#1

Die urige Kneipe "Vorstadt" und Blues von "BassFourBluesbandDresden" am 25.09.09

in Off-Topic 14.10.2009 11:12
von Mary (gelöscht)
avatar

In den Weiten des Internet findet man sogar Menschen, die fast „nebenan“ wohnen, von denen man aber sonst vielleicht nie etwas erfahren hätte.
MySpace ist „Schuld“, dass ich am 25.09.09 wieder einmal, wie schon so oft, kaum Nachtruhe bekam.
Irgendwann wurde ich bei MySpace „Freund“ von "BassFourBluesBandDresden".
Neugierig auf Blues war ich seit einiger Zeit, eine „Heimat-Bluesband“ von nebenan musste ich einfach kennen lernen.
Ich beobachtete also die Veranstaltungsdaten von „TheFourBluesBand“ und endlich passte ein Termin, 25.09.09 „Vorstadt“ Dresden.
„Vorstadt“ ist eine kleine, urige Kneipe, etwas versteckt in der Nähe des Blauen Wunders. Da ich wieder einmal losgefahren bin, ohne mich richtig zu informieren, fand ich sie nur durch Erfragen. Inzwischen habe ich mich ausgiebig über die „Abhängoase“ „Vorstadt“ informiert und ziehe den Hut vor den jungen Betreibern. Ein Treffpunkt eher junger Menschen, deshalb wurde ich beim Eintreten vielleicht ein ganz klein wenig verwundert angesehen. Oder war es, weil ich wieder mal viel zu früh vor Ort war? Das Schlagzeug wurde gerade von Wolfgang Redlich in liebevoller Kleinarbeit zusammen „gebastelt“, Peter Drechsler, der Gitarrist war auch schon vor Ort.
Ich setzte mich in eine der „Kuschelecken“ und wollte erst einmal etwas essen. Man informierte mich, dass hier nur noch „Kleinigkeiten“ angeboten werden dürfen und schob mir bei diesen Worten einen Zettel zu, der auf dem Tisch auslag, den ich aber bisher übersehen hatte. Dort stand es schwarz auf weiß, die Stadt verlangt einen Umbau der Küche! Die Kneipe wurde von jungen Menschen äußerst liebevoll aufgebaut und sie betreiben sie mit Herz – wie sollen sie eine wirklich immense Summe für den Umbau aufbringen?! Irgendwo muss sich doch eine solche Investition auch rechnen. Ich balle innerlich eine Faust, danke ihr Stadtväter und -mütter, dass ihr unserer Jugend so hilfreich zur Seite steht, wenn sie arbeiten wollen, wenn sie sich kümmern und bestelle lächelnd – nun erst recht! – eine „Kleinigkeit“.
Hubert Sykownik, der Bassist, trifft ein, wenige Gäste sind bisher vor Ort. Ich habe Zeit mich umzusehen, entdecke viele Details, die diese Kneipe zu etwas Besonderen machen. Zahlreiche Gemälde an den Wänden lassen die Zeit nicht lang werden, ich sehe immer wieder Neues.
"TheFourBluesBand", der Name sagt es, sind 4 Musiker. Im Internet liest man über sie: „Vier gestandene Dresdner Freizeit- und Amateurmusikanten mit professionellem Anspruch - Thomas Beck voc, harp - Peter Drechsler g, back-voc - Hubert Sykownik bg - Wolfgang Redlich dr - covern auf eigenständige Art und trotzdem wieder erkennbar - Bluesrock-Klassiker von SRV, Gary Moore, Robert Johnson, Peter Green, Eric Clapton, J.J. Cale u. a.“
Als der Sänger Thomas Beck, um einiges jünger als die anderen Bandmitglieder, den Raum betrat, war die Band komplett. Doch der Beginn des Auftritts wurde zeitlich später angesetzt und ich rutschte unruhig auf meinem Sitz herum, dachte mit Grausen an den Wecker am nächsten Morgen.
Doch als die ersten Töne erklangen, waren diese Gedanken verflogen und vergessen.
Nein, ich bin nicht mehr in der Lage einzelne Titel zu nennen, die an diesem Abend gespielt wurden. Ich weiß nur eins, was hier zum Vortrag kam, klang gut, war Blues aus dem Herzen. Was tut es zur Sache, dass man sich bei einem Titel erst im 2. Anlauf einigen konnte, was man eigentlich spielte. Zeigte es doch, dass die vier herzlich miteinander umgehn, Spaß haben und Spaß verstehn. Ich hatte schon lange meine Kuschelecke verlassen, hockte vis–à–vis vor der Band am Tresen oder an einem kleinen Tischchen, fotografierte und filmte, um immer wieder festzustellen, es ist zu dunkel in der „Vorstadt“. Kuschelig ja, aber für meine Zwecke, einen kleinen Videoclip zu drehen, reichte das Licht nicht.
Draußen war es auch längst dunkel, die Kneipe inzwischen gut gefüllt, eigentlich wollte ich noch vor dem Ende nach Hause fahren, aber ich konnte mich einfach nicht losreißen. Immer, wenn die Blues Harp erklingt, komme ich mir vor wie gefesselt, ich konnte einfach nicht gehen, bestellte noch ein kühles Dunkles und lauschte weiter Set um Set, den gespielten Songs bis die Band sich verabschiedete.
Am Ende ging der Hut um, denn man spielt hier ohne Eintritt zu verlangen.
"TheFourBluesBand" spielt Blues aus Liebe zum Blues!
Danke für einen wundervollen Abend!
Und den Betreibern der "Vorstadt" wünsche ich zahlreiche Gäste, irgendwann trete auch ich noch mal durch Eure Tür. Lasst Euch nicht unterkriegen!

