#1

electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 17.08.2009 06:35
von Kundi (gelöscht)
avatar

Am letzten Tag des diesjährigen Stadtfestes in Dresden gab es noch einen ganz großen musikalischen Leckerbissen für die Fans. electra und die Neue Elblandphilharmonie teilten sich die große Bühne auf dem Theaterplatz für electra Klassik. Sie spielten gemeinsam die bekanntesten und schönsten Lieder von electra.
Natürlich konnten sich ein paar "Verrückte" aus diesem Forum das nicht entgehen lassen. Vor electra und dem Orchester trat noch die a cappella-Truppe muSix mit ihren Interpretationen bekannter Ostrockhits auf.
Über diesen Abend wird in den nächsten Stunden an dieser Stelle sicher noch ausführlicher in Wort und Bild berichtet. Hier und jetzt auf die Schnelle ein paar Fotos vom Soundcheck.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 001.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 002.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 003.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 004.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 006.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 007.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 009.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 013.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 014.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 015.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 016.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 018.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 019.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 022.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 023.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 024.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 025.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 026.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 031.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 033.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 035.jpg
zuletzt bearbeitet 17.08.2009 16:36 | nach oben springen

#2

RE: electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 17.08.2009 18:03
von Kundi (gelöscht)
avatar

Sagen wir es mal so, alleine wegen muSix wäre ich gestern garantiert nicht in die sächsische Landeshauptstadt gefahren. Die a cappella-Truppe mit ihrem gemäßigten Programm passte aber gestern ganz gut als Vorband. Das lag wohl auch an den äußeren Umständen. Auf dem Theaterplatz war es noch sehr heiß und vielen Besuchern steckten sicher auch die beiden vorgegangenen Abende noch in den Knochen. DIe 5 Sänger und ein Techniker im Hintergrund spielten Lieder von ihrem aktuellen Album "heute wie neu" auf dem sie bekannte Ostrock-Hits covern. Das Ganze wurde live mit einem Augenzwinkern und mit viel Bewegung auf der Bühne dargeboten. Von ZÖLLNER's "Viel zu weit" über Lift's "Nach Süden" bis hin zu einem kleinen PUHDYS-Medley reichte dabei die Pallette. Sogar die im Original von Chris Doerk und Frank Schöbel gesungene TItelmelodie des DEFA-Filmes "Heißer Sommer" wurde von den jungen Männern adaptiert.

Gruß Kundi

Fotos Auftritt muSix.

Angefügte Bilder:
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 036.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 037.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 038.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 041.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 042.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 043.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 045.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 046.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 049.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 050.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 058.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 061.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 063.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 064.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 065.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 066.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 067.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 069.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 079.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 080.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 082.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 083.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 087.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 089.jpg
zuletzt bearbeitet 17.08.2009 18:23 | nach oben springen

#3

RE: electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 17.08.2009 18:28
von Kundi (gelöscht)
avatar

----folgt später----

Fotos electra

Angefügte Bilder:
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 090.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 093.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 098.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 110.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 111.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 115.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 117.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 118.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 122.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 127.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 133.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 134.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 135.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 136.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 140.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 147.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 149.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 160.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 161.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 163.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 176.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 177.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 186.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 189.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 196.jpg
zuletzt bearbeitet 17.08.2009 19:08 | nach oben springen

#4

RE: electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 17.08.2009 19:12
von Kundi (gelöscht)
avatar

...

Angefügte Bilder:
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 203.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 206.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 207.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 212.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 217.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 221.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 222.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 224.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 226.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 229.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 233.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 240.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 241.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 243.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 244.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 248.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 253.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 254.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 256.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 258.jpg
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 261.jpg
zuletzt bearbeitet 17.08.2009 19:32 | nach oben springen

#5

RE: electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 17.08.2009 22:24
von Kundi (gelöscht)
avatar

Hier nun endlich mein Bericht:

