#1

Polkaholix - Record Release im Postbahnhof (Fritz Club)

in Konzertberichte Ostrock allgemein 08.05.2010 09:26
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Also Kollegen, ich erzähle euch nur das Wichtigste .... bin von meiner Nachttour aus Berlin zurück. Da ging die Post ab im Postbahnhof! Eine sagenhaft tolle Record Release zum Erscheinen der neuen CD von Polkaholix "Polkaface".
Ich hatte hier laut getönt, dass ich keinesfalls auch noch Freitag nach Storkow fahre. Ich bin auch nicht gefahren - es kamen zwei Glücksumstände zusammen, dass ich mich auf den Weg in die Hauptstadt gemacht habe - ich hatte Karten für diese Veranstaltung gewonnen und es hat sich eine nette Fahrerin gefunden, die mich mitgenommen hat. Danke, ihr Drei! Auf der Rückfahrt konnte ich Augenpflege betreiben, aber so richtig ausgeschlafen bin ich jetzt nicht, mach mich ja bald auf die Socken nach Storkow.

Vom Fritzclub hatte ich hier schon viel gelesen. Man, ist das ein Schuppen. Meinen Lehrlingen erzähl ich Montag, ich war zur Disco. Stimmt sogar- so richtig voll wurde der Laden erst gegen 0.30 Uhr, als die Berliner Jugendlichen ausgeschlafen hatten und die verschiedensten Tanzflächen bevölkerten.

Polkaholix ist eine Band - da kann man einfach nicht "Nein" sagen, wenn man nach Berlin gerufen wird.
So viel Action erlebt man ganz selten. Die legten los, in Bigbandbesetzung, um ihre Mission zu erfüllen, die da ganz einfach heißt : Polka! Polka! Polka!
Es gibt so gut wie Nichts, aus dem es ihnen nicht gelingen würde, eine Polka zu zaubern und die dann auch noch hinreißend zu Gehör zu bringen.
Polkaholix wildert in vielen Wäldern - nur bis zum Absägen eines alten Baums haben sie es noch nicht gebracht. Ob Rio Reiser, Gundermann, oder die Roten Gitarren - alles wird gecovert und verpolkat. Auch tolle eigene Lieder wurden gespielt, von der neuen CD gefällt mir besonders S.C.H.E.I.D.U.N.G., absolut witzig gemacht. Aber auch die klassischen Polkasachen werden aufgegriffen so wird aus dem Gassenhauer "Wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen" die Hypothekenpolka.
Einer der ersten Titel war" VIPs", sie sagen dazu: "Das Schöne bei uns ist, ganz egal was du auch bist, völlig ohne Theorie wirst du VIP.
Die Stimmung war super, sicher war das Berliner Fanpublikum angereist und die ließen es richtig krachen. Selten hat man bei einer Band das Gefühl, die spielen nur aus Spaß! Bei Polkaholix war das von der ersten Minute an so. Der Andy Wieczorek am Micro versteht es, die Massen mitzureißen. Sehr gesprächig war er gestern allerdings nicht. Sie hatten auch keine Zeit zum Quatschen, es musste gespielt werden.
Denn Schlag 12 war Schluss mit Lustig. Sofort nach Ende des Konzis waren alle Alten schlagartig verschwunden und ich fand mich mitten in einer Disco mit verschiendenen Dancefloors wieder, die sich um diese Zeit zusehens mit den jungen, schönen und erfolgreichen Berlinern füllten.
Meine jungen Mitgeher und Mitgeherinnen hatten Mitleid mit mir und wir machten uns dann rasch auf den Heimweg.
Kaum im Auto, wurde die neue CD aufgerissen und in den Player geschoben. Für mich ist es die beste Scheibe der Polkafraktion, gut gemischt, vom Gassenhauer über Covernummern bis zu eigenen Kreationen. Das beliebte Spare Ribs ist auch mit drauf. Mit Spannung wartete ich auf das Kentern des "Weißen Bootes" der Roten Gitarren. Na ja, das hätte ich mir eigentlich witziger vorgestellt, ist mir zu brav gecovert. Da gefällt mir die Variante von Fourroses besser.
Aber alle anderen Sachen bekommen meinen uneingeschränkten Beifall und werden sofort meine Laune steigen lassen, wenn es montags früh gen Arbeit geht.
Danke für die Karten und danke an die Jugendbrigade aus dem oberen Erzgebirge, die mich mitgeschleift hat.
Bilder und Bewegtes kommen erst Montag, ich muss mich jetzt erst mal meinen Pflichten als Puhdysfan widmen.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#2

RE: Polkaholix - Record Release im Postbahnhof (Fritz Club)

in Konzertberichte Ostrock allgemein 08.05.2010 12:14
von Kundi (gelöscht)
avatar

Danke für die schnelle Berichterstattung. Bin jetzt schon auf eure Fotoerinnerungen gespannt.

LG Kundi

nach oben springen

#3

RE: Polkaholix - Record Release im Postbahnhof (Fritz Club)

in Konzertberichte Ostrock allgemein 08.05.2010 16:12
von wir 2 (gelöscht)
avatar

ja es war ein klasse Abend bei Polkaholix!!!!
von mir ein paar Fotos

Angefügte Bilder:
DSCF4066.JPG
DSCF4067.JPG
DSCF4091.JPG
DSCF4100.JPG
DSCF4110.JPG
DSCF4121.JPG
DSCF4160.JPG
DSCF4165.JPG
DSCF4168.JPG
DSCF4277.JPG
DSCF4284.JPG
DSCF4285.JPG
DSCF4287.JPG
DSCF4288.JPG
DSCF4289.JPG
DSCF4291.JPG
DSCF4305.JPG
zuletzt bearbeitet 08.05.2010 16:18 | nach oben springen

#4

RE: Polkaholix - Record Release im Postbahnhof (Fritz Club)

in Konzertberichte Ostrock allgemein 10.05.2010 08:16
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Ein Publikum - von der ersten Minute an so was von gut drauf , hier ist zu sehen, wie sich ein Fan von der Bühne aus in die Massen stürzt und liegend weiter gereicht wird. Das hab ich auch noch nicht erlebt.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#5

RE: Polkaholix - Record Release im Postbahnhof (Fritz Club)

in Konzertberichte Ostrock allgemein 10.05.2010 23:00
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Und hier noch Dias:


Klick mal druff hier:

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9540 Themen und 99006 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0