#1

KEIMZEIT AKUSTIK in Fürstenwalde

in Konzertberichte Ostrock allgemein 18.03.2010 08:53
von Heike † | 84 Beiträge | 130 Punkte

Leuchte, leuchte Leuchtturm
KEIMZEIT AKUSTIK in Fürstenwalde
Kulturfabrik, 6. März 2010

Keimzeit habe ich schon vor einigen Jahren gesehen, genau am 30. August 2002 auf der Berliner Museumsinsel. Es war das Auftaktkonzert der "1000 Leute wie ich" Tour. Später dann im Dezember 2004 beim Weihnachtsfest der Rockmusik stand Keimzeit zusammen mit CITY in der Berliner Columbiahalle auf der Bühne. Ich war dabei.

Es gibt ein Lied, das heißt „Erna kommt“, allen bekannt von Lippi (Wolfgang Lippert, der übrigens seit einigen Jahren Fürstenwalder Wurzeln hat).
In der Kulturfabrik Fürstenwalde gGmbH heißt es seit drei Jahren „Norbert kommt“.

Und er kam:
am 19. Januar 2008 und am 21. Februar 2009 mit dem „Club der toten Dichter“
und dem Buschprogramm „Zweifach sind die Phantasien“.

Sehr hörens- und sehenswert, aber darüber wurde bereits an anderer Stelle berichtet. http://www.cityfanclub-grenzenlos.de/htm...ten_bands1.html

Am 06. März 2010 konnten wir Norbert Leisegang endlich wieder in unserem Haus begrüßen. Dieses Mal kam er mit „KEIMZEIT AKUSTIK“ – ein Quartett wunderbarer Musiker.

Wer die komplette Band Keimzeit erwartet hatte, wurde überrascht von vier Musikern, die sich aus Norbert Leisegang (Sänger und Gitarrist), Hartmut Leisegang (Kontrabass) und Rudi Feuerbach (E-Gitarre) als Vertreter der Band Keimzeit zusammensetzen. Die Geigerin Gabriele Kienast ergänzte das Vierergespann und spielte sich schnell in die Herzen der Zuschauer.

Die leisen, sachten Töne war ich von Keimzeit nicht gewohnt, trotzdem war ich von Anfang an begeistert. „Diese Mal“ und „Seltsamer Vogel“ vom Album „Keimzeit. Stabile Währung“ haben es mir besonders angetan. „Seltsamer Vogel“ beschreibt das Älterwerden und wurde von Norbert erstklassig gesungen. Auch Künstler sind vor dem Älterwerden nicht gefeit.

„…Das Haar im Sturm ergraut, der Goldmine beraubt.
Sähe man mich in meiner Hölle lieblos schürfen.
Seltsamer Vogel dächte man, was starrt er mich so an.
Man wird doch mal nach dem Wohlbefinden fragen dürfen…“

Der Titel „Leuchte, leuchte Leuchtturm“ war sehr passend an diesem Abend und es war wunderbar, dass dieser Song in Fürstenwalde vorgetragen wurde. Vielleicht war es Zufall, vielleicht auch Absicht? Schließlich steht auf dem Gelände der Kulturfabrik ein alter Leuchtturm, der 1909 in den Pintsch-Werken Fürstenwalde gebaut wurde und jahrzehntelang in Vierendehlgrund bei Stralsund (Richtung Hiddensee) den Schiffen in der Ostsee den Weg wies. 2007 fand er zu seinem Bestimmungsort nach Fürstenwalde zurück. Noch ein Zufall, denn schließlich fand sich das Quartett 2009 auf der Insel Hiddensee zusammen. Durch die Liebe zu Leuchttürmen schrieb Norbert das Lied „Leuchte, leuchte Leuchtturm“ und die Uraufführung dieses Songs fand am 01.01.2010 vor dem Warnemünder Leuchtturm statt. Am 09. April 2010 wird dieses Lied auf einer Single erscheinen. Wir Fürstenwalder können stolz sein, dieses Lied schon live gehört zu haben, denn es besteht doch irgendwo eine ungewollte Verbindung.

