#1

Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 21:11
von Kleiner Trommler | 3.159 Beiträge | 6493 Punkte

Findet ihr nicht auch das Hooliganbands oder Rapmusik mit feindlichen und gewaltverherlichten Texten verboten werden sollten.Oder das in letzter zeit nur noch irgendwelcher Quark im Radio läuft und unsere alten Helden kaum noch.


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte 2023
11.3.2023 Stahlzeit - Riesa
25.8.2023 In Extremo - Weißenfels
1.9.2023 Völkerball - Weißenfels
5.5.2023 Sabaton - Berlin
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
nach oben springen

#2

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 22:06
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

Naja, ich sag immer: Jedem das seine.
Wo es für mich natürlich aufhört, ist, wenn es rassistisch, sexistisch oder gewaltverherrlichend wird.
Ich höre zum Beispiel gern Hip Hop, aber eher den deutschen Hip Hop, wie es ihn jetzt kaum noch gibt (z.B. Freundeskreis).
In den 90ern war der deutsche Hip Hop richtig richtig gut. Der hat in den letzten Jahren schwer gelitten, muss ich schon sagen.

Und was so im Radio läuft: Gerade Formatradios müssen ja den Kerngeschmack der Leute treffen.

Aber sag mir: Was sind denn Hooliganbands?

LG Maxi

nach oben springen

#3

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 22:51
von Kleiner Trommler | 3.159 Beiträge | 6493 Punkte

Hooliganband sind Bands wie zum Beispiel Kategorie c die Fußball im anderen Sinne Vereheren.Bands die Fußball und Gewalt verbinden wie die Hooligans die auch beim Fußball nur dabei sind um Terror im Stadion zu machen,einfach nur viehzeug man kan es nicht anders ausdrücken.


und ob man das kann ... Man kann es eben genau so NICHT ausdrücken!

Überdies weiss ich nach wie vor nicht, was Du meinst. Das ist mittlerweile auch nebensächlich. Lass gut sein, bevor Du Dich um Kopf und Kragen schreibst.


PUHDYS - DORO - JUDAS PRIEST - SABATON - BEYOND THE BLACK - STONES - NIGHTWISH - ARCH ENEMY
That's the Band's i love and more \m/

Konzerte 2023
11.3.2023 Stahlzeit - Riesa
25.8.2023 In Extremo - Weißenfels
1.9.2023 Völkerball - Weißenfels
5.5.2023 Sabaton - Berlin
6.5.2023 Sabaton - Leipzig


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008431368707
https://www.facebook.com/Puhdys-Songzitate-176191892830506/
zuletzt bearbeitet 15.04.2012 23:33 | nach oben springen

#4

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 22:57
von Fred | 784 Beiträge | 1731 Punkte

Trommler, da geht einiges verquer.
Öffentlich läuft das, was Du ansprichst, nicht. Das wird indiziert und geht damit in die Verbannung. Dass gerade indizierte Titel und Bands oft besonderes Interesse erfahren, ist eine andere Sache.
Es gibt ganze Richtungen, die zumindest sehr kritisch beobachtet werden und das aus gutem Grund. Ein Verbot allein bewirkt aber eher wenig. Zum Teil wird illegal weitergemacht und die Wirkung in den Köpfen kann man ohnehin nicht mit Verboten ändern. Zum anderen kann man den Musikern nicht verbieten, weiter Musik zu machen. Das gabs in der DDR und den befreundeten Ländern. Das gibt es heute nach wie vor vielerorts. Erfreulicherweise nicht in Deutschland.

Dein pauschales Nein zu Rap ist befremdlich. Das ist die Musik von unglaublich vielen jungen Leuten und es gibt wirklich gute Bands, die tolle Texte haben, zum ohnehin vorhandenen Rythmus auch ordentliche Melodieteile basteln und spannende Dinge machen.
Und wenn Bushido (oder wars Sido?) sagt: es ist doch befremdlich, wenn eure Kinder mehr auf das reagieren was ich in Liedern sage, als das was ihr ihnen tagtäglich mitgebt, dann hat er Recht. Das Problem mit Rap und Co liegt nicht in der Musik an sich, sondern in der Art wie wir damit umgehen. Rap und Co heute zu verdammen, ist das gleiche Schema wie es vor 60 Jahren auf den Rock'n Roll oder Beat oder vor 30 Jahren auf Punk angewendet wurde.
Was auch Fakt ist, ist das die Bands die Du so schlimm findest, viiiel mehr Fans und Freunde haben, als die alten Barden heute, speziell aus dem Osten.

