#21

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 02.08.2009 21:00
von *Kathy* | 42 Beiträge | 42 Punkte

wow.. das vid mit mike ist echt der hammer,... sein auftritt war es auch!!! ich muss dringend mal wieder zu rockhaus!!!


fotos online unter: http://www.musik-mit-sinn.de

lg, kathy


*KathyMusik*
Konzert- und Eventfotografie

http://www.musik-mit-sinn.de
nach oben springen

#22

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 02.08.2009 23:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Mitteldeutsche Zeitung liefert heute einen Bericht über das Benefizkonzert.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...d=1018348861777

Wir, die Band Hurensöhne, als Organisatoren des großen Benefizkonzerts für die Opfer von Nachterstedt, am 31.07.2009, möchten uns bei allen Beteiligten Künstlern, Helfern und Besuchern ganz herzlich bedanken. Obwohl das wir das Konzert in ca. einer Woche organisiert haben, war die Resonanz überwältigend. Mehr als 900 Karten wurden innerhalb von viereinhalb Tagen verkauft. Zusätzlich spendeten wir den Helfern und Betroffenen sowie Sponsoren ca. 300 Freikarten. Mit ca. 1200 Besuchern war die Ballhaus Arena gut besucht wenn auch lange nicht ausverkauft. Die Künstler gaben bei ihren Auftritten alles und verursachten oftmals eine Gänsehaut. Über einhundert fleißige Helfer waren notwendig damit dieses Konzert stattfinden konnte. Wir danken Euch ganz herzlich dafür!

Wir danken allen Sponsoren für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung. Ohne diese wäre eine so große Veranstaltung kaum möglich gewesen. Bis zum Schluss hofften wir auch, die Kosten für die Halle und Gema erlassen zu bekommen. Auch mussten wir noch zusätzlich Toilettenhäuschen mieten, um diesen gravierenden Mangel der Halle zu kompensieren. Eine von manchen kritisierte fehlenden Hallenbestuhlung hätte die Kosten weiter in die Höhe getrieben. Trotz dieser ungeplant hohen Kosten von über 2000,00 EUR sind wir in Lage, den Betroffenen von Nachterstedt eine Summe von über 4.000,00 EUR zu spenden. Eine genaue Aufstellung der Kosten und Einnahmen werden wir in den nächsten Tagen auf unserer Internetseite http://www.hurensoehne.com zur Einsicht veröffentlichen.

Wir hoffen, dass wir den Betroffenen und Helfern mit dem Konzert ein paar Stunden des „Vergessens“ schenken konnten und wünschen allen Nachterstedtern für die Zukunft viel Kraft und Zusammenhalt.

Enrico & Andre Schelzer von der Band Hurensöhne
als Organisatoren

nach oben springen

#23

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.08.2009 09:07
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Mike Kilian war eine Neuentdeckung für mich. Dieses Video von Petra kann ich mir gar nicht oft genug ansehen. Und in der unteren Leiste können gleich noch die anderen Clips von diesem Abend der Reihe nach angesehen werden. Das ist dann erst recht wie dabei gewesen für alle anderen und nachhaltige Erinnerung für mich.

Die ARD-Mediathek ist sehr interessant. Frank wird sich freuen, wenn er den Dienst hinter sich hat und das Video gucken kann.

Es waren sehr viele Fotografen dort, und die Medien gehören ja wohl auch zu den Sponsoren, wie die Rollplakate in der Halle vermuten lassen. Da werden wohl noch einige Berichte erscheinen. Vielleicht lösen sie ja auch noch einige Spenden aus. Würde mich nicht wundern, wenn die "Hurensöhne" Anfragen dazu bekommen.

Dass die Halle zu bezahlen ist, verwundert mich. Zum Betriebskostenpreis wäre es ja noch zu akzeptieren. Ebenso die Dixies. Ich dachte, dass sie sich unter die Sponsoren einreihen. Vielleicht verrät die angekündigte Abrechnung mehr.

