#1

Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 17.08.2023 06:00
von Semmel | 573 Beiträge | 1339 Punkte

Admin: Überschrift mit Titel ergänzt
Infos zu MASCHINEs Buch WAS BISHER GESCHAH: https://www.rotbuch.de/wp-content/upload...iten_MAIL-1.pdf von Christian Hentschel

zuletzt bearbeitet 03.02.2024 19:12 | nach oben springen

#2

RE: Infos zu MASCHINEs Buch

in Maschine - Soloprojekte 17.08.2023 12:26
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Update: Veröffentlichung verschoben auf den 17.02.2024 !
Maschine s neues Buch, vom bekannten Rockexperten CHRISTIAN HENTSCHEL geschrieben und vorbestellbar (erscheint 20.11.2023) z.b. bei Buschfunk


Andreas
nach oben springen

#3

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 09.11.2023 14:15
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Buchpremiere von Maschine 's Buch "Was bisher geschah" am 17.02.2024 im Tivoli Freiberg.
MASCHINE und Kai Suttner werden uns das Buch dort vorstellen.
Karten für die Reihen mit ungerader Zahl bei Eventim hier für Reihen 1, 3, 5, usw klicken
und für die "geraden" Reihen direkt beim Tivoli hier für die Reihen 2, 4, 6 usw klicken


Andreas
nach oben springen

#4

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 24.11.2023 09:09
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

MASCHINE stellt sein Buch auch in anderen Städten vor. Unter dem Motto: "MASCHINE singt und liest " ist er dann unterwegs:

17.02.2023 Freiberg
06.04.2024 Arnstadt
14.04.2024 Thale
20.04.2024 Wurzen
26.04.2024 Halle/S.
14.05.2024 Dresden
(wird laufend ergänzt)


Andreas
nach oben springen

#5

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 03.02.2024 18:35
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Was bisher geschah - MASCHINE erzählt und singt
17.02.24 FREIBERG Tivoli
Tickets: https://bitly.ws/3aeUL
06.04.24 ARNSTADT Theater im Schlossgarten
Tickets: https://bitly.ws/3aeV6
14.04.24 THALE Klubhaus
Tickets: https://bitly.ws/3aeVu
20.04.24 WURZEN Kulturhaus Schweizergarten
Tickets: https://bitly.ws/3aeVD
26.04.24 HALLE / SAALE Capitol
Tickets: https://bitly.ws/3aeVL
14.05.24 DRESDEN Boulevardtheater
Tickets: https://bitly.ws/3aeW5
Weitere Termine in Vorbereitung ...


Andreas
nach oben springen

#6

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 11.02.2024 19:05
von Semmel | 573 Beiträge | 1339 Punkte

In Freiberg wird auch der Autor Christian Hentschel anwesend sein.

nach oben springen

#7

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 16.02.2024 00:57
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Wiehland Josch schreibt in der Zeitung "Freie Presse" am 15.02.2024 über das Ereignis am Samstag, 17.02.2024.

Er titelt
Dieter „Maschine“ Birr im Tivoli Freiberg: Ex-Puhdys-Frontmann blickt auf sein Leben zurück
https://webcache.googleusercontent.com/s...artikel13250176
und schreibt:


Mit neuem Album und einem Buch feiert Dieter „Maschine“ Birr seinen 80. Geburtstag.

Bild: Chris Gonz

Kaum zu glauben, aber Dieter Birr, den alle als „Maschine“ kennen, wird bald 80 Jahre alt. Ein Buch und sein neues Album stellt er nun in Freiberg an einem besonderen Ort vor.

Freiberg. Das Telefon klingelt und tatsächlich: „Maschine“ ist dran! Dieter Birr, der Rockmusiker mit der markanten Stimme, Ex-Frontmann der Puhdys, erfolgreicher Solo-Künstler, mit dessen Liedern nicht nur im Osten Deutschlands unzählige Menschen aufgewachsen sind. Seine Stimme klingt vergnügt durch den Hörer und schnell ist das Gespräch im Gange.

Gründe dafür gibt es gleich mehrere. Zum einen ist Birr am Samstag wieder einmal auf der Bühne des Konzert- und Ballhauses Tivoli in Freiberg zu erleben. Im Gespräch mit dem Künstlerischen Leiter Kai Suttner stellt „Maschine“gemeinsam mit dem Autor Christian Hentschel sein Buch „Was bisher geschah“ vor. „Das ist im Prinzip so eine Art Biografie“, sagt Birr. „Es gibt Anekdoten aus meinem Leben, aber darüber hinaus auch zahlreiche Interviews mit Menschen, die mich begleitet haben.“ Heinz Rudolf Kunze etwa, aber auch Julia Neigel und Uwe Hassbecker, mit dem Birr noch regelmäßig Konzerte macht. Im Tivoli sei sozusagen die Vor-Premiere des Buches, denn offiziell erscheint es erst am 19. Februar.

