#1

SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 14:38
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Dem Schwein seine Grippe HH aus EE, 11/2009

Ein Gespenst geht um in Europa und Asien
und wenn wir’s nicht killen,
dann tut es uns frasien.
Es husten die Lungen
und schwächeln die Beine,
es ist eine Grippe und kommt von’s die Schweine.

Sie sitzt in der S-Bahn, in Schulen und Ämtern,
sie sucht jede Chance
und tut sie verwendern.
Sie trifft uns auf Arbeit,
im Job, in der Pause,
sogar auf dem Klo ist das Mistvieh zu Hause.

Sie sucht viele Opfer und wird sie sich haschen,
auch wenn wir uns täglich
die Dreckpfoten waschen.
Die Grippe ist schlau,
versucht’s mit mutieren
und will uns bestimmt an der Nase rum fieren.

Doch Hilfe naht schnell, so in zwei bis drei Wochen,
dann krieg’ ich die Spritze
in den Arm rein gestochen.
So lang’ bleib’ ich hier,
in der Wohnung, im Garten,
bis dahin muss die Vire auf mich schon noch warten.

Doch bald bin ich stark und sicher immun,
dann kann mir dem Schweine
seine Grippe nüscht tun.
Dann geht’s ab in’s Leben,
hin zur menschlichen Herde,
dort gibt’s dann was neues – Allergie von’s die Pferde.



Angefügte Bilder:
IMGP0970_800_600.jpg
zuletzt bearbeitet 17.11.2009 15:45 | nach oben springen

#2

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 15:06
von Mary (gelöscht)
avatar

Ich lach mich tot...
Aber HH, auch so 'ne Spritze hat Nebenwirkungen...

Angefügte Bilder:
NEBENWIRKUNGEN DER SCHWEINEGRIPPE IMPFUNG.jpg
zuletzt bearbeitet 17.11.2009 15:07 | nach oben springen

#3

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 15:31
von Anke68 (gelöscht)
avatar

hihi
Ich hab mir die Spritze letzte Woche abgeholt und habs sehr gut vertragen. Außer dass der Arm an der Einstichstelle etwas gerötet war und etwas weh getan hat, hatte ich keinerlei Nebenwirkungen, mein jüngerer Sohn hatte ebenfalls keine Probleme, meine Mutter (herzkrank) auch nicht. Nur meine Schwester hatte etwas mehr Probleme, aber auch nur 2 Tage, dann war alles gut.

nach oben springen

#4

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 15:45
von Bernd (gelöscht)
avatar

Hartmut wieder: HERRLICH !!!
Nach den Vögeln sind nun die Schweine dran... Wann kommt die Hundegrippe ?
Mal im Ernst:
Es wird uns täglich, weil ja "nichts neues, reißerisches" , tot geschwiegen, wie viele an der "normalen Virusgrippe" sterben. Das tödliche Risiko liegt nicht höher, als bei normaler Influenza, ebenso das Impfrisiko. Wer bisher Probleme bei Impfungen hatte, kann auch diesmal Probleme bekommen (hauptsächlich Allergien, welche aber auch tödlich verlaufen können).
Gut, in meinem Falle hätte ich mir den Impfschutz auch geholt, aber der Immunologe ist für dieses Jahr strikt dagegen, da werd mich wohl dran halten müssen.... Aber bisher gilt:

zuletzt bearbeitet 17.11.2009 15:47 | nach oben springen

#5

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 15:51
von Mary (gelöscht)
avatar

Ich weiß nicht..., seltsame Briefe geistern durchs I-net...


