#1

Mr. Radio Folk Rock Tribute 60´s and 70´s am 12.05.12 Dresden

in Off-Topic 13.05.2012 19:20
von Kundi (gelöscht)
avatar

Die Überschrift dieses Themas hat euch gar nix gesagt oder gar verwirrt, stimmts?
Dabei ist des Rätsels Lösung ganz einfach, wenn man es weiß. Hinter Mr.Radio verbirgt sich nämlich ein Musiker, der mittlerweile auch schon fast 30 Jahre auf der Bühne steht. Es ist Christian "Chris" Rasch, der unter anderem von 1987 -1992 bei der bekannten Folk- und Countryband Simple Song spielte. Auf dem AMIGA-Sampler "Country tut gut" aus dem Jahr 1989 ist Simple Song neben andern Bands wie Winnie II, Hufeisen, Wilk & Friends auch mit einem Lied vertreten. Seit damals ist viel passiert und Rasch hat in verschiedenen Bands und Projekten gespielt. Auch einige Solo-CD's sind entstanden.

Chris Rasch ist heute immer noch als Solomusiker, im Duo sowie mit Band aktiv. Unter dem Pseudonym Mr.Radio covert er seit dem Jahr 1998 Songs der 60er und 70er Jahre auf eine ganz eigenständige Art und Weise. Davon überzeugten wir uns am gestrigen Abend im Kunsthof Gohlis. Ein sympathischer Musiker, zwei Klampfen, Mundharmonika und jede Menge tolle Songs der Folk- und Rockgeschichte in einer gemütlichen Location - manchmal braucht man gar nicht mehr, um unvergessene musikalische Stunden zu erleben. Lissi, Tina und ich haben unsere Entscheidung für Mr. Radio und seinem Folk Rock Tribute jedenfalls nicht bereut.
Das war es zunächst in aller Kürze.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (1).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (10).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (11).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (12).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (13).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (14).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (15).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (16).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (17).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (18).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (19).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (2).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (20).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (21).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (3).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (4).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (5).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (6).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (7).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (8).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (9).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis.jpg
zuletzt bearbeitet 13.05.2012 20:20 | nach oben springen

#2

RE: Mr. Radio Folk Rock Tribute 60´s and 70´s am 12.05.12 Dresden

in Off-Topic 13.05.2012 20:54
von wir 2 (gelöscht)
avatar

Kundi hat bekanntlich einen guten Musikgeschmack. Gestern Mittag rief er mich an und meinte "Mr.Radio spielt im Kunsthof Gohlis, kommst mit?"
Meine erste frage war "Wer?" Aber wenn Kundi meint das der Musiker gut ist, dann glaub ich ihm und ohne mich weiter über diesen Musiker schlau zumachen, traffen wir uns 19.30Uhr im Kunsthof. Und ich bin froh das ich Kundi nach Gohlis gefolgt bin. Es war ein richtig schönes Abend, genau das was meine Seele brauchte.
Einen schönen Abend mit Lissi und Kundi und dazu noch wunderbare Musik.
Ich hoffe das Kundi noch etwas mehr über das Konzert von Chris Rasch schreibt.
Ich bin auf jedenfall begeistert und werd wieder vorbei kommen

Von mir ein paar Fotos

LG Tina

Angefügte Bilder:
IMG_5787.JPG
IMG_5797.JPG
IMG_5801.JPG
IMG_5821.JPG
IMG_5832.JPG
IMG_5836.JPG
IMG_5839.JPG
IMG_5842.JPG
IMG_5847.JPG
IMG_5878.JPG
IMG_5879.JPG
IMG_5900.JPG
IMG_5942.JPG
IMG_5953.JPG
IMG_5975.JPG
IMG_5977.JPG
IMG_6007.JPG
IMG_6029.JPG
IMG_6034.JPG
IMG_6045.JPG
nach oben springen

#3

RE: Mr. Radio Folk Rock Tribute 60´s and 70´s am 12.05.12 Dresden

in Off-Topic 13.05.2012 21:08
von Rosalie | 2.774 Beiträge | 5240 Punkte

Vielen Dank für Eure Berichte, Kundi und "wir 2" !!!