Alte und neue Songs im Gepäck



Im Sommer 2021 trat Dieter „Maschine" Birr (r.) gemeinsam mit Uwe Hassbecker in Freiberg auf. Bild: Wieland Josch/Archiv

Vorab gibt es außerdem Songs von „Maschines“ neuem Solo-Album „Mein Weg“, das am 22. März in den Verkauf kommt, zu hören. Wie der Titel schon verrät, steht auch hier das Autobiografische im Mittelpunkt. Aber ebenso wird Dieter Birr einige seiner unvergänglichen Klassiker spielen. In ganz kleiner Besetzung und in intensiven Akustik-Versionen.

So viel Rückblick hat natürlich einen Grund, auch wenn man den kaum glauben mag: „Maschine“ wird im März 80 Jahre alt. Er selbst will davon kaum ein Aufhebens machen. „Aber die Presse erinnert mich ja immer wieder daran“, sagt er. „Insofern wird das im Tivoli so eine Art vorgezogene Geburtstagsparty.“

Könnte es dafür einen besseren Ort geben? Hier, im Tivoli, spielten die Puhdys 1969 ihr erstes offizielles Konzert. Seither blieb eine tiefe Verbindung zu dem Konzerthaus und seinem langjährigen Betriebsleiter Roland Säurich. „Das ist immer noch eine sehr herzliche Beziehung“, so Birr. „Und ich hoffe, er wird am Samstag da sein.“ Mit Kai Suttner verbindet ihn ebenfalls eine Menge. Er war viele Jahre Tourmanager der Puhdys. Gemeinsam mit den vielen Fans, die kommen werden, ist im Vorfeld des Geburtstages also ein echtes „Familientreffen“ zu erwarten. (wjo)

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG


Andreas
nach oben springen

#8

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 16.02.2024 01:17
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Auch im Berliner Kurier gibt's einen interessanten Artikel zum Buch:
Ex-Puhdy Dieter Birr: Maschine erzählt die wahre Legende von Paula!
(Text ist ohne Bezahlschranke lesbar)


Andreas
nach oben springen

#9

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 17.02.2024 08:11
von Semmel | 573 Beiträge | 1339 Punkte
nach oben springen

#10

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 18.02.2024 10:16
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Nachdem wir am heutigen 17.02.2024 bereits in den Genuß des Vorabanhörens des am 22.03.2024 erscheinenden neuen Albums "Mein Weg" kamen, stellt uns MASCHINE sein von Christian Hentschel geschriebenes Buch " Was bisher geschah" im Tivoli Freiberg vor. Natürlich nicht alleine, sondern in einer lockeren Gesprächsrunde mit Kai Suttner. Doch bevor es in den Inhalt des Buches geht, ist auch der Journalist Christian Hentschel auf der Bühne. Er erzählt von der Entstehung des Werkes. Nach einer Stunde läutet MASCHINE mit den Musikern "Hey John" und "Geh zu ihr" eine zwanzigminütige Pause ein.







Im zweiten Teil geht es mit den in Jahrzehnte unterteiltem Kapiteln des Buchs weiter. Auch hier erfahren selbst MASCHINE- Kenner noch das ein oder andere Neue. Doch bevor in die Tiefen des Lebens von MASCHINE gegangen wird, begrüßt Kai einen langjährigen Freund: Roland Säurich, den ehemaligen Chef des Tivolis. Gemeinsam mit MASCHINE plaudern sie über die gemeinsamen Jahre der PUHDYS in Freiberg. Nachdem Roland wieder im Publikum Platz genommen hat, plaudert MASCHINE munter weiter über sein Leben, Stichwortgeber Kai hat manchmal Mühe, den roten Faden nicht zu verlieren. Ein Highlight: MASCHINE singt und spielt den Titelsong seines ersten Solo- Albums: " Intim".

Eine Lesung mit Maschine ohne Musik ist wie ein Fisch ohne Fahrrad. So klingt der Abend folgerichtig mit Melodien aus: Ein brandneuer Titel des noch nicht veröffentlichten Albums, "Lange her", brandaktuell. Natürlich erklingen auch "Lebenszeit", "Alt wie ein Baum", "Hey, wir wolln die Eisbär'n sehen" und " Was bleibt", letzterer mit minutemlangen Publikumsgesang.

