#1

Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 30.01.2010 00:17
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

Nach dem ich gestern mal wieder die "Ultimative Chartshow" auf RTL gesehen habe habe ich ein paar Fragen auf die ich vielleicht Antworten bekommen kann. Denn in der Chartshow sind ja Bands aus der DDR nie vertreten, da diese die Plazierungen anhand der Singlecharts der BRD bestimmt. Ich finde es ja schade, da die Musik durch solche Sendungen ja auch im "Westen" bekannte werden würde So nun meine Fragen: 1. Gab es in der DDR irgendeine Form der Charts? 2. Gab es vor der Wende Titel von DDR-Künstlern die sich in der BRD in den Singlecharts wiederfanden?

nach oben springen

#2

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 30.01.2010 00:37
von Bernd (gelöscht)
avatar

1. In der DDR gab es keine verkaufsabhängigen Charts, Platten wurden intern gezählt. Nur Hitparaden in Rundfunk, Fernsehen (Bong, Schlagerstudio) und Zeitschriften (Neues Leben)
2. Es gab vor der Wende sehr selten eine Platzierung einer DDR-Band in den Charts, es könnte sein, daß "Der Blaue Planet" von KARAT (LP) mal in den BRD-Charts war, bin mir aber dessen nicht sehr sicher.

Update:
KARAT erhielt in der BRD 2 Goldene Schallplatten (Der Blaue Planet und Albatros)
PUHDYS: 1983 - Chartplatzierungen für das Album "Computerkarriere"

Quelle: Wikipedia

zuletzt bearbeitet 30.01.2010 00:38 | nach oben springen

#3

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 30.01.2010 11:31
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

danke bernd.

nach oben springen

#4

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 13:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In der Berliner Radio-Hitparade "Hey,Music", waren die Puhdys zuletzt mit "Abenteuer" platziert. Aber schon zu DDR-Zeiten war der Moderator Jürgen Jürgens einer der wenigen, die immer mal wieder DDR-Titel vorgestellt haben. Zum Beispiel im Januar 1979 konnte sich "Doch die Gitter schweigen" 3x unter den Top 5 platzieren. Hatte natürlich keine Auswirkungen auf die Verkaufscharts.

nach oben springen

#5

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 13:34
von Anke68 (gelöscht)
avatar

Rein vom Motto her hab ich schon oft gedacht, da hätte der und der ausm Osten auch reingepasst und ärgere mich dann immer wieder, dass unsere Künstler da keine Chance haben.
Dann wünsche ich mir immer, die würden mal ne Sendung machen nur mit Ostkünstlern bis '89. Das wäre doch mal toll.

nach oben springen

#6

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 14:42
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

anke den gedanken hat ich auch schon. auf der wiki-seite der puhdys stehen ja deren songs der jahreshitparaden. vielleicht würde ja die möglichkeit bestehen diese irgendwie auszuwerten (ähnlich dem prinzip was bei der ucs sonst angewand wird) und daraus dann einen countdouwn zu erstellen. Habe diese Idee mal RTl mitgelteilt.

zuletzt bearbeitet 31.01.2010 14:50 | nach oben springen

#7

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 15:14
von Bernd (gelöscht)
avatar

Ich für mich fände es pervers und abartig, unsere Musik in solchen Sendungen "verwursten" zu lassen.
Der Fakt, daß es keine Charts für uns mal gab, ist nun gegeben.
In diesen Chartshows wird nach wie vor Zweistaatlichkeit demonstriert, in denen einer einfach "weggelassen" wird.
Die Idee, eine Sendung mit DDR-Hits bei SAT1 oder RTL zu gestalten, würde allein an kompetenten Vertretern im Studio scheitern, wer soll sowas moderieren? Nina Hagen ? Katarina Witt ? Margot Honecker ? ...
Da sind mir "Gern gesehen" - Abende im rbb oder gutgemachte Ostrocksendungen auf MDR oder NDR um einiges lieber. Weniger kann oft mehr sein.

nach oben springen

#8

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 16:26
von Perlenfischer | 143 Beiträge | 152 Punkte