nach oben springen

#4

RE: Mr. Radio Folk Rock Tribute 60´s and 70´s am 12.05.12 Dresden

in Off-Topic 17.05.2012 18:37
von Kundi (gelöscht)
avatar

Was fiel mir bisher zu Mr.Radio ein? „Mr. Radio” heißt ein Titel des Electric Light Orchestras, der bereits Ende1971 auf ihrem Debüt-Album enthalten war und als zweite Single ausgekoppelt wurde. Darum soll es in diesem Bericht aber nicht gehen, sondern um die Mugge, die wir am vergangenen Sonnabend im Kunsthof Gohlis erlebt haben. Das Pseudonym Mr. Radio ist eigentlich ziemlich verwirrend und nichts sagend. Wer es nicht weiß, wird wohl eher auf einen langjährigen Radiomoderator tippen und in den seltensten Fällen einen Musiker dahinter vermuten. Aber der Musiker Christian „Chris“ Rasch hat für seine Auftritte mit Coverprojekt dieses Pseudonym für sich gewählt. Vielleicht auch deshalb, weil er gerade die Lieder spielt, die bei den aktuellen weichgespülten, belanglosen Radiosendern keine Chance haben und er sie uns mit seinen Auftritten als Mr. Radio wieder in Erinnerung ruft, bisher unbekannte Songs näher bringt bzw. fast gänzlich in Vergessenheit geratene Lieder zurückgibt.

Christian Rasch ist seit fast 30 Jahren Musiker. Manchen von uns Älteren ist er sicher noch von der populären Folkrock- und Countryband Simple Song bekannt. Dort spielte er von 1987/88 bis 1992. Seit dem hat er in verschiedenen anderen Bands gespielt und an verschiedenen Projekten mitgewirkt. Mehrere Cds (zum Teil mit Instrumentalmusik) künden auch von seinem Schaffen als Solokünstler. In den letzten 2 – 3 Jahren habe ich ihn schon hier und da bei Veranstaltungen in Dresden im Vor- oder Nachprogramm anderer Bands gesehen: Aber immer nur kurz, weil ich entweder später kam oder eher gehen musste. An diesem 12. Mai im Kunsthof Gohlis war er aber der einzige Musiker und die Bühne gehörte den ganzen Abend ihm allein und Chris hatte meine/unsere ungeteilte Aufmerksamkeit

Ich möchte heute gar nicht groß Drumherum reden oder vielmehr schreiben, sondern gleich zur Mugge kommen. Als die Zeit für das Konzert ran war, kam Christian Rasch auf die Bühne, nahm auf seinem Hocker Platz und ziemlich rasch ging es mit herrlichen Liedern zurück in die 60er und 70er Jahre. Eine Aufwärm- oder „Eisbrecher-Phase war gar nicht nötig. Der Mann füllte mit seiner Präsenz, seiner Ausstrahlung, seinem handwerklichen Können als Musiker und mit den zeitlosen Liedern vergangener Jahrzehnte sofort den ganzen Raum aus. Absolut locker und publikumsnah plauderte, sang und spielte er sich durch den Abend.

Chris Rasch hat nach eigenen Aussagen rund 300 Songs auf Lager und ich hatte den Eindruck, dass er im Kunsthof ohne vorbereitete Setlist arbeitete und sich von seinem Gefühl fürs Publikum sowie dessen Stimmung leiten ließ. Ich mag das sehr, wenn Livemusiker so speziell auf ihre Zuhörer eingehen. Viele Lieder waren Allzeit-Klassiker, die auch mich schon Jahrzehnte durchs leben begleiten. Ein paar davon möchte ich nun kurz anreißen.

„Walk on the Wild Side“ war Anfang der 70er Jahre der erste größere Erfolg vom Ex-Velvet Underground-Mitglied Lou Reed. Es ist eines dieser Lieder, die fast jeder Musikfan beim Hören erkennt, aber nur wenige wissen noch von wem es stammt.
Kansas ist wohl die Band, die der Geige in der Rockmusik den Weg ebnete. „Dust in the Wind“ gehört zu meinen Lieblingsliedern. Erstaunlich für mich war, dass das Lied bei Chris auch ohne Geige funktioniert. Dieses melodiöse Musikstück „Dust in the Wind“ verleitet einfach dazu, sich fallen zu lassen und zu träumen.