Hier geht’s zur Kneipe:

http://www.vorstadt-dresden.de


Hier ein Titel von "TheFourBluesBandDresden":

http://www.youtube.com/user/kunsthofgohl.../39/2UvTGCvEszo

Angefügte Bilder:
DSCF2599.jpg
DSCF2604.jpg
DSCF2620.jpg
DSCF2621.jpg
DSCF2631.jpg
DSCF2633.jpg
DSCF2649.jpg
DSCF2663.jpg
zuletzt bearbeitet 14.10.2009 11:20 | nach oben springen

#2

RE: Die urige Kneipe "Vorstadt" und Blues von "BassFourBluesbandDresden" am 25.09.09

in Off-Topic 14.10.2009 16:28
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Wenn Du so weiter durch die Dresdener Kneipen, Lokale und Hallen pilgerst, solltest Du nebenbei versuchen, einen „Blues- und Lieder-Wanderweg“ durch die Elbestadt zu erstellen. Es müssen ja nicht alle, die auf der Suche nach Lokalitäten mit kerniger Musik sind, die gleichen Dschungelpfade erkunden, die Du schon gegangen bist. Mach’s uns also leichter und nimm’ die Anregung auf.

Das „Blaue Wunder“ kennt ja so ziemlich jeder, aber wie man von dort zu beschriebener Szene-Kneipe kommt, würde sicher nicht nur mich interessieren, gelle Kundi?? Oder willst Du die „Vorsdtadt“ vor unseren gierigen Blicken und durstigen Kehlen verbergen?
Außerdem wohnt mein Sohn ganz in der Nähe, der könnte mir ja auch mal ein Bierchen mit Fettbemme ausgeben und mich alten Knacker vor dem „jungen Gemüse beschützen“, wenn zufällig so’ne geile Band in die Saiten greift.

Googeln ist zwar lustig, aber so ein „Blues- und Lieder-Wanderweg“ wäre sehr praktisch für einen älteren Mitbürger. Also mach’ mal und viel Erfolg dabei!

nach oben springen

#3

RE: Die urige Kneipe "Vorstadt" und Blues von "BassFourBluesbandDresden" am 25.09.09

in Off-Topic 14.10.2009 20:53
von Mary (gelöscht)
avatar

@HH Also der Gedanke ist ja nicht schlecht und auch nachvollziehbar, nur glaube ich nicht, dass ich ein geeigneter "Planaufsteller" für einen derartigen Wanderweg wäre... - meine Entfernungsangaben würde nie stimmen..., lach. Schlechter weist Dir Dein Navi den Weg auch nicht...*g* Dein Sohn kennt die Kneipe sicher, wenn er dort in der Nähe wohnt. Ist die einzige weit und breit, wie mir mein "Wegbeschreiber" erklärte...

nach oben springen

#4

RE: Die urige Kneipe "Vorstadt" und Blues von "The Four Blues Band Dresden" am 25.09.09

in Off-Topic 25.10.2009 20:54
von Mary (gelöscht)
avatar

Die Musik zum Clip hat mir ein Musiker der "Four Blues Band Dresden" geschickt, die Fotos sind vom Auftritt in der Kneipe "Vorstadt" vom 25.09.09.

zuletzt bearbeitet 25.10.2009 20:56 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9556 Themen und 99104 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0