Ich meine,- wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.Doch wie Bernd schon richtig meint- es wird von vorhe herrein abgelehnt.
Sehr gut kann ich mich erinnern an die "Chart Show Extra" Sendung als es um Ost Musik ging.Das meiste an Infos stimmte nicht und zu 90% wurde alles ins lächerliche gezogen.
Etliche male habe ich an Sat 1 - Zuschaueredaktion-als auch die Redaktion Hitgiganten geschrieben.
Ebenso an RTL Zuschauer Redaktion und Redaktion "Chart Show". Nur Standart Antwort- ".. wir werden es weiterleiten ...bla , bla,"
Erst als die Bemerkung machte ".... wenn sich RTL ausschließlich über Gebühren direkt vom Zuschauer finazieren müßte - würde RTL
nicht laufend am Zuschauer vorbei arbeiten !" kam eine Antwort. "RTL nehme jede Zuschrift ernst und wir werden prüfen ob und in wie weit wir Künstler aus derm Osten berücksichtigen können" Also wieder so eine blöde Antwort.
Trotzdem und gerade darum- ich schreibe weiter.Ich kann nur jeden bitten es auch zu tun.
Es gäbe in verschiedenen Sendungen bei den Privaten und öff,rechtl, TV und Radio Sendern - wo aktullle und "alte" Ostmusik passen könnte.
Ja ich gebe zu - es sieht so aus als wenn es keinen Zweck hat - andererseits wer sich nicht bemerkbar macht - wird nicht gehört.
Wer an meine ausführliche Meinung interessiert ist, kann sich ja bei mir melden.
LG - Lothar ( Perlenfischer )

nach oben springen

#9

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 16:45
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Dem Statement von Perlenfischer ist nichts hinzuzufügen, find ich gut, dass immer wieder der Kampf gegen die Windmühlenflügel gewagt wird.
Mir persönlich ist es aber egal was auf RTL kommt, solche Sender gucke ich sowieso nie.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#10

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 31.01.2010 18:11
von Andrea | 49 Beiträge | 52 Punkte

Auch ich habe erst letzten Freitag mit großen Erwartungen eine Chartshow bei RTL verfolgt. Es war die Chartshow der längsten Karrieren in der Chartgeschichte. Wie aber bereits in der Vergangenheit bewiesen war natürlich wieder keine einzige Ostband vertreten , wo es doch wenigstend Stern Meißen, die Puhdys und auch Karat auf eine beachtliche Anzahl von Jahren im Musikgeschäft gebracht haben. Die einzigen deutschsprachigen Vertreter der Zunft unter den ersten 20 waren neben Peter Maffay und Michael Holm nur noch Udo Jürgens. Deren Karrieren sind auch nur unwesendlich länger wenn überhaupt.
Ich finde es sehr schade, dass es nicht für nötig gehalten wird auch unsere Bands wenigstens mal zu erwähnen.
Aber unsere Musiker werden im Fernsehn ja eh kaum ernst genommen (zumindest ist das mein Eindruck). Und eh sich die Medien nur über sie lustig macht ist es vielleicht besser wenn sie unsere Bands außen vor lassen.
Wir wissen auf jeden Fall was unsere Bands für tolle Musik machen und diese Chartshows können mir gern gestohlen bleiben.

LG Andrea


Such mich nicht im Märchenland
und nicht im Paradies.
Geh einfach nur die Straße lang,
wo es nach Leben riecht.

nach oben springen

#11

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 01.02.2010 16:34
von Puhdysfan Matti (gelöscht)
avatar

rtl hat auf meine mail wie folgt geantwortet:

Hallo Herr Spieler,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die Platzierung der "ultimativen Chart Show" wird in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Musikmarkt", der ältesten und wichtigsten Musikzeitschrift Deutschlands, errechnet. In der ehemaligen DDR gab es keine offizielle Hitliste, deshalb sind die ostdeutschen Musiker eher nicht vertreten.



Mit freundlichen Grüßen aus Köln



Sabine Hollinger
Redakteurin
Zuschauerservice


Das was hier als Antwort steht wusste ich ja selber. Sehr schalu von dennen

nach oben springen

#12

RE: Ultimative Chartshow

in Ostrock allgemein 01.02.2010 17:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke Matti, die Antwort war nicht anders zu erwarten, aber den Versuch war´s wert.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9518 Themen und 98889 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1