#1

Wettbewerbsabend beim 12. Liederfest " Hoyschrecke" 2008 am 28.11.08

in Konzertberichte Ostrock allgemein 29.11.2008 16:45
von Kundi (gelöscht)
avatar
An diesem Wochenende findet zum 12.Mal das Liederfest "Hoyschrecke" in der KUFA Hoyerswerda statt.bei Workshops, offener Liederbühne usw. können Künstler sich hier präsentieren und ihre Meinungen austauschen.
Der Freitag ist traditionell einem Wettberwerb vorbehalten. Hier stellten sich auch gestern wieder Künstler der Jury und dem Publikum. 7 Künstler bzw. Gruppen gingen gestern an den Start.
Vom musikalischen Spektrum her waren die 7 Beiträge her sehr unterschiedlich, also stilistisch breit gefächert.
Es traten an:

Hartmut Krug & Band aus Dresden.
Hartmut hat 5 Jahre in Tschechien gelebt und seine Band besteht aus jungen und talentierten tschechischen Musikern.
Musikalisch war das schon die typische Liedermacher-Mugge mit Band.
Am stärksten ist mir sein letzter Titel "Krieg muss sein" in Erinnerung geblieben, der einen sehr starken Text hatte.

Plückhahn und Vogel aus Berlin
Hierbei handelte es sich um 3 Musiker, die sich dem Musik-Kabarett verschrieben haben. Mit Klavier, Schlagzeug und Gesang widmeten sie sich sehr humorvoll den Themen Abfall und Umwelt,der Pisa-Studie und würdigten auf ihre Weise auch die verschiedensten Kampfsportarten. Das hatte durchaus hohen Unterhaltungswert.

Trixi G aus Oschersleben
Die Trixis haben sich diesmal wieder mit Christian Luther verstärkt.Trixi G spielten die Titel "Aus und vorbei","Für Dich" und "Ideal". Ansonsten brauche ich zu den Trixis wohl nicht viel mehr schreiben, da sie in diesem Forum schon oft Thema waren und viele Trixi G mittlerweile kennen.

Duo Hand in Hand aus Dresden und Berlin
Die beiden jungen Damen nennen ihre Musik selber Straßenswing.Ich für meinen Teil würde das aber eher Chanson nennen.Mit Percussions, Piano und wechselnden Gesang brachten sie ihre 3 Lieder wirklich sehr gut und mit einem Augenzwinkern rüber. Wobei mir der Titel "Prinz von Prag" am Besten gefiel.

---Pause---
Angefügte Bilder:
S8003190.JPG
S8003193.JPG
S8003195.JPG
S8003204.JPG
S8003205.JPG
S8003207.JPG
S8003209.JPG
S8003220.JPG
S8003221.JPG
S8003223.JPG
S8003235.JPG
S8003251.JPG
S8003252.JPG
S8003260.JPG
S8003263.JPG
S8003266.JPG
S8003268.JPG
S8003275.JPG
S8003273.JPG
zuletzt bearbeitet 30.11.2008 20:15 | nach oben springen

#2

RE: Wettbewerbsabend beim 12. Liederfest " Hoyschrecke" 2008 am 28.11.08

in Konzertberichte Ostrock allgemein 29.11.2008 17:45
von Kundi (gelöscht)
avatar
Christoph Weiherer aus München

Der junge Mann und seine Gitarre Kam uns mit einer ordentlichen Portion bayerischer Schlitzohrigkeit und in Bayerischer Mundart daher. Dabi ist doch die Amtssprache in diesem Land deutsch(sagt zumindest § 23 Verwaltungsverfahrensgesetz).Na ja, zumindest übersetzte er den einen oder anderen Passuus auch ins Deutsche. Der Junge nahm zum einen die Regierungspartei seines Bundeslandes aufs Korn und verbeugte sich zum anderen verbal vor den Sachsen wegen der letzten Pisa-Studie.In meinen Augen war er nahezu perfekt, weil er wirklich auch der einzige Solo-Künstler war.

Joscha und Banda aus Berlin und Genua

Sie nannten ihre Musik mediterrane Klänge und boten allerlei Überraschendes.Da der eigene Percussion-Mann nicht dabei sein konnte, wurde kurzfristig ein Dresdner Musiker mit dieser Aufgabe betraut.Joscha brachte auch sehr kritische Töne zu einem italienischen Medienmogul(genau der Belusconi;-))Es wurde sowohl deutsch als auch italienisch gesungen. Bei dem Titel "Genua" wurde mittels Tuba Meeresrauschen imitiert und mit einem Wasserglas liessen sie auch die Wellen plätschern.Er verglich die Stadt Genua auch mit Hoyerswerda, was gar nicht so weit hergeholt war, denn beide Städte kämpfen mit ähnlichen Problemen.

Ruben Wittchow aus Potsdam

Der Gitarrist und Sänger hatte sich als Verstärkung den Keyboarder Dietmar Haupt mitgebracht und hatte sowohl ein Friedenslied als auch ein Liebeslied im Gepäck.Er schaffte es sogar, das Publikum bei dem Liebeslied den Refrain "Eindsamkeit, Liebe und Schmerz" mitsingen zu lassen.Er bedankte sich am Ende seines Auftrittes noch bei Veranstaltern,Technkern usw.

Dann hieß es Warten, denn die Jury tagte und die Stimmzettel des Publikums mussten noch ausgewertet werden.
Dann wurde das Geheimnis gelüftet.In der Jury waren unter anderem auch Christian HAASE und Paul BARTSCH vertreten.
Die beiden Hauptpreise waren jeweils mit 500 Euro dotiert.

Hier sind sie nun die Gewinner des Jurypreises:
Platz 3 : Trixi G
Platz 2 : Duo Hand in Hand
Platz 1: Christoph Weiherer

Hier die Gewinner des Publikums-Preises:
Platz 3: Duo Plückhahn und Vogel
Platz 2: Christoph Weiherer
Platz 1: Duo Hand in Hand

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8003280.JPG
S8003282.JPG
S8003286.JPG
S8003286.JPG
S8003289.JPG
S8003290.JPG
S8003291.JPG
S8003292.JPG
S8003297.JPG
S8003300.JPG
S8003302.JPG
S8003309.JPG
zuletzt bearbeitet 01.12.2008 07:01 | nach oben springen

#3

RE: Wettbewerbsabend beim 12. Liederfest " Hoyschrecke" 2008 am 28.11.08

in Konzertberichte Ostrock allgemein 29.11.2008 17:50
von Bernd (gelöscht)
avatar

Das sind ja mal ganz interessante Ausschreibungen und Wettbewerbe.
Danke für die ausführlichen Berichte und Bilder !

nach oben springen

#4

RE: Wettbewerbsabend beim 12. Liederfest " Hoyschrecke" 2008 am 28.11.08

in Konzertberichte Ostrock allgemein 30.11.2008 18:09
von PM | 4.235 Beiträge | 5060 Punkte
Na gut, also mein Favorit wäre Trixi G gewesen, na gut, aber die Anderen kenn ich ja gar nicht.
Von dem Trixiteam war ich echt beeindruckt in Dresden.

Klick mal druff hier:

zuletzt bearbeitet 30.11.2008 18:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BorisMelamoudRecords
Forum Statistiken
Das Forum hat 8993 Themen und 95718 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0