#1

Transit 21.08.10 Leipzig, Schönauer Parkfest

in Konzertberichte Ostrock allgemein 22.08.2010 02:12
von Kundi (gelöscht)
avatar

Bin zurück aus Leipzig von einer grandiosen Transit-Mugge. In neuer Besetzung, bester Spiellaune und mit 7 oder 8 neuen Titeln im Gepäck haben die Jungs um Egon Linde meine Erwartungen weit übertroffen. Der neue Schlagzeuger heißt Hans - Jürgen Beier Hier sind die ersten Fotos...

Gruß Kundi

update 21.08.2010, 21.45 Uhr: ein freundlicher Mensch mit dem Nicknamen Capricorn hat mir gerade mitgeteilt, dass Beier die richtige Schreibweise ist und dass der Mann auch 8 Jahre in der Coverband Virus (www.virus-rockt.de) gespielt hat. Siggi Scholz fehlte gestern wegen gesundheitlicher Probleme. Lutz Krüger ist auch gesundheitlich angeschlagen. Er bleibt Transit aber als Manager erhalten.
Vielen Dank für die Info's @ Capricorn.

Angefügte Bilder:
Transit 21.08.10 Leipzig.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (1).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (2).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (3).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (4).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (5).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (6).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (7).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (8).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (9).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (10).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (11).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (12).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (13).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (14).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (15).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (16).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (17).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (18).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (19).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (20).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (21).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (22).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (23).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (24).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (25).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (26).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (27).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (28).jpg
zuletzt bearbeitet 22.08.2010 22:20 | nach oben springen

#2

RE: Transit 21.08.10 Leipzig, Schönauer Parkfest

in Konzertberichte Ostrock allgemein 22.08.2010 07:09
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Danke Kundi für die News. Mich hatte das auch sehr interessiert, aber musste leider zu einer Familienfeier. Nun warte ich mit Spannung, was du hier schreibst.


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#3

RE: Transit 21.08.10 Leipzig, Schönauer Parkfest

in Konzertberichte Ostrock allgemein 22.08.2010 08:17
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Wenn wir Dich und Deinen Drang für lange Autofahrten nicht hätten .........

Das liest sich nach nochmal richtig durchstarten, denn die Nachrichten und Konzerttermine von TRANSIT waren in letzter Zeit eher rar in das Netz gestreut. Wenn dann die neue CD da ist, fahre ich auch wieder zu einem Konzert und dann hoffentlich nicht mehr als 100 Kilometer.

DANKE, Du "Kilometerfresser".

nach oben springen

#4

RE: Transit 21.08.10 Leipzig, Schönauer Parkfest

in Konzertberichte Ostrock allgemein 22.08.2010 15:21
von Kundi (gelöscht)
avatar

Mein Wort zum Sonntag:

Vor einem reichlichen Jahr kehrte Transit bekanntlich nach jahrelanger Live -Abstinenz zurück auf die Bühnen des Landes. Niemand hatte bis dahin damit gerechnet, dass Egon Linde mit dem Kutter Transit noch einmal Fahrt in den musikalischen Gewässern des (Ost-)Rocks aufnehmen würde. Für mich war dieses Comeback das Musikereignis des vergangenen Jahres und natürlich stand ich bei den Transit - Konzerten in Biesdorf und Dresden vor der Bühne. Doch was vor 12 Monaten Jahr ist schon Geschichte und ich wollte die Band endlich wieder mal erleben. Der für Januar geplante Termin im Kesselhaus Singwitz wurde wegen des Wetters mehrmals verschoben und fiel letztendlich leider ganz flach. Mein Transit – Shirt lag Monate unbenutzt im Schrank. Allmählich wurde es wirklich Zeit und gestern war es endlich soweit und das zuvor gennate Kleidungsstück bekam endlich Ausgang. Die Fahrt ging nach Leipzig zum Schönauer Parkfest im Stadtteil Grünau.

Gegen 20.30 Uhr erreichte ich den Park und war erstmal enttäuscht. Ich hatte ein riesiges Volksfest erwartet, aber was sich da vor meinen Augen bot, hatte kaum Stadtniveau. Auf einer grünen Wiese waren ein paar Buden und Bänke hingestellt und das war’s dann. Das Ganze wirkte irgendwie lieblos und bei manchem Dorffest habe ich Besseres gesehen. Ich war dankbar, dass es nicht regnete, denn dann wäre man dort wohl im Schlamm versunken. Wenigstens eine ordentliche Bühne haben sie dort aufgestellt und das war für mich sowieso das Wichtigste. Denn Weg hierher hatte auch der liebe Fred von www.deutsche-mugge.de gefunden. Ich freute mich sehr, ihn bei diesem Konzert zu treffen.

Bereits um 20.40 Uhr übernahm Kapitän Egon Linde mit seiner Crew das Zepter. Braun gebrannt und barfuss stand er auf Deck: Statt einem Steuerrad hielt er natürlich seine Klampfe in den Händen und mit dieser bestimmte er den Kurs. Gleich im ersten Lied verkündete Transit „Back again“ zu sein. Das hatten sogar die Leipziger begriffen, denn sie waren zahlreich zur Mugge erschienen. Die etwas entfernt von der Bühne aufgestellten Bänke waren sehr gut besetzt. Gerüchteweise war mir im Vorfeld des Konzertes schon zu Ohren gekommen, dass es bei der Band einen Besetzungswechsel am Schlagzeug gegeben hat. Nun konnte ich mich mit eigenen Augen und Ohren von den Qualitäten des neuen Manns überzeugen. In den ersten Minuten beäugte ich ihn etwas argwöhnisch. Doch bald war ich wieder vollkommen vom Traumschiff Transit gefangen. Der Schlagzeuger heißt übrigens Hans – Jürgen Beier und hat sich auch abseits der Bühne als sympathischer Zeitgenosse erwiesen. Er spielte zuvor 8 Jahre lang in der Coverband Virus (www.virus-rockt.de) Trotzdem bin ich auch etwas traurig, dass mit Lutz Krüger der Motor des Transit – Comebacks in den Hintergrund tritt.