Nachdem der letzte Ton verklungen ist und sich MASCHINE von der ersten Reihe mit Handschlag verabschiedet hat, dauert es nur wenige Minuten und er sitzt gemeinsam mit Christian Hentschel am bereitgestellten Tisch, um gerade erworbene Bücher mit Widmungen zu signieren.

Danke für die Einblicke in Dein Leben, MASCHINE, für die tolle neue Albumvorabvostellung und die Signaturen in unserem Buch.







Andreas
nach oben springen

#11

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 18.02.2024 11:40
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Wir waren nun auch dabei, ohne vorherigen Fanhören.
Machten es uns in der Gaststätte am vorangemeldeten Tisch gemütlich und aßen ein leckeres Schnitzel. Meine Nichte Kerstin kam dann hinzu und berichtete vom CD - Vorabhören des Fanclubs.
Im Saal waren alle Ecken mit Stühlen ausgestattet, so dass wirklich viele der ersten Lesung des neuen Buches beiwohnen konnten. Und es wurde voll!

Vor fast genau 10 Jahren waren wir zur ersten Lesung des Buches MASCHINE zur Premiere zur Leipziger Buchmesse unterwegs und jagten Maschine und Wolfgang Martin von Stand zu Stand (es waren damals drei) faktisch hinterher.

Das blieb uns dieses Mal erspart. Denn an historischer PUHDYS-Stätte, dem "Kreissaal" fand nun die erste Lesung des Buches "Was bisher geschah" statt. Wir drei hatten einen sehr guten mittigen Platz in vierter Reihe und konnten dem Geschehen auf der Bühne optisch und akustisch ausgezeichnet folgen. Ich hatte etwas Angst, nach meiner erst 16 Tage alten Ohren-OP einiges nicht mitzubekommen, konnte es aber gut hören und verstehen.
Zuerst wurde die neue Version von "Mein Weg" eingespielt, hätte nie geglaubt, dass da noch was geht, aber die Haare meiner Unterarme stellten sich tatsächlich auf ! Gänsehaut pur! Dann betraten Dieter MASCHINE Birr und Moderator und neuer TIVOLI-Kulturchef Kai Suttner die Bühne unter großem Beifall. 2 seiner Akustikgitarren mit 6 und 12 Saiten standen ebenso bereit.

Kai riss an, dass dieses Jahr anläßlich des 80. Geburtstages von MASCHINE das Buch "Was bisher geschah" und sein neues Solo-Album "Mein Weg" erscheinen.
Im Buch kommen Personen zu Wort, die Maschine auf sein über halbes Jahrhundert dauernden Weg begleiteten wie z.B. Uwe Hassbecker oder Julia Neigel.
Wir sind fasziniert von Kais Art der Moderation. Maschine sprach über viele Dinge ausführlich, zu Beginn ausführlich über die Tour mit Uwe Hassbecker, dessen Konzerte auch wir schon oft persönlich erlebten.
Jetzt wurde der Buchautor Christian Hentschel unter stehenden Applaus auf die Bühne gerufen. Er erzählte zu seinen Werdegang, und wie er mit Maschine zu diesem Buch das Material zusammen trug.
Sein Auftritt war eher kurz. Aber der Faden zur Moderation riss nicht ab. Maschine spielte auch das "Susi Baby Twist" an und hatte es noch wie in den 60-ern drauf.

Auch zu den erfolgreichen Titel aus dem Film "Die Legende von Paul & Paula" von Tilgner und Gotthardt hatte Maschine zur Entstehung und den internationalen Vorlagen (Bee Gees) einiges zu erzählen.
Auch zu den Vorlieben wie Beatles und Stones, zu RENFT und der damals oft als "Staatsband" titulierten PUHDYS wusste Maschine einiges zu erzählen.
Auch Kurt Demmler brachte einige Titel unter dem Namen "Kowarski" für die PUHDYS, selbiger, der auch für RENFT Titel schrieb.