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 17.11.2009 15:52 | nach oben springen

#6

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 16:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt wird´s ernst, heute um 19.30 Uhr haben wir "ganz in Familie" einen Termin bei unserem "Kinderarzt".
Allgemeinmediziner weigern sich fast alle, die Impfung durchzuführen.
@ Hartmut, selten so über eine Krankheit gelacht, suuuper !
LG Ingo

nach oben springen

#7

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 16:09
von Bernd (gelöscht)
avatar

Tja Mary: "Unbedenklich" ist auch ein sehr falsches Wort überhaupt in der Medizin. Das gibt es nicht. Ich habe schon bewusst geschrieben, daß das Impfrisiko nicht höher sein wird, als bei normaler Grippeschutzimpfungen.
Ein Verlauf der Virus- oder Schweinegrippe selbst kann ebenso tödlich enden.
Das Problem bei solchen Neueinführungen sind die fehlenden vollständigen Testserien. Man ist sozusagen "Laborratte der ersten Stunde". Man hat fast bei jedem medizinischen Eingriff - Impfung ist auch einer - die Wahl: Ja oder Nein. Verbunden mit dem jeweiligen Risiko bei einer Zu- oder Absage.
Ich hatte im April innerhalb weniger Sekunden Entscheidungen zu treffen, Ja oder Nein, die Risiken beider Varianten vor den Augen und knallhart aufgezählt. Zum Angst haben blieb mir keine Zeit.

zuletzt bearbeitet 17.11.2009 16:11 | nach oben springen

#8

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 17.11.2009 16:28
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Das Hoffen auf Ruhe und endlich Verschnaufen,
das könnt ihr vergessen,
schmeißt es über’n Haufen.
Wenn das hier vorüber,
und den Medien fehlt Spaß,
dann jagt man ’ne neue Sau durch’s Dorf und zum Fraß.

nach oben springen

#9

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 18.11.2009 21:09
von ApfeltraumMatti | 85 Beiträge | 92 Punkte

Folgendes fand ich gestern in meinem Postfach:
Bitte urteilt selbst, ich stelle es hier mal kommentarlos rein.

--------------------------------------------------------------------------------
Von:

Betreff: Weiterl.: W.: Fwd: Schweigepflicht über Schweinegrippe


-------Originalmeldung-------


Betreff: W.: Fwd: Schweigepflicht über Schweinegrippe


Das hatte ich auch noch nicht gewußt!!




*
*Subject: *dranbleiben!

Der in Belgien praktizierende, gegen die Impfung engagierte schwedische
Allgemeinmediziner Dr. Eric Beeth
<http://www.infobel.com/en/belgium/Beeth/...etails.aspx>
<http://www.infobel.com/en/belgium/Beeth/...etails.aspx>
hat aufgedeckt, dass der Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline GSK geheime
Verträge geschlossen hat mit den Gesundheitswesen aller Pandemrix
verimpfenden Regierungen, so vermutlich auch mit der Administration in
Deutschland, namentlich Frau Ulla Schmidt.

Nach Dr. Beeth verpflichten sich mit diesem Vertrag die zuständigen
Ministerien zum Stillschweigen über sämtliche durch den Impfstoff
verursachten gesundheitlichen Schäden und Todesfälle, vor allem was die
Wirkungen der Adjuvanzien Squalen (= Hai-Leberöl, führt ggf. zu
Fehlgeburten und Zytokinsturm) und Thiomersal (= Quecksilber, gemäß
Herstellerdeklaration hoch toxisches Nervengift), und was die zweite,
kurz vor der Impfung hinzuzumischende Impfstoffkomponente Nanopartikel
(zerstört Körpergewebe bis in den Zellkern, löst chronische, unheilbare
Entzündungsreaktionen aus), betrifft.

Über welche Machenschaften im Einzelnen geschwiegen werden soll, ist
gemäß Dr. Beeth in einer roten und einer grünen Liste genau definiert.

Die grüne Liste
<http://www.wahrheiten.org/blog/wp-conten...istGSK.jpeg>
<http://www.wahrheiten.org/blog/wp-conten...istGSK.jpeg>
ist auf Dr. Beeths Website http://www.asanat.org <http://www.asanat.org/>
<http://www.asanat.org/> veröffentlicht. Man lese und staune!