Ins Logbuch für den gestrigen Törn hat sich die Transit –Crew sage und schreibe 7 brandneue Titel geschrieben. Allein das ist schon ein Beweis, dass es der Truppe ernst ist mit ihrer (Wieder-)Auferstehung. Transit kommt im Jahre 2010 sehr viel rockiger als bisher gewohnt daher. Schon nach wenigen Minuten riss Egon eine Gitarrenseite, sodass er zum Ersatzinstrument greifen musste. Mir machte es sehr viel Spaß die Spielfreude und gute Laune der Musiker zu sehen. Siggi Scholz, Transits zweiter Kapitän, fehlte an diesem Abend leider kranheitsbedingt. Hartmut Hecht übernahm deswegen die Keyboardparts komplett und griff nur punktuell zur Gitarre. Außerdem übernahm er gemeinsam mit seinem Bruder Manfred auch die stimmliche Begleitung(neudeutsch auch backing vocals genannt). „Heinrich, der Kneiper“, „Ich fahr an die Küste“ und die stark an uns Udo L. erinnernde Ballade „Der Junge sitzt am Ufer“ versprühen immer noch den Reiz von damals. Von den neuen Liedern sind besonders„Vorbei an Dänemark“ und „Das Meer(ist ganz anders)“ einen ganzen Zacken härter als bisher von Transit gewohnt. Das verlieh dem Konzert gleich viel mehr Dynamik. Textlich stehen sie aber in alter Transit-Tradition und das Meer spielt darin eine große Rolle.
„Wanderdünen“ fängt etwas ruhig mit Klavierklängen an, aber ist dann auch rockiger angelegt Das Lied „Wandlungen“ hat einen starken Reggae-Einschlag. Die neuen Songs waren gut ins Konzert eingefügt und auf Klassiker wie „Schulzeit“, „Sturmflut“ und „Zelten“
brauchten wir auch nicht lange warten. Die Musiker werkeln derzeit übrigens noch am neuen Album, welches nun wohl „mare Transit“ heißen soll. Ich bin sehr gespannt auf diese Scheibe.

Transit verbinden viele nicht zu Unrecht mit den Liedern der Rubrik Sagen, Mythen und Legenden. „Bernsteinhexe“, „Hildebrandslied“, „Die Nixe“ und ein Teil der „Störtebecker – Suite“ darf deshalb auch in keinem Konzert fehlen. Von den neuen Liedern zählt das gestern gespielte „Vineta“ unbedingt dazu. Aber auch bei diesem Titel haben die Jungs etwas mehr Feuer unter den Kessel gemacht. Das Publikum war mir einen Tick zu zurückhaltend. Vor der Bühne war viel zu viel Platz frei. Doch Beifall und Begeisterungspfiffe gab es schon reichlich von den (billigen) Bänken. Manfred Hecht und Egon Linde rockten bei den Kracher – Nummern oft gemeinsam ab. Da war absolut Pfeffer drin, wenn die beiden zusammen bangten. Den Mücken der Umgebung schien die Musik auch sehr zu gefallen, denn sie tauchten in großer Zahl im Schönauer Park und zwar genau vor der Bühne auf. Diese Biester piesackten aber Musiker und Fans zu gleichen Teilen und einige dieser Insekten bezahlten ihre Frechheit mit dem Leben. Erinnerungen an vergangene Zeiten wurden natürlich bei der wunderbaren, melancholischen Ballade „Ein Mädchen wie du“ wach. Im ausführlichen Zugabenteil gab es nette Überraschungen wie die „Märchenstunde“. Was ich vorher nie für möglich gehalten hatte, war ein neues Lied, welches das Publikum mitsingen sollte. Es heißt „Hoiho“ und der von einer plattdeutschen Dichterin stammende Text wurde für den Rest der Republik extra ins Hochdeutsche übertragen. Das Mitsingen klappte übrigens sehr gut.

Nach einer über 2 Stunden dauernden Rundreise legte der Dampfer Transit wieder an und Egon, Hartmut, Manfred sowie Hans – Jürgen bekamen Landgang. Viele Passagiere nutzten anschließend die Zeit, um mit der Mannschaft noch ins Gespräch zu kommen. Nach einem kurzen Plausch machte ich mich sehr zufrieden auf den Heimweg. Transit 2010 ist wirklich Spitzenklasse und ich freue mich schon auf das Konzert am 11. Dezember im „Tante Ju“ zu Dresden. Bis dahin bleibt mein frisch gewaschenes Transit - Shirt im Schrank.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
Transit 21.08.10 Leipzig (29).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (30).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (31).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (32).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (33).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (34).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (35).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (36).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (37).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (38).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (39).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (40).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (41).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (42).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (43).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (44).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (45).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig (46).jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 158.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 193.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 195.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 196.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 207.jpg
Transit 21.08.10 Leipzig 210.jpg
zuletzt bearbeitet 22.08.2010 22:24 | nach oben springen

#5

RE: Transit 21.08.10 Leipzig, Schönauer Parkfest

in Konzertberichte Ostrock allgemein 22.08.2010 17:58
von Mary (gelöscht)
avatar

Nun wundere ich mich nicht mehr, dass ich nur sehr, sehr wenige Gesichter unserer "Verrückten" beim Stadtfest in Dresden sah...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9515 Themen und 98881 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1