Mit "He John" und "Geh zu ihr" ging es in die zwanzigminütige Pause.,

Kai machte Blöcke zu den jeweiligen Jahrzenhnten, im zweiten Teil ging es um die 90-er Jahre, während im vorigen Teil die 60-er bis 80-er angerissen wurden.
Es gab in den 90-ern einen stalkenden Fan "Zentaurius", der bis in die Privatspäre der Familie Birr eindrang und ihm nach dem Leben trachtete. Dieses wird auch im Buch beschrieben.
Die 90-er waren das Comeback der PUHDYS, der Abschied von Harry Jeske und Neubeginn mit Peter (ehemals "Bimbo" genannt) Rasym, die Produktion mit Till Lindemann ("Wut will nicht sterben") und das Jubiläumskonzert 1999 in der Westberliner Waldbühne vor ausverkauftem Haus.

Nun wurde es Zeit, Herrn Roland Säurich mit stehenden Ovationen zu begrüßen ! Er leitete seit 1979 das TIVOLI und organisierte die jährlichen PUHDYS-Konzerte mit sehr oft größeren Rahmenprogrammen. Nicht umsonst genießt das TIVOLI den Ruf als "Kreissaal" der PUHDYS und vereinte gerade nach dem Comeback 1992/93 wieder die gesamtdeutsche Fanlandschaft.
Roland erinnerte an die vielen Empfänge und Rahmenprogramme. Der Empfang im Rathaus, die Eisenbahnfahrt, Bergbaubesuch, Baumpflanzung 1994, das Puhdys-Denkmal 2009 neben dem Parkhaus, der Gedenkstein in der Stadt auf dem Obermarkt, die vielen Ehrungen und Geburtstagsüberraschungen auf der Bühne und vieles mehr. Mir fallen da soviele Episoden und Geschichten ein, denn von 1993 an war ich nahezu jedes Jahr dabei. Er und seine Frau waren immer wieder hervorragende Gastgeber!

Maschine erzählte im nächsten Block über eine Jugend-Freundin Paula aus Finnland. Er fertigte ihr sogar eine eigene Schallplatte und diese kam auch über Umwegen bei ihr an, in Zeiten des tiefsten Sozialismus und DDR.
Auch erzählte Maschine über die erste Begegnung mit seiner heutigen Frau Sylvia in Neubrandenburg. Und es gab gratis den Titel "Intim" von seinem ersten Soloalbum 1986 live zu sehen und hören. Sehr selten gespielt auf einem Konzert!

Kai sprach dann auch die Kompositionen Maschines für andere Künstler an. Wildecker Herzbuben, Thomas Lück, Peter Albert und viele andere. Maschine erzählte dann auch ausführlich drüber.

"Es war schön" - das letzte gemeinsame Kapitel der PUHDYS, was im Prinzip mit dem Weihnachtsalbum "Heilige Nächte" das Ende der PUHDYS besiegelte. Maschine zieht eine doch eher positive Bilanz der letzten Dekade der PUHDYS mit den Abschiedskonzerten in Berlin und den Rocklegenden 2016. Das Kapitel schloss sich und ein neues tat sich auf. 6 Alben in neun Jahren von Maschine.
Kai beendete dann die sehr kurzweilige Lesung nach länger als die avisierten 90 min. Es wurde übrigens keine Zeile aus dem Buch vorgelesen ! Alles wurde im freien Gespräch erzählt und moderiert. Klasse Arbeit, Kai Suttner!

Mit Musik ging es zu Ende. Ein brandneuer Titel zum Thema Wehrpflicht / Soldatenzeit "Lange her". Danach gab es die "Lebenszeit", "Eisbären" und "Alt wie ein Baum". Mit "Was bleibt" endete der schöne Abend in Freiberg. Maschine verabschiedete sich mit Handschlag von der ersten Reihe.

Damit nicht genug, gab es zum Buchverkauf gleich die Widmung und Autogramm von MASCHINE und Christian Henschel im Anschluss der Veranstaltung ins neue Buch.
Glücklich und zufrieden fuhren wir heim und landeten um exakt 1:00 Uhr im minus eins Grad kalten Sebnitz.



Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 18.02.2024 11:42 | nach oben springen

#12

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 18.02.2024 21:34
von Bernd | 4.484 Beiträge | 9493 Punkte

Paar Bilder von Kerstin und Angela von der Veranstaltung:
Die Fotos vom Fanclubtreffen stammen logischerweise alle von Kerstin ! Danke !

Das Buch hab ich mal lose durchgeblättert. In Angriff nehme ich es ab Montag zu meinen Dialysestunden, da vergehen diese auch schneller.