Wenn irgendwo ein Lagerfeuer brennt und dort jemand Gitarre spielt, kann man sicher sein, dass dort auch Lieder des Altmeisters Robert Allen Zimmerman gespielt werden. Den meisten Fans ist er natürlich unter seinem Künstlernamen Bob Dylan besser bekannt. „It’s all over now, Baby Blue“ stammt aus dem Jahr 1965 und zählt zu Dylans populärsten Liedern. Im Laufe der Jahre coverten sehr viele Künstler das Stück. Unter anderen gibt es Versionen des Liedes von Joan Baez, Marianne Faithfull, den Byrds und den Animals.

Christian Rasch spielte diese Klassiker nicht einfach nur so runter, sondern er präsentierte uns völlig eigenständige Versionen davon. Er ist ein Weltenbummler in Sachen Musik, wildert in vielen musikalischen Gärten und mischt Einflüsse aus Rock, Folk, Blues oder Weltmusik zu etwas Neuem. Besonders deutlich wurde das für mich bei „Bridge Over Troubled Water“ von Simon & Garfunkel. Da entfernte er sich stellenweise sehr weit vom Original, das war durchaus sehr spannend.

Eine etwas härtere Gangart auf den Saiten seiner Akustikgitarre schlug Chris bei „Suzie Q.“ von CCR an. Das ist aber nach meinem Gefühl bei dem Lied auch ein Muss, denn eigentlich wird die Melodie von „Suzie Q.“ ja durch eine verschärfte E-Gitarre bestimmt. Rasch spielte den ganzen Abend über abwechselnd mit 2 Gitarren von der tschechischen Gitarrenbau-Firma Furch. Bei Furch werden die hochwertigen akustischen Klampfen noch handgefertigt und sie zeichnen sich durch einen warmen, natürlichen Klang aus.

Arlo Guthrie’s Ballade „Highway in the Wind“ erstrahlte völlig neu bei Mr. Radio.
Das ist ein Lied, bei dem man sehr schön träumen kann und Christian Rasch singt es etwas weicher als Guthrie. Ich sah den Highway quasi vor mir, meinte den Sommerwind auf der Haut zu spüren und fast hätte ich mich auf die Suche nach dem Regenbogen gemacht. Gleichzeitig lag ein Hauch von Woodstock um uns, denn diesen Titel spielte Guthrie schon im August 1969 auf dem legendären Festival.

Der Weltenbummler Rasch entführte uns aber auch noch nach Marokko und lud uns zu einer musikalischen Fahrt mit den legendären „Marakesh Express“ von Casablanca in Richtung Süden ein. Das Original des Liedes stammt von Crosby, Stills und Nash. Diese Musikervereinigung hat übrigens auch in Woodstock auf der Bühne gestanden und das sogar zeitweise als Crosby, Stills, Nash und Young, also mit Neil Young als vierten Musiker im Bunde.

Den Folkrocksong Cats in the Cradle“ von Harry Chapin aus dem Jahr 1974 kennen viele sicher auch noch in der Version von der kalifornischen Rockband Ugly Kid Joe. Diese landete im Jahr 1993 mit ihrer Coverversion einen weltweiten Hit. Christian Rasch nahm sich auch dieses Titels in seiner ganz eigenen Art und Weise mit seiner markanten, wandelbaren Gesangsstimme an.

Nach knapp 3 Stunden wollte der Musiker ganz bescheiden die Bühne verlassen. Doch sein Publikum nahm das nicht einfach hin und forderte begeistert Zugaben. In der Nachspielzeit stellte Chris uns eigene Songs wie „I love the Rain“ vor.

Unser Fazit des Abends fiel durchweg positiv aus. Wir konnten ein paar Stunden lang abschalten, die Seele baumeln lassen, ein bisschen träumen und hörten dazu wunderbare Musik. Der bodenständige und vielseitige Musiker Christian Rasch hat uns total begeistert und seine Livetermine werden bei unseren Wochenendausflügen auch wieder Berücksichtigung finden. Das Projekt Mr. Radio gibt es schließlich auch noch in Duo- und Bandbesetzung. Darauf sind wir natürlich sehr gespannt.

Gruß Kundi

Angefügte Bilder:
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (22).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (23).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (24).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (25).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (26).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (27).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (28).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (29).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (30).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (31).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (32).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (33).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (34).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (37).jpg
Mr. Radio 12.05.12 Kunsthof Gohlis (39).jpg
zuletzt bearbeitet 17.05.2012 18:38 | nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 7€
229%
 



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9779 Themen und 100227 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0