#1

AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 12:20
von wir 2 (gelöscht)
avatar
Gestern gings mit Eddy und Kundi nach Berlin zu Dr. Kinski!
Jetzt kommn erstmal Fotos von LAPA' und Bon
Angefügte Bilder:
SL278328.JPG
SL278329.JPG
SL278330.JPG
SL278331.JPG
SL278332.JPG
SL278340.JPG
SL278344.JPG
SL278354.JPG
SL278360.JPG
SL278366.JPG
SL278370.JPG
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 12:26 | nach oben springen

#2

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 12:30
von wir 2 (gelöscht)
avatar
und nun Bilder von Dr. Kinski
Angefügte Bilder:
SL278389.JPG
SL278390.JPG
SL278393.JPG
SL278400.JPG
SL278407.JPG
SL278413.JPG
SL278416.JPG
SL278427.JPG
SL278439.JPG
SL278444.JPG
SL278451.JPG
SL278454.JPG
SL278460.JPG
SL278462.JPG
SL278467.JPG
SL278478.JPG
SL278486.JPG
SL278493.JPG
SL278494.JPG
SL278497.JPG
SL278501.JPG
SL278503.JPG
SL278513.JPG
SL278519.JPG
SL278523.JPG
SL278528.JPG
SL278532.JPG
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 12:48 | nach oben springen

#3

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 12:32
von Kundi (gelöscht)
avatar
...ein paar Fotos von der Vorband Lapa aus Zeuthen.
Einen Bericht wird es später geben
Angefügte Bilder:
S8004194.JPG
S8004195.JPG
S8004198.JPG
S8004202.JPG
S8004204.JPG
S8004205.JPG
S8004206.JPG
S8004208.JPG
S8004209.JPG
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 12:41 | nach oben springen

#4

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 13:14
von Kundi (gelöscht)
avatar
ein paar Bilderchen von der Band Bon.
Angefügte Bilder:
S8004224.JPG
S8004225.JPG
S8004231.JPG
S8004233.JPG
S8004235.JPG
S8004241.JPG
S8004244.JPG
S8004259.JPG
S8004260.JPG
S8004268.JPG
S8004271.JPG
S8004277.JPG
S8004285.JPG
S8004287.JPG
S8004289.JPG
S8004308.JPG
S8004315.JPG
S8004321.JPG
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 13:20 | nach oben springen

#5

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 13:47
von Kundi (gelöscht)
avatar
Fotos Dr.Kinski
Angefügte Bilder:
S8004340.JPG
S8004353.JPG
S8004355.JPG
S8004358.JPG
S8004359.JPG
S8004361.JPG
S8004363.JPG
S8004366.JPG
S8004368.JPG
S8004374.JPG
S8004377.JPG
S8004383.JPG
S8004394.JPG
S8004396.JPG
S8004397.JPG
S8004400.JPG
S8004401.JPG
S8004403.JPG
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 13:53 | nach oben springen