Angefügte Bilder:
Bild.jpeg
DSC02461.JPG
DSC02483.JPG
DSC02486.JPG
DSC02488.JPG
DSC02489.JPG
DSC02501.JPG
DSC02526.JPG
IMG_2684.jpeg
IMG_2685.jpeg
IMG_2686.jpeg
IMG_2687.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 14.49.35 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 17.52.31.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 17.52.31.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.04 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.05 (1).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.05.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.06 (2).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.06.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.07 (2).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.08 (1).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.08 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.08 (4).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.01.09 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.14 (2).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.14 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.14 (6).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.14.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.15 (4).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.39.15.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.42 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.42 (6).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.43 (6).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.43.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.44 (2).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.45 (1).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.45 (10).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.45 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.50.45.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.51.17.jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.53.46 (3).jpeg
WhatsApp Image 2024-02-18 at 18.53.46.jpeg


Nächste Konzerte: ...
zuletzt bearbeitet 18.02.2024 21:55 | nach oben springen

#13

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 19.02.2024 11:43
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Maik Bohn berichtet im "Blick" und titelt:
[Url=https://www.blick.de/mittelsachsen/rocklegende-dieter-maschine-birr-stellte-sein-buch-im-tivoli-zu-freiberg-vor-artikel13253846]Rocklegende Dieter "Maschine" Birr stellte sein Buch im "Tivoli" zu Freiberg vor


Zu lesen ist dann folgendes:



BUCHVORSTELLUNG Ein besonderer Tag für den Musiker, den Buchautor und allen Fans

Freiberg. Die Fans pilgerten am Samstag in das legendäre Ballhaus nach Freiberg, um ein Stück Musikgeschichte zu erleben. In der Bergstadt hatten die Puhdys im November 1969 ihren ersten Auftritt. An diesem Abend jedoch ging es um das Leben des fast 80-jährigen Musikers und alle Facetten des Musikerlebens. Dieter"Maschine"Birr stellte sein neues Buch "Was bisher geschah" vor.


Kai Suttner moderierte die Talkrunde
Kai Suttner moderierte die Talkrunde zur Buchvorstellung mit vielen Überraschungen und Neuem aus dem Leben der Rocklegende. Kai Suttner war zunächst nur ein Fan der Band, wurde jedoch später Tour-Manager der Puhdys. Seit nunmehr 10 Jahren ist er mit seiner Talkrunde "hautnah" erfolgreich unterwegs. Man merkte, dass er sich gut vorbereitet hatte und Maschine gut kennt, weshalb er auch so manche Geheimnisse, die auch im neuen Buch nachzulesen sind, herauskitzeln konnte.



80 Jahre Leben in zwei Stunden zusammenfassen
Suttner und Maschine nahmen das Publikum mit auf eine spannende Reise. Es ging um die ersten musikalischen Schritte Maschines, eine besondere Freundin aus Jugendzeiten und um ein musikalisches Leben mit viel Höhen und Tiefen. Natürlich war auch die Zeit mit den Puhdys ein großes Thema. Maschine sagte; "Es war die beste Zeit meines Lebens, aber jetzt nach den Puhdys ist eben eine neue Zeit angebrochen". Themen wie Wann gab er das erste Autogramm? Wann war der erste Radio Hit und der erste Fernsehauftritt? Was waren besondere Alben? wurden am Abend besprochen.

Überraschungsgäste auf der Bühne
Kai Suttner holte während der Talkrunde auch Buchautor Christian Hentschel mit auf die Bühne. Er ist Journalist und mit seinen Büchern über die "Puhdys", "Keimzeit" und "City" auch DDR Rock Experte. Als zweiter Überraschungsgast wurde der langjährige "Tivoli" Chef Roland Säurich auf die Bühne geholt. Er holt die "Puhdys" seit Ende der 70er-Jahre immer wieder nach Freiberg.



Fans konnten Buch schon kaufen
Dieter "Maschine" Birr gab aber auch seine Musik zum Besten. Auf seiner 6 und 12 Seiten Gitarren brachte er live das Publikum zum Toben. Lieder wie "Lange her", "Lebenszeit", "Eisbären" und zum Schluss "Was bleibt" sangen die Fans textsicher mit. Der Auftritt endete mit Standing Ovationen und minutenlangem tosendem Beifall. Danach ging es zum Buchverkauf. Offiziell erscheint das Buch "Was bisher geschah" erst am 19. Februar, doch die Fans in Freiberg hatten die Möglichkeit, schon an diesem Abend ein Buch zu erwerben. Dieses konnten sie auch gleich und von "Maschine" und dem Buchautor Christian Hentschel signieren lassen.



