#1

NeuMann, Nylonsaiten & Saitenstrümpfe,Akim Jensch 24.04.09 Leipzig

in Off-Topic 25.04.2009 10:39
von Kundi (gelöscht)
avatar
Fast hätten Lissi und icke diese Mugge wegen familiärer Verpflichtungen sausen lassen müssen. Aber nur fast.3 unterschiedliche Liedermacher spielten gestern im Szeneladen "Schlechtes Versteck Nr.32" in Leipzig.
Es spielten dort für uns gestern NeuMann, Nylonsaiten und Saitenstrümpfe und Akim Jensch.Der bärtige und kurzhaarige Typ auf den Fotos ist NeuMann. Die junge Frau ist Nadine(Nylonsaiten & Saitenstrümpfe), der große Herr mit dem Hut ist natürlich der Akim;-)
Mehr zur Mugge und zu den einzelnen Künstlern gibt es später.
Angefügte Bilder:
S8008971.JPG
S8008972.JPG
S8008976.JPG
S8008979.JPG
S8008980.JPG
S8008985.JPG
S8008991.JPG
S8008992.JPG
S8008993.JPG
S8008997.JPG
S8009004.JPG
S8009006.JPG
S8009011.JPG
S8009014.JPG
S8009019.JPG
S8009021.JPG
S8009023.JPG
S8009032.JPG
S8009033.JPG
S8009036.JPG
S8009038.JPG
S8009039.JPG
S8009040.JPG
S8009043.JPG
zuletzt bearbeitet 25.04.2009 10:59 | nach oben springen

#2

RE: NeuMann, Nylonsaiten & Saitenstrümpfe,Akim Jensch 24.04.09 Leipzig

in Off-Topic 25.04.2009 11:01
von Kundi (gelöscht)
avatar
...es geht weiter mit Fotos
Angefügte Bilder:
S8009045.JPG
S8009048.JPG
S8009054.JPG
S8009056.JPG
S8009064.JPG
S8009066.JPG
S8009074.JPG
S8009081.JPG
S8009085.JPG
S8009086.JPG
S8009089.JPG
S8009090.JPG
S8009091.JPG
S8009095.JPG
S8009109.JPG
S8009114.JPG
S8009117.JPG
S8009119.JPG
S8009125.JPG
S8009127.JPG
S8009135.JPG
S8009140.JPG
zuletzt bearbeitet 25.04.2009 11:10 | nach oben springen

#3

RE: NeuMann, Nylonsaiten & Saitenstrümpfe,Akim Jensch 24.04.09 Leipzig

in Off-Topic 25.04.2009 13:48
von Lissi (gelöscht)
avatar
Ich glaub ihr könnt Euch denken worüber ich mal wieder etwas berichten möchte, ganz klar Lissi und Kundi waren mal wieder unterwegs in Sachen Mugge…
Unser Reiseziel war gestern mal wieder Leiptsch, die Location heiß „Schlechtes Versteck“ , deshalb haben wir es wahrscheinlich auch gut gefunden…Auf dem Programm standen Nylonsaiten & Saitenstrümpfe, Akim Jensch und NeuMann.
Pünktlich waren wir da und konnten schon mal den Ort des Geschehens in Augenschein nehmen, da noch Zeit war genehmigten wir uns erstmal was Kühles im „Biergarten“. Nadine und Akim kamen dann auch kurz danach und wir hatten schon mal im Vorfeld Gelegenheit etwas zu plauschen.
Nachdem dann alle Musiker eingetrudelt waren und der Raum in Augenschein genommen wurde, war klar hier wird keine große Technik benötigt. Denn es war ein kleiner aber doch urig gemütlicher Raum. Der Soundcheck war nicht allzu lang und nachdem denn alle ihren Platz gefunden hatten gings mit NeuMann los, er wurde von ein Chris Turrak am Bass und von Jann van de Kaast auf dem Cajon begleitet. Da ich bis dahin noch nie was von ihm gehört hatte konnte ich ja gespannt sein. Ich empfand seine Musik als sehr angenehm, sie hat etwas leichtes und beschwingtes aber seine Texte sind trotzdem aussagekräftig, mir ist besonders der Song „Die besseren Zeiten“ in Erinnerung geblieben. NeuMann hat eine interessante Stimme und er kann seiner Gitarre die wunderbar passenden Klänge dazu entlocken. Ich weiß nicht so recht wie ich’s ausdrücken soll aber ich fühlte mich die ganze Zeit „umhüllt“ von seiner Musik und nicht ausgeschlossen. Für mich ist klar, bei Gelegenheit schau ich bei seiner Mugge mal wieder vorbei.
Es gab ein kurzes Päuschen um die kleine Bühne für Nylonsaiten & Saitenstrümpfe klar zu machen und um sich ein Bierchen oder eine Faßbrause zu holen,nicht für die Raucher denn die durften sowieso ihres Lasters frönen .