Dem einen oder anderen ist sicher aufgefallen,

* dass nach den ersten drei Tagen besorgniserregender Berichte über
die Pandemrix Impfung aus Schweden nichts mehr an die
Öffentlichkeit dringt,
* dass es trotz der Ankündigung einer zwangsweisen Durchimpfung der
gesamten Bevölkerung in Griechenland keine Berichte über deren
Vollzug und Folgeerscheinungen gibt,
* dass, nachdem ein Testpatient in Deutschland ausgepackt hat,
nichts dergleichen mehr an die Öffentlichkeit gelangt,
* dass es weder Berichte über die Zwangsimpfungen in USA und Kanada
gibt, noch Berichte über deren Folgen,
* dass es keine Berichte über die mit der Impfung einhergehende
massive Einschüchterung der Bürger durch Polizeikommandos in
Frankreich gibt
* und so weiter und so fort ...

Der Finne Teemu Valimaki bestätigt das geheime Schweigeabkommen zwischen
GSK und Regierung auch für Finnland.

Unabhängig voneinander sind sowohl in Belgien als auch in Finnland die
zwischen Regierung und Pharmaindustrie geschlossenen
Geheimhaltungsverträge mittlerweile vor Gericht anhängig.
(Quelle
<http://theflucase.com/index.php?option=c...amp;lang=de>
<http://theflucase.com/index.php?option=c...amp;lang=de>
)

Was unsere Regierung und ihre Erfüllungsgehilfen nicht müde werden,
hinsichtlich der mordsmäßigen Wirkung des Volks-Impfstoffes Pandemrix
mit haarspalterischen oder offensichtlichen Lügen abzustreiten --
beweisbare Lügen sowohl der Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, als auch
der des Dr. Stöcker und des Dr. Löwer vom Paul Ehrlich Institut liegen
in Schriftform vor -- wird gegenüber dem einzelnen Impfling kurz vor
Vollziehung am Tatort offen zugegeben.

Der Patient hat vor Erhalt der Pandemrix-Spritze dem Impfarzt eine
vorgefertigte Einwilligungserklärung
<http://www.asanat.org/Declaration_of_Fre...Consent.pdf>
<http://www.asanat.org/Declaration_of_Fre...Consent.pdf> in
zweifacher Ausfertigung zu unterzeichnen. Ihr kann in deutscher
Übersetzung u.a. folgendes entnommen werden:

Das Pandemrix Impfprogramm entspricht de facto einem Forschungsprojekt
am Menschen und erfordert daher von jedem Teilnehmer dessen freie und
informierte Zustimmung. So bescheinige ich, der Unterzeichnende, dass

* ich Kenntnis über die durch diese Impfung entstehenden Risiken
habe, wohl wissend, dass eine groß angelegte Studie während der
aktuellen H1N1-Impfkampagne in 2009 / 2010 stattfinden wird um
festzustellen, ob Pandemrix aus dem gegenwärtigen Stand der
Entwicklung keine kurz- mittel- oder langfristigen Nebenwirkungen
zeigt.
* Ich wurde darüber informiert, dass der Hersteller des Impfstoffes
rechtliche Immunität erhalten hat für den Fall des Auftretens von
Nebenwirkungen und dass ich keine Möglichkeit habe, Rechtsmittel
gegen die Firma GSK einzulegen. Ich bin auch darüber informiert,
dass im Falle von Impfschäden das Gesetz den Administrator des
Impfstoffes (also die Regierung) gegen gesetzliche und
Verwaltungsverfahren schützt.