Probehören für Mitglieder des Fanclubs
Seit nunmehr 10 Jahren gibt es den offiziellen Fanclub "Auf das Leben", worauf auch der Künstler stolz ist. Eine Tradition ist das Fan-Hören. Immer wenn ein neues musikalisches Werk erscheint, haben einige Fanclubmitglieder die Chance, das gesamte Album probe zuhören. So auch beim neuen Album "Mein Weg", welches offiziell am 22. März erscheint. 47 Fanclubmitglieder lauschten zusammen mit Maschine den Klängen der neuen Scheibe, die alle begeisterte. Der Chef des Fanclubs, Oliver Nobis sagte "Es ist wieder eine tolle CD geworden, typische Maschine Songs, auch alte Klassiker neu aufgenommen und natürlich die neuen Lieder aus der Feder von Maschine sind einzigartig"



Nächsten Events in Sachsen
Seine Fans freuen sich schon auf das nächste Event in Sachsen, nämlich am 11. Mai in "Dr guten Stub" im Ratskeller Schwarzenberg mit Uwe "Hassbe" Hassbecker. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird das Konzert am 20. September wieder im Tivoli sein. Dann feiert auch der Fanclub "Auf das Leben" sein 10-jähriges Bestehen.

(mb)Copyright Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz"


Andreas
nach oben springen

#14

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 19.02.2024 11:59
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Am 18.02.2024 titelt die LVZ:
Dieter Birr schaut in " Maschine - Was bisher geschah" auf sein Leben
und Norbert Wehrstedt schreibt:
"

Der Musiker Dieter Birr schaut zurück: In Christian Hentschels Biografie „Maschine – Was bisher geschah“ blickt er wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag auf die Puhdys, Zeitenwenden und Privates.

Leipzig. Ist nicht schon alles erzählt? Ist nicht erst vor zehn Jahren der Musikjournalist Wolfgang Martin durch 70 Jahre Leben gerockt? „Maschine“ hieß sein biografisches Buch (Verlag Neues Leben). Da weiß man gleich, um wen es geht: Dieter Birr, Kopf der Puhdys, Komponist und Texter von Hits und Ohrwürmern. 22 Millionen Tonträger hat er verkauft, 4500 Konzerte gespielt und über 300 Lieder geschrieben in über 50 Jahren.

Gibt es da noch Unbekanntes zu entdecken? Ja, meinte Christian Hentschel, ebenfalls Musikjournalist und Autor. Er ging zu Dieter Birr und sprach mit ihm, holte alte Interviews hervor, befragte andere über ihn und legt mit „Maschine. Was bisher geschah“ eine neue Biografie vor. Ab heute ist sie im Buchhandel. Seit 2014 ist ja durchaus ein bisschen was passiert: Ende der Puhdys, Rechtestreit unter den Puhdys, Start in eine neue Karriere – mit Soloalben und Unplugged-Konzerten (mit Uwe Hassbecker). „Ich möchte einfach gut sein, und dass alles halbwegs perfekt ist ... man muss Kraft spüren“, sagt Dieter Birr. Nur keine Routine. Immer ruhelos bleiben. Auch, wenn man bald 80 ist.

Geschichten aus der Jugend von Dieter Birr
So steigt Christian Hentschel noch einmal zurück in die Anfangsjahre – und gräbt ein paar hübsche Geschichten aus. Klein-Dieter kann nichts mit dem Akkordeon anfangen, umso mehr mit einer Wandergitarre, die er mit 14, 15 zu Weihnachten bekommt. Für die Finnin Paula, die er im Erzgebirge kennenlernt, schreibt er den Song „Minä rakastan sinua“ – und bringt ihn tatsächlich auf Vinyl. Weil der Vater von Kumpel Klaus die Technik dafür hat. Vom Lehrlingsgeld (Universalschleifer) gibt es die erste E-Gitarre. Bald geht es richtig los: Telstars (Institution in Storkow), Luniks (mit Fritz Puppel, später City), Jupiters, Evgeni Kantschew Quintett (Profiband). Dieter Birr notiert akribisch die Gagen. Im Juli 1967 verdient er 3191 Mark. Ziemlich üppig für die Zeit.