Ja auch die Frau mit den Saitenstrümpfen war für mich neu, jedenfalls live und ich kann sagen, klasse gemacht. Wir hatten ja mit Nadine schon vor dem Konzert und beim Soundchecken viel Spaß und auch während ihres Auftrittes konnten wir ihr sonniges Gemüt genießen. Unterstützt wurde sie von ihren beiden Kollegen, die vorher schon den NeuMann beigestanden haben. Wie soll ich Euch nun die Nylonsaiten und die Saitenstrümpfe beschreiben, gute Frage…Die Drei harmonierten bestens und hatten auch das ein oder andere Späßchen miteinander. Das sollte aber nicht die Leistung der Truppe schmälern, nein im Gegenteil so wurde man immer wieder auch zwischen den Songs gut unterhalten. Nadine singt ihre selbst geschriebenen Lieder mit einer sehr ausdrucksstarken und explosiven Stimme, die aber in keiner Weise Emotionen vermissen lässt. Mich persönlich hat ihre Leidenschaft beeindruckt mit der sie ihre Musik und ihre Gefühle rüber bringt. Passend dazu hat der Mann auf der Kiste auch eine angenehme Stimme, ich fand es rundete das ganze wirklich gut ab. Nun ja, da ja noch ein Künstler auf seinen Auftritt wartete mussten die Drei nun Platz für den Akim machen. Auch jetzt gabs ne kleine Pause für die Limo-Holer.

Über den Akim Jensch habe ich sicher schon mal irgendwo geschrieben aber man erlebt ja einen Musiker immer wieder neu. Gestern hat Akim auch Songs von seiner neuen CD „Meine Reise“ zum Besten gegeben und mit diesen Songs lässt er uns auch in sein Innerstes schauen. Er lässt uns teilhaben an seinen Stimmungen, Lebenseinstellungen und Gefühlen. Dazu passend ist sein beeindruckender leidenschaftlicher Gesang und ein exzellentes Gitarrenspiel. Natürlich spielte er diesmal speziell für Kundi "Gleicher unter Gleichen", das ist im Freundeskreis so ähnlich wie eine Hymne. Er fühlt sich überall dort zu Hause wo er seine Musik den Zuhörern nahe bringen kann und jeder der ihm zuhört ist von seiner Präsenz beeindruckt.

Akim ist nicht nur ein klasse Liedermacher, er ist auch ein ehrlicher und lieber Freund.

Es war ein schöner Abend mit drei unterschiedlichen Darbietungen, die letztendlich aber eine gelunge Mischung waren.

Als das Konzi zu Ende war gab es noch so die ein oder andere Gelegenheit mit den Akteuren ein bissel zu schwatzen. Aber gegen viertel zwei rief dann die Autobahn und wir machten uns auf nach Hause.


