#1

Jürgen KERTH am 12.01.08 Im "Purple Haze" Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.01.2008 03:31
von Kundi (gelöscht)
avatar
Gestern Abend spielte ein ganz großer Bluesmusiker aus Erfurt im "Purple Haze" Dresden.
Jahre lang hab ich KERTH nicht mehr live gesehen. Also wurde es wirklich mal Zeit für mich.
Aus Aschaffenburg war extra WODKA angereist, um den "Altmeister" mal wieder live zu erleben.
Es wurde ein phantastischer Abend...Bericht folgt im Laufe des Tages.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8000714.JPG
S8000721.JPG
S8000723.JPG
S8000728.JPG
S8000740.JPG
S8000741.JPG
S8000755.JPG
S8000765.JPG
S8000769.JPG
S8000791.JPG
S8000794.JPG
S8000798.JPG
S8000805.JPG
S8000807.JPG
S8000810.JPG
S8000812.JPG
S8000832.JPG
S8000834.JPG
S8000838.JPG
S8000839.JPG
S8000845.JPG
S8000851.JPG
S8000858.JPG
zuletzt bearbeitet 13.01.2008 03:46 | nach oben springen

#2

RE: Jürgen KERTH am 12.01.08 Im "Purple Haze" Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.01.2008 03:50
von Kundi (gelöscht)
avatar
...noch ein paar Foto's von Jürgen KERTH in Dresden.
Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8000860.JPG
S8000861.JPG
S8000868.JPG
S8000873.JPG
S8000874.JPG
S8000885.JPG
S8000889.JPG
S8000890.JPG
S8000891.JPG
zuletzt bearbeitet 13.01.2008 09:43 | nach oben springen

#3

RE: Jürgen KERTH am 12.01.08 Im "Purple Haze" Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.01.2008 11:42
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte

Da Jürgen Kerth in dem Ostrocksatirebuch "Pop essen Mauer auf" von dem Schreiberling Stefan Maelck genau so heftig duch den Kakao gezogen wird, wie Berluc, lässt das für mich nur einen Schluss zu - der Mann muss gut sein. Sehe mich von dir in meiner Meinung bestärkt .


Klick mal druff hier:

nach oben springen

#4

RE: Jürgen KERTH am 12.01.08 Im "Purple Haze" Dresden

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.01.2008 13:44
von Kundi (gelöscht)
avatar
Gestern Abend hatten wir gewichtige Gründe nach Dresden zu fahren.Jürgen KERTH sollte im "Purple Haze" spielen.
Dazu hatte sich selbst Freund Wodka aus dem fernen Aschaffenburg auf dem Weg nach Dresden gemacht.
Die Wiedersehensfreude war natürlich groß und erstmal gab es viele Neuigkeiten auszutauschen.
Gegen 20.00 Uhr hielten wir dann Einzug im "Purple Haze". Das ist eine schicke kleine (Musik-)Kneipe in der Dresdner Neustadt. Jürgen Kerth und seine Mitstreiter wren gerade mit dem Soundcheck fertig und so war die Gelegenheit günstig mal ein paar Worte mit dem Erfurter Bluesmusiker zu wechseln.
Das hat mich schon mal sehr beeindruckt, dass Jürgen Kerth immer noch der freundliche und offene Typ von nebenan geblieben ist.Sein liebenswerter Thüringer Dialekt klingt mir jetzt immer noch in den Ohren.
Nach und nach füllte sich dann das Lokal und gegen 21.30 Uhr war es dann rappelvoll.
Unspektulär ging dann das Konzert los.Die Musiker betraten die Bühne und legten mit dem Klassiker "Komm herein" los. Dannach folgte das neuere Stück "Komm zurück".Den ganzen Abend über gab es sowohl alte und bekannte Lieder, als auch neue Lieder des Thüringer Ausnahmegitarristen Jürgen Kerth zu hören.
Der Mann hat immer noch den Blues in sich, wie man so sagt. Das Kerth'sche Gitarrenspiel ist unverwechselbar.
Er entlockt seiner Klampfe mal sanfte Klänge und mal knackige Solo's. Herrlich anzuschauen, wie er beseelt den Blues spielt, tief versunken in die Musik oft mit geschlossenen Augen. Kerth's Sohn Stefan am Bass und der Schlagzeuger ..... bereiteten mit ihrem Spiel die Gundlage für Kerth und sein filigranes Gitarrenspiel.
Natürlich gab es viele Klassiker wie "Ich liebe die eine", "He, junge Mutti" und"Martha" zu hören.
Kerth war nur durch zwei kurze Pausen zu stoppen.Ich fand die Pausen gar nicht mal schlecht, denn ich hatte das Gefühl, dass man das Gehörte so besser in sich verarbeiten konnte.
Wenn man die Pausen abzieht, hat Kerth übrigens über 2,5 Stunden den Blues in die Herzen des Publikum's getragen.
Klasse, dss sich auch das legendäre "Gloriosa" in der setlist wiederfand.
Das Publikum verlangte stürmisch nach Zugaben und ganz speziell nach "Helmut".Auch diesen Wunsch erfüllten die 3 Musiker noch den Dresdnern.
Nach dem Konzert blieb dann auch noch Zeit für das eine oder andere nette Gespräch.Für mich steht fest, mein nächstes Kerth-Konzert wird nicht wieder 20 Jahre auf sich warten lassen.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8000722.JPG
S8000757.JPG
S8000771.JPG
S8000776.JPG
S8000784.JPG
S8000859.JPG
S8000870.JPG
S8000876.JPG
zuletzt bearbeitet 13.01.2008 14:21 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: olympus720
Forum Statistiken
Das Forum hat 8732 Themen und 93735 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0