Dieter spielt bei mehr als einem Dutzend Bands, bis er bei den Puhdys landet. Der legendäre Rest beginnt am 19. November 1969 im „Tivoli“ in Freiberg mit „Venus“ (Shocking Blue) und 14 anderen Titeln – und endet erst einmal 1989. Harry Jeske, Basser und Organisator, hatte Plakate mit der Aufschrift „Goodbye-Tour“ drucken lassen. Dabei war, wie Dieter Birr sagt, überhaupt noch nichts entschieden. Keine andere Band in der DDR war so erfolgreich wie die Puhdys – mit Alben seit 1974, Doppel-Live-Alben, der Cover-Scheibe „Rock ’n’ Roll Music“ (es war die meist verkaufte LP von Amiga), Album auf Englisch („Far from Home“), Platten im Westen, Reisen in den Westen (bis in die USA), Touren durch den Osten.

Christian Hentschel folgt dem Weg der Alben
Da gibt es dann Erinnerungen an Rubel, die in Ländern des Mangels wegmüssen, oder an Quaster, dessen Blinddarm bei einem Konzert in Bulgarien rebelliert. Solche Blicke zurückgeben dem Birr-Buch – neben einer ganzen Reihe Fotos – Farbe. Natürlich fehlen auch die Erzählungen von langen Haaren und Bärten (nur ohne Auftritt im DDR-TV) und wilden Bühnenshows (Auftrittsverbot in Brand-Erbisdorf) nicht. Dass das Adlershofer Fernsehen (von 154 Fans aus Gardelegen aufgefordert, endlich mal die fünf Puhdys zu zeigen) deutsche Lieder forderte, hatte sein Gutes.

Nun beginnen mit „Geh dem Wind nicht aus dem Weg“ die wirklichen Puhdys. Christian Hentschel folgt dem Weg der Platten-, dann der CD-Veröffentlichungen, sieht auf Chartplatzierungen und große Konzerte (Waldbühne 1999), Filmauftritte (es gab ja nicht nur „Die Legende von Paul und Paula“), Ärger und Einvernehmen mit Plattenfirmen (an Amiga-Platten waren die Puhdys beteiligt, von „Neue Helden“ gab es 1989 zwei Cover in Ost und West). Er lässt auch den privaten Dieter Birr nicht aus: Wie er Sylvia kennenlernte, die auf seinem ersten Soloalbum „Intim“ zu sehen ist. Der Streit um die Rechte an den Puhdys-Songs und das Album „Heilige Nächte“ (Dieter Birr wurde ahnungslos ausgebootet) kommt natürlich noch einmal zur Sprache. Erklären kann Dieter Birr allerdings auch jetzt nicht, wie „Jodelkuh Lotte“ auf die zweite LP kam. Es sei vielleicht Punk, meint er verdruckst.

Er sei ein Optimist, sagt Birr: „Erst einmal probiere ich alles aus, bevor ich resigniere.“ So war das zur Wende, als er mit Maschine & Männer tourte. So war das mit „Neubeginner“ (2016), dem Start in die Jahre der Soloalben. Auf Puhdys-Touren, so erfährt man, verlangte Dieter Birr vom Catering Schnitzel, Buletten und Currywurst mit Pommes. Die konnte er wie eine Maschine (daher der Spitzname) vertilgen. Wie akribisch Dieter Birr arbeitet, auch für andere (von Dunja Rajter bis Wildecker Herzbuben), das erfährt man immer wieder zwischen den Zeilen. Womöglich ist dies das Geheimnis seines Erfolgs – neben dem Talent, Melodien zu erfinden, die im Ohr bleiben.

Info: Christian Hentschel: Maschine – Was bisher geschah. Rotbuch Verlag, 256 Seiten, 25 Euro


Andreas
nach oben springen

#15

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah"

in Maschine - Soloprojekte 03.03.2024 19:36
von Semmel | 573 Beiträge | 1339 Punkte

Zum Buch wird es auch Signierstunden / Lesungen mit Musik geben. U. a. auf der Leipziger Buchmesse (23.03.2024, 11:30 - 12:00, Musik-Café Halle 5) – hier ist der Autor Christian Hentschel dabei.

nach oben springen

#16

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah" Autogrammstunden

in Maschine - Soloprojekte 09.03.2024 15:15
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Demnächst geht MASCHINE mit seinem neuen Buch auf Autogrammstunden-Tour. Neben der Möglichkeit auf der Leipziger Buchmesse (am 23.03.2024 zwischen 11³° und 12°° Uhr im Musik-Café, Halle 5), stehen folgende Termine an:

21.03.2024 18°° Uhr Berlin, MediaMarkt. Landsberger Chaussee 17, 16356 Ahrensfelde

25.03.2024 14°° Uhr 38855 Wernigerode, Thalia , Breite Straße 43
25.03.2024 18°° Uhr 06108 Halle/Saale, Thalia, Marktplatz 3

