#1

STERN akustisch 09.04.09 Leipzig

in Konzertberichte Ostrock allgemein 10.04.2009 10:15
von Kundi (gelöscht)
avatar
Lissi und ich waren gestern im Leipziger "Anker" bei den Akustkern vom anderen Stern.
Jetzt gibt es hier die ersten Bilder.
Angefügte Bilder:
S8008223.JPG
S8008226.JPG
S8008230.JPG
S8008241.JPG
S8008251.JPG
S8008255.JPG
S8008259.JPG
S8008261.JPG
S8008267.JPG
S8008279.JPG
S8008284.JPG
S8008289.JPG
S8008319.JPG
S8008342.JPG
S8008343.JPG
S8008344.JPG
S8008371.JPG
S8008372.JPG
S8008384.JPG
S8008386.JPG
zuletzt bearbeitet 13.04.2009 21:37 | nach oben springen

#2

RE: STERN Akustisch 09.04.09 Leipzig

in Konzertberichte Ostrock allgemein 10.04.2009 17:45
von Kundi (gelöscht)
avatar
Lissi und ich begaben uns gestern auf die Reise zu den Sternen.Es war übrigens ganz leicht gewesen, Lissi dazu zu überreden. Unser Reiseziel war der legendäre "Anker" in Leipzig, denn dort gastierten gestern die 5 Herren von Stern Akustisch.Als wir in Leipzig ankamen, hatten wir noch jede Menge Zeit. Also gingen wir in die nächstgelegene Kneipe, welche wir auch schon vor Cäsars-Geburtstagskonzert besuchten.Die Wirtin erkannte uns übrigens sofort wieder und wir unterhielten uns bestens. Pünktlich zu Einlassbeginn standen wir vor dem Anker und sicherten uns dann im Saal Plätze in der ersten Reihe. Zu Konzertbeginn waren die Sitzplätze alle besetzt und der "Anker" ganz gut gefüllt.
Dann kamen die Akustiker vom anderen Stern auf die Bühne.Zuerst hörte man den Bass von Alexander Procop,seine Kollegen setzten nach und nach ein und es erklang "Der weite Weg". Schon nach wenigen Sekunden verlor ich mich wieder in diesem akustischen Universum.Die Musiker strotzten vor Musikalität und Spielfreude."Lass mich hier nicht liegen" widmete die Band auch an diesem Abend ihrem Kollegen Reinhard Fissler,.der mit seiner Stimme die Sterncombo über die Jahre unverwechselbar prägte.
Stern Akustisch hatte sich ja auf die Fahnen geschrieben, den schönsten Liedern aus 45 Jahren Sterncombo Meißen ein neues Leben einzuhauchen. Meiner Meinung nach ist das den Jungs mit dem Album "Wir sind die Sonne" und mit der derzeitigen Tour auch wirklich sehr gut gelungen. Auf ihrer Reise durch die Geschichte der SCM haben die Akustiker auch fast vergessene Schätze wie das leise Liebeslied "Du komm her" wiederentdeckt und auch wieder in das rechte Licht gerückt.
Was keiner anfangs für möglich hielt,nämlich die bombastischen Artrock-Songs der SCM akustisch neu umzusetzen, funktioniert bei Stern Akustisch wirklich bestens.
Markanteste Beispiele waren auch gestern für mich die von Schlagzeuger Michael Behm gesungenen Lieder "Die Sage" und "was bleibt".
Aber auch das aus den 80er Jahren stammende "Schnee und Erde" kommt im neuen Gewand sehr schön daher. IC Falkenberg und Michael Behm sangen dieses Stück im Duett und Frank Nicolovius begleitete sie auf dem Piano.
Natürlich durfte auch "Der Kampf um den Südpol " gestern nicht fehlen.
Die Musiker zogen auf der Bühne alle Register ihres Könnens,zauberten auf ihren Instrumenten und auch Satzgesang ist ihnen kein Fremdwort.Dazu kommt, dass sie sich für ihre Lieder auch mal beim Jazz,Funk und anderen Stilrichtungen der populären Musik bedienen.
Mit dem ins Swinggewand gehüllte "Eine Nacht" schickten uns die Musiker in die Pause.
"Ich bin frei" eröffnete den zweiten Teil des Abends. "Stundenschlag" und "Nächte" waren die nächsten Stationen.
Was Michael Lehrmann mit den 6 Saiten seiner Akustikgitarre anstellt, was er für grandiose Melodien hervorzaubert ist wirklich beeindruckend ung klingt ganz einfach herrlich.
"Schönheit" vom 1987 erschienen Album "Nächte" entwickelt sich langsam zu einem echten Ohrwurm bei mir. Ich bekomme das gute Stück kaum noch aus dem Kopf. Den regulären Konzertteil beenden die Jungs mit "Wir sind die Sonne" und irgendwie stimmt das ja auch. Denn Stern Akustisch zaubert mit ihrer Musik wirklich Frohsinn, Freude und Wärme in so manche Herzen.
Bei der ersten Zugabe nimmt IC Falkenberg auf einem Hocker Platz.Frank Nicolovius begleitet ihn auf seinem Piano bei "Taufrisch". "Mein Weg" signalisierte mir ganz deutlich, dass die Mugge gleich vorbei ist und mit "Eine Nacht" war dann wirklich Feierabend.
Die 5 strahlenden Musiker genossen den Applaus des begeisterten Publikums sichtlich.
Natürlich blieben wir anschließend noch eine ganze Weile im "Anker" um das Konzert nachwirken zu lassen und um noch nette Gespräche mit Fans und Musikern zu führen.
Auf der Heimfahrt hatte ich wieder dieses Ohrwurmproblem, dieses großartige "Schönheit ist nicht immer Phantasie,dieses Leben ist jetzt und sonst nie" ging mir einfach nicht aus dem Kopf.

Gruß Kundi
Angefügte Bilder:
S8008229.JPG
S8008242.JPG
S8008245.JPG
S8008260.JPG
S8008275.JPG
S8008278.JPG
S8008280.JPG
S8008292.JPG
S8008299.JPG
S8008300.JPG
S8008301.JPG
S8008305.JPG
S8008315.JPG
S8008320.JPG
S8008324.JPG
S8008336.JPG
S8008337.JPG
S8008341.JPG
S8008362.JPG
zuletzt bearbeitet 10.04.2009 20:21 | nach oben springen

#3

RE: STERN Akustisch 09.04.09 Leipzig

in Konzertberichte Ostrock allgemein 11.04.2009 03:00
von Mary (gelöscht)
avatar

Der "rastlose" Kundi..., zum 2. Mal bei den "akustischen Sternen"...
Danke für den Bericht. Kommt mir alles irgendwie bekannt vor...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9515 Themen und 98880 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1