Damit erhärtet sich ein Verdacht, dessen sich derjenige nicht erwehren
kann, welcher auch nur ein wenig die Augen und Ohren offen hält:

Es scheint, dass eine weltweit mit Horrormeldungen und gefälschten
Erkrankungszahlen propagierte "Pandemie" der psychologischen
Kriegsführung gegen das eigene Volk dient, um eine von langem Arm für
2009 / 2010 weltweit geplante Impfkampagne zu realisieren, die im
Ergebnis medienmanipulierte Angstopfer als freiwillig entrechtete
Laborratten für die Pharmaindustrie produziert.

Und es stellt sich die Frage, ob der durch eine solche Impfung in
Betracht zu ziehende Tod vor allem alter und chronisch kranker Menschen,
die unsere Regierung ja wohlweislich als Erste mit der Pandemrix-Spritze
zu beglücken wünscht, dem einen oder anderen Ministerium in
wirtschaftlicher Hinsicht gar entgegenkommt.

Schlagen da Vertragspartner in schweigsamer Übereinkunft möglicherweise
zwei Fliegen mit einer Klappe?

Die derzeitige Kampagne hat noch nicht ihren Höhepunkt erreicht. Welche
Karten werden Regierung und Pharmaindustrie noch aus dem Ärmel ziehen,
um ihr Vorhaben rigoros umzusetzen, sollte die massive Medienpropaganda
nicht zum gewünschten Ziel führen?

Nach neuesten Berichten hat nicht nur die Österreicherin Jane
Bürgermeister <http://www.theflucase.com/> <http://www.theflucase.com/>
eine über 100-seitige Strafanzeige mit stichhaltiger Beweisführung gegen
Impfstoffhersteller und die mit ihnen kooperierenden Politiker in
Österreich und USA wegen krimineller Machenschaften mit schwerer
Körperverletzung und Todesfolge eingereicht, sondern auch in Frankreich
sind mittlerweile 9 Gerichtsverfahren
<http://www.prisonplanet.com/'poisoning-attempt'-charges-filed-against-french-h1n1-campaign.html>
<http://www.prisonplanet.com/%E2%80%98poi...mpaign.html>
aus dem selben Grund anhängig.

In New York sind ebenfalls Gerichtsverfahren im Wege der Einstweiligen
Anordnung anhängig. Es bleibt nur zu hoffen, dass es im deutschen
Gesundheitswesen nicht zu New Yorker Verhältnissen
<http://cityroom.blogs.nytimes.com/2009/1...re-workers/>
<http://cityroom.blogs.nytimes.com/2009/1...re-workers/>
kommt. Auch darüber erfährt man aus unseren Medien kein Wort.

Statt unaufhörlicher Desinformation ist zur Abwechslung ein Blick in
unsere neue Gesetzgebung sehr erhellend. Da gibt es unter anderem

* das im Jahre 2000 entwickelte Infektionsschutzgesetz, welches im
echten, aber möglicherweise auch im fingierten* Pandemiefall unter
anderem unsere Grundrechte auf körperliche Unversehrtheit und
Unverletzlichkeit der Wohnung außer Kraft setzt.
* den im letzten Jahr aufgrund einer Anforderung der WHO (nanu?
Konnten die hellsehen?) entwickelten Influenzapandemieplan, der es
erlaubt, nach berechtigter und möglicherweise auch nicht
berechtigter* Ausrufung des Notstandes ganze Stadtteile
abzusperren, die Aus- und Einreise zu verbieten und so weiter.
* das Katastrophenschutzgesetz, welches den Influenzapandemieplan
legitimiert.
* den Lissabon-Vertrag, der erlaubt, einen aus demokratischem
Grundverständnis Widerstand leistenden Bürger ohne weiteres
Verfahren vom Fleck weg zu erschießen.
* Informationen über den weit fortgeschrittenen Ausbau der geheimen
Truppen und Polizeireserven in Deutschland.

Alles Zufall?

Jeder von uns verdient ein unbeschwertes und gesundes Leben. Möge er
selbst dazu beitragen und sich rechtzeitig informieren, so er Gefahr
läuft, als Schutzbefohlener seiner Regierung von selbiger verraten und
verkauft zu werden.