LG Lissi
Angefügte Bilder:
Akim und Nadine 005.jpg
Akim und Nadine 011.jpg
Akim und Nadine 012.jpg
Akim und Nadine 015.jpg
Akim und Nadine 020.jpg
Akim und Nadine 024.jpg
Akim und Nadine 029.jpg
Akim und Nadine 030.jpg
Akim und Nadine 034.jpg
Akim und Nadine 050.jpg
Akim und Nadine 052.jpg
Akim und Nadine 053.jpg
Akim und Nadine 067.jpg
Akim und Nadine 073.jpg
Akim und Nadine 076.jpg
Akim und Nadine 078.jpg
Akim und Nadine 080.jpg
Akim und Nadine 083.jpg
zuletzt bearbeitet 25.04.2009 13:59 | nach oben springen

#4

RE: NeuMann, Nylonsaiten & Saitenstrümpfe,Akim Jensch 24.04.09 Leipzig

in Off-Topic 25.04.2009 20:58
von Kundi (gelöscht)
avatar

Ich gebe jetzt auch noch meinen Senf dazu:

Irgendwie haben Lissi und ich es gestern doch hinbekommen nach Leipzig zu fahren. Aber es stand aus familiären gründen wirklich auf Messers Schneide. Leipzig zählt neuerdings ja relativ oft zu unseren Reisezielen. Doch diesmal war es für uns ein gänzlich neuer Veranstaltungsort, noch dazu mit dem seltsamen Namen „Schlechtes Versteck Nr.32“. Beim näheren Hinschauen stellte sich das Versteck aber als coole Szenekneipe in der Könneritzstraße 32 dar. Der Laden hat mehrere kleine Räume, ist extrem gemütlich und hat neben sehr lockeren, freundlichem Personal auch ab und zu Livemusik zu bieten.

Gestern spielten dort mit NeuMann, Nylonsaiten und Saitenstrümpfe und Akim Jensch gleich 3 Liedermacher beiangenehmer Wohnzimmeratmosphäre.Durch einen glücklichen Zufall fanden wir für unser Gefährt einen Parkplatz genau gegenüber der Kneipe. Das war ja fast wie ein Sechser im Lotto.So eine Autofahrt macht durstig und so gönnten wir uns erstmal jeder ein kühles Getränk.Inzwischen trafen auch nach und nach die Musiker ein und nach dem ersten Hallo ging es auch schnurstracks an den Soundcheck.Da Veranstaltungsraum und Bühne sehr klein waren, brauchte auch nicht sehr viel zusätzliche Technik aufgebaut werden.