Im übrigen ist die Debatte scheinheilig. Man kann im Grunde nicht Rammstein mögen oder akzeptieren, wenn man Bushido und Co verteufelt. Noch extremer ist das bei einem Rap dessen Titel mir gerade nicht einfällt. Hätten den rechte Bands gemacht, wäre ein Sturm der Entrüstung über Deutschland gegangen, so war es ein geförderter und ausgezeichnetes Projekt, das allseits begrüßt wurde.
Wer darf sich aufschwingen, hier objektiv zu urteilen? Die Welt ist nicht schwarz weiss und schon garnicht so kuschlig wie in den volkstümlichen Herz Schmerz Heile Welt Titeln. Das sollen gerade junge Leute auch ausdrücken. Und wenn ihnen die alten Mittel dafür zu verstaubt erscheinen, wenn sie sich damit zu sehr mit der Elterngeneration indentifiziert sehen, dann ist es nur konsequent, dass sie was Neues machen. Zum Beispiel Rap.

Ich für meinen Teil mag gerade die neueren Sachen von Sido und Bushido durchaus und ziehe das einem Tim Bensko deutlich vor, der Rap geradezu pervertiert.

Natürlich geb ich Dir Recht - der Anteil dessen was mir in der Musikrichtung nicht gefällt, ist riesig. Man fragt sich mitunter - was wollen die, die uns mit Krach quälen damit ausdrücken. Aber etwas pauschal zu verdammen ist unzulässig,

@ winni
Hooligans sind oft im OI Punk zu Hause. Das ist nicht selten dieser Röhrsingsang, der vor jahr und Tag mal hochaktuell war und der im weitesten Sinne ein Stück weit die "neue deutsche Härte" mitgeprägt hat. Vielleicht ist das gemeint.


Fred

nach oben springen

#5

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 23:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Stephan, wir werden das nicht ändern können!
Da müssen andere Institutionen ran,nur für die ist es auch so nicht leicht!
Habe neulich mal einen Fernsehbericht darüber gesehen!

zuletzt bearbeitet 15.04.2012 23:01 | nach oben springen

#6

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 15.04.2012 23:24
von Fred | 784 Beiträge | 1731 Punkte

Mein Freund Trommler, wir hatten schonmal das Vergnügen, auch wenn es da um andere Dinge ging.

Schalt Dein Hirn ein, bevor Du schreibst. Mitunter schreibst Du Dich um Kopf und Kragen. Sei gewiss - auch Deine Vorlieben, Neigungen und auch Deine Gedankenwelt teilen sehr, sehr viele Mitmenschen nicht.

Warum reagiere ich nochmal auf Deine postings? Weil Du mal wieder einen fast unentschuldbaren lapsus begangene hast.

Als Viehzeug, als minderwertig, als entartet bezeichneten die Nazis Menschen und ließen sie mit Insektizieden ermorden.
Eine nächste derartigen Entgleisung, wird Konsequenzen haben.

Niemand hat das Recht andere öffentlich derart zu diffamieren.

@ Netti,

es steht uns auch nicht zu daran etwas zu ändern. Das geäußerte Verständnis ist völlig fehl am Platz. Man muss nicht immer und allem zustimmen.


Fred

zuletzt bearbeitet 15.04.2012 23:28 | nach oben springen

#7

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 16.04.2012 08:05
von Maxi | 535 Beiträge | 800 Punkte

Morgen!

Ist hier irgendwas mit den Beiträgen durcheinander gekommen?
Der Trommler antwortet oben auf einen Beitrag vom Artikater unten, oder hab ich da was verpasst?
Hast du was gelöscht, Fred?

nach oben springen

#8

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 16.04.2012 08:37
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

..upps..was ist denn hier schon wieder los...kopfkratz...

@Stephan....was hat ein solches Thema in einem Musik-Forum zu suchen???..wenn du das
ausdiskutieren möchtest, gibt es doch bestimmt Politik-Foren, denen du dann deine Vorliebe
für die Puhdys beibringen kannst!!