Nun „Leuchte, leuchte Leuchtturm“ in Fürstenwalde.

Mit viel Spaß, Können und Harmonie der vier Musiker wurde das Publikum schnell in ihren Bann gezogen. Lieder, geschrieben von Norbert und Rudi, wie „22“ oder „Betty Mae“, begleitet durch die „himmlischen Geigenklänge“ Gabrieles, mal melancholisch, mal sehnsüchtig und mal frech und durch den Bass von Hartmut wurden zu einem absolutem Hörerlebnis.

Die Musiker, alle passionierte Kinogänger, spielten Stücke aus Filmen, die sie lieben. So zum Beispiel Songs von Eliott Smith „Pretty ugly before“ und „That’s not love“. Hervorragend gemacht.

Rudi Feuerbach, mir bisher als Gitarrist bekannt, bewies seine Vielseitigkeit als erstklassiger Sänger und ganz besonders gefiel mir sein Song „Betty Mae“. Vielseitigkeit bewies er bereits 2008 als er gemeinsam mit CITY durch die Lande tourte und eine würdige Vertretung für Fritz war. Nach dem Konzert sagte Rudi, dass er sich auch vorstellen könne, mal für Toni als Sänger einzuspringen.

Übrigens Toni, falls Du das hier liest: „Schönen Gruß von Rudi“.

Ich möchte hier nicht auf weitere Titel des Abends eingehen, denn das ist bereits im Bericht von Susanne zu lesen. (http://www.cityfanclub-grenzenlos.de/htm...ten_bands2.html)

Nur eines soll noch gesagt sein: Es war ein wunderbarer Abend mit „KEIMZEIT AKUSTIK“. Der Applaus wollte nicht enden und die Zugaben auch nicht. Und das Publikum wurde ganz zum Schluss mit dem Titel belohnt, auf den alle schon den ganzen Abend warteten: „Kling, Klang…“ Alle sangen mit, manche sogar lauter als Norbert Leisegang. Die Stimmung im Saal war auf dem Höhepunkt angekommen und alle Zuschauer waren vollends begeistert und bedankten sich bei den Musikern mit stehenden Ovationen.

Gut gemacht, Keimzeit. Es ist manchmal nicht so leicht, die Fürstenwalder von den Stühlen zu ziehen.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob es im nächsten Jahr wieder heißt „Norbert kommt“. Und ich bin gespannt, wen er dann mitbringen wird.

Aber der Buschfunk flüstert bereits, dass KEIMZEIT AKUSTIK am 22. Januar 2011 wieder in der Fürstenwalder Kulturfabrik zu Gast sein wird.

http://www.cityfanclub-grenzenlos.de

Angefügte Bilder:
leuchtturm.jpg
vlcsnap-2010-03-13-10h02m21s139.png
vlcsnap-2010-03-13-10h07m58s175.png

Geht nicht, gibt's nicht.

25.08.1961 - .... viel zu früh von uns gegangen

zuletzt bearbeitet 18.03.2010 09:05 | nach oben springen

#2

RE: KEIMZEIT AKUSTIK in Fürstenwalde

in Konzertberichte Ostrock allgemein 18.03.2010 10:41
von Rosalie | 2.743 Beiträge | 5173 Punkte

Vielen Dank für Deinen wunderschönen Bericht,Heike!!!
Übrigens ist Rudi Feuerbach in Apolda /Thüringen aufgewachsen. Seine Mutter ist Thüringerin und der Vater Hesse (also fast so "Verhältnisse" wie bei mir, nur daß ich in Thüringen geboren und aufgewachsen bin und jetzt in Hessen wohne ;-))

zuletzt bearbeitet 18.03.2010 10:43 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 99145 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 2000 Benutzer (08.01.2015 07:34).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0