#6

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 14:47
von Kundi (gelöscht)
avatar
Zwei Ereignisse werfen ihre Schatten derzeit voraus. Da wäre zum einen das bevorstehende Weihnachtsfest und zum anderen die im nächsten Jahr in Deutschland anstehende AC/DC-Tour. Schon beim Kartenvorverkauf für die "Black Ice"-Tour von Angus Young & Co. überschlugen sich die Fans und die Tickets für die Hallenkonzerte waren binnen Minuten ausverkauft. Letzte Woche startete der Verkauf der Tickets für die open air-Shows. Auch hier gingen wieder viele Fans leer aus.
Der Berliner Fritzclub hielt gestern ein Schmeckerchen für die Liebhaber von AC/DC bereit,eine AC/DC-Rocknacht
bei der die Bands BON und Dr. Kinski den Australiern ihren musikalischen Tribut zollten.
Also machten wir uns zu dritt auf den Weg nach Berlin.Am Fritzclub im Postbahnhof kamen uns hunderte Menschen in Trikots und mit Schal der Berliner Eisbären entgegen, die aus der O2 World-Arena strömten.Berlins Eishockeyclub hatte gerade sein Spiel gegen die Adler Mannheim nach Penalty-Schießen mit 2:3 vergeigt.
Der Einlaß am Fritzclub verzögerte sich und wir wurden langsam ungeduldig.Dann ging es endlich rein und man löhnte für eine Karte 25 Euro an der Abendkasse.Meiner Meinung nach war dieser Preis ganz schön heftig.
Aber was solls, ist ja bald Weihnachten.
Gegen 19.00 Uhr eröffnete die Band Lapá aus Zeuthen(http://www.lapa-rockt.de) den Abend.Die 3 Männer und die Frau am Bass/Gesang machten ihre Sache richtig gut.Mit eigenen englischsprachigen Songs und ein paar internationalen Liedern rockten sie den Fritzclub ordentlich warm.Bassistin Dominique Bredow und Gitarrist Eric Bredow teilten sich die Gesangsparts,was zur Folge hat, dass Lapá sehr interessant und abwechslungsreich klingt.
Die 4 spielten rockig und frei geradeaus.Spätestens bei bei Billy Idols "Rebel Yell" hatten sie das Publikum auch auf ihrer Seite und das will bei einem Publikum, dass eigentlich Dr.Kinski und Bon hören wollteschon mal was heißen.
Beim Refrain von "Sex, Drugs, Rock'n Roll" brachten sie die Leute vor der Bühne auch ordentlich zum mitsingen.
Lapá war wirklich eine tolle Vorband.
Nach einer kurzen Umbaupause kam dann BON auf die Bühne.Wie der Name schon vermuten läßt, konzentrierten sich die 5 Musiker auf die Bon Scott-Ära von AC/DC,die bekanntlich im Februar 1980 durch den Tod des charismatischen Sängers endete.
Musikalisch und optisch lehnt sich die Show von BON sehr am Original an und das noch ausgesprochen gut. Insbesondere der Gitarrist, der Angus Young nachspielt hat da einen Riesenanteil dran. In Schuluniform und unermüdlich über die Bühne rockend kommt er dem Original sehr nahe.Natürlich fehlten auch die entsprechende Striptease-Einlage und die auf dem Bühnenboden liegend gespielten Gitarrensolis nicht.
Der Frontmann war auch ständig auf Achse und oft am Bühnenrand zu finden.Ich muß schon sagen, der Mann hat auch eine tolle Rockröhre. Bei so einer packenden Show kam auch sehr schnell Stimmung im Saal auf.
Die Setlist war vom Allerfeinsten.Es gab die schönsten Klassiker wie "Live Wire","Riff Raff","Shot down in flames"
und "Rock 'n' Roll Damnation" zu hören.Ich habe mich besonders über "Sin City", "Night Prowler" und "High Voltage" gefreut.Allein wegen dieser Band hätte sich unsere reise schon gelohnt, aber es gab ja noch etwas obendrauf.
Nach BON enterten Dr.Kinski die Bühne.Dr.Kinski, der Typ mit dem ihren Blick und seine Gehilfen unterzogen das Publikum mit einer fesselnden Rockshow ihrer berüchtigten Schocktherapie.
Michael Linke(spielt bekanntlich auch bei MONOKEL) und Stefan Schirrmacher(u.a. früher bei Neumis Rockcirkus und Datzu) duellierten sich ganz hervorragend mit ihren 6-saitigen Waffen.Die beiden ergänzten sich auf der Bühne perfekt.
Bei den Männern von Dr.Kinski paarten sich Musikalität und Spielfreude.
Dazu kam mit dem Dr. ein außergewöhnlicher Frontmann, der auf der Bühne den blanken Wahnsinn verkörperte und dem das Publikum während der gesamten Mugge sprichwörtlich aus der Hand fraß.
"Hells Bells", "You shock me all night long" und "Have a drink on me" hießen die ersten Stationen. Dann gab es für mich eine kleine Überraschung, denn mit "Rock'n Roll train" hatten die Kinski's auch schon einen Titel vom aktuellen AC/DC-Album "Black Ice" im Programm. Im Gegensatz zu BON hat Dr.Kinski jede Menge Songs von den 80er Jahren bis jetzt im Programm von "Back in Black" über "Thunderstruck" bis hin zu "Stiff upper Lip".
Die Bühnenshow der Band ist auch absolut sehenswert. So spielt Schlagzeuger Dicki Grimm anfangs mit Schutzmaske und trommelt später auch mal mit brennenden Sticks. Diese kleinen Einlagen sorgen für Spannung, denn man weiß vorher nie, was neben der Musik noch auf der Bühne passiert. So steht der Doktor auf einmal mit einer Art Panzerfaust am Bühnenrand und verschießt damit Konfetti bzw. bunte Papierschnippsel in den Raum.
Zeitweise steht als 6.Mann auch ein Feuerschlucker auf der Bühne.
Zum Finale gab es dann unter anderem "Whole Lotta Rosie" und die grandiose Hymne "For Those About To Rock"(We salute you).
Auch wenn der Abend noch so schön war, irgendwann war dann trotzdem Feierabend. Nach dem obligatorischen Schwätzchen mit den Musikern machten wir uns dann aber bald auf den Rückweg nach Sachsen.

Gruß Kundi
zuletzt bearbeitet 22.12.2008 17:50 | nach oben springen

#7

RE: AC/DC Rocknight

in Off-Topic 22.12.2008 20:37
von wir 2 (gelöscht)
avatar

DANKE für den sehr schönen Bericht Kundi, kann da nichts hinzufügen, es war ein wirklich klasse Abend!
Dr. Kinski hab ich auf jedenfall nicht das letzte mal gesehen!

LG Tina

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BorisMelamoudRecords
Forum Statistiken
Das Forum hat 8993 Themen und 95735 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0