diesem Abend ins GÄstebuch bei http://www.newcomerradio.com schreiben würde.
Wer will kann natürlich auch live im "SURF INN" Hoyerswerda dabei sein...;)
Nachfolgend mal zur Erläuterung eine Mitteilung von KLARtext zum 04.12.07

Gruß Kundi

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
KLARtext im Finale beim NEWCOMERRADIO-Bandcontest 2007
Handgemachte Rockmusik und anspruchsvolle Texte -
als einzige Ostrockband im Finale.


Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit schaffte KLARtext, eine Band aus Hoyerswerda, als einzige Ostrockband den Einzug in die Endrunde eines weltweiten Bandcontests. Mit ausschließlich deutschen, eigenen Texten und eingängigen Gitarrensounds sowie der unverwechselbaren Stimme von Leadsänger Mario „Huckel“ Arzt setzte man sich gegen eine riesige Konkurrenz durch. KLARtext, die sich selbstironisch als „älteste Newcomerband der Welt“ bezeichnen, besingt authentisch und einfühlsam das Lebensgefühl des Ostens.

Aus weit über 720 Bewerbungen und 5500 E-Mails hatte das Radioportal „Newcomerradio“ (http://www.newcomerradio.com) im Juli 2007 insgesamt 60 Teilnehmer ausgewählt, um sie im Wettbewerb um die Auszeichnung „Bester Newcomer 2007“ antreten zu lassen. KLARtext sicherte sich im Verlauf des Wettbewerbs schon den Medienpreis des Senders.

Letzte Aufgabe, um den begehrten Preis „beste Rockband“ zu erhalten, ist die Gestaltung einer eigenen 4-Stunden-Live-Radio-Sendung.
Im Kopf an Kopf Rennen gegen eine Band aus Dortmund wird die Bewertung der Sendung durch eine Jury aus Radiomachern, Musikjournalisten und Partnern des Veranstalters NEWCOMERRADIO entscheiden, ob KLARtext den Sieg für Hoyerswerda erringen kann.

Am 4. Dezember 2007, ab 20:00 Uhr, überträgt die Band live aus dem SURF.Inn-Internetcafé (Semmelweisstraße 26c, Hoyerswerda) die Finalsendung.

„Seid dabei, wenn das Finale des ersten weltweiten gemeinsamen Bandwettbewerbes des Internetsenders Newcomerradio und der Community Myspace live in alle Welt übertragen wird! Mit dem Sieg würde sich für uns ein Traum erfüllen.“

Innerhalb von vier Stunden will die Band aus der Lausitz die Jury davon überzeugen, dass sie Titel „Beste Newcomerband“ verdient. Sie werden ihre Songs präsentieren und über ihr Leben berichten. Es wird Liveaktionen, eine Verlosung und einige Überraschungen geben.

DJ Matze, auch aus Hoyerswerda, wird als Co-Moderator durch die Sendung führen. Wer nicht vor Ort sein kann, hat dennoch die Möglichkeit, die Musiker zu unterstützen: Im Chat des Senders können Zuhörer Musikwünsche äußern und Grüße in alle Welt loswerden.



http://www.newcomerradio.com
http://www.myspace.com/klartextband
zuletzt bearbeitet 27.11.2007 23:18 | nach oben springen

#5

RE: KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 28.11.2007 14:08
von Jolina
avatar

Bin am überlegen, ob ich vielleicht nach Hoywoy komme. Semmelweisstr. ist das in der Altstadt oder Neustadt?

nach oben springen

#6

RE: KLARtext am 06.10.07 in Hoyerswerda

in Off-Topic 28.11.2007 14:29
von jolina (gelöscht)
avatar

Habs gefunden, in der Neustadt. Na mal sehen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Miguelspiz
Forum Statistiken
Das Forum hat 8864 Themen und 94898 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0