#1

TAMARA

in SILLY 18.04.2009 17:18
von silberstreif | 278 Beiträge | 359 Punkte

7. Mai 2009 um 22.55 Uhr auf ARTE

Tamara - Porträt.

Tamara Danz war die ostdeutsche Antwort auf Janis Joplin, Tina Turner oder Patty Smith.


Schlag der Dummheit die Beine ab, und Du wirst sehen sie läuft auf den Arschbacken weiter!
nach oben springen

#2

RE: TAMARA

in SILLY 07.05.2009 14:42
von Peg (gelöscht)
avatar

Vielen Dank für den Hinweis. Hab's heut früh auch im Radio als TV-Tipp für den Abend gehört. Werd' ich mir natürlich angucken.
Was mich allerdings irritiert: Ist das nun der Kino-Dokumentar-Film "Tamara"? Laut TV-Programm geht die Sendezeit für den Film nämlich nur von 22:55 bis 23:55 Uhr. Aber der Kinofilm hat eine Spiellänge von 90 Minuten... --> Quelle hier: http://www.deutsche-mugge.de/index.html?neu/archiv.htm
Demnach ist das heute vermutlich eine gekürzte Ausstrahlung? Wäre sehr schade, finde ich.
Weiß jemand von Euch, warm, wieso und weshalb?
Und weil wir schon mal beim Thema sind, gleich noch eine Frage hinterher: Gibt es diesen 90-Minuten-Kino-Film "Tamara" auch einzeln als DVD zu kaufen? Wenn ja, wo z.B.? Finde im Internet leider keine Infos dazu (und mit den Seiten von Amazon komme ich als Nichtsehende nicht klar - ist zu unübersichtlich). Ich weiß, dass es den Film aus 2007 in dieser Jubiläumsbox "30 Jahre Silly" gibt.
Danke Euch schon mal für evtl. Antworten und schicke sonnige Grüße an alle!

nach oben springen

#3

RE: TAMARA

in SILLY 07.05.2009 16:24
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Als Janis Joplin im Oktober 1970 starb, war Tamara Danz gerade mal 18 Jahre alt. Janis 10 Jahre älter.

1971 legte Tamara das Abitur ab und war danach auch kurze Zeit Mitglied des OKTOBERKLUBs in Berlin. Von 1973 bis 1976 war sie eine von drei Sängerinnen der Horst-Krüger Band, da war Janis schon 6 Jahre tot und Tamara sang in einem Stil, der Lichtjahre von dem entfernt war, was Janis Joplin berühmt gemacht hat.

Da von der Ostdeutschen Antwort auf JANIS JOPLIN zu sprechen, wer immer diesen Blödsinn formuliert hat, löst bei denen, die genau in jener Zeit groß geworden sind und ihre Musik gelebt haben, wahre Lachsalven aus!
Der Vergleich hinkt mächtig in Sachen Musik und in der Art, sich als Künstlerin zu begreifen ist Tamara nur ein kleiner Schatten in der Gluthitze von JANIS JOPLIN.

Pardon, JANIS JOPLIN war schlicht nur PEARL, die Ikone der Hippiekultur für eine ganze Generation weltweit.
Es gibt keine Antwort auf JANIS JOPLIN – nirgends!

Tina Turner würde sich totlachen – zum Glück lebt sie noch!
Tamara Danz war Tamara. Wer sie live gesehen hat, darf sich glücklich schätzen.

Laßt uns mal nicht jeden Mist nachquasseln, den irgendwelche „Musikversteher“ in Unkenntnis formulieren. Der Film über Tamara Danz ist ein tolles Zeitdokument, der Vergleich zu JANIS ist einfach nur doof!

Viel Freude mit dem Film.

Punkt – Aus – Ende!!

nach oben springen

#4

RE: TAMARA

in SILLY 07.05.2009 17:34
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Hallo Peg, ich hab das große Glück, von meiner Freundin die Jubiläumsbox zum Geburtstag geschenkt bekommen zu haben. Wie lang der Film da ist, kann ich leider noch nicht sagen, hatte noch keine Zeit ihn mir in Ruhe anzuschauen.
Was aber an dieser Box das Tolle ist - die Wiederauflage des Buches über Tamara Danz. Ganz hervorragend und objektiv gemacht - hab es regelrecht verschlungen.Meine Freundin und Tamara hatten zur gleichen Zeit diese schreckliche Krankheit - Eva hatte mehr Glück und vielleicht auch die besseren ärztlichen Berater, wie ich nach dem Lesen des Buches feststellen konnte.
Aber leider ist für die nicht Sehenden der Zugang zu solchen Büchern schwierig - aber ich les dir mal ein Stück daraus vor auf Diktiergerät.
Weiter hin ist in der Box die Doku 25 Jahre Silly, die DVD Silly und Gäste und der Soundtrack zu "Der Mond und andere Liebhaber".


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#5

RE: TAMARA

in SILLY 07.05.2009 18:23
von Peg (gelöscht)
avatar

Hallöchen ins Stiegistal!
Im Fall des Buches über Tamara sind wir Nichtsehenden mal nicht benachteiligt. *froifroi*
In der Deutschen Zentralbücherei (DZB) Leipzig wurde das Buch auf Kassette aufgelesen (inzwischen vielleicht auch schon auf CD umkopiert). Ich habe es mi schon ausgeliehen - ist inzwischen eine Weile her und ich werd's auf jeden Fall nochmal hören. Ging mir wie Dir: Ich konnte auch nicht aufhören zu "lesen". Ein sehr beeindruckendes, ehrliches und offenes Porträt, das mich sowohl zum Lachen gebracht als auch zu Tränen gerührt hat. GROSSARTIG GESCHRIEBEN! Ein Muss für das heimische Bücherregal eines Ostrockmusik-Fans!!! Prädikat: absolut empfehlenswert *****

nach oben springen

#6

RE: TAMARA

in SILLY 07.05.2009 19:43
von Mary (gelöscht)
avatar
Ja, auch ich habe das Buch vor längerer Zeit verschlungen. Habe mir dann nach einigen Überlegungen die Box gekauft, als Silly in Dresden zur Autogrammstunde war.
Ich glaube, wohl jeder hat im Freundes- und Bekanntenkreis schon ähnlichen Kampf gegen die heimtückische Krankheit Krebs erlebt. "Öffentlich" werden diese Kämpfe und Verluste erst durch "bekannte Persönlichkeiten"..., Tamara..., Cäsar, Renft, Pannach... - nein ich führe die Liste nicht fort. Jeder Ostrockfreund weiß, was wir schon an guten Musikern verloren haben.
Peg, ob es die DVD allein zu kaufen gibt, weiß ich auch nicht, leider.
Angefügte Bilder:
silly-plakat.jpg
zuletzt bearbeitet 07.05.2009 19:44 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9492 Themen und 98769 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1