#1

Mein einig Heimat-Land (for ossies only)

in Off-Topic 02.02.2010 18:45
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Mein einig Heimat-Land
(for ossies only)


Man hat, wie aus zwei großen Fässern,
das Innenleben auf ein Mal
in einem Land zusamm’ geschüttet,
jetzt sind wir eins, Juchei-Sasa!

Wir woll’n ein bess’res Land erstreiten
am runden Tisch, wo jeder gleich,
so dachten wir in jenen Wochen,
und doch gibt’s jetzt erst arm und reich.

Wir sind nun eines, deutsche Heimat,
ganz ohne Mauer, ohne Zoll,
warum nur ha’m so viele Leute
noch mehr als einst die Schnauze voll?

Ein jeder schustert doch am Leben
und an dem bisschen Glück herum,
mehr Krampf als Freude, doch in Freiheit,
was ist das schön, hei-dideldum!

Es könnt’ fast jeder Arbeit haben,
wenn er denn wöllte, strebsam sei,
und jeder könne frei verreisen,
war nur’n Witz, Hei-jup-heidei.

Wir sind so frei, ganz ohne Zwänge,
ein jeder seines Glückes Schmied
und zahlen pünktlich uns’re Steuern,
doch niemand singt ein fröhlich Lied.

Hätt’ ich noch einmal eine Chance,
für’n and’res Land, ein and’res Glück,
ich würd’ sie nehmen, wie schon einmal,
in dies’ Land zög’ mich nichts zurück!

nach oben springen

#2

RE: Mein einig Heimat-Land (for ossies only)

in Off-Topic 02.02.2010 20:37
von Netti
avatar

Wieder ein super Gedicht von Ihnen,Herr HH aus EE.Sie finden immer die richtigen Worte.

Ich schreibe auch Gedichte,aber meine sind noch nicht so gut.

Machen Sie weiter so!

Gruß aus Bremen!

zuletzt bearbeitet 03.02.2010 09:48 | nach oben springen

#3

RE: Mein einig Heimat-Land (for ossies only)

in Off-Topic 03.02.2010 09:06
von KUO | 11 Beiträge | 11 Punkte

Haste wieder mal sehr schön geschrieben, lieber HH!

Ich werde aber hier im öffentlichen Netz keine Meinung zu unserem schönen Land äußern

Bin auch kein Freund von Büchern, die das Geschehen im Nachhinein aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten, kann aber ein Buch wärmstens empfehlen:

Edgar Most : Fünfzig Jahre im Auftrag des Kapitals - Gibt es einen dritten Weg?

Der Mann beschreibt die Vereinigung aus rein wirtschaftlicher Sicht und kommt unter anderem zum Schluss, dass die Chance, die sich 1989 für beide deutsche Staaten aufgetan hat, kläglich vergeben wurde.

Kurzbeschreibung aus Amazon:

Der Finanzexperte, einst jüngster Bankdirektor der DDR, mischt sich immer wieder in die Debatte um die wirtschaftliche und politische Gestaltung der deutschen Einheit ein. Wird der Aufbau-Ost zum Absturz-West, wie der SPIEGEL behauptet? Sind die Folgen der Deindustriealisierung 1990 aufzufangen und wie? Most spitzt zu. »Der Osten verdummt, verarmt und vergreist«, warnt er. Manche halten Wachstumskerne und sogenannte Leuchttürme für eine Lösung. Was aber wird aus dem ganzen Osten? Stoff genug für einen Mann, der in der DDR groß geworden ist und sich nicht hat klein machen lassen und den Vorurteilen über den Osten trefflich begegnen kann.


T´schuldigung, wenn ich das hier einstelle, es bot sich aber an! Sozusagen zum Aufhellen der Interessierten...

LG KUO


Grüße vom KUO

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9528 Themen und 98945 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0