27.03.2024 13°° Uhr 01067 Dresden, Thalia, Dr.-Külz-Ring 12,
27.03.2024 18°° Uhr 01587 Riesa, Thalia, Hauptstraße 77

02.04.2024 15°° Uhr 02625 Bautzen, MediMax im Kornmarkt Center, Kornmarkt 7
02.04.2024 17³° Uhr 02828 Görlitz, MediMax im NeißePark, Nieskyer Str 100


Andreas
nach oben springen

#17

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah" Autogrammstunden

in Maschine - Soloprojekte 23.03.2024 14:05
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Was gibt es schöneres, als sich nach einem Nachtdienst etwas vorlesen zu lassen? Schauen wir also, wer sich am heutigen 23.03.2024 so alles auf der Buchmesse in Leipzig tummelt...

Großer Andrang im Musik-Cafe in Halle 4. Mit kurzer verkehrsbedingter Verspätung waren dann Dank dem "rasenden" Steven die zwei, auf den wir alle warteten, Christian Hentschel und Maschine , vor Ort, um über das Buch "Was bisher geschah" zu plaudern. Moderiert wurde das Ganze von Susanne Schmidt. Natürlich gab es im Anschluss noch jede Menge Autogramme.

MASCHINE und Christian Hentschel auf der Buchmesse Leipzig. Moderation: Susanne Schmidt


Andreas
nach oben springen

#18

RE: Infos zu MASCHINEs Buch "Was bisher geschah" Vorstellung/Autogrammstunden

in Maschine - Soloprojekte 23.03.2024 17:08
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Im Anschluss nach der Präsentation seines Buches "Was bisher geschah" auf der Leipziger Buchmesse erleben wir zweieinhalb Stunden später MASCHINE und Autor Christian Hentschel mit Moderatorin Susanne Schmidt in der Thalia- Buchhandlung im Alleecenter Leipzig.

Hier wurde fein auf einzelne Aspekte des Buches eingegangen, und sowohl Maschine als auch Christian beantworteten die ihnen gestellten Fragen gerne und machten dabei diejenigen, die das Buch noch nicht gelesen haben, neugierig auf mehr.
Schön auch, das Frau "Noch-Schmidt" die Fanbase anriss und dabei erstaunt feststellte, das sie "ein paar Gesichter" in wenigen Stunden bereits mehrfach sah...😉
Natürlich haaten sowohl der Autor als auch der Musiker nach dem Talk noch Zeit, um Autogrammwünsche zu erfüllen, auch das ein oder andere Foto entstand noch.
Nach nunmehr 27 Stunden ununterbrochenes Wachseins werde ich mir jetzt erst einmal ein Eis und in Kürze dann etwas Augenruhe gönnen. Bis Montag, denn dann geht die Buchvorstellung im Hallenser Thalia weiter.





Angefügte Bilder:
PXL_20240323_140521771-c.jpg

Andreas
nach oben springen

#19

RE: MASCHINEs Buch: Autogrammstunde in Halle/S. am 25.03.2024Autogrammstunden

in Maschine - Soloprojekte 25.03.2024 19:36
von anhi1962 | 2.869 Beiträge | 6200 Punkte

Nach der Buchvorstellung mit Autogrammstunde ist vor der Autogrammstunde. Getreu nach diesem Motto ist MASCHINE in diesen Tagen unterwegs. Nachdem er am heutigen 25.03.2024 bereits in Wernigerode war, besuchte er danach unsere Heimatstadt Halle/S.

Der Thalia in der Händelstadt war sehr gut vorbereitet: Jede Menge große und kleine Ankündigungen auf die Signierstunde fanden sich draußen und drinnen. Der Aktionsbereich war großzügig angelegt und an den Kassen türmten sich Bücher, CD's und Vinyls.

Die ersten Fans warteten bereits mehr als zwei Stunden auf ihr Idol. Langsam füllte sich die Buchhandlung und naturgemäß war dann sprichwörtlich der Teufel los. Unmengen von Fans und Interessierten ließen sich von dem großartigen Künstler alles erdenklich mögliche, darunter natürlich auch sein neues Buch "Was bisher geschah" signieren.

Auch für uns hatte Maschine Zeit 😀 und Vinyls, Hüllen, die Box und ein Plakat sind mit einer Signatur veredelt. Wir haben uns jedenfalls gefreut, MASCHINE und Steven auch heute (zum vierten Mal in vier Tagen) wiederzusehen.






















Andreas
nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 7€
129%
 



Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9780 Themen und 100228 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0