Zuerst spielte der Leipziger Liedermacher NeuMann. Michael Neumann war mir bis gestern unbekannt, aber sein Auftritt hat mich schon überzeugt. Er spielte eigene Lieder, die von den Texten her kleine Geschichten aus dem Leben erzählen. Wie die Stimmungen im realen Leben behandeln seine Songs auch Stimmungen und Gefühle von traurig, melancholisch bis hin zu heiter und ironisch. Der Mann spielt recht virtous auf seiner Akustikgitarre und hat auch eine angenehme Gesangsstimme. Da war es kein Wunder, dass ihm die Leute aufmerksam zuhörten. Musikalisch unterstützt wurde er vom Bassisten Chris Turrak und von Jann van de Kist auf dem Cajón. Die Lieder hießen „Heute ist ihr Tag“, „Manchmal“, “Liebeslied“oder auch „Mit gefangen, mit gehangen“ und sie zeichneten sich durch nachdenkliche, klare und verständliche Texte aus.Zum Schluß gab es NeuMann, seine Stimme und seine Gitarre beim Titel „Es steht dir frei“ dann nochmal solo. Der Mann ist absolut hörenswert und deshalb werde ich ihn im Auge behalten.
Nach einer kurzen Pause kam dann Nadine Maria Schmidt, die ihr musikalisches Projekt Nylonsaiten und Saitenstrümpfe nennt.Die Tante mit der Klampfe( wie sie sich selbst manchmal witzig bezeichnet) ist mir schon vor längerer Zeit bei MySpace aufgefallen wegen ihrer gefühlvollen Musik. Bisher hatte ich sie aber noch nie live erlebt.Auch sie wurde gestern von Jann van de Kist und Chris Turrak begleitet.Nadine hat eine herzerfrischende, herzliche Art an sich und so gibt sie sich auch auf der Bühne. Urkomisch waren ihre verbalen Schlagabtäusche mit Jann van de Kirst. Die beiden haben sich locker und leicht die sprichwörtlichen Bälle zugespielt.Musikalisch besticht Nadine durch eine sehr markante und ins Ohr gehende Gesangsstimme.Sie singt und spielt mit wahrer Leidenschaft und sie läßt die Zuhörer an ihrer Gefühlswelt teilhaben. Sie kann mit ihrer Stimme Gefühle wie Verzweiflung, Sehnsucht oder Schmerz wirklich fühlbar und glaubwürdig rüberbringen.Ihre Lieder klingen auf eine wunderbare und fesselnde Art wehmütig, sehnsuchtsvoll bis melancholisch. Da macht es auch gar nichts aus, dass sie ihre Lieder in englischer Sprache singt. Wer fühlen kann und verstehen will, versteht ihre ehrlichen Botschaften auch so.Am meisten beeindruckt hat sie mich gestern mit dem Lied „Naked“.Bei „all for the cat“ bekam dann auch das Publikum etwas zu tun, mitsingen war angesagt und bereitwillig stimmten die Zuhörer in die von den Musikern vorgegebenen Zwischenrufe beim Refrain ein.Mir hat der Auftritt von Nylonsaiten und Saitenstrümpfen gestern gezeigt, dass diese Musik wirklich handgemacht, gefühlvoll, ins Ohr gehend ist und live ein absolutes Erlebnis für die Sinne ist.
Nach der Pause kam dann der Osnabrücker Liedermacher Akim Jensch.Dass ich den Akim und auch seine Musik sehr mag, ist ja kein Geheimnis.Ich genieße jeden seiner Auftritte, bei dem ich dabei bin. Jedes Konzert von ihm ist ein wenig anders, weil Akim sich vor jedem Auftritt Gedanken über die Setlist macht und sie nach seinem Gefühl auch verändert.Dieser Mann liebt, was er tut und er möchte seinem Publikum immer das Beste bieten.Dieser Hüne mit dem Hut und mit seiner Gitarre hat seiner Umwelt nicht nur mit den Mitteln der Musik viel zu sagen. Akim Jensch sind Werte wie Menschlichkeit, Solidarität und (Nächsten-)Liebe und Freundschaft unheimlich wichtig. Akim ist ständig irgendwie auf der Suche nach sich selbst und nach Menschen, die ähnlich fühlen und denken wie er. Davon handeln auch seine Lieder.Auch in Leipzig bildeten Akim Jensch und seine Gitarre wieder ein unschlagbares Duo.Auf der kleinen Bühne sang und spielte Akim wieder mit einer Leidenschaft, der man sich gar nicht entziehen kann und will.Der Liedermacher präsentierte den Zuhörern sowohl ältere Lieder wie „Hildebrands Garten“ und „Gleicher unter Gleichen“ als auch Lieder von seiner aktuellen CD „Meine Reise.Außerdem hatte er auch noch mit „Der Held“ und „…und es heißt Abschied“ zwei brandneue Lieder im Gepäck. Letzterer Titel ist sogar erst auf der Zugfahrt von Osnabrück nach Leipzig fertig geworden und ist sehr locker und humorvoll geworden.Wie ich es nicht anders erwartet habe, hat Akim Jensch auch das Publikum im „Schlechten Versteck“ in seinem Bann gezogen.
Nach dem Konzert war natürlich noch Zeit für nette Gespräche und auch für das eine oder andere Getränk.Publikum und Künstler waren sich einig, dass dieser Abend in Leipzig wirklich gelungen war.

Gruß Kundi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0