In der Kürze der Vorbereitungszeit ist die Organisation gut gelungen. Verbesserungsmöglichkeiten erkennt man im Nachhinein auch bei längerer Vorbereitungszeit.
Sitzmöglichkeiten für ältere Bürger sind ganz bestimmt wichtig. Hier wären mitgebrachte Campingstühle angebracht gewesen. Jüngere saßen letztendlich auf dem Fußboden.
Die Versorgung war gut organisiert. Das Bier ging nicht aus, und Bockwurst gab es bis zuletzt. An meinem Platz an der "Theke" bekam ich das live mit. Es wurde angestanden wie immer auf solchen Events, aber innerhalb der Halle war jeder trotzdem mit den Ohren dabei, wenn die Künstler auftraten.
Im Publikum gab es sicher ein größere Anzahl, die nicht nur wegen der Musik gekommen war, sondern auch, um Leute zu treffen und eben diese Versorgung zu nutzen. Das ist legitim, denn auch sie taten mit ihrem Eintrittspreis Gutes. Vorn vor der Bühne standen die Musikinteressierten, die das Ausschankgeschehen weniger berührte. In dieser Riesenhalle stand die Tontechnik etwa in der Mitte.
Auf den Fotos von der Halle ist zu sehen, dass es eine Galerie gibt mit Sitzplätzen. Dort sind der Einlass und
die Sanitäranlagen.
Die "Beschlagnahme" der Herrentoilette am oberen Einlass war unsrer Meinung nach auch keine so gute Idee. Dadurch mussten alle Frauen immer nach oben laufen und alle Herren nach unten zu den Dixies. Dort war aber keine Waschgelegenheit, und auch Männer haben hygienische Grundbedürfnisse. In die zur Damentoilette umfunktionierten konnten sie aber nicht gehen. Wir regelten das mit stillem Wasser aus der Flasche und gossen gleichmal die Wiese ein wenig.
Gemessen am Schicksalsschlag, den die Betroffenen vom Erdrutsch in Nachterstedt erlitten, sind das alles keine schlimmen Sachen.
Deshalb ist es trotzdem eine gelungene Veranstaltung gewesen. Wir haben Respekt vor der Leistung der Organisatoren und sind froh, dabei gewesen zu sein.

Hier mal nochmal zwei Fotos vom Geschehen am Rande.


Angefügte Bilder:
Mann mit Kamera.jpg
Kamera bereit.jpg

*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#24

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.08.2009 14:58
von Bernd (gelöscht)
avatar

Zum Empfang der Sendung am Mittwoch 21:15 Uhr nur ein wichtiger Hinweis für alle Nicht-Sachsen-Anhaltiner:

Die Sendung ist nur über das digitale Fernsehen ausserhalb von Sachsen Anhalt empfangbar, oder über Satellit. Das in Sachsen ansäßige MDR strahlt einen Beitrag über Sachsen, das Thüringen einen über Thüringen aus.

Und leider Gottes werden im darauf folgenden Nachtprogramm des für alle empfangbaren MDR nur das Sachsenspiegel - extra und das Thüringen-Journal - extra wiederholt!

Hier sollten sich alle mal gegenseitig mit vorh. Receiver usw. aushelfen.

Da ich an diesem Mittwoch einen sehr schweren Tag vor mir haben werde, kann ich leider nicht versprechen, ob ich imstande sein werde, an diesem Abend meine Technik so zu beherrschen, wie ich es eigentlich üblich kann.

Programmhinweis des MDR zu dieser Sendung: http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-spezial/6567820.html

zuletzt bearbeitet 03.08.2009 15:03 | nach oben springen

#25

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 03.08.2009 21:46
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Danke, Bernd, für die Hinweise, ich werd den onlinetvrecorder programmieren und Frank wird sicher eine Aufnahme mit DVD-Recorder organisieren. Wir werden an Dich denken.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

zuletzt bearbeitet 04.08.2009 17:31 | nach oben springen

#26

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.08.2009 14:07
von Bernd (gelöscht)
avatar

Auch die SUPER-Illu-Online berichtet hier von diesem großen Ereignis in Wort und Bild.

zuletzt bearbeitet 04.08.2009 14:07 | nach oben springen

#27

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.08.2009 14:59
von Hurensöhne | 27 Beiträge | 27 Punkte

Am Donnerstag erschein noch ein gedruckter Bericht in der Super Illu.

nach oben springen

#28

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 04.08.2009 19:02
von Fränki | 4.803 Beiträge | 9569 Punkte

Ja heute möchte ich auch noch ein paar Worte zu dem großen Ereignis von dem Super-Konzert in Aschersleben berichten . Mit meiner Sonny an meiner Seite war es unbeschreiblich schön . Die Zeit vorm Konzert ging gut voran , so dass man mal sah, was da alles von Nöten ist, um so einen Abend auf die Beine zu stellen . Natürlich wurde viel am Ton gefeilt, aber schließlich sollte auch der letzte etwas verstehn. Es hörte sich schon gut an, als dieser oder jener seinen Soundchec durchführte. Vom Konzert her war ich recht gut beeindruckt. Ja, der Mike Kilian hat eine Stimmgewalt, da braucht man fast schon einen Waffenschein. Echt Spitze. Sonny hat Euch ein paar Einblicke vor der Show ( siehe Fotos ) geliefert und das ist gut so, denn Petra lieferte dazu die Show . So ist es gut, wenn man den Slogen kennt : Was bleibt sind Freunde im Leben . Und ich bin stolz, dass ich so viele Forum-Freunde gefunden habe, die meine Intressen vertreten. DANKE
Bis zum nächstenmal sage ich Aufwiedersehn Euer Frank