* Dass die Ausrufung eines Notstandes ohne die im Gesetz definierten
Voraussetzungen ganz einfach durch Eigenmacht herbeigeführt werden kann,
haben wir ja vor Kurzem durch Herrn Obama gelernt: Anfang Mai 2009
strich die WHO-Spitze unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Kriterium
"schwerer Verlauf" für die Ausrufung der Pandemiestufe 6. Erst durch
Stufe 6 war die rechtliche Voraussetzung für den Einsatz der
vorzugelassenen Pandemie-Musterimpfstoffe wie beispielsweise Pandemrix
erfüllt.

Dr. Beeth ist kein Fantasieprodukt, sondern er ist nachweislich Arzt in
Belgien
<http://www.infobel.com/en/belgium/Beeth/...etails.aspx>
<http://www.infobel.com/en/belgium/Beeth/...etails.aspx>
. Die beschriebenen Zusammenhänge ergeben ebenfalls ein logisches und
überprüfbares Bild und lassen einem -- schon vor der Impfung -- das Blut
in den Adern gefrieren.

Lassen Sie sich nicht einschüchtern und bleiben Sie ruhig, egal was die
Medien über die "Grippe" noch erlügen werden. Deren einziges Ziel ist es
-- als verlängerter Arm der Pharmaunternehmen -- Sie dazu zu bewegen,
sich endlich impfen zu lassen. Und wenn nicht freiwillig, dann eben mit
Gewalt. Wollen Sie sich das wirklich gefallen lassen?




------ End of Forwarded Message

__._,_.___
Antworten an Absender
<mailto:p.kiefer@ayurveda.nl?subject=%5BFwd:%20FW:%20dranbleiben%21%5D>
| Antworten an Group
<mailto:TuFwelt@yahoogroups.de?subject=%5BFwd:%20FW:%20dranbleiben%21%5D>
Beiträge zu diesem Thema
<http://de.groups.yahoo.com/group/TuFwelt...AMxNTk0OA-->
(1)
Letzte Aktivität:

Besuchen Sie Ihre Group
<http://de.groups.yahoo.com/group/TuFwelt...DAyOTg1OA-->
Neues Thema
<http://de.groups.yahoo.com/group/TuFwelt...DAyOTg1OA-->

Jai Guru Dev
Yahoo! Groups
<http://de.groups.yahoo.com/;_ylc=X3oDMTJ...jU4MDI5ODU4>

Wechseln zu: Nur-Text
<mailto:TuFwelt-traditional@yahoogroups.de?subject=Zustellungsformat+%C3%3Fndern:+Klassisch>,
Tageszusammenfassung
<mailto:TuFwelt-digest@yahoogroups.de?subject=E-Mail-Versand:%20Zusammenfassung>
. Abonnement kündigen
<mailto:TuFwelt-unsubscribe@yahoogroups.de?subject=Abonnement+k%FCndigen>
. Nutzungsbedingungen <http://de.docs.yahoo.com/info/utos.html>
.

__,_._,___

--
GRATIS für alle GMX-Mitglieder: Die maxdome Movie-FLAT!
Jetzt freischalten unter http://portal.gmx.net/de/go/maxdome01



Gisela Hanschen
gishanhpved at arcor.de


Drei Akkorde sind einer zuviel !!!

nach oben springen

#10

RE: SCHWEINE - GRIPPE

in Off-Topic 19.11.2009 10:21
von HH aus EE (gelöscht)
avatar

Da habe ich vielleicht was angestellt! Beim Schreiben hatte ich eigentlich nur ein wenig Spaß und Ironie im Hinterkopf und ich dachte, ich könnte das teilen. Scheint so ziemlich in die Hose gegangen zu sein. Eine tiefschürfende Gesellschaftsanalyse war eher nicht meine Absicht. Sorry. In Zukunft eher weniger.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1