So ein Wochenende hinterläßt selbst bei den geübtesten Muggengängern seine Spuren, aber ungewöhnliche Ereignisse erfordern manchmal auch ungewöhnliche Maßnahmen. Deshalb hieß unser Reiseziel auch am Sonntag wieder Dresden. Dort war das Stadtfest immer noch im vollen Gange und es stand auch noch ein musikalischer Knaller ins Haus: electra und die Neue Elbland Philharmonie unter Leitung von Generalmusikdirektor Christian Voß wollten auf der Bühne am Theaterplatz gemeinsam musizieren.Das Programm nannte sich electra Klassik. Eigentlich mag ich Konzerte am Sonntag überhaupt nicht, weil ja der Montag nunmal kein freier Tag ist, aber meine alten Knochen zog es wie magnetisch nach Dresden und Lissi war auch pünktlich zur Stelle. Dresden empfing uns mit einer Affenhitze und wir begaben uns gleich auf den Theaterplatz. Der Platz war für das Konzert zum Teil bestuhlt worden.
Da wir ja schon zwei lange Nächte mit guter Musik hinter uns hatten, fanden wir das diesmal sogar ganz praktisch(man ist ja nicht mehr der/die Jüngste;-)). und wir belegten erstmal zwei Stühle in Reihe 1. Glücklicherweise standen die Stuhlreihen im Schatten und wir konnten ganz entspannt den Soundcheck beobachten.
Bevor das große Rockereignis seinen Lauf nahm, galt es sich noch in Geduld zu üben.
Die Wartezeit wurde uns mit der a cappella-Truppe muSix verkürzt.
Sagen wir es mal so, alleine wegen muSix wäre ich gestern garantiert nicht in die sächsische Landeshauptstadt gefahren. Die a cappella-Truppe mit ihrem gemäßigten Programm passte aber gestern ganz gut als Vorband. Das lag wohl auch an den äußeren Umständen. Auf dem Theaterplatz war es immer noch sehr heiß und vielen Besuchern steckten sicher auch die beiden vorangegangenen Abende noch in den Knochen. Die 5 Sänger spielten Lieder von ihrem aktuellen Album "heute wie neu" auf dem sie bekannte Ostrock-Hits covern. Das Ganze wurde live mit einem Augenzwinkern und mit viel Bewegung auf der Bühne dargeboten. Von ZÖLLNER's "Viel zu weit" über Lift's "Nach Süden" bis hin zu einem kleinen PUHDYS-Medley reichte dabei die Pallette. Sogar die im Original von Chris Doerk und Frank Schöbel gesungene TItelmelodie des DEFA-Filmes "Heißer Sommer" wurde von den jungen Männern adaptiert.
Als die Jungs aber „Kling Klang“ von Keimzeit spielten, klingelten mir beleidigt die Ohren. Ich kann das Lied einfach nicht mehr ab, weil es so oft
im Radio oder im Vor- oder Pausenprogramm von diversen Konzerten von der Konserve runtergedudelt wird.
Nach ca. einer Stunde beendeten muSix ihren Auftritt. Das war schon im Großen und Ganzen okay, was muSix geboten hat, aber in den Kreis meiner persönlichen Favoriten wird die Band nicht aufrücken.
Gegen 20.30 Uhr betrat die Band die Bühne, das Orchester nahm im hinteren Bühnenbereich Platz und mit Aram Chatschaturjans „Säbeltanz“ ging es klassisch los.Den Musikern bot sich von der Bühne sicher ein toller Ausblick. Die vielen Leuten auf dem Platz und im Hintergrund die Ansicht des Dredner Stadtschlosses sowie der Hofkirchekann sogar solch erfahrene Haudegen wie electra beeindrucken. Man merkte Bandchef Bernd Aust die Freude darüber besonders an und in seinen Ansagen bedankte er sich mehrmals bei den Fans für ihr Erscheinen.
Den Reigen der 3 electra-Nachtigallen eröffnete Gisbert Koreng. „Vier Milliarden in einem Boot“ und „Frau im Spiegelglas“ gefielen mir von ihm am Besten.Stefan Trepte erschien und brachte uns mit „Wenn die Blätter fallen“ und „Wie im Film“ zwei wunderbare Klassiker aus Reformzeiten zu Gehör.
Ich vergaß bisher zu erwähnen, dass es mich inwischen schon lange von meinem Stuhl hochgetrieben hat. Bei so einem Konzert kann ich ganz einfach nicht sitzen. Natürlich brillierte auch Wolfgang „Kuddel“ Riedel wieder bei seinem Solo auf seinem Instrument.Wie er den Bass mit dem Bogen bearbeitet, ist schon faszinierend.
Bernd Aust leitete zum nächsten Höhepunkt über. Er erzählte, dass er gerne, wie beim Jubläumskonzert im Kulturpalast den Chor des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda hier dabei gehabt hätte. Der Chor paßte aber nicht auf die Bühne. Er forderte mit Schalk in den Augen das Publikum auf, doch das Madrigal von Orlando di Lasso mitzusingen.Dieses Werk stammt übrigens aus dem 16. Jahrhundert und bei electra erklingt es immer als Vorspann zu „Das Bild“ aus der „Das Bild“ aus der legendären, grandiosen Rocksuite „Die Sixtinische Madonna“. Trepte sang das Stück ausdrucksstark, mit viel Gefühl und das Orchester untermalte das Werk einfach großartig Die Wechsel zwischen leisen Tönen und den großen, bombastischen Tönen klappten einfach perfekt.
Gitarrist Ecki Lipske stellte seine großartigen Fähigkeiten besonders bei „Still got the Blues“ unter Beweis.
Natürlich brillierte auch Bernd Aust in seiner Spezialdisziplin Querflöte.
Gemeinsam mit einer Flötistin der Elbland Philharmonie wurde erstmal dem Komponisten Bach gehuldigt und dann kam es, das legendäre „Locomotive Breath“ von Jethro Tull. Natürlich spielte Aust das Stück stilecht mit dem einbeinigen Anderson’schen Kratzfuß.
Dann kam Peter „Mampe“ Ludewig in Sturmschritt und klatschend auf die Bühne. „Weiter, weiter“ und „Weil deine Seele brennt“ waren sein Aufwärmprogramm. Dann verzauberte er uns mit seiner Parderolle als Narr, der die Fabel „Der grüne Esel“ zum Besten gibt.
Das Orchester spielte dann eine zauberhafte Ouvertüre, die mit den bekannten „Orgelklängen“ endete, die „Tritt ein in den Dom“ einleiten.
Die 3 Sänger sangen das Lied abwechselnd. Inzwischen war das Abschlußfeuerwerk des Stadtfestes losgegangen. Ich fand das irgendwie passend.
Electra und die Neue Elbland Philharmonie wurden vom Publikum nach der letzten Zugabe mit Beifall förmlich überschüttet.Es war ein großartiges Konzert und es wird uns lange, lange in Erinnerung bleiben.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
electra Klassik + MuSix 16.08.09 Dresden 227.jpg
zuletzt bearbeitet 18.08.2009 04:29 | nach oben springen

#6

RE: electra Klassik am 16.08.09 beim Stadtfest in Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 18.08.2009 22:49
von Mary (gelöscht)
avatar

Berichte dauern bei mir z.Z. etwas..., aber einen Link hab ich für Euch...
http://www.youtube.com/watch?v=OiAeZzH19FA

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9528 Themen und 98945 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0