#1

Monokel in Plauen am 11.4.09

in Konzertberichte Ostrock allgemein 12.04.2009 16:57
von wir 2 (gelöscht)
avatar
Gestern führte mich mein weg nach Plauen, wieder einmal zu Monokel
Als wir 20Uhr dort ankamen füllte sich das Malzhaus nur sehr langsam, aber als es dann los ging war der Keller sehr gut gefüllt.

Jetzt kommen Fotos
Angefügte Bilder:
SL271747.JPG
SL271749.JPG
SL271755.JPG
SL271764.JPG
SL271765.JPG
SL271775.JPG
SL271784.JPG
SL271785.JPG
SL271795.JPG
SL271811.JPG
SL271830.JPG
zuletzt bearbeitet 12.04.2009 17:07 | nach oben springen

#2

RE: Monokel in Plauen am 11.4.09

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.04.2009 20:10
von Kundi (gelöscht)
avatar

DANKE für die Eindrücke.
Das Malzhaus ist ja ein schöner Veranstaltungsort und MONOKEL ist sowie eine tolle Band.
Tja, man kann leider nicht bei jeder Mugge dabei sein.
Aber ich weiß schon, wann meine nächste MONOKEL-Mugge ist

LG Kundi

nach oben springen

#3

RE: Monokel in Plauen am 11.4.09

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.04.2009 20:32
von wir 2 (gelöscht)
avatar
Am Samstag machte ich mich zusammen mit einem Kumpel auf den Weg nach Plauen um mal wieder mal Monokel - Kraftblues.
20 Uhr kamen wir am Malzhaus an und es waren sehr wenige Leute da, das Wetter war wunderschön und viel saßen bestimmt noch beim Grillen, aber mit der Zeit kamen immer mehr Leute und als 21.30 Uhr Monokel auf die Bühne kamen, war die Kellerbühne sehr gut gefüllt.
Zu der Musik von Berlins heimlicher Hymne „Das ist die Berliner Luft“ kamen die Jungs durch das Publikum einmaschiert.
Los ging es dann mit "Berlin" gefolgt von "Immer noch da" Die Stimmung im Keller war von anfang an super überall tanzten oder wippten die Leute ordentlich mit.
Ich liebe diese Musik, Michael "Lefty" Linke und Bernd "Kuhle" Kühnert zaubern an den Gitarren immer knallharte Riffs, furiose Solos und spielerische Melodien
Michael "Pitti" Pflüger am Bass und Schlagzeuger Dicki Grimm machen mit ihrem präzisen und druckvollen Zusammenspiel den Sound perfekt.
Die Text erzählen nicht nur von Sonnenschein, sondern viel über gesellschaftliche Probleme. Wie bei "Engel" und "Schwein nach vorn"
"Kindertraum" war das letzte Lied in der ersten Runde, jetzt war erstmal eine kleine Pause angesagt

Dann gings mit "Nie wie Vater" auf in die 2. Runde.
Bei "Ahaha" war dann das Publikum an der Reihe und sangen Ahaha laut mit.
Mit "Boogie-Mobil" und "Bye,bye Lübben-City" sollte der Abend zuende gehen, aber das Publikum verlangte natürlich nach Zugaben und die Musiker spielten noch einige internationalen Blues-Klassiker.

Mit schönen Gesprächen liesen wir den Abend dann ausklingen.


Kundi, auf die nächste Mugge mit Monokel freu ich mich auch schon
Angefügte Bilder:
SL271744.JPG
SL271754.JPG
SL271766.JPG
SL271772.JPG
SL271786.JPG
SL271792.JPG
SL271815.JPG
SL271818.JPG
SL271833.JPG
zuletzt bearbeitet 13.04.2009 20:40 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9554 Themen und 99094 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1