MEIN LEBEN IST MAL SO UND MAL SO und wenn es mal nich so lief sag ich mir NOCHMAL
zuletzt bearbeitet 05.08.2009 01:20 | nach oben springen

#29

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 05.08.2009 13:39
von depARTment production | 116 Beiträge | 116 Punkte

@all

so, die ersten Fotos "der blick hinter die kulissen" sind online, der rest vom konzert folgt heute abend!

natürlich auf...

http://www.myspace.com/depARTmentproduction

zuletzt bearbeitet 05.08.2009 13:39 | nach oben springen

#30

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 09.08.2009 12:02
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Martin, Deine Fotos konnte ich mit dem Link nicht ansehen. Irgendwas funktioniert nicht.

In der Sper-Illu ist ein kleiner Bericht über Aschersleben. Ich kann mich nur wundern.
Da werden nur Michael Hirte, Annemarie Eilfeld und IC genannt und schließlich noch die Hurensöhne. Hm?

Quelle: Super Illu nr. 33/2009 Seite 76

Angefügte Bilder:
Super Illu 33 von 2009 Seite 76.jpg

*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#31

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 09.08.2009 12:15
von Bernd (gelöscht)
avatar

Fräulein Eilfeld musste im Forum auf http://www.deutsche-mugge.de auch ne ganz schöne Watsche einstecken - von Trixi G. persönlich... Anderseits teilt sie im ebenfalls seit heut auf selber Seite veröffentlichten Monatsinterview ("Stargast" August) mächtig gegen die Medien aus...
Wie kann man sich so grioßschnäuzig aufspielen, wenn man nicht mal die kleinsten Normen des Anstandes beherrscht und z.B. backstage die anderen Musikerkolleg-Inn-en mal begrüßen würde... (Nicht -) Geschehen in Aschersleben...

nach oben springen

#32

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 09.08.2009 18:27
von Sonny | 1.752 Beiträge | 2059 Punkte

Das Interwiev hab ich gerade gelesen, den Eintrag im Forum auch, soweit ich ihn sehen konnte.

Wir waren in Aschersleben alle nicht im Backstagebereich dabei.

Ich empfand Annemarie draußen in der Halle während des Soundchecs als sehr zurückhaltend/schüchtern. Nur ganz privat, wenn sie mit Freunden mal nach draußen ging, war sie locker und lustig. Beim Auftritt am Abend überzeugte sie mit sicherer Performance. Die Darbietung ist vergleichbar mit einer Rolle in einem Film.

TrixiG ist ganz anders. Nicht schüchtern, aber bescheiden und sehr freundlich, sehr fanverbunden. Und wohl auch eine Portion erfahrener.

Manchmal ist es die Aufregung, manchmal verpasst man den rechten Moment und nachher ist es blöd mit dem Begrüßen. Vielleicht lernt sie draus und begrüßt erstmal alle Anwesenden ganz allgemein in den Raum hinein. Das kommt immer gut an und gebietet die Achtung voreinander. In der Halle sah Annemarie auch erstmal an allen vorbei und niemanden direkt an. Als wir sie ansprachen, war sie sehr freundlich.

Eigentlich schade, dass nicht gleich im Backstagebereich reiner Tisch gemacht wurde. Oder? So einfach ist das vielleicht nicht. Auch dafür ist die Gelegenheit schnell verpasst und später ist`s blöd.
Was bleibt, ist immer ein bitterer Beigeschmack.


*
Doch die Zeiten ändern sich. Ob wirs mögen oder nicht. Alles hat seine Zeit.

nach oben springen

#33

RE: 31.07.09 in Aschersleben Benefizkonzert für die Opfer von Nachterstedt

in Konzertberichte Ostrock allgemein 13.08.2009 09:49
von depARTment production | 116 Beiträge | 116 Punkte

Guten Morgen Zusammen....

es ist geschafft! Alle "verwertbaren" Fotos von Aschersleben stehen nun auf meiner Myspace Seite! ;)

http://www.myspace.com/depARTmentproduction

Viel Spass beim Anschauen und Kommentieren

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9528 Themen und 98945 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0