#1

MONO INC. und ASP im Alten Schlachthof DD

in Off-Topic 12.10.2009 23:38
von Lissi (gelöscht)
avatar

Am vergangenen Samstag(10.10.2009) war für mich natürlich wieder Konzertabend aber diesmal stand weder Ostmugge noch Liedermacher auf meiner Eintrittskarte. Ich gönnte mir einen Ausflug in die „Schwarze Szene“, Gothic/Rock/Metal war angesagt, im ALTEN SCHLACHTHOF DD.
Auch wenn ich keine so enge Bindung zu dieser Richtung und Lebenseinstellung habe, so gibt es doch einige Bands die ich sehr gerne mag, unter anderem MONO INC. und ASP .
An diesem Abend gab es eine Vorband aber leider kann ich nicht sagen wer es war, ist völlig an mir vorüber gegangen. Wichtig wurde es eh erst als MONO INC. anfingen, ich war mächtig gespannt, denn live habe ich die Band noch nicht gesehen, mir bleib immer nur die Mugge aus’m Kasten.
MONO INC. ist eine Hamburger Band, welche 1998 gegründet wurde, damals noch in anderer Besetzung. Heute setzt sich die Band aus Frontmann Martin Engler, Carl Fornia an der Gitarre, Manuel Antoni Bass und Katha Mia an den Drums zusammen. Übrigens der Bandname stammt von Monomanie ab und bedeutet in etwa - Teilwahnsinn. Musikalisch bietet sich dem Zuhörer ein emotionsgeladener Gesang zu teilweise popigen Synthie Klängen mit eingängigen Melodien von melancholisch bis düster romantisch, dazu englischsprachige Texte. Die Vier hatten ein sympathisches Auftreten und ihre Bühnenshow wurde von farbigen Scheinwerferstrahlen und Nebelschwaden gut unterstrichen. Leider war ihr Auftritt viel zu schnell vorbei aber ihren Shop als Anheizer für ASP haben sie klasse gemacht. Auf alle Fälle habe ich mir für nächstes Jahr schon mal Konzerttermine der Band notiert.
In der Pause war ich froh etwas frische Luft zu erhaschen, na ja sagen wir mal lieber andere, in der Raucherlounge war’s auf jeden fall nicht so heiß wie im Saal. Nachdem man denn mal die Sehnsucht nach einer Kippe gestillt hatte, ging’s wieder zurück in den Saal und ich kam sogar wieder durch zu meinem Platz ziemlich weit vorn. Schon als Mono INC. anfing zu spielen boten mir Leute an doch vor zu kommen damit ich besser sehen konnte( und das war nicht das erste mal für mich bei einer Gothic Mugge) , ganz ehrlich das hat man bei den meisten Konzerten anderer Musikrichtungen nicht. Da wird verbissen auf den eigenen Platz beharrt. An dieser Stelle möchte ich mal kurz ein paar andere Gedanken einwerfen…
Es ist ja für mich nicht das erste Mal das ich Begegnungen mit Leuten habe, die schwarz gekleidet und düster geschminkt sind. Was mir bei diesen Begegnungen immer besonders auffällt ist, man wird akzeptiert und toleriert auch wenn man nicht zur Szene gehört. Andersrum ist das nicht immer der Fall. Ich hatte an diesem Abend auch wieder nette Gespräche, die im nach hinein auch so einige Gedanken und Gefühle in mir auslösten. Ich fühle mich unter diesen Menschen doch immer ziemlich wohl. Na gut zurück zum Konzert…
Die Frankfurter Band ASP gibt es seit 1999, sie selbst bezeichnen ihren Musikstil als Gothic Novel Rock. Zur Band gehören vier Musiker, zum einen ASP als Sänger und Songwriter, Matze an der Gitarre und zum anderen Tossi am Bass und Himmi an den Drums. Der Spitzname des Frontmanns wurde dann auch der Bandname ASP. Kann man sich gut merken.
ASP zog mich gleich von Anfang an in seinen Bann, nicht nur wegen seinem markanten Aussehen. Musik voll Energie und Power und Texten die man sich wirklich mal anhören sollte, ich hab da so einige Songs für mich entdeckt. Im Alten Schlachthof in Dresden war eine super geniale Stimmung und Atmosphäre. Das Publikum ging von Anfang an mit und ASP brauchte nicht groß zu animieren, es wurde sowieso immer mitgesungen. Das der Meister ein bischen vom Grippevirus befallen war, war kaum zu merken er fegte über die Bühne und seine lebhaften Gestiken zogen Aufmerksamkeit gerade zu an. Ein Schmankerl die Songs mit Akustikcharakter. Natürlich gab es einige Zugaben und von mir aus hätte ASP noch ewig weiterspielen können. Vieles an diesem Abend hat mich berührt und lässt mich über manche Sachen noch einmal nachdenken. Ich habs ja nicht so mit den Namen der Songs aber einer hat sich bei mir ganz besonders eingebrannt – „Ich will brennen“.
Nach dem Konzert nahm die Band sich reichlich Zeit für Autogramme und das ein oder andere Foto. Für mich war das ein gelungener Abend…

Lissi

Angefügte Bilder:
ASP 003.jpg
ASP 008.jpg
ASP 013.jpg
ASP 014.jpg
ASP 019.jpg
ASP 020.jpg
ASP 021.jpg
ASP 034.jpg
ASP 036.jpg
ASP 045.jpg
ASP 050.jpg
ASP 059.jpg
ASP 072.jpg
ASP 075.jpg
ASP 077.jpg
ASP 082.jpg
ASP 096.jpg
asp.jpg
zuletzt bearbeitet 12.10.2009 23:51 | nach oben springen

#2

RE: MONO INC. und ASP im Alten Schlachthof DD

in Off-Topic 14.10.2009 21:33
von Kundi (gelöscht)
avatar

Das ist ein sehr stimmungsvoller und aussagekräftiger Bericht von Dir, liebe Lissi.
Wer weiß, vielleicht gucke ich mir diese dunklen Gestalten doch auch mal live an;-).Neugierig macht Deine Begeisterung schon...

LG ins Nachbarhaus von

Kundi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0