..hast du eigentlich Langeweile?...oder warum machst du hier Alle immer wieder Kirre?

nach oben springen

#9

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 16.04.2012 12:28
von Fred | 784 Beiträge | 1731 Punkte

@ winni,

ne alles wie es sich so zusammendiskutierte. der Trommler hat zunächst mal die große Keule ausgepackt, worauf er mehrere antworten bekam. Als ich antwortete hat er ein neues Posting dazugestellt, dass so nun ganz und gar nicht geht. Ja es ist nur ein Wort, ein Halbsatz, aber der ist jenseits von gut und böse. Das hab ich in seinem posting auch geschrieben - inzwischen weiss man sicher, das ich nicht gern lösche, aber bestimmte Dinge auch nicht unkommentiert stehen lassen möchte. Das posting dazu mit dem Hinweis, dass seine einlassung unterirdisch ist, hab ich dann untre meinen ersten Kommentar gesetzt.

Was das alles noch etwas verkompliziert ist, dass sich meine erste Antwort und die von mir komentierte Antwort des Trommlers (also seine 2.) wohl überschnitten haben.

Ist das Zeitkneul damit entknotet? Nicht so wild. Alles ist an der Stelle, wo es sein soll.
Trommler haut wild und undifferenziert auf den Rap etc. ein, bekommt keine Zustimmung , versteigt sich böse im Ton und bekommt einen kräftigen Anpfiff vom Chef. So kann man das hier zusammenfassen.


@ silke

Du hast ganz recht - SO wie der Trommler es hier begonnen hat, kann man das Thema nicht diskutieren. SO kann man eigentlich gar nicht diskutieren.

Ich finde das Thema ist durchaus diskutabel. Auch kontrovers. Aber eben nicht pauschal und schon gar nicht mit (Vor)Urteilen und (Vor)Verurteilungen.
Man mag dies und das nicht mögen, niemanden kann jemanden dazu zwingen, etwas zu mögen, aber sowas in 3 Sätzen abzutun, das geht ganz und gar nicht.

Wenn ich unterstelle der Trommler meint gewaltverherrlichende Musik, die Auswüchse, in denen Frauen zu Objekten degradiert werden, in denen fremdenfeindlichkeit Gebot zu sein scheint und und und - also den echten Müll, der ja auch teilweise verboten ist und strafbar ist, dann kann ich dem Trommler ja weitgehend zustimmen. Doch da besteht eigentlich nicht wirklich Diskussionsbedarf dazu. Rechtsverstöße werden von entsprechenden Stellen verfolgt und geandet. Sowas kann man anzeigen und den Staat auffordern es zu klären. Womit Netti Recht hat, das ist hier nicht der rechte Ort.
Allerdings schwingt der Trommler die ganz große Keule und teilt damit mal derbe auf alles aus, was er nicht zu mögen scheint. Das seine Vorlieben nicht von allen gleichermaßen geteilt werden, das scheint ihm gestern kumindest zeitweise entglitten zu sein.

Das Thema deutschen RAP kann man ganz sicher diskutieren. Aber nicht durch den Austausch von Vorurteilen.
Hier ist es wie mit allen Dingen - jeder hat seine Meinung, die kann man austauschen, man kann aus der des Anderen etwas für sich folgern. Das kann auch die Bestätigung der eigenen Standpunkte sein, wenn die eigene Meinung weitgehend von der eines anderen abweicht. Nicht wer etwas zu erst ruft hat Recht. Man muss sich nicht der am lautesten geäußerten Meinung anschließen. Aber zur Kenntnis nehmen, dass es andere meinungen gibt, das muss man sehr wohl. Vielleicht auch mal drüber nachdenken, warum meine Meinung andere nicht überzeugt, wenn es denn so ist. Und in jedem Fall - den eigenen Standpunkt mit Vernunft formulieren.

Ich bin schlicht entsetzt, wenn jemand gegen etwas wettert, weil dort zu Gewalt aufgerufen und mit ihr gedroht wird und 3 Sätze später derjenige alle und jeden die ihm da ins Raster passen mit der gleichen Verachtung diffamiert und mit Gewalt droht. Gleichzeitig unterstellt er - alle müssen ähnlich denken und würden Beifall spenden. Da gehen Wunsch und Realität weit auseinander, das ist Wunschdenken, Traumwelt.
Nun sind wir nicht dafür da Träume zu zerstören, aber wenn jemand Albträume hat und im Schlaf spricht, kommt es vor, dass er von anderen geweckt wird.


Fred

nach oben springen

#10

RE: Gewaltbands und Rap

in Off Topic-Links, außer Ostrock 16.04.2012 19:31
von Steine-Silke (gelöscht)
avatar

..Fred, da sagst du was....Träume von Anderen geweckt

nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 10€
130%
 



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9772 Themen und 100216 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0